Alle Museen unserer beliebten Serie auf einer Karte

Alles zum Thema Mein Museum

Beiträge zum Thema Mein Museum

Kultur
Blick über den Wassergraben zur Burg, rechts das Rentamt.
36 Bilder

Mein Museum: Wasserburg Kapellendorf
Kemenate mit Schätzen

Wasserburg Kapellendorf mit Mittelalterflair, Geschichte, Mythen, spukenden Geistern und Burgmuseum seit 1950 empfohlen von Kuratorin und Schlossverwalterin Marie Linz. Was gibt‘s Musehenswertes? In Kapellendorf, zwischen Weimar und Jena, ­befindet sich eine der am besten erhaltenen und größten Wasserburgen Thüringens. Am Wassergraben entlang können Besucher das über zwei Hektar große Areal umrunden. Das Burgmuseum gibt Einblicke in die Geschichte der Anlage vom 12. Jahrhundert bis...

  • Weimar
  • 13.02.19
  • 151× gelesen
Vereine
Willkommen in der guten Stube! Doch zum Platznehmen ist keine Zeit. Es gibt in dem 1802 erbauten und zum Museum umgestalteten Gehöft noch viel mehr zu entdecken.
27 Bilder

Serie: Mein Museum
Dorfmuseum Dachwig erzählt Geschichte des Ortes und vom Leben auf dem Land

Wie wäre es mal mit einer Zeitreise ins dörfliche Leben? Einen Besuch im Dorfmuseum Dachwig empfiehlt Gerd Petratschek, der stellvertretende Vorsitzende des Heimat- und Museumsvereins Dachwig: Was gibt‘s Musehenswertes? Unser Museum zeigt in 16 Ausstellungsräumen das dörfliche Leben in Dachwig, etwa vom 17. Jahrhundert an. Elsbeth und Hermann Martin wohnten einst in dem Vierseitenhof und haben mit viel Liebe und Dachkenntnis Exponate dazu zusammengetragen. Von der guten Stube über die...

  • Erfurt
  • 06.02.19
  • 49× gelesen
  •  1
Kultur
Ein besonderes „Exponat“ stellt die „Schwan-Apotheke“ aus Berka (Werra) aus der Zeit um 1760 dar.
12 Bilder

Serie: Mein Museum
Die Residenz des Herzogs - Ein Schloss mitten in der Stadt

Bereits seit 1931 nutzt das Thüringer Museum Eisenach das Stadtschloss, um seine Sammlungen auszustellen. Der Tipp kommt von Dr. Annika Johannsen, Abteilungsleiterin der Museen für die Stadt Eisenach. Was gibt‘s Musehenswertes? Das Eisenacher Stadtschloss wurde ab 1741/1742 errichtet. Ernst August I., Herzog von Sachsen-Weimar und von Sachsen-Eisenach, hatte das ehemalige Residenzschloss südlich der Georgenkirche abreißen lassen und mit dem Stadtschloss eine neue ­Residenz geschaffen. Sie...

  • Eisenach
  • 23.01.19
  • 43× gelesen
Ratgeber

Der praktische Führer durch die Museumslandschaft Thüringens
MEIN MUSEUM

"Mein Museum" – bekannt als Serie im Allgemeinen Anzeiger und auf meinAnzeiger.de – lädt auch als Buch auf eine Reise durch die Museumslandschaft Thüringens ein. Die Informationen in dem reich bebilderten Band stammen allesamt aus erster Hand. Dafür waren die Redakteure des Allgemeinen Anzeigers im Land unterwegs, haben Museumsleiter, Vereine und passionierte Sammler befragt. Denn wer könnte besser über die musealen Schätze erzählen als die Experten selbst? Ob es um Thüringens Geschichte, seine...

  • Erfurt
  • 21.01.19
  • 15× gelesen
Kultur
Die Predigerkirche ist eine Einrichtung des Thüringer Museums Eisenach und beherbergt die Sammlung mittelalterlicher Kunst des Museums. Darüber hinaus sind hier wechselnde Sonderausstellungen zu sehen.
12 Bilder

Serie: Mein Museum
Heilige und ihre Legenden in der Eisenacher Predigerkirche

Die ehemalige Predigerkirche in Eisenach zeigt seit 1899 eine beeindruckende Sammlung mittelalterliche Kunst. Der Tipp kommt von Dr. Annika Johannsen, Abteilungsleiterin der Museen für die Stadt Eisenach. Was gibt‘s Musehenswertes? Die ehemalige Predigerkirche beherbergt eine Sammlung mittelalterlicher Kunst. Ihren Grundstock bilden 15 Holzplastiken, die Großherzog Carl Alexander 1899 zur Gründung des Thüringer Museums Eisenach stiftete. Durch zahlreiche Ankäufe, Schenkungen und Leihgaben...

  • Eisenach
  • 16.01.19
  • 47× gelesen
Kultur
Die Büste von Richard Wagner in der mehr als 5000 Bänden umfassenden Bibliothek soll in Originalgröße angefertigt worden sein.
16 Bilder

Serie: Mein Museum
Kleine Zeitreise - nicht nur für Wagner- oder Reuter-Anhänger

Die Eisenacher ­Reuter-Wagner-Villa ist ein ­Gedenkort für zwei große Persönlichkeiten. Dr. Annika Johannsen, Abteilungsleiterin der Museen für die Stadt Eisenach, führt durch das Museum. Was gibt‘s Musehenswertes? Die Reuter-Wagner-Villa am Fuße der Wartburg beherbergt das älteste Museum Eisenachs. Es ist ein besonderer Gedenkort für zwei große Persönlichkeiten. Fritz Reuter, der Erbauer der Villa, war ­einer der bekanntesten Schriftsteller seiner Zeit. Er ist heute nicht mehr so präsent,...

  • Eisenach
  • 18.12.18
  • 41× gelesen
Kultur
Ein roter Faden unter der Decke führt entlang der wichtigsten Stationen der deutschen Sozialdemokratie.
12 Bilder

Serie: Mein Museum
Gerechtigkeit und Solidarität: In Eisenach auf den Spuren der Sozialdemokratie

In Eisenach ist die Wiege der ­ältesten demokra­tischen Partei Deutschlands, der SPD. Karin Richardt, Geschäftsführerin August-Bebel-Gesellschaft e.V., führt durch die die Gedenkstätte „Goldener Löwe“ in Eisenach. Was gibt‘s Musehenswertes? Die Gedenkstätte „Goldener Löwe“ in Eisenach ist einer der wichtigsten Orte sozialdemokratischer Geschichte. Hier wurde am 7. August 1869 unter Führung von August Bebel und Wilhelm Liebknecht der erste deutsche Arbeiterkongress eröffnet. Einen Tag später...

  • Eisenach
  • 27.09.18
  • 71× gelesen
Ratgeber
Das Lutherhaus Eisenach mit neuem Eingangsgebäude.
7 Bilder

Serie: Mein Museum
Einmal wie Luther in Eisenach die Bibel übersetzen

Im Lutherhaus Eisenach stößt der Besucher nicht nur auf den Reformator, sondern auch auf Cranach und Bach. Durchs Museum führt Dr. Jochen Birkenmeier, Wissenschaftlicher Leiter und Kurator der Stiftung Lutherhaus Eisenach. Was gibt es „Musehenswertes“? Das Lutherhaus Eisenach ist eines der ältesten und schönsten Fachwerkhäuser in Thüringen und einer der bedeutendsten Erinnerungsorte der Reformation in Europa. Die mehrfach preisgekrönte Dauerausstellung „Luther und die Bibel“ im Innern...

  • Eisenach
  • 11.09.18
  • 57× gelesen
Ratgeber
Das Schloss Molsdorf
15 Bilder

Serie: Mein Museum
Bei Graf Gotter & Co. im Schloss Molsdorf

Das Museum im Schloss Molsdorf erzählt von einer prächtigen Zeit und bietet auch Raum für moderne Kunst, Spekulationen und Träumereien. Empfohlen von Prof. Dr. Kai Uwe Schierz, Direktor Kunstmuseen Erfurt:  Was gibt's Musehenswertes? Die Hauptattraktion ist das Rokokoschloss mit seinem engen Bezug zum Garten. Die Prunkräume im Schloss - wie Bankettsaal, Marmorsaal, Damenkabinett, Konversationszimmer oder auch das geheime Kabinett - sind immer einen Besuch wert, auch wenn sie, seit...

  • Erfurt
  • 07.08.18
  • 212× gelesen
Ratgeber
6 Bilder

Der Ratgeber mit Tipps und Infos zur Museumslandschaft Thüringens
"Mein Museum" auch als Buch

Die AA-Serie „Mein Museum“ mit Informationen und Tipps aus erster Hand gibt es nun druckfrisch als Buch. Von Helke Floeckner Aufregend und turbulent, kunterbunt und rasant mit seinen überbordenden Nachrichten und Entwicklungen – so ist jeder Tag. Doch das Heute funktioniert nicht ohne das Gestern. Ein Blick zurück kann genauso faszinierend sein. Wie wunderbar, dass es dafür Museen gibt. Stätten, die das Gestern mit dem Heute verschmelzen lassen. Thüringen ist ein vergleichsweise...

  • Erfurt
  • 26.07.18
  • 560× gelesen
Kultur
Schon von außen ein Hingucker: Das Angermuseum in Erfurt.
9 Bilder

Serie: Mein Museum
Angermuseum Erfurt: Ein Haus voller Kunst

Das Angermuseum Erfurt zeigt Sammlungen von Malerei, Skulpturen, Grafik und Kunsthandwerk vom Mittelalter zur Gegenwart und hat sogar weltweit Einmaliges zu bieten. Empfohlen von Thomas von Taschitzki, Kurator der Gemälde- und Skulpturensammlung Was gibt's Musehenswertes? Wir zeigen Kunst und Kunsthandwerk vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Dazu gehören Gemälde, Grafik, Skulpturen und Altäre, im kunsthandwerklichen Bereich Möbel und Interieurs sowie kostbare Objekte aus Glas, Keramik...

  • Erfurt
  • 24.07.18
  • 300× gelesen
Kultur
Sebastian Fischer ist Bergwerk- und Museumsführer am "Schwarzen Crux".
7 Bilder

Serie: Mein Museum
Bergbaumuseum mit Tiefgang am "Schwarzen Crux"

Sebastian Fischer liebt die Welt Untertage und führt die Besucher am "Schwarzen Crux" bei Suhl/Vesser gerne durch das Bergbaumuseum und das Besucherbergwerk - das älteste Eisenerzbergwerk in Thüringen. Was gibt‘s Musehenswertes? Bereits beim Eintritt in das Museum wird das Gefühl vermittelt, sich unter Tage zu befinden – mit schmalen, dunklen Gängen, ganz ohne Tageslicht. Einzig im Schein von Lichtspots sind Ausrüstungen der Bergleute zu sehen, wie Geleucht (Lampen), Gezäh (Werkzeuge),...

  • Ilmenau
  • 13.06.18
  • 111× gelesen
Kultur
Das Entdecken der alten Gemäuer ist für Schüler ein Abenteuer.
7 Bilder

Serie: Mein Museum
Ein Spaziergang über die Mühlhäuser Stadtmauer

Die historische Wehranlage in Mühlhausen gehört zu den ältesten nichtrömischen Mauern. Steffi Maass, Museumspädagogin der Mühlhäuser Museen, stellt sie uns vor. Was gibt es „Musehenswertes“? Nur wenige Städte in Deutschland besitzen eine fast komplett erhaltene Stadtmauer. Die ehemalige freie Reichsstadt Mühlhausen gehört dazu. Die 800 Jahre alte Mauer ist sogar eine der ältesten nichtrömischen Mauern. Mit ihren fast nahezu intakten knapp 2,8 Kilometern Länge umschließt sie das...

  • Mühlhausen
  • 12.06.18
  • 193× gelesen
Kultur
Das Kunsthaus Meyenburg: Die 1907 in Formen des Jugendstils und Historismus erbaute Villa gehört zu den städtischen Museen in Nordhausen.
10 Bilder

Serie: Mein Museum
Eine Villa voller Kunst

Wechselnde Ausstellungen versprechen stets neue Entdeckungen im Nordhäuser Kunsthaus Meyenburg. Eine Empfehlung von Susanne Hinsching. Was gibt‘s Musehenswertes? Schon die Jugendstilvilla an sich ist ein Schmuckstück. 1907 erbaut und seit 1927 als städtisches Museum genutzt, wurde das Haus 2002 aufwendig restau­riert und umgestaltet. Seitdem widmet es sich ausschließlich der Kunst. Es beherbergt die etwa 5000 Werke umfassende städtische Kunstsammlung sowie die ­„Ilsetraut Glock-Grabe...

  • Nordhausen
  • 30.05.18
  • 88× gelesen
Kultur
Dieses Schriftstück belegt, dass Veit Bach 1619 in Wechmar gestorben ist und begraben wurde.
18 Bilder

Serie: Mein Museum
Der Beginn aller Bachs liegt in Wechmar

Mit dem Bäcker und Müller Veit Bach  hat in Wechmar die weltbekannteste Musikerfamilie ihren Ursprung. Dr. Hans Hochberg, Vorsitzender des Fördervereins Bach-Stammhaus Wechmar e.V., lädt zum Rundgang ein. Was gibt’s Musehenswertes? Im Mittelpunkt steht bei uns Veit Bach, der älteste Vorfahre der weltberühmten Musikerfamilie. Der gläubige Lutheraner musste im 16. Jahrhundert aus religiösen Gründen flüchten und war damit einer der ersten Asylanten in Wechmar. Hier arbeitete er als Bäcker und...

  • Gotha
  • 03.05.18
  • 118× gelesen
Kultur
32 Bilder

Serie: Mein Museum - Das Thüringer Kloßmuseum Heichelheim
Alles Thüringer Kloß und mehr

In Heichelheim können Besucher auch erkunden, was das Thüringer Kloßmuseum mit Manfred Krug und Wolfgang von Goethe verbindet. Was gibt‘s Musehenswertes? Unser Museum im Obergeschoss zeigt die Geschichte der Kloßherstellung, den Weg der Kartoffel zum Kloß und historische Gerätschaften im Wandel der Zeit. Woran führt kein Weg vorbei? Natürlich am begehbaren Kloß mit riesigen Semmelwürfeln. ­Darin haben bis zu zehn Personen Platz, die sich einen Film über die Kloß- und Pufferproduktion...

  • Erfurt
  • 24.04.18
  • 827× gelesen
Kultur
Im Atomkriegsfall wäre im Bunker das Überleben für 130 Personen für sechs bis acht Tage gesichert gewesen. Genutzt wurde die Bunkeranlage zu DDR-Zeiten nur aller vier Jahre für eine 14-tägige Übung für den eventuellen Ernstfall.
15 Bilder

Serie Mein Museum
Zeitreise in die DDR-Unterwelt

"Wenn die große Stahltür ins Schloss fällt, beginnt der lebendige Geschichts­unterricht im ehemligen Führungsbunker der Bezirkseinsatzleitung Suhl", sagt Jörg Hartwich, Bunkermuseum Frauenwald. Unterhaltsam und mit viel Wissenswertem führt der Kurator die Gäste durch das Museum.  Was gibt‘s Musehenswertes? Der unterirdische Gebäudekomplex mitten im Thüringer Wald wurde in der Zeit des Kalten Krieges unter Regie des Ministeriums für Staats­sicherheit errichtet – geplant als...

  • Ilmenau
  • 03.04.18
  • 286× gelesen
Kultur
Das Brautpaar zeigt, wie die Vermählung ausgesehen haben könnte.
24 Bilder

Serie: Mein Museum
Uralte Pergamente und ein 28-Kilo-Schatz in der Alten Synagoge Erfurt

Die Alte Synagoge ist Baudenkmal, zeigt den Erfurter Schatz und thematisiert die Hebräischen Handschriften. Der Tipp kommt von Julia Roos, Museumspädagogin Kulturdirektion Geschichtsmuseen. Was gibt es „Musehenswertes“? Die Alte Synagoge ist mit ihren ältesten Bauteilen aus dem 11. Jahrhundert die älteste, bis zum Dach erhaltene Synagoge in Mitteleuropa. Hier ist 2009 ein außergewöhnliches Museum entstanden und ein Ort geschaffen worden, an dem mittelalterliche Sachzeugnisse der jüdischen...

  • Erfurt
  • 14.03.18
  • 133× gelesen
Kultur
Ein Stuhlrahmen ganz aus Geweihstangen ist etwas Besonderes und für die Besucher immer wieder ein begehrtes Fotomotiv. Probesitzen ist sogar erwünscht.
8 Bilder

Serie Mein Museum
Wilderer und Fallensteller hatten eigene Regeln

Es gibt in Deutschland nur ein Museum, dass sich ausschließlich dem Thema Wilderei widmet. Das Wilderer-Museum befindet sich in Schmiedefeld am Rennsteig, mitten im Thüringer Wald. "Dieses Museum zeigte eine große Bandbreite und ist nicht nur für Waidmänner von Interesse", sagt Inhaber Karl Rieger.  Was gibt‘s Musehenswertes? Das Museum präsentiert Heimatgeschichte aus unseren Wäldern am Rennsteig. Es informiert über Fallensteller, Wilderer und Naturfrevler und zeigt ihr Handwerkszeug vom...

  • Ilmenau
  • 22.02.18
  • 87× gelesen
Kultur
Die Ultradur- Röntgenröhre ist die größte in Gehlberg gefertigte Röhre.
8 Bilder

Serie Mein Museum
Glasprodukte aus Gehlberg erlangten einst Weltruhm

Die erste industriell gefertigte Röntgenröhre kam aus Thüringen, aus dem kleinen Bergdorf Gehlberg. Ein technisch interessierter Glasmeister machte den Ort weltberühmt. Daran erinnert noch heute ein Museum, betrieben vom  Verein Gehlberger Glastradition. Vereinsvorsitzende Martina Schulz empfiehlt dieses Museum. Was gibt‘s Musehenswertes? Der Museumspark zeigt eine große Vielfalt: Das Glasmusem gibt einen Einblick in die 350-jährige Geschichte der Gehlberger Glastradition. Die Heimatstube...

  • Arnstadt
  • 06.02.18
  • 121× gelesen
Ratgeber
Puppen und nicht wirklich kuschelige Teddybären - wem kommen diese Spielsachen bekannt vor?
28 Bilder

Mein Museum - Museum der DDR-Produkte
DDR-Alltag von A bis Z

Wisst ihr noch, wie's damals war..? Gisela Bruchner betreibt seit 20 Jahren ihr privates "Museum der DDR-Produkte" und hat dafür fleißig Tausende Exponate zusammengetragen. Die Rentnerin hat das Museum im September 1998 gegründet und betreibt es seitdem. Es ist ihr eine Herzensangelegenheit, in die sie viel Zeit und Energie steckt, sämtliche Unkosten trägt sie allein. Was gibt es Musehenswertes? Zu sehen gibt es auf zwei Etagen in mehreren Räumen DDR-Produkte, die den Alltag ausgemacht...

  • Erfurt
  • 04.02.18
  • 1.293× gelesen
Kultur
Das Zitat „Stets gern für Sie ­beschäftigt“ stammt aus einem ­Geschäftsbrief an die Zentral-Bauleitung der Waffen-SS und Polizei, Auschwitz / Ost-Oberschlesien.
12 Bilder

Serie: Mein Museum
Alltag und Verbrechen irritierend verbunden am Erinnerungsort Topf & Söhne

Die historische Stätte Topf & Söhne in Erfurt erinnert an den Holocaust und die Ofenbauer von Auschwitz. Die Empfehlung kommt von Dr. Annegret Schüle, Oberkuratorin Neuere und Zeitgeschichte und stellvertretende Direktorin der Geschichtsmuseen. Was gibt es „Musehenswertes“? Der Erinnerungsort Topf & Söhne ist die einzige historische Stätte in Europa, an dem die Mittäterschaft der privaten Wirtschaft am Massenmord in den nationalsozialistischen Konzentrations- und...

  • Erfurt
  • 25.01.18
  • 131× gelesen
Kultur
Ein Ausschnitt aus Werner Tübkes Monumentalgemälde.
10 Bilder

Serie: Mein Museum
1700 Quadratmeter Malerei im Panorama Museum

Auf dem Schlachtberg in Bad Frankenhausen zieht Werner Tübkes Rundgemälde Besucher magisch in den Bann. Eine Empfehlung von Silke Krage. Was gibt‘s Musehenswertes? Im Zentrum ­unseres Kunstmuseums steht das monumentale Rundbild „Frühbürgerliche ­Revolution in Deutschland“ von Werner Tübke. Mit 14 Metern Höhe und 123 Metern Umfang zählt es zu den größten Gemälden der neueren Kunstgeschichte. Nicht nur das Ausmaß, auch die Fülle und geschichtliche Authentizität des Dargestellten faszinieren....

  • Sondershausen
  • 18.01.18
  • 155× gelesen
Kultur
Blick in den prunkvoll ausgestatteten Großen Festsaal von Schloss Heidecksburg.
7 Bilder

Serie Mein Museum
Zeitreise in die Welt des Barock

"Das prachtvollste Thüringer Barockschloss, die Heidecksburg, befindet sich in Rudolstadt. Die Fest- und Wohnräume der Fürsten haben ihren einstigen Charme bis heute nicht verloren", erklärt Jeanette ­Lauterbach, wissenschaftlicheMitarbeiterin, Heidecksburg Rudolstadt.  Was gibt‘s Musehenswertes? Die Heidecksburg ist das prachtvollste Thüringer Barockschloss aus dem 18. Jahrhundert – das ehemalige Residenzschloss der Fürsten von Schwarzburg-­Rudolstadt. Zu sehen sind heute noch die...

  • Saalfeld
  • 09.01.18
  • 325× gelesen