Natur

Beiträge zum Thema Natur

Natur

Erstausstattung: Planungsarbeit und Realisierung von Gärten nach permakulturellen Gestaltungsprinzipien

Die wichtigsten Permakultur-Prinzipien Es gibt einige Grundsätze, die bei einer Planung eines Gartens nach permakulturellen Gestaltungsprinzipien bedacht werden müssen. Das wohl wichtigste, das es zu vermeiden gilt, ist der Einsatz von Chemikalien wie z.B. Pestiziden, Herbiziden oder Pflanzenschutzmittel. Als Düngemittel können organische Mittel wie natürlicher Mist, Laub oder andere Mulchmaterialien eingesetzt werden anstatt chemische Mittel. Ebenfalls sind Monokulturen, also der Anbau von...

  • Apolda
  • 10.05.18
  • 27× gelesen
Natur
2 Bilder

Vogelzählung in Thüringen
Stunde der Wintervögel 2018

Der NABU Thüringen ruft vom 5. bis zum 7. Januar zur „Stunde der Wintervögel 2018“auf. Vogelfreunde können am Futterhäuschen eine Stunde lang Vögel zählen und dem NABU melden. Nachdem im vergangenen Winter ungewöhnlich wenige Vögel in Gärten und Parks bei der „Stunde der Wintervögel“ gesichtet worden waren, deuten erste Beobachtungen darauf hin, dass in diesem Jahr wieder mehr gefiederte Gäste an die Futterhäuschen kommen. Um hierzu umfassende Daten zu gewinnen, hofft der NABU auf eine...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 27.12.17
  • 145× gelesen
Natur
2 Bilder

"Die Scharfen" sind aktiv - Gärtnerglück vorgelebt

Nur wenige in der Gruppe "Die Scharfen" sind auch gärtnerisch scharf am Ball. Sollten wirklich die Chilischoten aussterben? Nein, hier meine Chili-Tomaten-Besilikum-Parade. Alles gedeiht prächtig und eine Chilischote weist schon eine Länge von 10 Zentimetern aus. Gärtnerglück!

  • Erfurt
  • 26.06.15
  • 213× gelesen
  •  5
Natur
31 Bilder

Thüringen zu Fuß - W WIE WEG: Erlebnispfad am Schlossberg in Bad Berka bietet Riesen, ­Ritter, Mythen, Natur, Rätsel und Sagen

WEG-Name: Erlebnispfad auf dem Schlossberg in Bad Berka. WEG zum Weg: Mit dem Auto nach Bad Berka über die A4, Abfahrt Weimar (Nr. 49), über die B 85 in Richtung Rudolstadt oder mit der Ilmtalbahn ab Weimar. WEG-Motto: Riesen, ­Ritter und Mythen - Natur, Rätsel und Sagen kann man auf rund zwei Kilometern erleben. WEG-Start: Los geht es am Coudrayhaus. WEG-Steigung: Es gilt leichte Anstiege und eine alte Schloss­treppe zu bewältigen. WEG-Begleiter: Baum-Kobold "Eichold” stellt an...

  • Erfurt
  • 12.06.15
  • 866× gelesen
  •  2
Natur
9 Bilder

Kurz verschnaufen im Schloss-Park-Idyll in Weimar

Eine Ruhe morgens 8.30 Uhr im Schlosspark Tiefurt. Ich liebe das. Entspannung, Gedanken schweben leichtfüßig, der Blick wirkt reinigend, die Seele entkrampft. Beschaulichkeit, Muße, Gelassenheit, ja Frieden erobert den Körper und tankt Kraft, Zuversicht und Freude. Angekommen.

  • Erfurt
  • 12.05.15
  • 161× gelesen
  •  3
Natur
Marc Henrichmann

„Der Wolf gehört ins Jagdrecht“

Der Geschäftsführer der Stiftung natur+mensch im Interview. Marc Henrichmann ist seit Mai 2014 Geschaftsführer der Jägerstiftung natur+mensch. Der Rechtsanwalt und Kommunalpolitiker (CDU) aus Havixbeck (Nordrhein-Westfalen) äußert sich im Interview über die aktuelle Häufung der Wolfssichtungen in Deutschland. Herr Henrichmann, die Sichtungen von Wölfen in Deutschland nehmen zu. Freuen Sie sich über die Rückkehr? Selbstverständlich betrachten wir Jäger den Wolf als eine Bereicherung für...

  • Erfurt
  • 16.04.15
  • 306× gelesen
  •  3
Natur
Manfred Oelke lädt regelmäßig zu Wanderungen im Mittleren Ilmtal ein.
2 Bilder

Auf den Spuren Ottos, des Großen: Wanderung mit Manfred Oelke

Ein paar Vögel zwitschern, ansonsten ist Stille. Durch die Baumkronen scheint die Sonne und wärmt das Gesicht. Mit jedem Schritt in den Wald entrückt der Alltag ein bisschen mehr. Gelegenheit für ein Gedankenexperiment. Wie hat es hier ausgesehen haben vor über 1000 Jahren? „Auf jeden Fall war das damals ein Mischwald“, weiß Manfred Oelke zu berichten. Er kennt sich bestens aus im Mittleren Ilmtal, hat sich die vielen Wanderwege rund um seinen Heimatort Bad Berka mehrfach erlaufen. Auch die...

  • Weimar
  • 12.03.14
  • 403× gelesen
Leute
Naturspielplatz Apolda – Christiane Micheel öffnet täglich in Apolda den Naturspielplatz.
4 Bilder

Spielen und Toben zum Nulltarif auf dem Naturspielplatz Apolda

Ein Pony streicheln, auf dem Trampolin herumhüpfen, sich in einer Strohhütte verstecken oder auf dem Balken balancieren, schaukeln, wippen oder am Lagerfeuer sitzen. Der Sommer kann so herrlich sein, besonders, wenn all die Freuden nichts kosten - so wie auf dem Naturspielplatz in Apolda an der Niederroßlaer Straße. Christiane Micheel und ihre Mitstreiter haben vor sieben Jahren einen gemeinnützigen Verein gegründet, der diesen Spielplatz betreibt. Seither ist das 20 000 Quadratmeter große...

  • Apolda
  • 09.08.13
  • 629× gelesen
FirmenAnzeigerAnzeige
12 Bilder

Naturnahe Umgestaltung von Flüssen und Gewässern

Die Firma Zehe ist ein Bauunternehmen, das durch seinen breit aufgestellten Fuhrpark und seinem erfahrenen Mitarbeiterstamm technisches Know-how und ausführende Kompetenz vereint und nahezu alle Arbeiten im Tief- und Erdbau ausführt. Zertifizierungen im "Güteschutz Kanalbau", DVGW und im "Verein für Präqualifikation" Zeugen für deren Qualität. Naturnahe Umgestaltung von Flüssen und Gewässern zum Schutz von Flora und Fauna zählen ebenso zu den Aufgaben des Unternehmens wie der zukunftsgerechte...

  • Apolda
  • 25.07.13
  • 330× gelesen
Leute
Ein Waldtag gehört zum festen Wochenrhythmus im Natur-Kindergarten. Gern halten die Kinder am Nasenbaum (rechts) an. Fotos: Simone Schulter
4 Bilder

Ein guter Start

Zählen lernen kann man auch ohne Rechenstäbchen, da ist sich Katrin Madeya sicher. Holunderblüten eignen sich genauso gut. Die hat sie kürzlich mit ihrer Kindergartengruppe gesammelt. 20 Dolden brauchten sie, um später Holundersirup kochen zu können. Da musste genau mitgezählt werden. Die üblichen Beschäftigungen gibt es im Natur-Kindergarten in Weimar-Schöndorf schon länger nicht mehr. Die Kinder lernen eher nebenher beim Spielen. „Wir verstehen uns als Impulsgeber“, erklärt sie den...

  • Weimar
  • 23.08.12
  • 543× gelesen
Ratgeber
Viele Thüringer Feuerwehrvereine organisieren „Baumverbrennungsfeste“. Kristina (links/15) und Alyssa (13) aus Egstedt sind dabei. Foto: Th. Gräser
8 Bilder

Auch baumlos glücklich

Geliebt, geworfen, geschreddert - Es gibt viele Methoden, um seinen Weihnachtsbaum loszuwerden Rund 29 Millionen Weihnachtsbäume werden jährlich in Deutschland verkauft. Vor kurzem waren sie noch im Rampenlicht. Doch jetzt sind sie verstoßen. Ohne Schmuck und Lichterglanz fristen sie neben den Mülltonnen ihr Dasein. Wohin mit den ausrangierten Christbäumen? Kompostierung: Die meisten ausgedienten Weihachtsbäume werden in Thüringen geschreddert und kompostiert. In Erfurt sammeln die...

  • Erfurt
  • 16.01.12
  • 1.789× gelesen
  •  26
Kultur
3 Bilder

Ansichtssache: Baum-Piraterie macht bunt

Es ist Herbst und Pflanzzeit. Im Schutz der frühen Dämmerung pirschen sie los - die Baumpiraten. Nein, sie kidnappen keine Gehölze. Sie tragen keine Augenklappe. Und Totenkopf- Fahnen hissen sie auch nicht. Die Guerilla-Gärtner sind keine Freibeuter der Meere, sondern florale Robin Hoods - die ihren eigenen Sherwood Forest aufforsten. Sie setzen selbstgezogene Gehölze auf trostlose Flächen, in verwahrloste Parks oder auf kahle Böschungen. Ihr Ziel: mehr Natur, mehr Grün, mehr bunt....

  • Erfurt
  • 11.11.11
  • 769× gelesen
  •  17
Kultur
Kastanie - der königliche Herbstfrucht.

Ansichtssache: Die Kastanien-Placebo-Lüge

Wieder eine Illusion geplatzt: Kastanien in der Hosentasche haben keine Heilwirkung. Da trage ich seit Jahren Kastanien in meinen Hosen herum. Und jedem erzähle ich, dass dies einen gewissen Wohlfühleffekt erzielt. Bin ich denn jetzt Baron Kastanien-Placebo? Schöner Herbst! Jetzt war die ganze Schlepperei umsonst. Der Last wegen rutschte mir ständig die Hose in die Kniekehlen. Von den unförmigen Ausbeulungen und dem ständigen Bücken nach Rausfallen der Dingern ganz zu schweigen. Dabei...

  • Erfurt
  • 30.09.11
  • 912× gelesen
  •  4
Politik
10 Bilder

Waldjugendspiele: Entdeckertour im Fichtendickicht

„Wer kann mir sagen, wer oder was dem Wald Schaden zufügen kann?“, fragt der Förster in die Runde. „Feuer, Schädlinge, Baumkrankheiten“, kam es aus Kindermündern zurück. Richtig. Es gab dann noch viel Wissenswertes rund um den Schutz des Waldes zu erfahren, ehe es in Begleitung von Alexander Hopf, dem jungen Anwärter für den gehobenen Forstdienst, weiter zur nächsten Station ging. Auf dem Weg dahin gab es noch so manche überraschende Entdeckung. „Guck mal – ein Mistkäfer! Ich hab einen...

  • Hermsdorf
  • 07.09.11
  • 285× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.