Redewendung

Beiträge zum Thema Redewendung

Ratgeber
Mister Super-Sauberman.
3 Bilder

Serie: Nur eine Frage
Wie kam es zur Unordnung unter „Hempels Sofa“?

Die Antwort weiß Prof. Dr. Dr. Csaba Földes   Er ist Inhaber des Lehrstuhls für Germanistische Sprachwissenschaft an der Universität Erfurt und Leiter der Forschungsstelle für Interkulturalität und Mehrsprachigkeit. Infos: www.foeldes.eu Dieses umgangssprachliche Phrasem existiert in verschiedenen Varianten: hier sieht‘s aus wie bei Hempels ­unterm Bett / hinterm Sofa / unterm Sofa / unter dem Wohnwagen oder hier sieht‘s aus wie bei Hempels (die Küche) und hat die Bedeu­tung: Hier herrscht...

  • Erfurt
  • 13.04.18
  • 421× gelesen
  •  2
Kultur
Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei.
7 Bilder

Serie: Nur eine Frage...?
Warum sagt jemand, „das ist mir wurst“, Herr Földes?

Die Antwort weiß Prof. Dr. Dr. Csaba FöldesEr ist Inhaber des Lehrstuhls für Germanistische Sprachwissenschaft an der Universität Erfurt und Leiter der Forschungsstelle für Interkulturalität und Mehrsprachigkeit. Infos: www.foeldes.eu "Die Bedeutung dieses umgangssprachlichen Phrasems ist ,jemandem gleichgültig, für jemanden nicht interessant sein‘. Über seine Herkunft kann man nur spekulieren, es liegen in der Sprachwissenschaft verschiedene Deutungsversuche vor.  Nach einer der...

  • Erfurt
  • 04.03.18
  • 734× gelesen
Ratgeber
Spanisch siegt.
3 Bilder

Serie: Nur eine Frage
Warum kommt mir „etwas ­spanisch vor“ und nicht ­französisch, Herr Földes?

Die Antwort weiß Prof. Dr. Dr. Csaba Földes Er ist Inhaber des Lehrstuhls für Germanistische Sprachwissenschaft an der Universität Erfurt und Leiter der Forschungsstelle für Interkulturalität und Mehrsprachigkeit. Infos: www.foeldes.eu Der Ursprung der umgangssprachlichen phraseologischen Wendung jemandem spanisch vorkommen in der Bedeutung ­,jemandem verdächtig, seltsam er­scheinen‘ kann nicht mit letzter Gewissheit festgestellt werden.  Dem monumentalen Grimmschen Wörterbuch zufolge...

  • Erfurt
  • 09.02.18
  • 293× gelesen
Ratgeber
Pfarrer Bernd Kramer
2 Bilder

Nur eine Frage: Woher stammt die Anrede "Mein lieber Freund und Kupferstecher"?

Woher kommt denn eigentlich die Anrede "Mein lieber Freund und Kupferstecher"? Pfarrer Bernd Kramer aus Wandersleben - der auch in Apfelstädt, Großrettbach und Kornhochheim Pfarrer ist - kennt die Antwort: Bestimmte Redewendungen erfahren im Lauf der Zeit eine Änderung ihrer ursprünglichen Bedeutung. So ist das wohl auch hier. Spricht heute einer einen anderen mit „Mein lieber Freund und Kupferstecher“ an, so ist das durchaus augenzwinkernd gemeint, mit ein paar Zweifeln am Gegenüber. So...

  • Gotha
  • 14.11.15
  • 15.457× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.