Alles zum Thema Sagen

Beiträge zum Thema Sagen

Ratgeber
Heinrich Beetz auf dem Meiler in der Köhlerei Ebereschenhügel – Neustadt am Rennsteig.
13 Bilder

18. Köhler- und Schwämmklopferfest vom 13. bis 15. Juli in ­Neustadt am Rennsteig
Schwarzes Gold - Thüringer Holzkohle

Die Metallgewinnung im Harz lässt sich schon in der Bronzezeit (rund 2000 v. Chr.) belegen. Die Verarbeitung von Eisenerz am Südharzrand kann um 350 v. Chr. datiert werden. Die „Carbonari“, die Köhler, werden erstmals in Schriften des 13. Jahrhunderts genannt. Bereits im Mittelalter nutzten die Thüringer Waldbewohner die Rohstoffe des Gebirges. Sie gruben nach Erzen, schichteten Meiler auf, erzeugten Holzkohle, um damit das Eisenerz zu verhütten. Aber auch für die Glasherstellung und für...

  • Ilmenau
  • 06.07.18
  • 528× gelesen
Kultur
Wüstheuterode Stationsberg
3 Bilder

Heimatgeschichte(n)
Der Stationsweg von Wüstheuterode

In Wüstheuterode am Wachsberg befindet sich ein Freikreuzweg, der gleich hinter dem Friedhof beginnt. Nach schriftlicher Überlieferung stiftete der „Cronen-Müller“ Angelius Fiedler die einzelnen Stationen. Im Jahre 1765 weihte Franziskanerpater Gereon Heinemann den Kreuzweg am zweiten Fastensonntag ein. 1850 erneuerte man die Bilder der Stationen und baute zwei Kapellen in Fachwerkbauweise. 1983 wurden beide stark beschädigte Kapellen abgerissen und neu errichtet. Da Wüstheuterode im...

  • Heiligenstadt
  • 29.11.17
  • 180× gelesen
Kultur
Was hat der Teufel angeblich mit dem Nordhäuser Branntwein zu tun?
2 Bilder

Quiz: Märchen oder Mumpitz?

130 Sagen und Märchen aus dem Thüringer Wald und anderen Orten im Freistaat erzählt ­Gundula ­Hubrich-Messow in ihrem Buch. Wir haben uns sechs herausgepickt. Erkennen Sie in unserem Quiz, was sich Sagenhaftes zugetragen haben soll? Nur eine Antwort ist der Sage nach richtig – die anderen sind frei erfunden. 1. In Möhra (Wartburgkreis) soll ein Alb gespukt haben. Nachts sprang er aufs Bett und drückte so auf Hals oder Brust des Schlafenden, dass dieser nicht um Hilfe zu schreien vermochte....

  • Erfurt
  • 19.06.17
  • 74× gelesen
Kultur
Museum zum Anfassen: Der Fuchs darf gestreichelt werden.
15 Bilder

Frau Holle ganz nah beim tanzenden Pfarrer im Hörselbergmuseum

Das Hörselbergmuseum präsentiert Märchen und Sagen, Heimat und Historie, Flora und Fauna. Der Tipp kommt von Leiterin Anna Binde. Was gibt es „Musehenswertes“? Bei uns in Schönau an der Hörsel befindet sich ein über 300 Jahre altes Gebäudeensemble aus Kirche, Pfarrhaus, Back- und Waschhaus, Scheune und alter Schule. Das Hörselbergmuseum findet in den Nebengebäuden des alten Pfarrhauses Platz. Wir informieren über die Geologie und Landschaft der Hörselberge mit den Höhlen, Gesteinsarten...

  • Eisenach
  • 06.06.17
  • 125× gelesen
  •  1
Natur
Der Betteleichenweg ist der längste Rundwanderweg im Hainich und führt zur sagenumwobenen Betteleiche.
19 Bilder

Thüringen zu Fuß - W wie Weg: Der Betteleichenweg

Der Betteleichenweg ist der längste Rundwanderweg im Hainich und führt zur sagenumwobenen Betteleiche. Unterwegs lernt man die verschiedenen Lebensräume des Nationalparks kennen und hat mit etwas Glück noch schöne Ausblicke. Der Tipp kommt von Michaela Heinemann, Mitarbeiterin im Bereich Öffentlichkeitsarbeit im Nationalpark Hainich. WEG-Einstimmung: Im Obergut in Kammerforst vermittelt eine ganzjährig geöffnete Ausstellung mit interessanten Filmen, was „Urwald mitten in Deutschland“...

  • Mühlhausen
  • 13.01.17
  • 203× gelesen
  •  1
Kultur
Erzählkünstlerin Katharina Wagner mit Krönchen auf dem Finger.
7 Bilder

Vom Herzen, nicht vom Kopf: Katharina Wagner pflegt die uralte Tradition der Erzählkunst

Sie sind uralt, weitgereist, gelten als Welterbe und stecken oft voller Weisheiten: Gemeint sind die Märchen und Geschichten, welche die Erfurter Erzählkünstlerin Katharina Wagner überall in Thüringen erzählt. Ein Missverständnis möchte die 44-Jährige gleich zu Beginn ausräumen. Dass Märchen nur etwas für Kinder sein sollen, hält Wagner für einen Irrglauben. „Schon vor Urzeiten saßen die Menschen zusammen ums Feuer und teilten sich ihre Geschichten. Das waren hauptsächlich Erwachsene und...

  • Erfurt
  • 28.12.16
  • 499× gelesen
  •  1
Natur
Sagenhafte Zipfelmützen: Naturführerin Ulrike Tuschy beherrscht das Filzen und betreibt in Ilfeld-Wiegersdorf einen Pflanzenfärbehof. Foto: Martin Wiethoff
2 Bilder

Thüringen zu Fuß - W wie Weg: Harzer Sagenpfad

Ein Wandertipp, der auch Kinder begeistert, von Ulrike Tuschy (Naturführerin im Naturpark Südharz). Protokoll: Martin Wiethoff WEG-Name: Zwölf Sagen aus der Region werden mit gefilzten Figuren dargestellt. WEG zum Weg: Am Haltepunkt Ilfeld-Schreiberwiese der Harzer-Schmalspurbahn aussteigen und zum Schaubergwerk Lange Wand wandern oder dort mit dem Auto parken. WEG-Start: Der Weg beginnt nahe des Schaubergwerkes. WEG-Länge: Der Sagenpfad ist rund zwei Kilometer lang....

  • Nordhausen
  • 26.01.15
  • 271× gelesen
  •  1
Kultur
Die alte Steinmühle im Fuhrbachtal

Die alte Steinmühle im Fuhrbachtal eine Sage aus demThür. Südharz

Die alte Mühle im Fuhrbachtal Eine Sage aus dem Südharz in Kurzfassung nacherzählt von Manfred Kappler Als Junge saß ich mal wieder beim Förster in der Küche, der alten Försterei draußen im Tal. Es war Ende Oktober, aber das Wetter war wie November. Dicke Nebelschwaden hingen in den Tälern. Regentropfen trommelten an die Fensterscheiben und der Wind rüttelte an den Fensterläden. Es war ein Wetter zum ...

  • Nordhausen
  • 31.10.11
  • 1.030× gelesen
  •  3
Kultur
26 Bilder

Bruder Laurentius der alte Eremit vom Kloster Reinhardsbrunn

Der Thüringer Wald verbirgt viele Geheimnisse auch aus vergangener Zeit. Wo befinden sich all die Einsiedlerbehausungen von Reinhardsbrunner Mönchen im Gebirge? Manch Leser wird irritiert sein, ob es diese alternative Lebensart des Mönchstum hier wirklich gegeben hat? Einsiedeleien haben existiert an abgeschiedenen, verborgenen Stellen, die schwer zugänglich waren. In der Klostergemeinschaft gab es Mönche, die durch Stille und Einsamkeit Gott näher kommen wollten. Die erleuchtende...

  • Gotha
  • 22.09.11
  • 555× gelesen
Kultur
Illustration © Felix Hentschel

Zauberspruch-Wettbewerb im Stadtmuseum

Es wird immer noch der beste Zauberspruch gesucht! Kleine Sagenfreunde nutzt die Ferien um im Stadtmuseum einen Zauberspruch abzugeben. In der Ausstellung und dem Sagenheft "Sagenhaftes Gera" erfahrt ihr alles zum Stadtschreiber Günzel. Vergesst nicht Namen, Adresse und Telefonnummer mit anzugeben. Tolle Preise winken.

  • Gera
  • 06.06.11
  • 486× gelesen
Kultur
Im Buchhandel, Stadtmuseum und über KMD erhältlich

Endspurt zum 2. Sagenheft

Das ist ja sagenhaft ... Die Arbeiten am nächsten Sagenheft laufen auf Hochtouren Mitte Juni ist die Drucklegung geplant. Zum Heft "Sagenhaftes Gera" gibt es zur Zeit Button und Plakate für einen geringen Aufpreis dazu. Die Ausstellung zum Heft läuft noch bis Anfang September im Stadtmuseum Gera. Interessenten melden sich bitte unter 0365 55 200 88 oder kmd-grafikdesing@versanet.de

  • Gera
  • 20.05.11
  • 518× gelesen
Leute
Rainer Hohberg, Schriftsteller aus Jena: "Gespenster sind eine naive Form der Welterkenntnis. Insofern existieren Geister wirklich."
2 Bilder

Schreck, lass nicht nach

In Thüringen spukt es nicht nur in der Halloweennacht – Sagendetektiv Rainer Hohberg geht den Geistergeschichten auf den Grund. Wer bei der Burgruine Liebenstein die Eulen schreien hört, sollte vorsorglich den Kopf einziehen. Was hier durch die Luft fliegt, ist kein Vogel und schon gar nicht von dieser Welt. Vielmehr schallt das Wehklagen gepeinigter Seelen über den Südwesthang des Thüringer Waldes. Vor gut 800 Jahren töteten zwei Lehrlingsburschen ein kleines Mädchen - ein Opfer, um den...

  • Erfurt
  • 03.01.11
  • 1.574× gelesen