Nur eine Frage

Beiträge zum Thema Nur eine Frage

Ratgeber
Hat die Redensart "Alles in Butter" wirklich mit Butter zu tun?
2 Bilder

Nur eine Frage:
Woher kommt die ­Redewendung „Alles in Butter“?

"Alles in Ordnung?" - "Ja, alles in Butter!" Woher kommt diese Redewendung? Die Antwort auf die Frage, weiß Ilka Kunze. Sie leitet die Öffentlichkeitsarbeit der Leuchtenburg. Diese Redewendung dürfen Sie wortwörtlich nehmen. Wenn wir sie heute verwenden, meinen wir, dass alles gut ist, es ist sicher, es ist geregelt. Tatsächlich deutet „alles in Butter“ auf eine historische Sicherungsmaßnahme hin. Die Redewendung kommt aus dem Handel mit Waren wie Porzellan. Alles, was besonders...

  • Jena
  • 08.09.17
  • 201× gelesen
Ratgeber
Sebastian Neuß, Superintendent des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Jena

Darf der Weihnachtsmann in die Kirche?

Die Antwort weiß Sebastian Neuß, Superintendent in Jena. Der Weihnachtsmann entstammt nicht der christlichen Tradition. Trotzdem würde ich ihm den Zugang zur Kirche nicht verwehren. Möglicherweise hat er ein Anliegen. Danach würde ich ihn fragen. Weihnachtsmann muss Gesicht zeigen Ich sehe den Menschen hinter dem Weihnachtsmann. Ein Mensch, der vielleicht Andacht, Erbauung, Besinnung oder Seelentrost sucht. Das möchte ich geben – allerdings unter einer Bedingung. In der Kirche...

  • Weimar
  • 23.12.16
  • 77× gelesen
Ratgeber
Wenn man selbst fährt, wird einem nicht schlecht. Beifahrern aber schon - vor allem, wenn sie lesen. Woran liegt das?
2 Bilder

Nur eine Frage: Warum wird vielen Beifahrern schlecht, wenn sie im Auto lesen?

In die Kurve, auf die Bremse und .....Mann, ist mir schlecht. Während es dem Fahrer völlig gut geht. Selbst schuld: Warum musste ich auch noch während der Fahrt E-Mails lesen und im Internet surfen? Die Antwort auf die Frage, weshalb vielen Beifahrern schlecht wird, wenn sie im Auto lesen, kennt Professor Dr. med. Hubertus Axer, Oberarzt, Facharzt für Neurologie und Anatomie. Er leitet das Schwindelzentrum des Uniklinikums Jena. Unser Gehirn verarbeitet im Wesentlichen drei wichtige...

  • Jena
  • 24.11.16
  • 509× gelesen
Ratgeber
Krawattier Rudolf Kaiser
2 Bilder

Nur eine Frage... Warum sind die Streifen in den meisten Krawatten schräg, Herr Kaiser?

AA-Redakteure suchen nach Antworten auf alltägliche Fragen. Manchmal sind es skurrile Fragen, manchmal skurrile Antworten. Was wollten Sie schon immer wissen? Der Schnitt Schaut man frontal auf eine europäische Krawatte, dann verlaufen die Streifen meist von links unten nach rechts oben. Da wurde schon viel hineininterpretiert: Das sehe dynamischer aus, wie ein steigender Aktienkurs. Der amerikanische Schnitt ist überwiegend anders herum.     Kein Trend Die diagonal verlaufenden...

  • Weimar
  • 17.06.16
  • 1.346× gelesen
  •  7
Ratgeber
Das Klopfen ist als Zeichen der Zustimmung sehr alt.
2 Bilder

Nur eine Frage: Warum ­klopfen wir auf den Tisch?

­„Ich mach mal so.“ Kaum sind diese Worte gesprochen, wird auf den Tisch geklopft. Warum wir zur Begrüßung oder auch statt zu applaudieren lieber auf Holz klopfen - die Antwort auf diese Frage weiß Annett Schlegel. Sie ist Kommunikationstrainerin, ­Leiterin der Agentur ­„bluecoaching“ in Großlöbichau und Vorstands­mitglied der „­Deutschen Knigge Gesellschaft“. Den Applaus auf dem Tisch zu verwenden, wurde erstmalig im 18. / 19. Jahrhundert notiert. Aus den Überlieferungen dieser Zeit geht...

  • Jena
  • 11.03.16
  • 7.843× gelesen
  •  4
Ratgeber
3 Bilder

Nur eine Frage... Warum fallen Vögel im Schlaf nicht vom Baum?

AA-Redakteure suchen nach Antworten auf alltägliche Fragen. Manchmal sind es skurrile Fragen, manchmal skurrile Antworten. Was wollten Sie schon immer wissen? Warum fallen Vögel im Schlaf nicht vom Baum, Herr Nickel? Der schlichte Grund, warum ­Vögel im Schlaf nicht vom Ast fallen, ist der, dass sich die Füße des Vogels bei Druck von oben – im Schlaf das Eigengewicht – automatisch ­schließen. Geht der Vogel in die Hocke, knickt er dabei Knie- und Laufgelenk ein....

  • Jena
  • 04.12.15
  • 233× gelesen
  •  1
Kultur
Prof. Dr. Friedemann-Eugen Schmoll, Lehrstuhl für Volkskunde ( Empirische Kulturwissenschaft ) an  der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Professor Schmoll, hat Coca Cola den Weihnachtsmann erfunden?

Nein, natürlich nicht, auch wenn so eine „Weihnachtslegende“ natürlich gut in das Selbstverständnis eines globalen Konzerns passen würde. Und tatsächlich haben Werbekampagnen von Coca Cola seit den 1930er-Jahren auch das Bild des Weihnachtsmannes mit rotem Mantel und Rauschebart nachhaltig geprägt. Aber ansonsten ist der Weihnachtsmann natürlich älter als Coca Cola – im Vergleich zu anderen weihnachtlichen Gabenbringern allerdings ziemlich jung. In katholisch geprägten Regionen treffen wir auf...

  • Weimar
  • 03.12.15
  • 193× gelesen
Ratgeber
Milch im Kaffee.
2 Bilder

Nur eine Frage: Warum kühlt Kaffee ohne Milch schneller ab, Herr Zylka?

Herr X. trinkt seinen Kaffee gerne mit viel Milch. Die Milch hat bereits Raumtemperatur und ihre Menge ist gleich der des Kaffees. Gerade will er die Milch zum Kaffee hinzugeben, da wird er zum Chef gerufen. Was sollte Herr X. jetzt machen, um den Kaffee nach dem Gespräch möglichst heiß trinken zu können: die Milch jetzt oder erst später hinzugeben? Physikalisch betrachtet, findet man zwei Mechanismen, nach denen die Temperatur von Flüssigkeiten absinkt. Zum einen kühlt der heiße Kaffee...

  • Erfurt
  • 05.06.15
  • 3.525× gelesen
  •  1
Ratgeber
Bernd Herzog arbeitet im Jenaer Standesamt.
2 Bilder

Nur eine Frage: Darf Frau Franz ihren Sohn Franz nennen?

Die Antwort weiß Bernd Herzog. Er arbeitet seit 15 Jahren Sachbearbeiter im Standesamt Jena. 2014 hat er hier 1667 Geburten beurkundet. Grundsätzlich ist eine solche Kombination möglich. Schließlich können Eltern frei über den Vornamen ihrer Kinder entscheiden. Das ist absolutes Elternrecht. Bei Franz Franz müsste man als Standesamtsmitarbeiter doch noch einem fragen, ob sie sich der Tragweite bewusst sind und alle möglichen Folgen beachtet haben. Eltern sollten darauf achten, dass sie ihr...

  • Jena
  • 20.05.15
  • 281× gelesen
  •  2
Ratgeber
Franziska Ihle

Nur eine Frage?
Warum bestrahlen Sie Trinkwasser mit UV-Licht?

Die Antwort weiß Franziska Ihle. Sie ist Ingenieurin für Trinkwasser und arbeitet als technische Mitarbeiterin bei den Stadtwerken Energie Jena-Pößneck. Durch die UV-Bestrahlung wird das Trinkwasser desinfiziert, d.h. möglicherweise vorhandene schädliche Keime abgetötet. Gänzlich keimfrei wird Trinkwasser wie andere Lebensmittel deswegen nicht. Die Methode gibt es in der öffentlichen Trinkwasserversorgung bereits seit rund zehn Jahren. Sie ist aber noch nicht so weit verbreitet. Zuerst...

  • Jena
  • 30.04.15
  • 262× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.