Alles zum Thema Mein Glück im Alltag

Beiträge zum Thema Mein Glück im Alltag

Leute

Mein Glück im Alltag - jederzeit einen himmlischen Freund zu haben

In meinem Alltag mit 4 Kindern gab und gibt es täglich große und kleine Herausforderungen. Wie gut ist da mein "himmlischer Ratgeber"! Seit 14 Jahren bin ich Christ, d. h. ich habe eine intensive persönliche Beziehung zu Gott, zu Jesus Christus. Er ist mein bester Freund. Täglich nehme ich mir Zeit, um mit ihm zu reden (alles, was mich freut, bedrückt oder frustriert), von ihm zu hören, in der Bibel zu lesen. Jesus ist immer auf meiner Seite! Das gibt mir immer wieder Kraft...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 03.07.12
  • 156× gelesen
  •  2
Leute

Mein Glück im Alltag: Im Erdbeerfeld

Simone Luckner, 37, Angestellte, Volkmannsdorf bei Schleiz: „Mein Glück im Alltag finde ich in diesen Tagen tatsächlich auf dem Erdbeerfeld! Hier gibt es derzeit eine reichliche Ernte, man kann pflücken, soviel man will und ein Korb ist ganz schnell voll. So frisch wie hier, direkt vom Feld, kriegt man die leckeren Beeren sonst nirgendwo. Und ganz nebenbei kann ich mich an der frischen Luft bei Pflücken vom oftmals stressigen Alltag und von meinem Job entspannen.“

  • Zeulenroda-Triebes
  • 02.07.12
  • 315× gelesen
Leute
Nadja Kallmeier, 25 Jahre und 1,63 m klein, hat 86 Paar Schuhe. Ihre höchsten sind 15 cm. Schuhe kaufen, ausführen und auch pflegen ist ihr größtes Glück im Alltag.

Mein Glück im Alltag: "Ich steh' auf Highheels"

Heute: Nadja Kallmeyer (25 und 1,63 klein), Kosmetikerin aus Nordhausen "Schuhe sind mein (fast) größtes Glück. Ich liebe es, sie zu kaufen und zu tragen. Das ist für mich Freude, Genuss und Entspannung zugleich. Egal, welche Trends angesagt sind, Schuhe passen immer. Da spielt es keine Rolle, ob man dünn oder dick ist. Ich habe 86 Paar und stehe total auf Highheels. Je höher sie sind, desto besser. Meine Lieblinge sind die bunten, ausgefallenen. Meine höchsten sind 15 Zentimeter hoch. Das...

  • Nordhausen
  • 02.07.12
  • 800× gelesen
  •  1
Leute
Inge Kupfer genießt den wunderschönen Park und füttert die Entenfamilie auf dem Teich.

Mein Glück im Alltag: Enten füttern im Park…

Heute: Inge Kupfer, 69 Jahre, Rentnerin aus Bad Köstritz „Diese Ausflüge in den wunderschönen Bad Köstritzer Park bereiten mir viel Freude. Vor allem das Beobachten der Tiere – egal ob das Damwild im Gehege oder die Enten auf den Teichen.“ Bei passendem Wetter ist Inge Kupfer täglich dort unterwegs. „Damit ich mal rauskomme“, resümiert die Bewohnerin des Pflegeheimes „Pflege mit Herz“, das gleich neben dem Park gelegen ist. Sie freut sich über jede neue Entdeckung, die sie macht. Die Enten...

  • Gera
  • 29.06.12
  • 321× gelesen
Leute
Steve Kindervater trainiert für den härtesten Feuerwehrkampf der Welt. Foto: Lorenz
4 Bilder

Mein Glück im Alltag: Feuerkämpfer

Steve Kindervater, 32 Jahre, Gießereiarbeiter aus Niedersachswerfen: "Als Firefighter („Feuerkämpfer“) kann ich mich super vom Berufsalltag herunterfahren. Dieser außergewöhnliche Sport ist, verbunden mit meiner Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Niedersachswerfen, meine große Leidenschaft. In Feuerwehrschutzkleidung und schwerem Atemschutz (30 Kilo) nach einem 350-Meter-Sprint über den Alexanderplatz 770 Stufen bis ins 39. Stockwerk des Berliner „Park-Inn“-Hotels zu stürmen ist...

  • Nordhausen
  • 27.06.12
  • 233× gelesen
Leute

Mein Glück im Alltag: Kleine, blühende Oase

Ursula Böber aus Apolda, 70 Jahre, Rentnerin: Unser Garten ist mein Lieblingsplatz. Fast den gesamten Sommer verbringe ich mit meinem Mann hier. Der Garten ist ein idealer Ort für Erholung und Entspannung. Klar macht das auch Arbeit. Die ist bei uns strikt geteilt. Ich kümmere mich um die Blumen, mein Mann um das Gemüse, den Rasen und die groben Arbeiten. Aber einerseits muss man sich ja auch bewegen. Und anderseits wird man für die Arbeit, wenn es blüht und grünt, ja auch belohnt – auch...

  • Apolda
  • 27.06.12
  • 303× gelesen
  •  10
Leute
Schraubt auch gerne: Renato Pietsch bei Arbeiten am Kompressor seines  DDR-Lkws vom Typ IFA W50, mit dem er wieder eine große Tour gehen will.
2 Bilder

„Mein Glück im Alltag“ - Fotografieren und schrauben

„Mein Glück im Alltag“ heißt die neue Serie im Allgemeinen Anzeiger. Wir zeigen, wo und wie Menschen im Eichsfeld abschalten können, sich abreagieren, entspannen oder genießen. Heute: Renato Pietsch, 45, Kraftfahrer aus Worbis „Ich habe sehr vielgestaltige Hobbys, bei denen ich mich vom Alltag entspannen kann. Momentan ist das vor allem das Fotografieren, speziell die Panoramafotografie. Ich pirsche mit der Kamera oft durch den Wald und mache Fotos von ganz kleinen Tieren, zum Beispiel von...

  • Heiligenstadt
  • 26.06.12
  • 424× gelesen
Leute
5 Bilder

Mein Glück im Alltag: An der „Schießbude“

Martin „Richie“ Risch, 23, Installateur und Schlagzeuger, Greiz: „Mein Glück im Alltag finde ich definitiv hinter meiner ‚Schießbude’! Am Schlagzeug kann ich mich so richtig austoben. Am liebsten im Proberaum meiner Bands in der Alten Paperfabrik. Schon als kleines Kind habe ich auf allem herum getrommelt, was Krach machte. Mit 13 habe ich dann für fünf Jahre die Musikschule besucht und Schlagzeug gelernt. Seit 2006 bin ich Schlagzeuger der Band ‚Wasting Time’ und seit vorigem Jahr sitze ich...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 26.06.12
  • 388× gelesen
Leute
Hindrik Boersma arbeitet als Parktikant im Zoo Erfurt.

Serie: Mein Glück im Alltag

Hindrik Boersma (20), Praktikant aus den Niederlanden im Zoo Erfurt: "Ich kann hier miterleben, wie Gänsegeier ihre Jungen aufziehen - erstmals im Zoo Erfurt. Ab und an sieht man ein weißes Köpfchen aus dem Nest schauen. Es kommt sehr selten vor, dass diese Tiere in Gefangenschaft brüten. Im Bild ist ein Elternvogel zu sehen."

  • Erfurt
  • 22.06.12
  • 141× gelesen
Leute

Glück im Alltag: Mit Eric an der Saale

Marcel Hofmann, 32, Bestattungsunternehmer, Schaderthal: ”In meinem Beruf habe ich viel mit Stille und Nachdenklichkeit zu tun. Nach einer bewegenden Beerdigung oder nach Trauergesprächen gehe ich hinaus in die Natur. Mein treuester Begleiter ist dabei mein Hund Eric. Dann laufen wir entlang der Saale oder gehen zur jagdlichen Hege ins Revier. Dann kann ich auch vom Alltagsgeschäft gedanklich loslassen.”

  • Saalfeld
  • 21.06.12
  • 359× gelesen
Sport
21 Bilder

Wackelige Angelegenheit dieses Slackline - mein Glück im Alltag

Beatrice Muncke aus Gera, 23 Jahre, Studentin Mein Glück im Alltag ist nur fünf Zentimeter breit, aber dafür 15 Meter lang: Slackline. Ich hatte das im Urlaub mal gesehen. Das möchte ich auch mal ausprobieren, war mein erster Gedanke. Und wie der Zufall es will, bekam ich ein Slackline-Set zum Geburtstag. Bereits der Aufbau - zumindest beim ersten Mal - war eine aufregende Sache: Ob das auch alles hält? Und dann ging’s los. Die ersten Schritte waren ziemlich wackelig. Es ist schon...

  • Gera
  • 20.06.12
  • 485× gelesen
  •  19
Leute
Gabi Werthmann und Norbert Herbst aus Erfurt

Glück und Lebensfreude

”Mein Glück im Alltag” heißt die neue Serie im Allgemeinen Anzeiger. Wir zeigen, wo und wie Menschen in Gotha und Umgebung abschalten können, sich abreagieren, entspannen oder genießen. Heute: Gabi Werthmann und Norbert Herbst aus Erfurt: ”Beruflich stark eingebunden, brauchen wir einen Ausgleich um immer wieder zu uns zu finden. Es müssen aber nicht immer die großen Dinge sein, um vom Alltagsstress abzuschalten. So suchen wir die Besinnlichkeit und Entspannung der Natur. Gern und...

  • Gotha
  • 20.06.12
  • 260× gelesen
Leute

Wo finden Sie Ihr Glück im Alltag?

Vorruheständler Werner Woitschek (61) aus Sömmerda sagt: "Mein Glück im Alltag ist mein Garten. Er ist vor ­allem mein Ruheplätzchen, meine kleine Oase. Außerdem habe ich hier jede Menge Beschäftigung, ich kümmere mich gern um die ganzen Pflanzen. Ach ja, und Wirtschaftsleiter im Gartenverein bin ich auch noch. Den Garten hatte früher schon mein Vater, jetzt wirke ich hier. Inzwischen bin ich täglich hier, natürlich immer mit dem Fahrrad.“ Mein Glück im Alltag“ heißt die neue Serie im...

  • Sömmerda
  • 15.06.12
  • 168× gelesen
Leute

Glück im Alltag: Der Entertainer

Hendrik Püschel, 39 Jahre, Entertainer, Rudolstadt: „Vor und nach den Auftritten genieße ich es, einmal für ein paar Minuten abzuschalten, die Seele baumeln zu lassen. Dies kann auf einer Bank im Grünen oder in einer stillen Ecke hinter Bühne sein. Es ist für mich dann die sprichwörtliche Ruhe vor oder nach dem Sturm…“

  • Saalfeld
  • 15.06.12
  • 383× gelesen
Leute

Glück im Alltag

"Wir machen gerade eine Pause während unserer Radtour durchs Gothaer Land. Wir sind glücklich, wenn wir uns an einem so schönen Tag wie diesem in unserer Heimat zu Fuß oder auf den Rad bewegen können. Viel Bewegung in der Natur ist für uns das Größte. Ich wandere aus Leidenschaft und gehöre seit Jahren dem SV Putzmunter 50 plus 1996 e.V. an. Christel bevorzugt lieber das Rad und die Spaziergänge mit ihren Hunden. Kennengelernt haben wir uns vor Jahren in einem Fitnessstudio, in dem wir uns...

  • Gotha
  • 15.06.12
  • 200× gelesen
Leute
Hiiilfe, hoffentlich hält das Seil!
7 Bilder

Making of zur Kletterwand "Mein Glück im Alltag". Oder: Wie gefährlich ist der Job des Journalisten?

In einem Interview ist es das Ziel, Informationen oder Sachverhalte möglichst authentisch zu ermitteln. Wie man das macht, ist egal. Üblich ist es allerdings, auf Pressekonferenzen zu gehen oder dem Gesprächspartner gegenüber zu sitzen. Wie entstehen solche Fotos? http://www.meinanzeiger.de/gera/sport/christian-wittig-m113849,17720.html Stewe hat sich am letzten Wochenende für euch in die Kletterwand gehängt. Und ich habe einfach seinen zweiten Fotoapparat geschnappt und meine Chance...

  • Gera
  • 14.06.12
  • 397× gelesen
  •  9
Leute
Alex W.

Mein Glück im Alltag: Sozialpsychiatrie

Als ich in der Mittwochsausgabe von der Rubrik „Mein Glück im Alltag“ las, musste ich an meine Klienten denken. In dieser neuen Serie des Allgemeinen Anzeigers geht es um Menschen, die mitteilen, wie sie abschalten können, sich abreagieren, entspannen oder genießen. Ich arbeite mit Menschen, die auf Grund ihrer Erkrankung oft ins schlechte Licht gerückt werden. „Psychisch Kranke. Das sind doch die: zu faul zum Arbeiten, suizidgefährdet, potentielle Gewaltverbrecher“ Mit solchen Vorurteilen...

  • Gotha
  • 14.06.12
  • 364× gelesen
  •  10
Sport
Christian Wittig
16 Bilder

Mein Glück im Alltag: Klettern mit Köpfchen

Christian Wittig, 33 Jahre, Techniker aus Gera: "Klettern ist für mich der Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag. Es ist ein wunderbarer Sport, den Kopf frei zu bekommen. Und beim Klettern trifft man sich mit Freunden - schließlich ist es kein Sport, bei dem man allein unterwegs ist. Mindestens eine zweite Person ist für die Sicherung verantwortlich. Wenn die Zeit für größere Touren beispielsweise zu einer Kletterhalle oder nach Döbritz bei Pößneck oder ins Erzgebirge nicht reicht, besteige...

  • Gera
  • 13.06.12
  • 570× gelesen
  •  9