Alles zum Thema Namen

Beiträge zum Thema Namen

Ratgeber
Die ungerade A3 verläuft in Nord-Süd-Richtung, die Autobahnen mit den geraden Nummern von Ost nach West.
2 Bilder

Nur eine Frage: Wie werden Autobahnen nummeriert, Herr Walther?

Bei uns in Thüringen verläuft die A4. In Nordrhein-Westfalen gibt es eine Autobahn gleichen Namens. Sind die Autobahnnummerierungen willkürlich gewählt? Hartmut Walther, Abteilungsleiter für ­Auto­bahnen im ­Thüringer ­Landesamt für Bau und Verkehr, kennt die Antwort auf diese Frage: Seit 1974 gibt es das Nummernsystem der Bundesautobahnen. 1994 wurden erstmalig die Autobahnen in den neuen Ländern einbezogen. Am Grundprinzip können die Fahrer bereits grob die Richtung und die Bedeutung der...

  • Erfurt
  • 08.07.16
  • 476× gelesen
Leute
Ach, was waren das noch schöne Zeiten als Friseursalons Meier, Müller oder Schulze hießen...

Ansichtssache: Nur haarmlos? Wie Friseure die deutsche Sprache verschandeln!

Diese Ansichtssache möchte ich beginnen mit den haarsträubenden Namen einiger Thüringer Friseursalons. Achtung! Festhalten! Los! Stylbruch, Haarige Zeiten, Haargenau, Schairenschnitt, Wundhairschön, Haarscharf, Kamm-Inn, Haarmonie, Zauberhaarft, Rund-Hair-Rum, philHaarmonie, Haarmant und Die Haarchitekten. Dies ist nur eine kleine Auswahl, die ich beliebig erweitern kann, wenn sie weiter aushaaren wollen. Ich weiß, vielleicht ist es nur Haarspalterei, wenn ich mich über diese...

  • Erfurt
  • 11.03.16
  • 127× gelesen
  •  4
Leute
Sophie Schüler aus Leitlitz, geboren am 4. Juli, ist eines der neun Mädchen, die 2015 in Schleiz diesen Namen erhielten.
2 Bilder

Sophie und Paul an der Spitze – die beliebtesten Vornamen 2015 in Schleiz

Sophie und Paul sind die beliebtesten Vornamen 2015 für Neugeborene in Schleiz und Umgebung. Das geht aus den Unterlagen des Standesamtes der Stadt hervor. Demnach entschieden sich im vergangenen Jahr neun Eltern, ihre in Schleiz geborenen Töchter Sophie zu nennen. Auf Platz zwei bei den beliebtesten weiblichen Vornamen 2015 liegt Ida mit sechs „Nennungen“, gefolgt von Amelie – für diesen Namen entschieden sich fünf Eltern. Bei den Knaben führt Paul die Vornamencharts an, fünf Eltern...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 06.01.16
  • 117× gelesen
Leute
2 Bilder

Mia und Alexander an der Spitze - die beliebtesten Vornamen 2015 in Greiz

Das Greizer Standesamt hat 2015 insgesamt 494 Geburten beurkundet. Das sind 106 mehr als noch im Jahr 2014! Die Liste der beliebtesten Vornamen führt bei den Mädchen Mia mit acht „Nennungen“ an. Auf den Plätzen folgen Emma und Marie (je 7) sowie Anna, Leonie, Sophia und Sophie (je 5). Bei den Knaben führt Alexander die Charts an. Für diesen Namen entschieden sich voriges Jahr neun Eltern. Auf Platz zwei folgen Luca, Oskar und Paul mit jeweils sieben „Nennungen“. Sechs Eltern entschieden...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 05.01.16
  • 280× gelesen
Ratgeber
Wären auf diesem Bild Chantal Merkel und Kevin Gauck zu sehen, wären die beiden wohl nicht Kanzlerin und Bundespräsident. So zumindest sind die Vorurteile von Lehrern.

Kevin wird nicht Kanzler und Chantal in der Schublade - Wenn Kinder unter ihren Vornamen leiden

Anfang September wurden die Erstklässler eingeschult und beginnen jetzt den „Ernst des Lebens“. Ich wünsche ihnen für diesen Lebensabschnitt viel Glück. Vor allem wünsche ich ihnen Grundschullehrer, die sich nicht von Vorurteilen leiten lassen, hören sie die Vornamen der Kinder. Dass dem leider so ist, dies hat eine Untersuchung der Universität Oldenburg vor einiger Zeit bestätigen können. Rund 3000 Lehrer wurden befragt und sie sollten bestimmten Vornamen aus ihrer Sicht wahrscheinlich...

  • Erfurt
  • 13.09.14
  • 713× gelesen
  •  6
Leute

Sophie führt die Vornamenstatistik 2013 in Greiz an

Sophie ist der beliebteste Vorname 2013 in Greiz und Umgebung. Und das mit großem Abstand! Das geht aus der Statistik des Standesamtes der Stadt hervor. Hier wurden vom 1. Januar bis zum 31. Dezember vorigen Jahres insgesamt 298 Neugeborene registriert. Neun Mädchen erhielten von ihren Eltern den Vornamen Sophie. Wenn man Sophia noch dazuzählen würde – für diesen Namen haben sich drei Eltern für ihre Kinder entschieden – ist der Abstand zu den Nächstplatzierten noch größer. Denn auf Rang...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 10.01.14
  • 259× gelesen
Ratgeber
Wenn früher der Groschen bei begriffsstutzigen Menschen nur pfennigweise gefallen ist - fällt dann heute das Zehn-Cent-Stück nur centweise?

Ansichtssache: Wer den Steinfeld nicht ehrt

Hätte mein Ur-Ur-Ur-Großvater das Luftschiff erfunden, würde jetzt jeder zum Himmel zeigen und rufen „Da schau mal – ein Steinfeld!“, wenn ein Zeppelin vorbeizieht. Aber leider kann diese Erfindung der gleichnamige Graf für sich verbuchen. Um doch ein bisschen unsterblich zu werden, versuche ich jetzt etwas anderes: Seit wir mit dem Euro zahlen, sind Begriffe wir Groschen oder Heiermann völlig ausgestorben. Schade, oder? Hier mein Vorschlag: Das Zwei-Euro-Stück nennen wir jetzt alle...

  • Erfurt
  • 12.10.13
  • 200× gelesen
  •  10
Kultur
Marie - das war DER Vorname bei den Mädchen 2012. Foto: Heyder

Nur Schall und Rauch?

Bei den Namenstrends gehen die Eltern in Sömmerda ihren eigenen Weg: Oscar und Marie sind hier beliebt Von Axel Heyder Sind Namen nur Schall und Rauch? Die meisten Menschen denken anders darüber und grübeln lange, wie sie ihre Kinder nennen. In Sömmerda unterliegt die Namensvergabe ebenso dem Trend, wie die Farbwahl bei der Mode. Ein Klassiker führt das Feld an: Marie ist der beliebteste Mädchen­name in Sömmerda. 13 Babys wurden im vergangenen Jahr so genannt. Bei den Jungen liegt Oscar...

  • Artern
  • 25.02.13
  • 114× gelesen
  •  4
Leute
Seltener Dialog: "Wie hat Ihnen der Einkauf gefallen?" - "Danke, sehr gut, Frau Müller."

Ansichtssache: Bezahle beim guten Namen

Wissen Sie, wer kürzlich an der Supermarktkasse Ihre Einkäufe über den Scanner laufen ließ? Nein? Dabei tragen die Damen und Herren mittlerweile alle ein kleines Namensschild. Und dennoch: Antworte ich auf den Morgengruß der Kassiererin mit "Auch Ihnen einen guten Morgen, Frau Müller", blickt sie mich eher an, als wollte ich sie vergackeiern. Auch ein "Vielen Dank für das gelungene Kassieren, Herr Meier" am Ende des Einkaufs wurde bisher nicht mit dem Wohlwollen aufgenommen, das ich...

  • Erfurt
  • 07.01.12
  • 417× gelesen
  •  18
Leute
Einer der Ersten 2012: Der kleine Aaron gehört zu den Neujahrskindern und kam im KKH zur Welt. Besonders häufig ist sein Name nicht. Foto: Stefan Pfeil

Die Anmutige und der Kleine

Namenstrends im vergangenen Jahr – Helios und KKH liegen weit auseinander und doch beide im Bundestrend Von Axel Heyder Zwei Kliniken, zwei Statistiken. In der Häufung der Vornamen bei Neugeborenen liegen das Helios-Klinikum und das Katholische Krankenhaus (KKH) weit auseinander. Und dennoch befinden sich beide im Bundestrend. Eine offizielle Namenszählung gibt es nicht, deswegen ist auch der Bundestrend nicht eindeutig. Strittig ist zum Beispiel, ob der Zweitname vollwertig mitgezählt...

  • Erfurt
  • 04.01.12
  • 640× gelesen
  •  1
Ratgeber
Die Visitienkarte öffnet Türen in die Geschäftswelt.
2 Bilder

Visitenkarten: Mehr als eine eitle Spielerei

Das persönliche Aushängeschild auf 85 x 55 Millimetern öffnet Türen in die Geschäftswelt. Visitenkarten haben ihren elitären Charakter verloren und einen festen Platz im Geschäfts- und Privatleben erlangt. Vorbei sind die Zeiten, als man mit einer Visitenkarte persönlich am Haus einer Person erschien. Dort musste man eine Karte mit seinem Namen in einer eigens dafür aufgestellten Schale im Foyer hinterlassen, um eine Visite zu beantragen. Der Empfänger entschied dann, ob er den Überbringer...

  • Erfurt
  • 28.09.11
  • 894× gelesen
Kultur
8 Bilder

Ansichtssache: Gestatten, Tomate "Gisela"

Menschen tragen Namen - auch Kose-Titelchen. Haustiere bekommen Namen, Maskottchen und Kuscheltiere mitunter auch. Und so mancher redet selbst sein Auto und Navi persönlich an. Meine Kopfschmerzen heißen seit kurzem "Steffen", denn als ich diese rheinländische Frohnatur kennenlernte, litt er gerade schwer darunter. Neu ist mir, dass Menschen auch ihre Nutzpflanzen - sprich Tomaten - taufen. Skurril: "Gisela" hat drei Rote dran. "Max" braucht Wasser und "Horst" wird ausgegeizt....

  • Erfurt
  • 12.08.11
  • 709× gelesen
  •  5