Nur eine Frage

Beiträge zum Thema Nur eine Frage

Ratgeber
Pfarrer Bernd Kramer
2 Bilder

Nur eine Frage: Woher stammt die Anrede "Mein lieber Freund und Kupferstecher"?

Woher kommt denn eigentlich die Anrede "Mein lieber Freund und Kupferstecher"? Pfarrer Bernd Kramer aus Wandersleben - der auch in Apfelstädt, Großrettbach und Kornhochheim Pfarrer ist - kennt die Antwort: Bestimmte Redewendungen erfahren im Lauf der Zeit eine Änderung ihrer ursprünglichen Bedeutung. So ist das wohl auch hier. Spricht heute einer einen anderen mit „Mein lieber Freund und Kupferstecher“ an, so ist das durchaus augenzwinkernd gemeint, mit ein paar Zweifeln am Gegenüber. So...

  • Gotha
  • 14.11.15
  • 14.878× gelesen
Ratgeber
Meine selbstgekochte Nudelsuppe.
4 Bilder

Nur eine Frage: Ist in der Buchstabensuppe das vollständige ABC zu finden?

Es antwortet Gerhard Gabel, Geschäftsführer Erfurter Teigwaren GmbH, seit 1793 Produktion von Nudeln Die Nudelsuppe ist ein deutscher Suppenklassiker. Die Nudeln dafür gibt es in unterschiedlichen Formen. Sehr beliebt sind die Buchstaben - am Tellerrand lassen sich Worte legen. Die Buchstaben formt bei der Herstellung eine Matrize, eine Schablone mit ausgestanzten Buchstaben. Bei uns sind auf dieser alle Buchstaben gleichmäßig vorhanden: A=23, B=23, C=24, D=23, E=24, F=24, G=24, H=24,...

  • Erfurt
  • 02.11.15
  • 1.295× gelesen
  •  3
Ratgeber
Für das Weiß im Badeschaum ist eine optische Täuschung verantwortlich.
3 Bilder

Nur eine Frage: Stimmt es, dass Badeschaum immer weiß ist?

Badezusätze gibt's in vielen Farben, wie blau, grün oder rot. Das Wasser nimmt die Farbe an, nur der Badeschaum bleibt meist weiß. Volker Mähler, Leiter Forschung und Entwicklung, Herbacin cosmetic GmbH, Wutha-Farnroda, erklärt das Phänomen: Badeschaum entsteht, wenn Luft intensiv mit einem schäumenden Badezusatz verwirbelt wird. Dies geschieht wenn der Wasserstrahl bei der Bereitung des Bades auf die Oberfläche der Schaumbad-Wasser Mischung trifft. Je nach Konzentration und Art der...

  • Eisenach
  • 24.08.15
  • 237× gelesen
Ratgeber
Milch im Kaffee.
2 Bilder

Nur eine Frage: Warum kühlt Kaffee ohne Milch schneller ab, Herr Zylka?

Herr X. trinkt seinen Kaffee gerne mit viel Milch. Die Milch hat bereits Raumtemperatur und ihre Menge ist gleich der des Kaffees. Gerade will er die Milch zum Kaffee hinzugeben, da wird er zum Chef gerufen. Was sollte Herr X. jetzt machen, um den Kaffee nach dem Gespräch möglichst heiß trinken zu können: die Milch jetzt oder erst später hinzugeben? Physikalisch betrachtet, findet man zwei Mechanismen, nach denen die Temperatur von Flüssigkeiten absinkt. Zum einen kühlt der heiße Kaffee...

  • Erfurt
  • 05.06.15
  • 3.525× gelesen
  •  1
Ratgeber
Der Nadelholzhäubling ist ebenso giftig wie der Knollenblätterpilz.
2 Bilder

Nur eine Frage: Welcher Pilz ist in Thüringer Wäldern der Giftigste?

Es antwortet Gunter Jacob, Pilzsachverständiger aus Langewiesen. Fragt man nach einem giftigen Pilz, wird oft der Rote Fliegenpilz genannt. Dieser ist allerdings im Vergleich mit den drei tödlich giftigen, dem Grünen, dem Weißen und dem Spitzhütigen Knollenblätterpilz, nur wenig giftig. Glücklicherweise kommen diese Knollenblätterpilzarten selten in unseren Thüringer Wäldern vor. Am häufigsten ist noch der Grüne Knollenblätterpilz, in Laubwäldern unter Buchen, Eichen oder Birken, zu...

  • Saalfeld
  • 07.05.15
  • 324× gelesen
Ratgeber
Glück oder Pech liegen ganz eng beeinander.
2 Bilder

Nur eine Frage: Welche Lottozahl wurde am häufigsten für die sechs Richtigen gezogen?

Es antwortet Jörg Schwäblein, Geschäftsführer Lotto Thüringen. Die Gewinnzahlen für LOTTO 6aus49 wurden erstmals am 9. Oktober 1955 im Hamburger „Hotel Mau“ am Holstenwall gezogen. Die erste Zahl in der nunmehr 60jährigen Geschichte des beliebtesten Glücksspiels der Deutschen war die 13. Wer aber nun glaubt, diese Zahl, je nach Betrachtungsweise mit Glück oder Unglück besetzt, hätte seitdem das Rennen gemacht, der irrt gewaltig. Denn trotz des furiosen Starts in der ersten Lottoziehung ist...

  • Arnstadt
  • 23.02.15
  • 251× gelesen
  •  1
Ratgeber
2 Bilder

Nur eine Frage: Warum haben Gartenzwerge eine rote Mütze, Herr Griebel?

Mit einer roten Mütze und einem grauen Bart kam der Gartenzwerg, der damals noch Gnom genannt wurde, 1874 in Gräfenroda zur Welt. Er wurde aus Ton gefertigt und war eigentlich eine Nachbildung der Bergmänner aus Vorzeiten. Diese trugen eine Zipfelmütze aus Leder mit roter Farbe. Das war eine Vorstufe des heutigen Bergbauhelmes. Sie bedeckte nicht nur den Kopf, sondern schützte auch den Hals und die Schultern. Die Mützenspitze war teilweise geknickt, da durch das Eintreten in den Stollen die...

  • Ilmenau
  • 05.02.15
  • 590× gelesen
Ratgeber
2 Bilder

Nur eine Frage: Dürfen Medikamente in den Hausmüll?

Es antwortet Danny Neidel, Apotheker bei der Landesapothekenkammer Thüringen. Die Entsorgung von Altarzneimitteln über den Hausmüll ist die zweitbeste von drei denkbaren Varianten. Arzneimittelabfälle gehören im Privathaushalt zum Siedlungsabfall und dürfen daher über die Restmülltonne entsorgt werden. Das ist in jedem Fall besser als die gefährliche Entsorgung über die Toilette. Dabei gelangen die Arzneimittelreste ins Grundwasser und sind bereits in einigen Gewässern in messbaren...

  • Arnstadt
  • 27.01.15
  • 206× gelesen
Ratgeber

Nur eine Frage: Warum haben Tunnel Kurven und Steigungen?

Es antwortet Gerhard Wahl, Dezernatsleiter, Landesamt für Bau und Verkehr in Thüringen, Zentrale Betriebsleitstelle, Elektro- und Kommunikationstechnik in Zella-Mehlis Die Lage eines Tunnels richtet sich immer nach den örtlichen Gegebenheiten. Es wird dabei versucht, die topographisch günstigste Strecke auszuwählen. Die Geländebeschaffenheit erlaubt oftmals keine geradlinige Streckenführung. Kurven in langen Straßentunneln wirken auch dem "Tunnelblick" entgegen, bewahren Autofahrer somit vor...

  • Ilmenau
  • 26.01.15
  • 673× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.