Alles zum Thema Schrauben

Beiträge zum Thema Schrauben

Leute
Denis Toparkus (rechts) und Roy Kochniß am siriusgelben Mégane Coach.
21 Bilder

Leute
Eine Marke - zwei Philosophien. Treue ist Ansichtssache. Wir haben uns bei zwei Renault-Clubs in Thüringen umgeschaut

Gemeinsam auf Achse: Nach dem Zuhause ist das Auto der Deutschen liebstes Kind und viele tun sich in Autoclubs zusammen, um der Leidenschaft zu frönen. Wir stellen zwei Thüringer Renault-Clubs vor, die kaum gegensätzlicher sein könnten: In Gehren fährt man gern gemeinsam aus, in Gera schraubt man Nächte durch für einen begehrten Pokal. Seinen Trabi hat Peter Reichardt geliebt. Zeit genug hatte er, sich auf das Gefährt aus Duroplast vorzubereiten: Mehr als zehn Jahre dauerte es, bevor die...

  • Gera
  • 13.11.17
  • 179× gelesen
Leute

Nochmal zur Wiedergeburt . . .

Heureka, ich hab's . . . Wenn ich wiedergeboren werde, dann als Baumarktbesitzer. Warum? Nirgendwo auf der Welt lassen sich sonst aufs einfachste Gewinnspannen von ca. 500 - 1000 Prozent erziehlen. Ich benötigte dringend zwei Schrauben 3,5 x 50, eine Größe, die man eigentlich nicht so zu Hause rumliegen hat. Also ab in den Baumarkt. Ich dachte mich knutscht ein Elch, als ich die Stückpreise der Schrauben sah. (siehe Foto). Was halfs, zwei Stück eingetütet und ab zur Kasse, wo ich meinem...

  • Weimar
  • 14.09.14
  • 200× gelesen
  •  13
Leute
Ein echtes Schätzchen: Claudia und Willi Gunkel mit ihrem DKW F8 Meister Super Export, den sie auf der dänischen Insel Lolland entdeckten.
13 Bilder

Vom Oldtimer-Virus unheilbar erfasst - Willi und Claudia Gunkels ganze Liebe gilt historischen Fahrzeugen

Behutsam setzt Willi Gunkel den überholten Vergaser auf den Zwei-Zylinder-Zweitakt-Motor auf und schraubt ihn an. So, geschafft! Das in vier Tagen komplett wieder hergerichtete 20-PS-Triebwerk kann nun in den auf dem Hof aufgebockten Oldtimer eingebaut werden. „Das ist ein IFA F8, Baujahr 1955“, erklärt Willi Gunkel, während er die Schutzplanen vom Fahrzeug nimmt. „Vor dem Krieg wurden die als DKW F8 gebaut, später in der DDR als IFA F8.“ Die Augen des Gerteröders beginnen bei diesen Worten...

  • Heiligenstadt
  • 17.07.12
  • 1.049× gelesen
Leute
Enrico Martin aus Eisenach ist Wartburgfan.

Mein Glück im Alltag: Schraube für Schraube

„Mein Glück im Alltag“ heißt die Serie im Allgemeinen Anzeiger. Wir zeigen, wo und wie Menschen abschalten können, sich abreagieren und entspannen. Heute: Enrico Martin (32), Kommunikationselektroniker aus Eisenach. "Glück im Alltag – das bedeutet für mich, an Wartburgs herumzuschrauben. Zum einen ist es Lokalpatriotismus, der mich antreibt. Denn jeder Wartburg ist ein Stück Auto­mobilgeschichte von Eisenach. Zum anderen ist die handwerkliche Arbeit ein guter Gegensatz zum Berufsalltag,...

  • Erfurt
  • 13.07.12
  • 356× gelesen
Leute
Schraubt auch gerne: Renato Pietsch bei Arbeiten am Kompressor seines  DDR-Lkws vom Typ IFA W50, mit dem er wieder eine große Tour gehen will.
2 Bilder

„Mein Glück im Alltag“ - Fotografieren und schrauben

„Mein Glück im Alltag“ heißt die neue Serie im Allgemeinen Anzeiger. Wir zeigen, wo und wie Menschen im Eichsfeld abschalten können, sich abreagieren, entspannen oder genießen. Heute: Renato Pietsch, 45, Kraftfahrer aus Worbis „Ich habe sehr vielgestaltige Hobbys, bei denen ich mich vom Alltag entspannen kann. Momentan ist das vor allem das Fotografieren, speziell die Panoramafotografie. Ich pirsche mit der Kamera oft durch den Wald und mache Fotos von ganz kleinen Tieren, zum Beispiel von...

  • Heiligenstadt
  • 26.06.12
  • 398× gelesen
Ratgeber
3 Bilder

Wucher & Sittenwidrigkeit

Wer kennt das nicht: Man benötigt ein paar Schrauben, der Baumarkt ist ja die erste "Adresse" für solche Anliegen. Also hin zum Baumarkt, Schraubenregale gesucht, Schraube (Länge, Durchmesser) gesucht, gefunden! Also ich brauche ca. 25 St. (zur Sicherheit aufgerundet auf 30 Stück - wegen des Schraubeninluftauflöseeffektes), also zähle ich mir aus dem Lose-Schraubenfach 30 Stück ab, da ich ja nicht 200 Stück als Packung kaufen wollte (außer die sollen noch von meinem Enkel verwendet werden)....

  • Weimar
  • 31.03.12
  • 435× gelesen
  •  10