Macht

Beiträge zum Thema Macht

Kultur

„Ja, ich werde bald sterben.“ / Spruch des Tages 21. Oktober 2019 / Club der Selerefer

„Es ist mir kalt, es ist mir kalt in dieser sehr warmen Wohnung. So fühlt es sich an, wenn man weiß, dass man bald stirbt? Ja, ich werde bald sterben. Ich werde heute sterben. Es ist so, es ist klar, es steht fest.“ Eine packende Geschichte über den Traum von Reichtum und Wohlstand, Manipulation und Verschwörung, der traurigen und schmerzhaften Realität und dem wahren Charakter der Menschen. Dantse Dantse aus: „Der Club der Selerefer. ruhmreich leben – jung sterben: DER...

  • Erfurt
  • 21.10.19
  • 40× gelesen
Ratgeber

Spruch des Tages 07. August 19: "Die Macht der Sexualität"
„Achtung Energieraub! Negative Sexualpartner stehlen deine positive Energie“

Überlege dir gut, mit wem du Sex haben willst! Ob Mann oder Frau, wir sind energetische Körper und während des Geschlechtsverkehrs kommt es zur Vermischung der Energie der Partner. Jeder Sex-Akt ist ein Austausch von Energie, jede sexuelle Handlung lässt den Energiepegel ansteigen oder sinken. Daher ist eine sexuelle Beziehung nicht nur eine rein psychologische oder physiologische, mechanische Handlung. Es ist vielmehr eine energetische Handlung. Wenn wir eine intime Beziehung mit...

  • 07.08.19
  • 178× gelesen
Ratgeber

Spruch des Tages 06. August 19: "Die Macht der Sexualität"
„Die Energie aus dem Sex gibt Macht – Beispielfall Epstein“

Es hat große Schlagzeilen gemacht: US-MILLIARDÄR WEGEN SEXHANDELS IN U-HAFT US-MILLIARDÄR, FREUND VON VIELEN ( EX)-PRÄSIDENTEN, WEGEN SEX MIT MINDERJÄHRIGEN IN HAFT WUSSTEN DONAL TRUMP UND BILL CLINTON VON DEM SKANDAL? Als Len´ssi in seinem Buch über die Verbindung von Sex, Macht und Energie über den Fall Jeffrey Epstein schrieb, ahnte er noch nicht, dass einige Monaten später der Milliardär und Freund von einflussreichen Persönlichkeiten wie Trump, Clinton und Prinz Andrew...

  • 06.08.19
  • 146× gelesen
Ratgeber

Spruch des Tages 05. August 19: "Die Macht der Sexualität"
"„Sex – mehr als ein Mittel zur Fortpflanzung und Lust Wie und warum Sexualität eine Quelle der Macht und Energie sein kann“

Die meisten Menschen sehen in der Sexualität und in den Geschlechtsteilen nur ein Instrument der Fortpflanzung und der Lust. Doch diese Funktionen der Sexualität sind nur ein kleiner Teil dessen, was die Sexualität ist und kann. In der Sexualität liegt die zentrale Energie des Lebens und somit liegt in ihr die Macht. Je nach Art und Form des Sexes kann man bestimmte Dimensionen erreichen, die zu massiver Kraft und Power (Macht) führen können. Sex und Macht, oder besser gesagt Macht und...

  • 05.08.19
  • 193× gelesen
Ratgeber

Spruch des Tages 11. Juni 19
Kontrolle und Macht

Kontrolle und Macht abgeben, um glücklich zu leben! Lass dich lenken; lass los und das Glücklichsein gehört dir. Macht übergeben erleichtert, befreit und führt dazu, dass du die Macht behältst. Ab jetzt wird alles von alleine und immer zu deinen Gunsten geschehen. Du findest deine Lebensaufgabe nur, wenn du die Kontrolle abgibst. Ja, wenn man seine Lebensaufgabe findet und das tut, was zu einem passt, läuft alles wie geschmiert. Aber dafür muss man bereit sein loszulassen. Bereit sein,...

  • Erfurt
  • 11.06.19
  • 133× gelesen
Politik
Neues Schlagwort "Deal"

POLITIK
Sind "Deal´s" sinnvoll?

Begriffserklärung: Ein Deal ist ein Abkommen bzw. Versprechen, das man untereinander geschlossen hat und an den sich beide Seiten halten müssen. Aber in der Politik (Deutschland/EU) sollte man nicht mit dem Begriff "Deal" arbeiten, da diesem englichen Begriff " immer ein "schmutziger Beigeschmack" anhängt (Mafia u.ä. - Abkommen außerhalb des Rechts). Stattdessen sollte man in der POLITIK mit rechtlich sauberen einklagbaren Verträgen arbeiten, an welche Politiker im Rahmen des Völkerrechts...

  • Erfurt
  • 13.05.18
  • 73× gelesen
  •  4
Politik

„0,1 Prozent – Das Imperium der Milliardäre“
Was ist der Staat?

Fragen wir Nietzsche . Was ist der Staat? So hat er darauf eine passende Antwort: „Irgendwo giebt es noch Völker und Heerden, doch nicht bei uns, meine Brüder: da giebt es Staaten. Staat? Was ist das? Wohlan! Jetzt thut mir die Ohren auf, denn jetzt sage ich euch mein Wort vom Tode der Völker. Staat heisst das kälteste aller kalten Ungeheuer. Kalt lügt es auch; und diese Lüge kriecht aus seinem Munde: »Ich, der Staat, bin das Volk.« Lüge ist’s! Schaffende waren es, die schufen die Völker...

  • Gera
  • 10.01.18
  • 124× gelesen
  •  2
Kultur

Über Reiche zu schreiben ist eigentlich ein Tabu

Chrystia Freeland liefert mit Ihren Buch "Die Superreichern" eine starke Analyse. Mit Geld haben die Reichen auf den Finanzmärkten unglaublich viel Geld gemacht, weil die Regulierungen fehlten. Globale Unternehmen konnten sie gründen, ohne nennenswerte Steuern bezahlen zu müssen. Für sie ist es der amerikanische Traum denn sie glauben tatsächlich sie hätten die Milliarden selber verdient. „Wenn du es selbst geschafft hast, du hast dein Vermögen nicht geerbt, bist aus eigener Kraft...

  • Gera
  • 15.09.13
  • 259× gelesen
  •  7
Leute
Schirmmeisterin Annelies Pennewitz eröffnet im Kulturstadtjahr 1999 in ihren Geschäftsräumen in der Weimarer Innenstadt ein Schirmmuseum.
 Foto: Simone Schulter
3 Bilder

Fischgräten sorgten einst für Stabilität

Ist man heutzutage unterwegs, hofft man, sie in der Tasche lassen zu dürfen: Die Funktion von Schirmen hat sich reduziert auf den Regenschutz. Zumeist sind sie klein und handlich, aus Massenproduktionen stammend, weil gerade die Schirme gern vergessen werden. Das war nicht immer so. In früheren Zeiten waren Schirme ein Statussymbol. Sie demonstrierten Macht, Würde und Wohlstand. Noch heute ziert ein Schirm das Wappen des Papstes. In der klassischen Goethezeit gehörte der Schirm zum...

  • Weimar
  • 06.07.11
  • 693× gelesen
Kultur
Jens Adomat, Analytik Jena AG, Sebastian Irmer-Stooff, Zeiss-Gymnasium, Vorstandsvorsitzender Rolf-Ferdinand Schmalbrock, Abbe-Stiftung, Erik Scheller, Angergym., Darius Mannich, Christl. Gymnasium und die langjährige Jenaplanschulleiterin Gisela John.

Schüler an die Macht

Eine Schulstiftung schön und gut, sagt der Kollege. Aber da wären doch bitteschön auch noch Lehrer und Direktoren an den Schulen, und an denen sei ja wohl kein Vorbeikommen. Aus der Bahn wirft Laura Weber und ihre jugendlichen Kuratoriumsmitglieder dieser kleine provokante Einwurf beim Pressegespräch nicht. Die Resonanz bei den Schulleitern sei gut. Schon beim Sänger Herbert Grönemeyer sei schließlich nachzuhören, dass die Welt in Kinderhände gehört. Und überhaupt: „Wir gehen einfach offen...

  • Jena
  • 06.01.11
  • 838× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.