Alles zum Thema Ruhestand

Beiträge zum Thema Ruhestand

Leute
Mit Kreide hantiert Doris Vogt-Köhler nur noch fürs Zeitungsfoto. Mittlerweile schreibt die Sonderschullehrerin in Rente Bücher statt an der Tafel. Viele Jahre hat sie an der Herderschule in Weimar gearbeitet. Nebenbei gab sie auch Kunstkurse.

Ihr Beruf als Lehrerin lässt Weimarerin auch im Ruhestand nicht los
Lebenslang Schule

"Lehrerin zu sein, das ist der schönste Beruf der Welt“, schwärmt Doris Vogt-Köhler noch immer. 43 Jahre hat sie vor allem Deutsch und Kunsterziehung unterrichtet; die meiste Zeit an Sonderschulen. Seit einigen Jahren genießt sie ihr Rentnerdasein. Ihre alte Profession lässt sie trotzdem noch immer nicht los. Statt vor der Tafel zu stehen, schreibt sie Geschichten vom „Pflichtabenteuer Schule“. In ihrem neusten Buch steht Elvira im Mittelpunkt. „Manche Bekannte wollen mich in ihr...

  • Weimar
  • 04.12.17
  • 278× gelesen
Leute
Meisterlich: Harald Cyriax hat gut lachen in seiner Wohn-Back-Stube in Tannroda.     Foto: Thomas Gräser
3 Bilder

Ein Wohnzimmer macht Appetit

Bäckermeister im Ruhestand Harald Cyriax (75) schaut neben seinem Holzbackofen Fernsehen Von Thomas Gräser Zwar möglich, aber kaum vorstellbar: Ein Schmelzer zieht an seinen Hochofen oder ein Lackierer in seine Werkstatt. Doch Bäckermeister Harald Cyriax (im Ruhestand) aus Tannroda setzte es in die Tat um: Mit Ehefrau Renate richte­te er sich in der einstigen Back­stube ein Wohnzimmer ein. Neben dem alten Backofen von 1979 zieren Kamin, Kamin­ofen, Couchgarnitur, Sessel, Tische,...

  • Erfurt
  • 22.01.14
  • 440× gelesen
  •  12
Leute

Frau Kallmeyer gibt den Kochlöffel ab

Neun kleine Bodestrolche bereiten sich gerade auf ihren Schulanfang vor. Doch bevor sie sich von ihren Freunden verabschieden, sagten sie am 27.02.2013 ihrer Köchin auf Wiedersehen. Nach nunmehr 30 Jahren geht Liane Kallmeyer in den wohlverdienten Ruhestand. Mit einer Collage aus Fotos und selbst gemalten Bildern bedankten sich die Kinder bei der „Besten Köchin der Welt“ und versüßten ihren letzten Tag im Morgenkreis mit einem eigens dafür einstudierten Lied und einem Präsentkorb, den...

  • Nordhausen
  • 04.03.13
  • 230× gelesen
Amtssprache

17. Erfurter Federlesen: Schreibwettbewerb für Senioren und Vorruheständler

Der Seniorenbeirat ruft in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Erfurt erneut zur Teilnahme am beliebten Schreibwettbewerb, dem "Erfurter Federlesen", auf. Für Autoren und Schreibfreudige, insbesondere Senioren und Vorruheständler, die ihre Geschichten bereits zu Papier gebracht haben, bietet der Wettbewerb eine gute Plattform, um eigene Texte, die bisher noch im Verborgenen lagen, vor einem interessierten Publikum vorzutragen oder vorlesen zu lassen. Vom 4. Februar bis zum 30. April...

  • Erfurt
  • 01.02.13
  • 336× gelesen
Sport
Mehr als zwei Jahrzehnte hat sich Klaus Billig (links) als Leiter der Sportverwaltung um den Weimarer Sport verdient gemacht. Zur Abschiedsfeier nahm er von OB Stefan Wolf und weiteren Gratulanten viele Glückwünsche entgegen.   Foto: S. Schmidt

Rente auf Raten

Von Siegfried Schmidt Eigentlich wollte Klaus Billig, seit 1991 Leiter der Sportverwaltung, Ende November nach 21 Jahren engagierten Wirkens für den Weimar Sport seinen verdienten Ruhestand antreten. Die Abschiedsfeier im Bootshaus des KGC Weimar an der Walkmühle war seit geraumer Zeit auch geplant. Doch Klaus Billig kam noch einer Bitte der Stadt nach, bis zum Amtsantritt seines Nachfolgers im kommenden Frühjahr die Aufgaben des Sportverwaltungs-Chefs weiterhin wahrzunehmen. Bei der...

  • Weimar
  • 18.12.12
  • 183× gelesen
Leute
Berd-Ullrich Stock in der St.-Michaelis-Kirche in Kranichfeld. Nach 22 Jahren geht der Pfarrer in den Ruhestand.

Pfarrer sein - auch im Ruhestand

Blumensträuße zieren den Flur des Pfarrhauses am Kirchplatz in Kranichfeld. In der Kirche stehen noch liebvoll verpackte Geschenke. Zeichen des Abschieds: Pfarrer Bernd-Ullrich Stock geht in den Ruhestand. Vor 22 Jahren kam er in die Zwei-Burgen-Stadt. Es herrschte Aufbruchstimmung – damals kurz nach der Wiedervereinigung. Das merkte auch der Pfarrer. Noch heute blickt er gern zurück auf die intensive Jugendarbeit jener Nachwendezeit. Zehn bis zwölf Jahre habe diese gedauert. Mit...

  • Weimar
  • 07.12.12
  • 465× gelesen
Leute
Pater Franz ist eigentlich seit drei Jahren im Ruhestand, doch er ist genauso rührig wie zu seinen aktiven Zeiten. Anderen Freude zu geben, ist sein Lebenselixier.
2 Bilder

Pater Franz' Un-Ruhestand

Seine Augen strahlen, wenn er spricht. Dieser Mann ist die Zuversicht in Person, ist Freude, ist der Glaube an das Gute. Pater Franz Schwarz steht seit fast vierzig Jahren dem Priorat St. Wigberti in Werningshausen vor. Dass er sich eigentlich seit drei Jahren im Ruhestand befindet, ist Nebensache. Er ist rührig wie eh und je. „Dass ich all das tun kann, ist ein wunderbarer Lohn“, gesteht der 68-Jährige. Es gibt keinen Sonntag, an dem Pater Franz den Gottesdienst nicht selbst abhält. Nur...

  • Erfurt
  • 04.07.12
  • 341× gelesen
Leute
Eine Erinnerungsmappe mit persönlichen Glückwünschen, gestaltet von Schülern der Grundschule „Saarbachtal“, überreicht von Niklas Rauh (r.) an die scheidende Schulleiterin Karin Schröter.
68 Bilder

„Ich bin dann mal weg“ - Schulleiterin Karin Schröter von der Grundschule Saarbachtal geht in ihren verdienten (Un-) Ruhestand

Gera-Scheubengrobsdorf. Ob Ruhe- oder doch mehr Unruhestand, langweilig soll es nicht werden, meinte Karin Schröter, die nach ihrem 40-jährigen Lehrerdasein, davon zwanzig Jahre als Schulleiterin, mit dem letzten Schultag verabschiedet wurde. Es waren nicht nur die Schüler und Lehrer der Grundschule Saarbachtal, die zum Schuljahresabschluss zur traditionellen Verabschiedung der Viertklässler, in die Turnhalle gekommen waren. Eltern selbst ehemalige Kolleginnen wie auch Vertreter des...

  • Gera
  • 09.07.11
  • 3.247× gelesen
Politik
Weimars neue Kinderbauftragte: Sina Solaß. Foto: Stadt Weimar

Neue Kinderbeauftragte nimmt in Weimar Arbeit auf

In den vergangen fünf Jahren war Sina Solaß als Theaterpädagogin im Deutschen Nationaltheater beschäftigt. Hier war sie für das Kinder- und Jugendprogramm mitverantwortlich, leitete den Theaterjugendclub und inszenierte gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen: Zuletzt brachte sie die Eigenproduktion „Virtual Identity Project“ auf die Bühne. Die neue Bühne der 33-Jährigen wird nun das Kinderbüro im Reithaus sein. „Schon vor vielen Jahren, als ich Frau Engelstädter kennenlernte, fand ich die...

  • Weimar
  • 06.07.11
  • 522× gelesen