Alles zum Thema Richter

Beiträge zum Thema Richter

Politik
Deutsche Gerichte lassen sich laut Studie von der öffentlichen Meinung beeinflussen.

Recht und Billig
Fast jeder vierte Richter und beinahe jeder zweite Staatsanwalt bittet seine Pressestelle um aktive Mitarbeit

(TRD/WID) Der aktuelle Fall um Audi-Vorstandschef Rupert Stadler hat es wieder einmal gezeigt. Die Rechtssprechung in Deutschland lässt sich offenbar von der öffentlichen Meinung beeinflussen. Das heißt: Wenn der kleine Mann auf der Straße drastische Strafen gegen die Mächtigen, Erfolgreichen und Berühmten unserer Gesellschaft fordert, geben Richter diesem Druck möglicherweise unbewusst nach. Dabei spielen die Medien eine entscheidende Rolle, denn sie tun oft so, als wären sie Volkesstimme....

  • Erfurt
  • 28.06.18
  • 68× gelesen
  •  1
Leute
Schöffen entscheiden bei Gerichtsverfahren gemeinsam mit Berufsrichtern über Schuld und Strafe.
3 Bilder

Dieses Ehrenamt sorgt für Blicke hinter die Gerichtskulissen
Schöffen gesucht: Richter mit Bauchgefühl

Die Mitleidsmasche zieht bei Mathias Küntzel nicht. Tränen vor Gericht beeinflussen sein Urteil nicht. Nur nicht zu emotional werden, immer die nötige Distanz wahren und objektiv bleiben – mit dieser Einstellung meistert der Gothaer sein Amt als einer von 412 Thüringer Jugendschöffen. Als sich der heute 30-Jährige vor fünf Jahren als ehrenamtlicher Richter bewarb, lockte ihn vor allem die Aussicht auf einen Blick hinter die Kulissen der Justiz. Mittlerweile hat er erfahren: „Die Tätigkeit...

  • Erfurt
  • 23.02.18
  • 939× gelesen
Politik

2000,-€ Strafe für eine Pfandflasche

2000,- € Strafe für eine Pfandflasche! Wieder so ein Irrsinn Spruch eines herzlosen Richters, was kein normal denkender Mensch nachvollziehen kann! Nur weil eine Frau im Münchner Bahnhof eine Pfandflasche einsammelte, um Ihre kleine Rente auf zu bessern, hat ein Richter entschieden, das die Rentnerin 2000,-€ Strafe bezahlen muss. Da man Ihr schon einmal , wegen Flaschen sammeln`s, ein Hausverbot erteilt hatte, Das kann doch aber nicht in Verhältnis stehen, so was ist in meinen Augen...

  • Artern
  • 05.10.17
  • 52× gelesen
  •  2
Leute
Peter Frese weiß, weshalb Richter und Rechtsanwälte vor Gericht schwarze Roben tragen, und woran man sie unterscheidet.

Nur eine Frage: Warum tragen Richter und Anwälte vor Gericht schwarze Roben?

Die Frage beantwortet Peter Frese, Präsident des Sozialgerichts Gotha. Weil es schon immer so war und sie es seit einem Erlass der Königs Friedrich Wilhelm I. von Preußen aus dem Jahr 1726 bis heute noch müssen. Jedenfalls bestimmt es der Thüringer Landesgesetzgeber so, indem er den Berufsrichtern, Staatsanwälten und Rechtsanwälten, aber auch den Urkundsbeamten des Freistaats das Tragen dieser schwarzen Amtstracht in den zur Verhandlung oder zur Verkündung einer Entscheidung bestimmten...

  • Gotha
  • 31.12.15
  • 655× gelesen
  •  2
Ratgeber

Ehrenamtliche Richter gesucht

Ehrenamtliche Richter in der Thüringer Verwaltungsgerichtsbarkeit gesucht WARTBURGKREIS. Am 9. November dieses Jahres endet die Amtszeit der ehrenamtlichen Richter der allgemeinen Kammern bei den Thüringer Verwaltungsgerichten. Durch die Landkreise und kreisfreien Städte sind entsprechende Vorschlagslisten aufzustellen. Aus dem Wartburgkreis sind für das Verwaltungsgericht Meiningen 39 Personen vorzuschlagen. Die ehrenamtlichen Richter werden für die Dauer von fünf Jahren gewählt,...

  • Eisenach
  • 30.04.15
  • 52× gelesen
Amtssprache

Jugendschöffen - Ein Ehrenamt für fünf Jahre

Ein Ehrenamt für fünf Jahre Landratsämter suchen Bewerber für das Jugendschöffenamt SCHLEIZ/SAALFELD. Am 31.Dezember dieses Jahres enden bundesweit die Amtszeiten der in der Strafrechtspflege tätigen Schöffen und Jugendschöffen. In Vorbereitung des neuen Schöffenwahlverfahrens müssen die Jugendhilfeausschüsse der Landkreise die Vorschlagslisten für die Wahl der Jugendschöffen aufstellen. „Wenn Sie erzieherisch befähigt oder in der Jugenderziehung erfahren sind, bewerben sie sich doch...

  • Saalfeld
  • 25.02.13
  • 211× gelesen
Politik

Wutausbruch im fünften Stock - Mühlhäuser warf eine Bierflasche über die Balkonbrüstung und beschädigte ein parkendes Auto

Von Carola Mühlner MÜHLHAUSEN. Kleine Flasche, große Wirkung. Nach einem Streit mit seiner Freundin warf ein Mühlhäuser im Mai 2011 eine halbvolle Bierflasche über die Balkonbrüstung. Einfach so, ohne nachzudenken in die Dunkelheit, schilderte der 41-Jährige den Vorfall vorm Amtsgericht Mühlhausen. Dass er ein Auto treffen könnte, sei ihm nicht bewusst gewesen. Das getroffene Fahrzeug befand sich 20 bis 30 Meter vom Haus entfernt auf einem Stellplatz. Der Besitzer sah den Schaden erst am...

  • Mühlhausen
  • 18.01.12
  • 296× gelesen