Malerin

Beiträge zum Thema Malerin

Kultur
Die Erfurter Künstlerin Jana Rabisch mit einem ihrer großformatigen Bilder, von ­denen jedes einem Monat gewidmet ist.

Alles Sternschnuppe?
Jana Rabischs zauberhafte Bilder erzählen ein ganzes Jahr

Die neue Ausstellung der Erfurter Künstlerin Jana Rabisch heißt "Alles Sternschnuppe?" und stellt ein Jahr im Zeichen der Poesie: "In mir ist ganz viel Fantasie“, gesteht Jana ­Rabisch. Meist verwandelt die Erfurter Künstlerin ihr überbordendes Inneres in gemalte Bilder voller Fabelwesen in traumwandlerischen, durchaus symbolhaften Welten. Ihr ­aktuelles Werk reicht sogar für ein ganzes Jahr. „Alles Sternschnuppe? – Ein Jahr im Zeichen der Poesie“ sind die zwölf großformatigen Bilder...

  • Erfurt
  • 01.02.19
  • 175× gelesen
Kultur
Ida Malte Ploumis
5 Bilder

Sensible Fern- und Nahsicht
Die Ausstellung „Neue Pastelle“ von Ida Malte Ploumis

Ida Malte Ploumis, die seit vielen Jahren in Weimar lebende Künstlerin, hat ihr persönliches Ausdrucksmittel gefunden: Pastellkreide. Sie selbst sagt darüber: „Ich kann diese Stifte und das Papier überall mit hinnehmen und dann malen, was ich will. Das gibt mir eine große Freiheit und macht es mir möglich, praktisch überall, wo ich bin, kreativ tätig zu sein.“ Pastellmalerei ist ja eine Technik, bei der Farb-Pigmente auf einen Malgrund aufgetragen werden. Sie haften da nicht besonders gut...

  • Weimar
  • 18.11.18
  • 155× gelesen
Kultur
Bitte schön intensiv: Katrin Hölzer mag es in ihren Bildern  farbenprächtig, vor allem Meer und Seen und die Sonnenuntergänge dort liebt sie zu malen. Jetzt hat die vielseitige Hobby-Künstlerin auch Sumi-e für sich entdeckt, eine japanische Tuschmalerei, bei der die Kunst eher im Weglassen und Reduzieren besteht.
2 Bilder

Katrin Hölzer - Malerin mit und ohne Bremse

Die Erfurterin Katrin Hölzer malt leidenschaftlich gern - in Farbe und auch mal ganz reduziert und zeigt ihre Bilder bald im egapark. "Sich selbst zu bremsen ist nicht so einfach." Das glaubt ihr jeder unbesehen. Katrin Hölzer ist eine Frau voller Leben. Ein Wirbelwind, der mit seinem zum mit-Fröhlichsein einladenden Lachen und nicht enden wollender Energie alles um sie herum mit sich reißt. Einhalt zu gebieten fällt da schwer. Zum Glück ist es selbst auferlegte Zurückhaltung, die sie...

  • Erfurt
  • 01.03.17
  • 340× gelesen
Kultur
Ines Aust malt ihre Bilder nicht einfach nur, sie gibt ihnen sogar Struktur, trägt dicke Farbschichten auf.

Wenn sich Farbe und Struktur treffen

Im Sonnenstrudel: Ines Aust gestaltet unter dem Motto "Farbe trifft Struktur" ungewöhnliche Bilder. Gelb ist nicht einfach gelb. Bei ihr nicht, da ist es sonnenstrudelgelb. Auch das Rot scheint feurig zu lodern, man meint beinahe die Wärme des Farbtons auf der Haut zu spüren. Und in das Meerblau gleich daneben möchte der Betracher am liebsten eintauchen. Ist da nicht so ein Rauschen? Ines Aust mag es intensiv, voller leuchtender Farben. So bringt sie ihre Bilder zum Leben. "Farben sind für...

  • Erfurt
  • 14.12.16
  • 204× gelesen
Leute
8 Bilder

Die Mehrfach-Kreative aus Stedten am Ettersberg

Petra Göpfardt ist eine malende Friseurmeisterin, die in ihrem Haarstudio in Stedten am Ettersberg ein kleines Friseurmuseum betreibt "Friseure haben viele Haare, aber noch mehr verrückte Einfälle." Mark Twain Petra Göpfardt (54) ist am Kopf anderer und an ihrer Staffelei kreativ. Da die malende Friseurmeisterin aus Stedten am Ettersberg ihren Beruf stets als Hobby angesehen hat, übt sie eben zwei schöpferische Lieblingsbeschäftigungen aus. Dabei haben die zwei Begabungen...

  • Weimar
  • 19.01.16
  • 240× gelesen
  •  1
Leute
Farbenfroh und zukunftsorientiert: Naturpädagogin, Malerin, Fotografin, Texterin ein Name – Susen Reuter.
6 Bilder

"Ich bin gerne Optimist"

Durchbrechen und erwachen: Der Frühling beflügelt die Kreativität und hat für Susen Reuter etwas Beschwingtes Den Ausspruch von Paul Cézanne "Kunst ist eine Harmonie, die parallel zur Natur verläuft" hat auch Susen Reuter (36) aus Weimar mehrfach verinnerlicht. So hat der Frühling für das Multitalent etwas Beschwingtes, Strahlendes, Freudiges... Das drückt sie so aus: "Ich bin gerne Optimist." Frühling steht für "neues Leben, frisches Grün, leuchtende Blüten an Sträuchern und auf Wiesen...

  • Weimar
  • 08.04.14
  • 430× gelesen
  •  3
Kultur
Viel Filigranarbeit: Monika Gunkel kann mehrere Wochen an einem Werk arbeiten und findet immer wieder etwas, das noch verbessert werden kann. Auf dem Foto ist sie bei der Arbeit am Porträt von Ludwig von Bayern, dem "Märchenkönig", zu sehen.
8 Bilder

Fast fotorealistisch - Will mit viel Filigranarbeit beinahe lebensechte Ölbilder erschaffen: Monika Gunkel aus Kirchworbis

Bereits im Alter von zehn Jahren begann Monika Gunkel, geb. Wiesner, bewusst mit dem Malen. Die Neigung und das Talent dazu hat sie wohl von ihrem Vater geerbt, der sich ebenfalls der Malerei widmete. Als seine Tochter allerdings ein Kunststudium ins Auge fasste, bevorzugte er einen konservativeren Karriereweg. So erlernte Monika Gunkel in Brandenburg schließlich den Beruf einer Maschinenbauzeichnerin. Später, mit dem Umzug von der Ostsee ins Eichsfeld, kam noch eine Ausbildung als...

  • Heiligenstadt
  • 28.05.13
  • 482× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.