Alles zum Thema Roman

Beiträge zum Thema Roman

Kultur
"Gnom, unser" von Tobias Schindegger

Literatur
Fantasy-Roman aus Gotha

Gnom, unserGotha / Wien – Wiener Künstlerin unterstützt Gothaer Autor bei dem Fantasy-Buch „Gnom, unser“. Dies ist bereits die zweite Zusammenarbeit nach dem Buch „Bollock und die gräulichen Drei – illustrierte Ausgabe“ (mA berichtete). Worum geht’s?Ein Mann, der sich für einen Gnom hält, befindet sich in ärztlicher Behandlung. Er gibt sich seinen Wahnvorstellungen hin und bemerkt, dass diese sein Leben ziemlich aufregend gestalten. In diesem Leben hat er eine Mission. Er muss verschiedene...

  • Gotha
  • 09.01.19
  • 12.392× gelesen
  •  1
Kultur
Ihre ersten historischen Romane lasen Claudia (l.) und Nadja Beinert im Alter von sechzehn Jahren. Seitdem sind sie dem Genre leidenschaftlich verbunden. Grundsätzlich greifen sie in ihren Romanen historische Fakten, Ereignisse und Persönlichkeiten auf. Vor allem starke Frauenfiguren faszinieren sie.
7 Bilder

Roman der Beinert-Schwestern aus der Sicht von Karl Marx' Dienstmädchens
Lenchens Marx und Marx' Lenchen

Im Jahr des 200. Geburtstags von Karl Marx: Claudia und Nadja Beinert erzählen mit ihrem Roman aus dem Leben des Philosophen aus der Sicht seines Dienstmädchens.  Sie mögen die großen Männer. Jene, die Geschichte geschrieben haben und noch immer von sich reden machen. Wenn sich Claudia und Nadja Beinert dafür entschieden haben, sich ihnen zu nähern, tun es die Zwillingsschwestern auf ihre Weise. Unverwechselbar, romanschreibend und dabei bewusst einen faszinierenden Umweg gehend. Nach...

  • Erfurt
  • 25.07.18
  • 79× gelesen
Kultur
Mütterstreik heißt der neue Frauenroman der Hobby-Autorin Susanna Herrmann.
3 Bilder

Neuer Roman der Thüringer Hobby-Autorin Susanna Herrmann
Streikende Mütter und verzweifelte Väter

„Irgendwann schreibe ich hierüber mal ein Buch.“ Fünf Jahre später hat Susanna Herrmann ihre Drohung wahrgemacht. „Dieser Haushalt wird bestreikt“ stand damals auf ihrem Protestschild, daneben eine viel zu lange Liste mit Aufgaben. Ein Wochenende lang nahm sie sich eine Auszeit und war es endgültig satt, hinter ihre Familie herzuräumen. Seitdem sind die Aufgaben gerechter verteilt, freut sich die Thüringerin. Und die Idee für ihr Buch, die hat sie jetzt ebenfalls...

  • Gotha
  • 20.04.18
  • 398× gelesen
Leute
Von ihrer Chorprobe kehrte Frederike nie wieder nach Hause zurück, sie wurde ermordet.
3 Bilder

Klaus Paffrath greift in seinem Buch einen wahren Fall auf
Mord an Frederike - und der überführte Täter wird nicht angeklagt

Die 17-jährige Frederike wurde ermordet: Der Thüringer Autor Klaus Paffrath greift in seinem Roman einen wahren, skandalösen Fall auf. Denn der Täter ist auf freiem Fuß: Ein grauer, nebelverhangener Tag. Als würde der Himmel in seiner bedrückenden Düsternis dem Furchtbaren, das folgt, einen grausam gestalteten Rahmen geben wollen: Es ist der 4. November 1981. Die 17-jährige Frederike ist in die benachbarte Stadt zur Chorprobe gefahren. Als die am Abend vorbei ist, fährt längst kein Bus...

  • Erfurt
  • 21.02.18
  • 304× gelesen
Leute
Mit Kreide hantiert Doris Vogt-Köhler nur noch fürs Zeitungsfoto. Mittlerweile schreibt die Sonderschullehrerin in Rente Bücher statt an der Tafel. Viele Jahre hat sie an der Herderschule in Weimar gearbeitet. Nebenbei gab sie auch Kunstkurse.

Ihr Beruf als Lehrerin lässt Weimarerin auch im Ruhestand nicht los
Lebenslang Schule

"Lehrerin zu sein, das ist der schönste Beruf der Welt“, schwärmt Doris Vogt-Köhler noch immer. 43 Jahre hat sie vor allem Deutsch und Kunsterziehung unterrichtet; die meiste Zeit an Sonderschulen. Seit einigen Jahren genießt sie ihr Rentnerdasein. Ihre alte Profession lässt sie trotzdem noch immer nicht los. Statt vor der Tafel zu stehen, schreibt sie Geschichten vom „Pflichtabenteuer Schule“. In ihrem neusten Buch steht Elvira im Mittelpunkt. „Manche Bekannte wollen mich in ihr...

  • Weimar
  • 04.12.17
  • 280× gelesen
Leute
Claudia (l.) und Nadja Beinert sind nicht nur Zwillingsschwestern, sondern teilen ihre Leidenschaft für starke Frauenfiguren aus vergangenen Zeiten und fürs Schreiben.
3 Bilder

Die Beinert-Schwestern und Luthers Mutter

Doppelt stark: Die Zwillingsschwestern Dr. Claudia und Nadja Beinert widmen sich in ihrem vierten historischen Roman der Mutter Martin Luthers: "Manchmal sehe ich eine unserer Figuren in den alten Gassen herumgeistern!" Nadja Beinert liebt es, in ihrer Wahlheimat Erfurt durch steingewordene Geschichte zu spazieren. Ihre Zwillingsschwester Claudia findet die Stadt genauso inspirierend. Die Dame dort, hat sie nicht ein wenig Ähnlichkeit mit Margarethe Luther, der Mutter Martins...? Es...

  • Erfurt
  • 10.03.17
  • 207× gelesen
  •  1
Kultur
Alice Frontzek, 1966 geboren, ist freiberufliche Übersetzerin, Englischdozentin in der Erwachsenenbildung und Stadtführerin in Erfurt. Die Autorin veröffentlichte mehrere Broschüren zur Erfurter Stadtgeschichte sowie die Romane „Amor Vincit Omnia“ über Begebenheiten vor dem Erfurter Pestpogrom 1349 und „Blaues Gold“ über die Einschnitte des Waidhandels im 30-jährigen Krieg.
2 Bilder

Weckruf für den "Heiligen Günther" von Thüringen

Alice Frontzek widmet dem nahezu unbekannten „Heiligen Günther“ von Thüringen ihren neuen Roman „Das Geheimnis des Eremiten“: „Thüringen hat die Heilige Elisabeth und auch Radegundis. Doch da gibt es noch jemanden, der Aufmerksamkeit verdient.“ Alice Fronzek hat den „Heiligen Günther“ für sich entdeckt. Die Stadtführerin, Dozentin und Autorin wandelt immer wieder auf historischen Spuren, liebt es, tief in längst vergangene Zeiten einzutauchen und Fakten darüber zusammenzutragen....

  • Erfurt
  • 12.01.17
  • 105× gelesen
Leute
Hexen, ­Vampire und die große Liebe: ­Tochter Lara (12) ist begeistert vom Jugend­roman ihrer Mutter ­Susanna ­Herrmann.
3 Bilder

Wenn der Nazi-Vampir auf die Teenie-Hexe trifft - Thüringer Mutter schreibt Fantasy-Jugendroman

Im Fantasy-Jugendroman der Thüringer Hobby-Autorin Susanna Herrmann verliebt sich ein Vampir in eine Hexe. „Mein Vampir hat einen nationalsozialistischen Hintergrund.“ So ein seltsamer Satz geht Susanna Herrmann erstaunlich leicht über die Lippen. O.k. Die Autorin hat ihn schließlich erfunden, den jungen Soldaten Robert, der im Zweiten Weltkrieg an der Ostfront stirbt und dann zu einem blutsaugenden Untoten wird, der die Nazi-Gräueltaten nicht vergessen kann. Erst die Liebe zu Hexe Ella...

  • Erfurt
  • 17.08.16
  • 469× gelesen
  •  1
Kultur
Boualem Sansal

Abrechnung mit dem islamischen Extremismus: Der algerische Autor Boualem Sansal kommt erstmals nach Thüringen

Erneut schwebt Terrorgefahr über dem Westen: Der IS hat in einer Audiobotschaft zu neuen Anschlägen aufgerufen. Wie groß ist die Bedrohung, die der radikale Islam für Deutschland darstellt? Am 09.06.2016 kommt einer der gefragtesten Gesprächspartner zu diesem Thema erstmals nach Thüringen. Der algerische Autor Boualem Sansal, Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels, wird auf Burg Ranis die Thüringer Literaturtage eröffnen. Sansal hat die Auswüchse des Islamismus am eigenen Leib...

  • Pößneck
  • 23.05.16
  • 49× gelesen
Kultur
© Fantasy-Roman "Gnom, unser" von Tobias Schindegger

Fantasy-Roman „Gnom, unser“ ist soeben in der 2. Auflage erschienen

Kurzbeschreibung: Ein Mann, der sich für einen Gnom hält, befindet sich in ärztlicher Behandlung. Er gibt sich seinen Wahnvorstellungen hin und bemerkt, dass diese sein Leben ziemlich aufregend gestalten. In diesem Leben hat er eine Mission. Er muss verschiedene Parallelwelten, welcher unserer ähnlich ist, vor einem bösen Wesen namens CLEANER retten. Dazu trifft er auf Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein können. Ausgestattet ist er mit einem Omeziometer, welches ihm ermöglicht, durch...

  • Gotha
  • 07.09.15
  • 54× gelesen
Kultur

Pitigrilli "Kokain"

Als der italienische Autor Dino Segre 1922 unter dem Pseudonym Pitigrilli die literarische Schilderung eines exzessiven Bohemelebens veröffentlichte, traf er in Sprache. Tempo und Thematik den Nerv seiner Zeit. Im Roman „Kokain“, der von grellen Bildern und doppelbödig-schwarzem Humor geprägt ist, verfällt der Held nacheinander dem Rausch, seiner Geliebten und schließlich dem Tod. Das Kokain, die Modedroge der „Goldenen Zwanziger“ wird durch die Erzählung zu einem Spiegel, in dem eine...

  • Gera
  • 14.06.15
  • 112× gelesen
Kultur
2 Bilder

Zwischen den Seiten

Mystery-Kurzroman in neuer Überarbeitung Wie vieles im Leben, unterliegt auch ein Buch einer gewissen Veränderung. Zwar ist derzeit der Kurzroman "Zwischen den Seiten" nur als eBook erhältlich, aber auch hier ist nun eine Überarbeitung abgeschlossen. Der Roman ist etwas länger und etwas blutiger geworden. Ich denke, er wird meinen Lesern in der neuen Version gefallen. Stell dir vor, du lebst am selben Ort, zur gleichen Zeit in einer anderen Realität. Völlig undenkbar? Finde es...

  • Erfurt
  • 20.04.15
  • 39× gelesen
Leute
Lagerältester Krämer (Sylvester Groth) gibt auf dem Appellplatz Meldung.
2 Bilder

Sylvester Groth über die Neuverfilmung von "Nackt unter Wölfen"

In Quentin Tarantinos Kinoerfolg „Inglourious Basterds“ spielte Sylvester Groth Reichspropagandaminister Joseph Goebbels. In seinem neuen Film steht er auf der Gegenseite. In der Neuverfilmung des Romans „Nackt unter Wölfen“ ist Groth als Lagerältester Krämer zu sehen. Zur Vorpremiere in Weimar sprach der Allgemeine Anzeiger mit ihm über den weltbekannten Roman, seine Rolle als Lagerältester und seine Hoffnungen für diese Fernsehproduktion. Im Roman ist Walter Krämer eine moralische...

  • Weimar
  • 31.03.15
  • 440× gelesen
  •  3
Kultur
2 Bilder

Nefilim: Außerirdische sind unter uns!

Wir dachten, sie kommen irgendwann einmal. Doch sie sind schon lange hier! Science-Fiction-eBook von Tobias Tantius Bereits 1989 habe ich in Wolfsburg den ersten Entwurf zu dieser Geschichte geschrieben. Dennoch erblickte die fertige Story aber nur mit wenigen Kopien das Licht der Öffentlichkeit und erreichte auch nur wenige Leser. Erst nach mehreren Überarbeitungen erschien NEFILIM im Jahr 2013 schließlich als eBook und fand so seinen Weg zu einem größeren Leserkreis. Das...

  • Erfurt
  • 04.02.15
  • 257× gelesen
Leute
Anousch Mueller twittert, bloggt und posted, ist süchtig nach dem Internet: "Das Netz gehört zu meinem Leben dazu." Ihr Debütroman "Brandstatt" trifft auf geteilte Kritiken. Beim Wettlesen um den Ingeborg-Bachmann-Preis lautete das harte Urteil der Jury "Unausgereift" und "Einfach gestrickt". Das Resümee, als sie den Literaturpreis der Jürgen-Pronto-Stiftung entgegennehmen konnte, lautete hingegen: "Spannend, genau, sprachmächtig und bewegend."
5 Bilder

Mueller googelt Mueller

Ein Leben ohne Netz? Für Anousch Mueller bislang kaum vorstellbar. Seit vielen Jahren twittert, bloggt und posted sie. Doch jetzt ist die gebürtige ­Erfurterin erstmals in einen Beinahe-Shitstorm geraten. ­Auslöser ist ihr Debüt-Roman „Brandstatt“, der in einem ­fiktiven ­Thüringer Örtchen spielt. Was Google über ihr Leben verrät – im Interview mit ­AA-Redakteur ­Michael ­ ­Steinfeld geht die Autorin online. "Die Verknappung ist eine Form, im Netz zu überleben. Denn: Wer soll das alles lesen?",...

  • Erfurt
  • 15.03.14
  • 490× gelesen
FirmenAnzeigerAnzeige
Newcomer-Autor Tino Haucke mit seinem Erstlingswerk „Das Auge des Re“ auf dem Marktplatz der Kreisstadt Saalfeld. Foto: Andreas Abendroth

Von Saalfeld nach Ägypten

Vorgestellt: Newcomer-Autor Tino Haucke Von Andreas Abendroth Tino Haucke hat den Sprung auf den Literaturmarkt gewagt. Mit seinem Werk „Das Auge des Re“ nimmt er den Leser mit auf eine mystische Reise in das Land der Pharaonen, nach Ägypten. Im Mittelpunkt der Handlung steht der aus Saalfeld stammende Archäologe Matz Danberg. Über die Stationen wie dem Wohnsitz Jena und Berlin führt der Weg in das Land der Pyramiden. Dort behauptet eine mysteriöse Sekte, sie seien die letzten Nachfahren...

  • Saalfeld
  • 12.02.14
  • 386× gelesen
  •  12
Ratgeber
Lutz Zeidler zeigt sein Erstlingswerk: „Nur anders gelebt“ ist im Juli 2913 erschienen.
3 Bilder

Nichts zu vergessen – Lutz Zeidler hat ein Buch über das Leben in zwei Systemen geschrieben

. Nein, die DDR will er nicht wieder haben. Lutz Zeidler, Jahrgang 1944, hat zwar die ganzen 40 Jahre „real existierenden Sozialismus“ im Osten Deutschlands miterlebt und weiß das Zusammengehörigkeitsgefühl der Menschen jener Zeit zu schätzen. Doch zurück möchte er nicht. Aber die Erinnerungen sollen bewahrt bleiben. Deshalb hat er ein Buch geschrieben. Das ist in diesem Sommer mit dem Titel „Nur anders gelebt. Nichts zu vergessen“ im Schiller-Verlag erschienen. Den letzten Anstoß für sein...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 10.09.13
  • 291× gelesen
Kultur
Die Verlegerinnen des Welken Verlages Hummelshain, Sieglinde Mörtel und ihre Tochter Anja Jungfer, mit dem neu erschienenen Roman von Dr. Gertraud Klapschke.
2 Bilder

Roman der Geraer Ärztin Dr. Gertraud Klapschke im Welken Verlag erschienen

Die größere Liebe" Gera. Viele Geraerinnen werden Dr. Gertraud Klapschke als Ärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe noch gut in Erinnerung haben. Fast 40 Jahre lang – bis 1988 - arbeitete sie in der Frauenklinik in Gera als Oberärztin, hielt ambulante Sprechstunden und lehrt an der Medizinischen Fachschule. Einer Leidenschaft, von der niemand wusste, widmete sie sich in ihrem Ruhestand: dem Schreiben eines Romanes. Sie tippte ihn auf ihrer mechanischen Schreibmaschine ausschließlich...

  • Hermsdorf
  • 10.01.13
  • 458× gelesen
Leute
Joachim R. Steudel mit seinem Debüt-Roman.
7 Bilder

Inspiriert von Jackie Chan

Joachim R. Steudel hat nach seinem Debüt-Roman das Nachfolge-Manuskript bereits in der Schublade . „Geschrieben habe ich schon immer“, sagt Joachim R. Steudel. Doch während es in der Schulzeit vor allem Fantasy-Kurzgeschichten und Science-Fiction-Erzählungen waren, hat der 53-Jährige aus dem Langenwetzendorfer Ortsteil Zoghaus voriges Jahr seinen Debüt-Roman „Traum oder wahres Leben“ veröffentlicht. In dem wird ein verzweifelter Thüringer durch eine Zeitreise in das mittelalterliche China...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 20.11.12
  • 394× gelesen
Kultur
Fantasy-Roman "Gnom unser" von Tobias Schindegger

Mein Glück im Alltag: Die Veröffentlichung meines ersten Romans

Endlich ist es soweit. Mein erster Roman wurde veröffentlicht. Kreatives Schreiben war schon immer mein Ausgleich, mein Hobby, meine Stärkung. Und die Veröffentlichung macht mich z. Zt. besonders glücklich. Titel: Gnom, unser Hauptfiguren: Ilt, ein Gnom ein lebendig gewordener Baum ohne Namen Wald- und Wiesenexpertin Dr. Susan Popheila, indianischer Abstammung, perfekte Fährtenleserin, die versucht ihre indianischen Wurzeln auf Grund der Spiritualität zu vertuschen, um nicht als...

  • Gotha
  • 12.09.12
  • 917× gelesen
  •  30
Kultur

ebook: Welches Buchdeckelbild?

Langsam aber sicher nähere ich mich meiner eBook-Publikation von “Gnom, unser“. Zur Zeit bin ich bei der Gestaltung des Buchdeckelbildes. Bitte schreibt mir eure Meinung zu den Entwürfen bzw. Verbesserungsvorschläge in das Kommentarfeld. Ich danke euch! Weitere Infos unter: http://gnomunser.familygaming.de

  • Erfurt
  • 19.06.12
  • 478× gelesen
  •  21
  • 1
  • 2