Alles zum Thema Rechtsanwalt

Beiträge zum Thema Rechtsanwalt

Vereine

Sorgenfrei ins neue Jahr: letzter Rechtsberatungstermin im Jahr 2016

Erfurt, 8. Dezember 2016. Am Mittwoch, 14.12.2016, besteht für junge Menschen in diesem Jahr letztmalig die Möglichkeit die rechtliche Erstberatung im Jugendrechtshaus Erfurt für sich zu nutzen. Jeder Einzelne ist in der Zeit von 14.30 bis 16.30 Uhr dazu angehalten, sich seiner Probleme – egal ob groß oder klein – anzunehmen, ganz nach dem Motto „Sorgenfrei ins neue Jahr“. AnwältInnen des Erfurter Anwaltvereins stellen sich den Fragen und Problemen und bemühen sich um schnelle und...

  • Erfurt
  • 08.12.16
  • 14× gelesen
Ratgeber

Rechtsanwälte in Sömmerda, die diese Berufsbezeichnung zu Unrecht tragen

Die Rechtsschutzgleichheit und der Beratungsberechtigungsschein Oder Vorsicht bei der Wahl des Rechtsanwaltes Die Verfassung, im speziellen Fall das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, ist die oberste Gesetzgebung des Rechtsstaates. Aus Artikel 3 Absatz 1 „ Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.“ leitet sich die Rechtsschutzgleichheit ab, die im Wesentlichen besagt, dass jeder, der den Schutz des Rechtsstaates und seiner Rechtsmittel benötigt und in Anspruch zu nehmen gedenkt,...

  • Sömmerda
  • 25.11.16
  • 29× gelesen
Leute
Peter Frese weiß, weshalb Richter und Rechtsanwälte vor Gericht schwarze Roben tragen, und woran man sie unterscheidet.

Nur eine Frage: Warum tragen Richter und Anwälte vor Gericht schwarze Roben?

Die Frage beantwortet Peter Frese, Präsident des Sozialgerichts Gotha. Weil es schon immer so war und sie es seit einem Erlass der Königs Friedrich Wilhelm I. von Preußen aus dem Jahr 1726 bis heute noch müssen. Jedenfalls bestimmt es der Thüringer Landesgesetzgeber so, indem er den Berufsrichtern, Staatsanwälten und Rechtsanwälten, aber auch den Urkundsbeamten des Freistaats das Tragen dieser schwarzen Amtstracht in den zur Verhandlung oder zur Verkündung einer Entscheidung bestimmten...

  • Gotha
  • 31.12.15
  • 410× gelesen
  •  2
Ratgeber
„Einen Bußgeldbescheid sollte man nicht einfach so hinnehmen“, betont RA Peter M. Austgen. Foto: Abendroth

Der Bußgeldbescheid - Ein Brief der Geld kosten soll

Ein Brief der Geld kosten soll Die Sache mit dem Bußgeldbescheid / Nachgefragt bei Rechtsanwalt Peter M. Austgen Von Andreas Abendroth SAALFELD. Fast jeder kennt diese Situation: Ein Bußgeldbescheid flattert ins Haus. Man soll beispielsweise zu schnell gefahren sein. Der Verstoß wird zudem auch noch durch ein meist sehr „scharfes“ Foto belegt. Der Sachverhalt erweist sich als vermeintlich „überzeugend“. Doch ist bei diesem Vorgang alles rechtens? Wie sieht es in der realen Praxis aus?...

  • Saalfeld
  • 27.06.13
  • 384× gelesen
Ratgeber

Vorsicht: Werbung von Heilpraktikern

Naturheilkunde wird immer beliebter und wird von vielen Patienten als sinnvolle Alternative zur Schulmedizin gesehen. Da die Berufsaussichten in dieser Branche als relativ gut angesehen werden, entschließen sich jedes Jahr zahlreiche naturheilkundlich Interessierte dafür, die Ausbildung zum Heilpraktiker zu absolvieren. Nach der bestandenen Prüfung stehen sie aber häufig vor einem Berg von Vorschriften und Gesetzen, die in ihnen dato völlig unbekannt sind. Das Heilmittelwerbegesetz, in dem...

  • Saalfeld
  • 22.03.13
  • 526× gelesen
Ratgeber

Rechte der Frauen werden gestärkt - Neues Gesetz zum nachehelichen Unterhalt

Am 01. März 2013 tritt eine Gesetzesänderung zum nachehelichen Unterhalt in Kraft, die ohne großes Aufsehen im Bundestag beschlossen wurde, die aber äußerst weitreichende Folgen hat. Geändert wurde der umstrittene § 1578 b BGB, der regelt wie lange Unterhalt bezahlt werden muss. Seit der Unterhaltsreform im Jahr 2008 besteht ein Anspruch auf nachehelichen Unterhalt nur noch, wenn der bedürftige Ehegatte, meistens die Ehefrau, nachweisen konnte, dass sie durch die Ehe in ihrer beruflichen...

  • Heiligenstadt
  • 19.03.13
  • 1.365× gelesen