Alles zum Thema Notinsel

Beiträge zum Thema Notinsel

Ratgeber
Ingrid Richter, Regina Haupt und Andrea Motz (von links nach rechts) bringen das Notinselsymbol an der Eingangstür des Jobcenters an.

Jobcenter wird 94. Notinsel!

Hintergrund: Das Projekt „Notinsel“ wurde von der Stiftung Hänsel und Gretel ins Leben gerufen. Ein unverkennbares Zeichen mit der Aufschrift: „Wo wird sind, bist Du sicher.“ signalisiert an bundesweit ca. 20.000 Geschäften und Institutionen, Kindern und Jugendlichen, dass sie dort einen sicheren Zufluchtsort finden. Die ersten beiden Notinseln gab es in Mühlhausen und Bad Langensalza im Juni 2009. In nunmehr 7 Jahren wurden 93 Partner gefunden, die das Projekt im Unstrut-Hainich-Kreis...

  • Mühlhausen
  • 04.07.16
  • 44× gelesen
Ratgeber
(v.l.) Thonas Raabe und Susann Riethig von der Stadtverwaltung Mühlhausen mit Regina Haupt und Birgit Schmidt bei der Enthüllung der Notinsel-Tafel.
2 Bilder

Mühlhäuser Bürgerbüro ist "Notinsel" für Kinder

MÜHLHAUSEN. Die "Brotlaube" seit 23. Januar Anlaufstelle für in Not geratene Kinder. Damit ist das Verwaltungsgebäude zugleich die 85. Notinsel im Unstrut-Hainich-Kreis. Mitarbeiter des Bürgerbüros bringen dazu gemeinsam mit Projektleiterin Regina Haupt vom ASB Unstrut-Hainich-Kreis die Hinweistafel am Eingang an. „In der Mühlhäuser Innenstadt sind gerade am Nachmittag viele Mädchen und Jungen unterwegs, um durch Geschäfte zu bummeln, ein Eis zu lecken oder ins Kino zu gehen. Es freut uns...

  • Mühlhausen
  • 21.01.14
  • 171× gelesen
Ratgeber

Agentur für Arbeit Erfurt ist jetzt eine „Notinsel“

Seit Mittwoch, dem 12. Juni, zeigt das blaue „Notinsel“-Zeichen am Eingang der Agentur für Arbeit, dass Kinder in Not auch in Erfurts Süden, in der Max-Reger-Str. 1, Zuflucht finden. Durch den Aufkleber an der Eingangstür erkennen sie Schutzräume, falls sie Hilfe vor häuslicher Gewalt brauchen oder vor Schulkameraden Unterschlupf suchen. Anlässlich der Einweihung sagte Beatrice Ströhl, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Erfurt: „Wir setzen mit der „Notinsel“ bewusst ein...

  • Erfurt
  • 27.06.13
  • 139× gelesen
  •  1
Ratgeber

Erste Notinsel in Sömmerda

Der Thüringer Minister für Bau, Landesentwicklung und Verkehr, Christian Carius, brachte als Schirmherr der Aktion den ersten „Notinsel-Aufkleber“ am Rewe-Einkaufsmarkt an. Insgesamt will der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes rund 50 Aufkleber in Sömmerda und Umgebung anbringen. Notinseln sollen Kindern bei Konflikten Fluchtpunkte aufzeigen. Die Projektpartner sollen alltägliche Hilfe leisten, Eltern, Kindernotdienst oder Polizei benachrichtigen. Bundesweiter Träger und Initiator der...

  • Sömmerda
  • 13.05.11
  • 143× gelesen