Schwein

Beiträge zum Thema Schwein

Natur
19 Bilder

Kleine Ferkeleien

Zu den Attraktionen im Tierpark Hirschfeld gehören zweifellos die Göttinger Minischweine. Zumal sich seit einigen Tagen Nachwuchs im Gehege tummelt! Die niedlichen Ferkel rufen natürlich vor allem bei den kleinen Tierparkbesuchern helle Begeisterung hervor, zumal die Kinder in das Gehege hinein dürfen und die Schweinchen ganz von der Nähe aus betrachten können. Streicheln lassen sich die Ferkel aber noch nicht, dazu sind sie viel zu scheu. Aber die "großen" Schweine im Gehege freuen sich...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 12.06.17
  • 215× gelesen
  •  5
Kultur

Schwein haben! Künstler tauscht Schweinekleinplastik gegen Abendunterhaltung

Künstler Karl Heinz Jeron ist noch bis Ende Mai Stipendiat der Stadt Weimar und der ACC Galerie und möchte Stadt und Leute kennen lernen. Das Thema des Internationalen Atelierprogramms, an dem er teilnimmt, ist „Romanze mit der Revolution“. Jeron entwickelt ein absurdes Theaterstück unter Verwendung von Textstellen aus der „Farm der Tiere“ von George Orwell und Lenins Kritik an der Partei der Bolschewiki. Die wichtigsten Ideen aus der „Farm der Tiere“ und Lenins „Ein Schritt vorwärts, zwei...

  • Weimar
  • 28.02.17
  • 44× gelesen
Natur
56 Bilder

Die Chronik - ein totes Schwein, Blut, Därme, Wurst sowie viel Bissiges
Hausschlachtung: Die Sau ist tot!

Traditionelle Thüringer Hausschlachtung bei Familie Barthel – Redakteur Thomas Gräser hielt die Zeit beim Schlachfest fest. Für Veganer ungeeignet. 6.00 Uhr: Anheizen der Kessel. 7.15 Uhr: Kaffeerunde mit Schlachter und Helfer. 7.39 Uhr: Nach dem zweiten Schuss liegt das Schwein. Es wird gestochen, das Blut aufgefangen und gerührt. 7.46 Uhr: Vier Helfer brühen das Schwein ab und schaben die Borsten mit Schlachteglocken ab. 8.00 Uhr: Das Schwein hängt und wird ausgenommen. 8.29 Uhr:...

  • Erfurt
  • 18.03.14
  • 10.857× gelesen
  •  109
Amtssprache

Schwein in Weißensee verloren

Wie die Landespolizeiinspektion Erfurt mitteilte, verlor am 16. Oktober gegen 10 Uhr, ein 73-Jähriger im Bereich Weißensee ein Hausschwein von seinem Anhänger. Dieses hatte er kurz zuvor gekauft. Ein 66-Jähriger stellte es auf Höhe der Kläranlage fest und wartete bis zum Eintreffen der Polizei. Kurz darauf erschien auch der Besitzer. Das Schwein hatte den Sturz unverletzt überstanden und wurde wieder auf den Anhänger geladen. Gegen den Besitzer wurde ein Verwarngeld ausgesprochen.

  • Sömmerda
  • 16.10.13
  • 220× gelesen
Natur
37 Bilder

Auge in Auge. Tierpark Gera lockte 2011 deutlich mehr Besucher. Tierbestand weiter aufgefrischt – Auch mehr Fahrgäste bei Parkeisenbahn

Der Geraer Tierpark lockte im vergangenen Jahr deutlich mehr Besucher an. Mit fast 103.200 großen und kleinen Gästen kamen rund 7.800 mehr als im Jahr zuvor. Ein deutliches Plus verzeichnete auch die Parkeisenbahn. Nutzten sie 2010 annähernd 32.000 Gäste für eine Fahrt durch den Martinsgrund, waren es im vergangenen Jahr rund 5.000 mehr. Diese positive Bilanz konnte der Fachdienst Kultur ziehen. Damit ist der Tierpark eine der beliebtesten Freizeiteinrichtungen der Otto-Dix-Stadt. Besonders...

  • Gera
  • 06.01.12
  • 755× gelesen
  •  30
Kultur
Kibali - die wesentlich aktivere Löwen-Dame
13 Bilder

Erfurter fühlen sich wohl in Gera. Wie sich die beiden Löwen Amos und Kibali im Waldzoo eingelebt haben.

Etwas gelangweilt liegen Amos und Kibali in ihrem Gehege. Aber Tierkenner wissen, dass Löwen etwa 20 Stunden des Tages schlafen oder dösen. Gera hatte Glück. Die beiden Löwen sind keine reinrassigen Berberlöwen. Und in ihrem vorherigen Zoo in Erfurt möchte man Löwen züchten - natürlich nur reinrassige. Somit hat Erfurt jetzt genügend Platz für die Berberzucht und die Geraer bekommen wieder Löwen zu sehen. Anfang Juni im Waldzoo angekommen, haben sich beide Tiere laut Tierparkleiter Ulrich...

  • Gera
  • 29.06.11
  • 878× gelesen
Kultur

Ansichtssache: Tierisch-vegetarisches Neujahr

Das Schwein gilt als absolute Nummer eins im Glücksgeschäft, auch im Jahr des Drachen. Speisen mit Schweinefleisch am Neujahrstag sollen Glück bringen, ganz im Gegensatz zu Geflügel, mit dem das Glück davonfliegt! Bei Glücksbringern reicht die Palette vom traditionellen Pfennig (Cent) über das vierblättrige Kleeblatt und den Marienkäfer bis hin zur Schuppe des Neujahrskarpfens, die im Portemonnaie aufbewahrt einen großen Geldsegen verspricht. Warum schwimmt eigentlich nicht das Glück mit dem...

  • Erfurt
  • 17.05.11
  • 422× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.