Roman

Beiträge zum Thema Roman

Kultur
"Gnom, unser" von Tobias Schindegger

Literatur
Fantasy-Roman aus Gotha

Gnom, unserGotha / Wien – Wiener Künstlerin unterstützt Gothaer Autor bei dem Fantasy-Buch „Gnom, unser“. Dies ist bereits die zweite Zusammenarbeit nach dem Buch „Bollock und die gräulichen Drei – illustrierte Ausgabe“ (mA berichtete). Worum geht’s?Ein Mann, der sich für einen Gnom hält, befindet sich in ärztlicher Behandlung. Er gibt sich seinen Wahnvorstellungen hin und bemerkt, dass diese sein Leben ziemlich aufregend gestalten. In diesem Leben hat er eine Mission. Er muss verschiedene...

  • Gotha
  • 09.01.19
  • 12.405× gelesen
  •  1
Kultur
Mütterstreik heißt der neue Frauenroman der Hobby-Autorin Susanna Herrmann.
3 Bilder

Neuer Roman der Thüringer Hobby-Autorin Susanna Herrmann
Streikende Mütter und verzweifelte Väter

„Irgendwann schreibe ich hierüber mal ein Buch.“ Fünf Jahre später hat Susanna Herrmann ihre Drohung wahrgemacht. „Dieser Haushalt wird bestreikt“ stand damals auf ihrem Protestschild, daneben eine viel zu lange Liste mit Aufgaben. Ein Wochenende lang nahm sie sich eine Auszeit und war es endgültig satt, hinter ihre Familie herzuräumen. Seitdem sind die Aufgaben gerechter verteilt, freut sich die Thüringerin. Und die Idee für ihr Buch, die hat sie jetzt ebenfalls...

  • Gotha
  • 20.04.18
  • 486× gelesen
Leute
Hexen, ­Vampire und die große Liebe: ­Tochter Lara (12) ist begeistert vom Jugend­roman ihrer Mutter ­Susanna ­Herrmann.
3 Bilder

Wenn der Nazi-Vampir auf die Teenie-Hexe trifft - Thüringer Mutter schreibt Fantasy-Jugendroman

Im Fantasy-Jugendroman der Thüringer Hobby-Autorin Susanna Herrmann verliebt sich ein Vampir in eine Hexe. „Mein Vampir hat einen nationalsozialistischen Hintergrund.“ So ein seltsamer Satz geht Susanna Herrmann erstaunlich leicht über die Lippen. O.k. Die Autorin hat ihn schließlich erfunden, den jungen Soldaten Robert, der im Zweiten Weltkrieg an der Ostfront stirbt und dann zu einem blutsaugenden Untoten wird, der die Nazi-Gräueltaten nicht vergessen kann. Erst die Liebe zu Hexe Ella...

  • Erfurt
  • 17.08.16
  • 533× gelesen
  •  1
Kultur
© Fantasy-Roman "Gnom, unser" von Tobias Schindegger

Fantasy-Roman „Gnom, unser“ ist soeben in der 2. Auflage erschienen

Kurzbeschreibung: Ein Mann, der sich für einen Gnom hält, befindet sich in ärztlicher Behandlung. Er gibt sich seinen Wahnvorstellungen hin und bemerkt, dass diese sein Leben ziemlich aufregend gestalten. In diesem Leben hat er eine Mission. Er muss verschiedene Parallelwelten, welcher unserer ähnlich ist, vor einem bösen Wesen namens CLEANER retten. Dazu trifft er auf Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein können. Ausgestattet ist er mit einem Omeziometer, welches ihm ermöglicht, durch...

  • Gotha
  • 07.09.15
  • 57× gelesen
Kultur
Fantasy-Roman "Gnom unser" von Tobias Schindegger

Mein Glück im Alltag: Die Veröffentlichung meines ersten Romans

Endlich ist es soweit. Mein erster Roman wurde veröffentlicht. Kreatives Schreiben war schon immer mein Ausgleich, mein Hobby, meine Stärkung. Und die Veröffentlichung macht mich z. Zt. besonders glücklich. Titel: Gnom, unser Hauptfiguren: Ilt, ein Gnom ein lebendig gewordener Baum ohne Namen Wald- und Wiesenexpertin Dr. Susan Popheila, indianischer Abstammung, perfekte Fährtenleserin, die versucht ihre indianischen Wurzeln auf Grund der Spiritualität zu vertuschen, um nicht als...

  • Gotha
  • 12.09.12
  • 929× gelesen
  •  30
Kultur

ebook: Welches Buchdeckelbild?

Langsam aber sicher nähere ich mich meiner eBook-Publikation von “Gnom, unser“. Zur Zeit bin ich bei der Gestaltung des Buchdeckelbildes. Bitte schreibt mir eure Meinung zu den Entwürfen bzw. Verbesserungsvorschläge in das Kommentarfeld. Ich danke euch! Weitere Infos unter: http://gnomunser.familygaming.de

  • Erfurt
  • 19.06.12
  • 481× gelesen
  •  21
Kultur

Verzeichnis der Blogromane

Immer mehr unentdeckte Hobby-Autoren posten ihre Werke kapitelweise in Blogs, eine Art "öffentliche Tagebücher" im Internet. Schon ist der Blogroman gebohren. Der Schreiberling hat somit die Möglichkeit, sein "Geschriebenes" der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und gibt dem Leser die Möglichkeit des Kommentierens. Ob diese Kommentare ihn bei seinem Traum, ein berühmter Schriftsteller zu werden, voranbringen oder gar blockieren, bleibt seinem Können im Umgang mit Kritik...

  • Gotha
  • 18.11.11
  • 1.185× gelesen
Kultur

Die Fiktion der Fiktion: Paul Austers Roman Unsichtbar

Der Student Adam Walker will Schriftsteller werden. Auf einer Party in New York im Frühjahr 67 lernt er Rudolf Born kennen. Der reiche Franzose will ihm das Gründungskapital für eine Literaturzeitschrift geben. Born ist Universitätsprofessor für Politik, gebildet und wortgewandt. Walker ist glücklich über seine Chance, doch Born ist ihm von Anfang an unheimlich: Wenn er über Politik spricht, redet er sich in Rage und wird jähzornig. Er ist eifersüchtig und versucht Walker dennoch seiner...

  • Jena
  • 29.05.11
  • 342× gelesen
  •  4
Leute
Antje Babendererde ist eine der wenigen Thüringer Schriftsteller, die von ihrem Beruf leben können. Am liebsten schreibt sie über Indianer.

Die sich den Wolf schreibt - Die Schriftstellerin Antje Babendererde verfasst moderne Indianergeschichten

47 Jahre lang blieb Antje Babendererde verschont. Jetzt erlebt die Schriftstellerin ihre erste Schreibblockade. Den Abgabetermin fürs neue Manuskript hat die Thüringerin bereits verpasst, ein neu gewährter sitzt ihr nun im Nacken. "So unter Druck arbeite ich gar nicht gerne." Verständnisvoll nicken die 14-jährigen Schüler, als sie ihr in der Aula des Marie-Curie- Gymnasiums in Bad Berka diese Beichte abnehmen. Gut zwei Stunden lang hat sich Antje Babendererde für sie den Mund fusselig...

  • Erfurt
  • 24.05.11
  • 1.007× gelesen
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.