Schmetterling

Beiträge zum Thema Schmetterling

Natur
2 Bilder

Schöner Schmetterling auch noch im Oktober

Das Tagpfauenauge ist ein wirklich schmucker Schmetterling. Seine vier Flügel sind rotbraun mit je einem großen bunten Fleck, der dem Augenfleck der Pfauenfeder ähnelt. Ein Hingucker im Garten auch noch zur Herbstzeit.

  • Zeulenroda-Triebes
  • 02.10.19
  • 45× gelesen
  •  1
Natur
Präparate von Puppe, Männchen und Weibchen aus der Sammlung M. Jänicke im Bestand des Museum für Naturkunde Gera

Der Schwammspinner: Raupenplage in Geras Eichenwäldchen
Der Schwammspinner: Raupenplage in Geras Eichenwäldchen

Innerhalb den letzten zwei Wochen mehrten sich Berichte von lokal begrenzten Massenansammlungen behaarter Raupen im Südwesten Geras. So sind beispielsweise nicht nur die Eichen am Zoitzberg oder in Thränitz, sondern auch Obstbäume und Ziergehölze in den direkt benachbarten Gärten in Liebschwitz akut befallen und regelrecht kahl gefressen. Schnell erinnert man sich an die Hysterie, die vor einigen Jahren vom Eichen-Prozessionsspinner ausgelöst wurde. Die Raupen dieses Nachtfalters besitzen...

  • Gera
  • 06.06.19
  • 987× gelesen
Natur
22 Bilder

Portaitsammlung im Goldenen Oktober
Insekten bei der Nektarsuche in Nahaufnahme

Nachdem nun endlich der Goldene Oktober eingezogen ist sind die Insekten verstärkt auf Nahrungssuche. Dabei sind die Gärten mit ihren Blüten wahre Oasen in der Wüste der industriellen Landwirtschaft. Dort sind die Blütenpflanzen unerwünschtes Beiwerk. Sehr zum Nachteil der Insekten, welche auf diese angewiesen sind. Auch die optisch so sehr ansprechenden "gefüllten" Blüten sind für die Insekten schwer zu erreichen. Deshalb sind wir bemüht den Insekten soviel wie möglich leichterreichbare...

  • Sömmerda
  • 15.10.17
  • 81× gelesen
Kultur

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: Tango.

Eine Liebesgeschichte Schmetterling Ich fühlte mich wie ein Schmetterling, mit Flügeln, prachtvoll, orangerot schillernd. Voller Lust am Leben flog ich um dich, berührte deine Wimpern, küsste deine weichen Lippen, spürte deinen Atem, tanzte, leicht und wunderschön, nur für dich. Mein Duft nach herrlichen alten Rosen, deren Tau ich gekostet am Morgen, nahm ich mit in diesen Sommertag, für dich, mein Liebster. Geheimnisvoll und doch zu schön, dachten wir. Die Erinnerung...

  • Erfurt
  • 09.09.16
  • 345× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.