Alles zum Thema Mindestlohn

Beiträge zum Thema Mindestlohn

Politik
"Zeitarbeit kein Instrument, um Dauerbeschäftigung zu erreichen"

Ohne Zeitarbeit wäre die Welt besser und gerechter!!!

Heute hier, in drei Monatendort und ein halbes Jahr später wieder woanders: Zeitarbeiter wechseln ständig den Arbeitsort. Sie werden eingesetzt, wo Not am Mann ist und trotzdem werden sie unter Durchschnitt bezahlt. Der Ruf der Zeitarbeitsfirmen ist schlecht, sie brauchen deshalb immer Personal.   In den vergangenen 20 Jahren ist der Anteil der Leiharbeitnehmer an allenErwerbstätigen stark gestiegen. Während im Jahr 1991 weniger als ein halbes Prozent aller Erwerbstätigen in der...

  • Erfurt
  • 26.07.17
  • 789× gelesen
  •  3
Ratgeber

Jobcenter prüft Einhaltung des Mindestlohnes

Hintergrund: Ausgehend von den Koalitionsverhandlungen zwischen CDU/CSU und SPD, die die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns zum Gegenstand hatten, wurde mit dem Mindestlohngesetz, welches zum 01.01.2015 in Kraft trat, eine angemessene Lohnuntergrenze für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in ganz Deutschland geschaffen. Dieser gesetzliche Mindestlohn wurde zum 01.01. 2017 von 8,50 Euro auf 8,84 Euro brutto je Zeitstunde erhöht. Der Mindestlohn ist der Betrag, den ein Arbeitgeber –...

  • Mühlhausen
  • 10.01.17
  • 36× gelesen
Kultur
Domplatz mit Riesenrad: Familie Oscar Bruch jr. stellt das Wahrzeichen des Erfurter Oktoberfestes. Zum zweiten Mal nach 2014 ist das Schausteller-Unternehmen mit seinem "Wheel of Vision"hier zu Gast. Das Riesenrad in Erfurt überragt das Münchner sogar um fünf Meter. Das Erfurter Oktoberfest geht noch bis zum 9. Oktober.
12 Bilder

Münzen oder Scheine: Das Thüringer Rummel-Barometer zum Oktoberfest in Erfurt

Wieso Schausteller in die Portemonnaies der Volksfestbesucher schauen können und woher der Optimismus im Berufsstand stammt – Dirk Kirchner und Michael Bang klären auf Mit dem Eisenacher ­Sommergewinn starten die Thüringer Schau­steller in ihre ­Saison.In Deutschland soll laut Deutscher Schaustellerbund die Zahl der Volksfeste in den vergangenen zehn Jahren um 25 Prozent geschrumpft sein. ­Momentan werden noch etwa 10 000 Volksfeste ausgerichtet. Grund genug, sich in Thüringen umzuhören....

  • Erfurt
  • 15.07.16
  • 895× gelesen
  •  17
Politik

Bilder sagen mehr als tausend Worte

In der Karikatur zum Mindestlohn, TLZ, 16. Februar 2016 sagte der Unternehmer den islamistischen Arbeitern im christlichen Abendland: ,,Ich werde Sie bezahlen, wie in ihrer Heimat üblich. Das soll gegen Heimweh helfen“. Somit wird deutlich, dass die neuen arbeitswilligen Migranten, mit Segnung von Politik und Wirtschaft zum Konkurrenzkampf auf dem Arbeitsmarkt gegen die Einheimischen missbraucht werden sollen. Jetzt sind die Flüchtlinge im Land und damit ein riesiges Reservoir an...

  • Weimar
  • 19.02.16
  • 62× gelesen
Vereine
Dirk Schneider leitet das "Café und Hotel Rasenmühle" in Jena.

Arbeit und Mindestlohn für Behinderte: Kein Problem beim Querwege-Verein in Jena

Drei Fragen an Dirk Schneider, Leiter des „Hotel & Café Rasenmühle“ zum Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember: Warum beschäftigen Sie Menschen mit Handicap? Bei unserem Trägerverein gehört Integration zum Konzept. In unseren Hotel und Café wollen wir zeigen, dass auch Menschen mit Behinderung ganz normale Mitarbeiter sein können. Schaffen Sie das? Ja. Aber natürlich muss man die Aufgabenstellung für den jeweiligen Menschen individuell anpassen. Nicht jeder kann und will alles...

  • Jena
  • 03.12.15
  • 201× gelesen
Leute
Andre Fritsche holt neue Handtücher für die Hotelzimmer.
2 Bilder

Im Leben angekommen: Andre Fritsche hat trotz Handicap beim QuerWege-Verein Jena Arbeit gefunden

Arbeit ist ein Menschenrecht. Eine sinnvolle Beschäftigung zu finden gestaltet sich aber vor allem für Menschen mit Behinderung schwierig. Gut dass es Arbeitgeber wie den QuerWege-Verein in Jena gibt. Hier ist Inklusion eine Selbstverständlichkeit, ebenso der Mindestlohn. Andre Fritsche spricht mit Bedacht, sucht erst nach Worten. Hat er sie gefunden, drückt er sich gewählt aus. „Ich bin bei manchen Sachen langsam“, schätzt er selbst ein. Mit der Merkfähigkeit habe er Schwierigkeiten....

  • Jena
  • 03.12.15
  • 327× gelesen
Ratgeber

Mindestlohn im Jobcenter!?

PRESSEMITTEILUNG Nr. 07/2015 – 02.07.2015 Seit Beginn des Jahres gibt es den sogenannten Mindestlohn. Bis auf einige Ausnahmen regelt das neue Gesetz, dass ein Arbeitgeber seinen Angestellten je Stunde mindestens 8,50 Euro zahlen muss. Die im Jobcenter eingehenden Einkommensnachweise werden u.a. auch dahingehend geprüft, ob der Mindestlohn gezahlt wurde. Hierzu ist erforderlich, dass neben dem Verdienst auch die Arbeitsstunden vom Arbeitgeber bescheinigt werden. Ergeben sich...

  • Mühlhausen
  • 02.07.15
  • 82× gelesen
Politik

Annette Lehmann mit Schülern im Gespräch

Am 20. April 2015 standen ab 11 Uhr zwei Stunden Sozialkunde auf dem Stundenplan der Landtagsabgeordneten Annette Lehmann. Sie folgte dabei einer Einladung der Schülerinnen und Schülern der beiden 9. Klassen der Novalis-Regelschule in Bad Tennstedt. Beide Klassen waren im Februar zu Besuch im Thüringer Landtag und wollten nun mit der CDU-Abgeordneten ihres Wahlkreises über ihre Eindrücke sprechen. Darüber hinaus nutzten sie die Möglichkeit Fragen zu den verschiedensten Lebensbereichen zu...

  • Mühlhausen
  • 22.04.15
  • 134× gelesen
Politik
Mit vollen Tüten auf Geras ehemaliger Einkaufsmeile. Sie trägt den Namen „Sorge“. Derzeit nicht ohne Grund.

Keine Patentrezepte für Thüringer Handel

Ein gut ausgewähltes Sortiment, eine hübsche Ladengestaltung und freundliches Personal – fertig ist der Verkaufserfolg. „Ganz so einfach ist es nicht", wirft Knud Bernsen ein. Er ist Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Thüringen und wüsste auch gern die richtigen Zutaten für die perfekte Geschäftsidee im Einzelhandel. Schon zählt er im Geiste die Euro-Scheine, die man damit verdienen könnte. Doch schnell lässt er es bleiben: „Erfolg im Einzelhandel muss hart erarbeitet werden“, weiß...

  • Erfurt
  • 17.05.14
  • 421× gelesen
Politik
Personalberater Matthias S. Freund

Jobexperte Freund: "Politisch gesehen eine Schande"

Interview mit Matthias S. Freund, Personalberater mit Niederlassungen in Erfurt und Shanghai Thüringer Unternehmer klagen, dass es immer schwieriger wird, offene Stellen qualifiziert zu besetzen. Gleichzeitig sind im Freistaat 7,8 Prozent der Menschen arbeitslos. Sind diese Menschen denn alle unqualifiziert? Nein, diese Menschen sind nicht alle unqualifiziert. Doch 7,8 Prozent Arbeitslosigkeit sagen nichts darüber aus, wie sich die Arbeitslosigkeit berufsfeldbezogen und regional verteilt....

  • Erfurt
  • 06.09.13
  • 796× gelesen
  •  1
Politik

Störfaktor Mensch - Ein Plädoyer für die Menschlichkeit

In was für einer Welt leben wir eigentlich? In der viele Menschen vom Staat leben, weil sie keine Lust haben zu arbeiten? Nicht unbedingt. Es gibt viele Gründe dafür nicht zu arbeiten. Aber wenn man an der ARGE vorbeigeht und Menschen sieht, die dort um Geld betteln und dann in ein Taxi steigen, frage ich mich wirklich, was DAS soll. Sicherlich gibt es viele Gründe, arbeitslos zu werden oder zu sein, aber man sollte sich schon wieder um Arbeit bemühen, oder zumindest nicht darauf...

  • Mühlhausen
  • 04.07.13
  • 125× gelesen
Politik
5 Bilder

1. Mai 2013 : Tag der Arbeit, unser Tag!

In Weimar und Pößneck demonstrierten Bürgerinnen und Bürger für gute Arbeit, soziale Sicherheit und eine offene und tolerante Gesellschaft. Gute Arbeit von der man leben kann ist immer öfter nicht der Regelfall. Niedriglohn und Aufstockung mit staatlichen Hartz IV – Leistungen sind bittere Realität. Der Arbeitsmarkt hat sich zum negativen gewandelt. Die Arbeitsplätze sind zunehmend unsicher, befristet, in unfreiwilliger Teilzeit und schlecht entlohnt. Diese Prekarisierung der Arbeit begründen...

  • Weimar
  • 05.05.13
  • 106× gelesen
  •  2
Politik

Von wegen - es ist unrealistisch soziale Gerechtigkeit zu fordern

Man braucht doch nur die Vermögens – und Einkommensmillionäre zu besteuern. Oder? Das Steuerkonzept der LINKEN, was Superreiche belasten will und alle mit einem monatlichen Einkommen von bis zu ungefähr 6000 Euro (Single) entlasten will ist meiner Meinung nach realistisch! Auch an die Ärmeren wird gedacht, das ist auch für die Mittelschicht wichtig, denn die Angst der Menschen mit einem normalen Einkommen vor dem entwürdigenden Hartz- IV-System ist mittlerweile so groß, dass sie zur...

  • Weimar
  • 15.04.13
  • 98× gelesen
  •  2
Politik

Warum spielt die FDP in Weimar Betroffene untereinander aus?

Der Versuch der FDP-Fraktion, aus finanzieller Sicht das geplante Bürgerzentrum in Weimar Nord gegen das Sozialticket auszuspielen, zeigt mir die verlogene Denkweise dieser Anhänger. Denn würde sich die FDP nicht länger beim Mindestlohn quer stellen, hätten wir weniger Bedürftige. Das Ziel des Bürgerzentrums ist es, den Einwohnern eine Vielfalt an sozialen und kulturellen Angeboten zur Verfügung zu stellen. In den Räumlichkeiten werden sich verschiedene Vereine und Initiativen einmieten und...

  • Weimar
  • 26.02.12
  • 224× gelesen
Ratgeber

Neuer Bau-Mindestlohn wirkt sich auf Saisonkurzarbeitergeld aus

Neuen Mindestlohn bei Beantragung beachten Mit der Anhebung des gesetzlichen Mindestlohnes für Baubetriebe zum 1. Januar 2012 können sich auch Änderungen bei der Abrechnung des Saisonkurzarbeitergeldes ergeben. Die rechtzeitige Beachtung des aktuellen Mindestlohnes erspart den Betrieben aufwendige Nach-berechnungen im Jahresverlauf. Unternehmen des Bauhandwerks können von Dezember bis März Saisonkurzarbeitergeld bei Arbeitsausfällen nutzen. Sowohl witterungsbedingte Arbeitsausfälle als...

  • Erfurt
  • 03.02.12
  • 405× gelesen
Politik

Warum andere Mindestlöhne bei Leiharbeit

Hallo, hab heute gelesen, dass Mindestlöhne für Leiharbeiter vereinbart wurden. Soweit so gut. Warum aber der westdeutsche Leiharbeiter 88 Cent mehr kriegen sollen als die Ostdeutschen im Jahr 21 nach der Wiedervereinigung? Denn bei Aldi und an der Tanke gibt es wohl keine Unterschiede.

  • Erfurt
  • 21.12.11
  • 212× gelesen
Politik

Verfassungs- und grundgesetzwidriges Hartz IV – Abenteuerberichte aus dem Jobcenter

„Über den Tellerrand schauen“ und „Von eigenen Prinzipien ablassen“ sind in vielen Bereichen des Lebens zumeist der erste Schritt in die richtige Richtung, wenn es um sinn- und vor allem niveauvolle Diskussionen und Debatten geht. Geht es um das Thema Hartz IV bzw. Arbeitslosengeld II, fällt es vielen Menschen hingegen schwer von der eigenen festgefahrenen Meinung abzulassen. Es ist verständlich – nach all den Lügen, die in den letzten Monaten und Jahren verbreitet wurden. Es ist verständlich –...

  • Erfurt
  • 21.05.11
  • 905× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.