Alles zum Thema Nachbarschaftsstreit

Beiträge zum Thema Nachbarschaftsstreit

Leute
Klein und fein, das Rollatorlein.
2 Bilder

Sind alle verrückt geworden? Ein Rollator als Panzer im Kleinkrieg.

Ein Rollator ist ein hilfreiches Gefährt. Er stützt, gibt Halt und ganz neu - er eskaliert! Das ein Rollatorstandort in einem Hausflur eines Wohnblockes zum drohen mit höchst richterlicher Rechtssprechung führt, ist sehr unterhaltsam und traurig zu gleich. Steht er doch als Symbol für die Entwicklung unter den Menschen, die immer feindseliger werden. Lesen Sie selbst und lachen oder weinen Sie ! :) :(

  • Zeulenroda-Triebes
  • 20.02.15
  • 309× gelesen
Amtssprache

Aus dem Polizeibericht - Verkehrsgeschehen und Straftaten

Verkehrsgeschehen: Ein 52-Jähriger befuhr mit seinem Ford am 1. Oktober gegen 18:40 Uhr die Landstraße von der ehemaligen B 80 kommend in Richtung Birkenfelde. Ca. 500 m hinter der Kreuzung kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte durch den Straßengraben, drehte sich mit seinem Fahrzeug und querte wieder die Fahrbahn. Er stieß dann mit der Fahrzeugfront in den Straßengraben und blieb dort stehen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Fahrer gab an, dass er einem Wild...

  • Heiligenstadt
  • 04.10.13
  • 221× gelesen
Ratgeber

Krach im Hausflur

STREIT und UNFRIEDE im HAUSFLUR, über den Gartenzaun...............und keine LÖSUNG in Sicht................ Gibt es das auch in Ihrem Haus??? Wie soll man sich über den Hund des Nachbarn, den Lärm nebenan, den wieder einmal nicht eingehaltenen Putzplan, den vollgestellten Keller und vieles mehr einigen, wenn erst die Stimmung mies ist, man nicht mehr miteinander spricht und stattdessen nur noch die Türen geknallt werden? Früher ist man doch gut miteinander ausgekommen, jetzt ist der Friede...

  • Saalfeld
  • 04.12.12
  • 136× gelesen
Vereine
Sie fühlen sich wohl in „Siedlersfreud“: Max Schenk, Barbara Wimmel, Hans Joachim Müller und Klaus Rogge. Alle vier sind seit vielen Jjahren aktive Mitglieder im Siedlerverein.  Foto: Simone Schulter

Siedlersfreud: Ein kleines Dorf in der Stadt

Das wird es wohl so nicht wieder geben: In Rekordzeit wurde 1932 die Siedlung „Siedlersfreud“ vor den Toren Weimars errichtet. Den ersten Aushang, mit dem nach Interessenten gesucht wurde, hing im Dezember 1931 im Rathaus aus. Schon ein Jahr später konnten die ersten Häuser am Stadtrand Richtung Taubach bezogen werden. Siedlerprogramme wie in Weimar gab es zur damaligen Zeit in ganz Deutschland. Mit ihrer Hilfe erhielten arme, kinderreiche Familien Wohnraum und ausreichend Land, um sich...

  • Weimar
  • 06.07.11
  • 1.043× gelesen