Luchs

Beiträge zum Thema Luchs

Politik

Der Luchs für Thüringen

„Vor rund 200 Jahren waren die scheuen Luchse auch in den Wäldern Thüringens zu Haus. Nach gnadenloser Verfolgung waren sie am Ende ausgerottet. Bis heute ist es für die größte europäische Katze schwer wieder Fuß zu fassen. Der Straßenverkehr und die Wilderei sind der Hauptgrund. Um die vorhandenen Luchspopulationen wieder räumlich miteinander zu verbinden bedarf es viel Einsatz. Daher muss Thüringen auf Grund seiner geografischen Lage zwischen zwei bedeutenden Waldgebieten zum Mittelpunkt für...

  • Eisenach
  • 15.10.19
  • 71× gelesen
Politik

Tierschutz auch Nachts

Auch die Tiere, die nachtaktiv in Thüringen unterwegs sind, brauchen Schutz! Ob Eulen oder Fledermäuse, sie sind gern nachts aktiv. Aber auch der Feldhamster, der Fuchs, der Igel und einige Mäusearten sind in der Dämmerung oder nachts unterwegs. Viele Frösche oder der Dachs, der Waschbär, das Wildschwein und der Luchs. Auch unterschiedliche Insekten lieben die Nacht. Der Lichtsmog der Städte z.B. stört den Biorhythmus der Tiere. Die des Menschen übrigens auch. Hier muss deutliche reduziert...

  • Eisenach
  • 09.10.19
  • 39× gelesen
Natur

Sich für den Luchs stark machen
NABU Thüringen gründet Luchsfreunde-Netzwerk

Der Luchs braucht Freunde, dessen waren sich die Mitglieder der Landesarbeitsgruppe Wolf & Luchs des NABU Thüringen bewusst und nahmen ihre alljährliche Sitzung in Vollradisroda zum Anlass, um letzten Samstag das Luchsfreunde-Netzwerk zu gründen. „Noch immer sterben Luchse im Straßenverkehr oder durch illegale Verfolgung. Wir möchten uns für das schöne Pinselohr stark machen und für mehr Interesse am Luchs als natürlichen Bestandteil unserer Heimat werben“, berichtet Silvester Tamás, einer...

  • Jena
  • 25.09.18
  • 220× gelesen
Natur
Die Europäische Wildkatze ist ein scheues Tier, sie lebt eher unebemerkt vom Menschen in Waldgebieten.
6 Bilder

Das Wildtier 2018 braucht einen besseren Schutz
Thüringen ist Wildkatzenland

Vom Aussterben ist die Europäische Wildkatze mit bis zu 500 Exemplaren  in Thüringen nicht bedroht. Doch so kleine Populationen sind immer gefährdet  Deshalb müssen die Lebensbedingungen für das scheue Tier optimiert werden; vor allem im mittleren Saaletal. Die Region gilt als Wildtierkorridor, über den der genetische Austausch funktionieren muss. „Wie elegant sie sich bewegt“, fasziniert betrachtet Silvester Tamás auf seinem Laptop ein Video. Es zeigt eine Wildkatze, die sich an einem...

  • Jena
  • 15.03.18
  • 372× gelesen
Natur
Ein Luchsnachweis im Thüringer Wald aus dem vorigen Jahr.

Erneuter Luchsnachweis
Wieder Luchs im Thüringer Wald gesichtet

Am Sonntag wurde erneut ein Luchs im Thüringer Wald gesehen. Der NABU Thüringen teilt dazu mit. „Mit dem Luchsnachweis vom 11. Februiar 2018 im Thüringer Wald bei Oberschönau verdichten sich die Hinweise darauf, dass der Luchs den Thüringer Wald nun häufiger frequentiert und auch als Lebensraum nutzt“, sagt Silvester Tamás der Koordinator des NABU-Luchsprojektes. „Bereits im Mai 2017 wurde ein Luchs zwischen Oberschönau und Zella-Mehlis beim Überqueren der Schönauer Straße nahe der...

  • Erfurt
  • 12.03.18
  • 318× gelesen
Natur
Der Luchs bei Gerstungen.

Luchsbegegnung am Grünen Band
Luchs an der Landesgrenze zu Hessen gesichtet

Selten kommt man einem wilden Luchs so nah, wie Ina Unger, eine Naturfreundin aus dem Wartburgkreis während eines Spazierganges mit ihrem Hund. Ihr sind am 8. Januar 2018 die seltenen Aufnahmen von einem gut genährten, ausgewachsenen Luchs am Grünen Band bei Gerstungen gelungen. „Ich weiß diese Beobachtung ist fast wie ein Sechser im Lotto, denn normalerweise sind Luchse Einzelgänger und eher menschenscheu“, erzählt die naturbegeisterte Frau. Der Luchs begleitete die beiden ein Stückchen...

  • Eisenach
  • 23.01.18
  • 223× gelesen
Natur
Luchs

Luchsin starb vermutlich an Knochenkrankheit

Neue Erkenntnisse zum Tod der jungen Luchsmutter im Eichsfeld: Wissenschaftler schließen nicht aus, dass die Luchsin an einer Krankheit, die zu Knochenveränderungen führt, verendet ist. Wieso die sterblichen Überreste des Tieres Anzeichen einer menschlichen Manipulation aufweisen, bleibt jedoch weiterhin unklar. Der NABU Thüringen gibt neue Erkenntnisse zum Tod der jungen Luchsmutter im Eichsfeld bekannt: Am 5. Dezember 2015 wurden bei Bockelnhagen die sterblichen Überreste eines Luchses...

  • Heiligenstadt
  • 03.05.17
  • 66× gelesen
Natur
Der Luchs schafft es noch nicht, sich dauerhaft in Thüringen niederzulassen.

Mehr Schutz für den Luchs

Der NABU Thüringen bündelt seine Aktivitäten zum Thema Luchs. Einst ausgerottet und verfolgt, kehrt der Luchs auf leisen Pfoten in den Freistaat zurück. Doch auf den Rückkehrer lauern auch in Thüringen Gefahren. So wurde Anfang Dezember letzten Jahres im Eichsfeld eine junge Luchsmutter tot aufgefunden. „Die junge Luchsin namens "F5" kam ursprünglich aus dem Harz und schaffte es erstmalig für Luchs-Nachwuchs in Thüringen zu sorgen. Sie brachte im vergangenen Jahr die erstaunliche Anzahl von...

  • Jena
  • 26.01.16
  • 151× gelesen
  •  5
Natur
Ein Luchs im 1. März in Thüringen!

Der Luchs streift auch durch Südthüringen

SüdthüringenMitarbeitern von Thüringen Forst gelang jetzt erneut ein aktueller Luchsnachweis in Südthüringen! Schon seit einigen Jahren gibt es immer wieder Hinweise auf die Anwesenheit von Luchsen in Südthüringen an der Landesgrenze zu Bayern. Nunmehr gelang es Mitarbeitern von Thüringen Forst, mit der Unterstützung eines Mitgliedes des NABU Thüringen, einen Luchs mittels Wildtierkamerafalle am 1. März 2015 zu fotografieren. In den vergangenen Wochen wurden wiederholt frische Spuren im Schnee...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 12.03.15
  • 267× gelesen
  •  2
Natur
4 Bilder

Ein Logo für den Waldgeist - Neue Informationsbroschüre zum Thema Luchs ist ab sofort für Schulen erhältlich

Gut 200 Jahre ist es her, dass die letzten wilden Luchse durch unsere Wälder schlichen und sich hier heimisch fühlten. Doch weil es sich beim Luchs um ein Raubtier handelt, wurde es von den Menschen zum Schädling erklärt und gnadenlos gejagt. „Heute hat sich die Mentalität der Menschen geändert, sie lassen es wieder zu, dass der Luchs in seinen ursprünglichen Lebensraum zurückkehrt“, erklärt Arne Willenberg, Leiter des Projektes „Ein Waldgeist kehrt zurück“. Zwischen 2000 und 2006 wurden im...

  • Heiligenstadt
  • 08.05.12
  • 396× gelesen
  •  1
Natur
37 Bilder

Auge in Auge. Tierpark Gera lockte 2011 deutlich mehr Besucher. Tierbestand weiter aufgefrischt – Auch mehr Fahrgäste bei Parkeisenbahn

Der Geraer Tierpark lockte im vergangenen Jahr deutlich mehr Besucher an. Mit fast 103.200 großen und kleinen Gästen kamen rund 7.800 mehr als im Jahr zuvor. Ein deutliches Plus verzeichnete auch die Parkeisenbahn. Nutzten sie 2010 annähernd 32.000 Gäste für eine Fahrt durch den Martinsgrund, waren es im vergangenen Jahr rund 5.000 mehr. Diese positive Bilanz konnte der Fachdienst Kultur ziehen. Damit ist der Tierpark eine der beliebtesten Freizeiteinrichtungen der Otto-Dix-Stadt. Besonders...

  • Gera
  • 06.01.12
  • 755× gelesen
  •  30
Kultur
Kibali - die wesentlich aktivere Löwen-Dame
13 Bilder

Erfurter fühlen sich wohl in Gera. Wie sich die beiden Löwen Amos und Kibali im Waldzoo eingelebt haben.

Etwas gelangweilt liegen Amos und Kibali in ihrem Gehege. Aber Tierkenner wissen, dass Löwen etwa 20 Stunden des Tages schlafen oder dösen. Gera hatte Glück. Die beiden Löwen sind keine reinrassigen Berberlöwen. Und in ihrem vorherigen Zoo in Erfurt möchte man Löwen züchten - natürlich nur reinrassige. Somit hat Erfurt jetzt genügend Platz für die Berberzucht und die Geraer bekommen wieder Löwen zu sehen. Anfang Juni im Waldzoo angekommen, haben sich beide Tiere laut Tierparkleiter Ulrich...

  • Gera
  • 29.06.11
  • 881× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.