Sonntag

Beiträge zum Thema Sonntag

Leute

Worte zum Sonntag: "Der Brückenbauer zum Himmel"

Ein Aufschrei geht durchs Land: Viele Autobahnbrücken sind kaputt. Allerhand Eisenbahnbrücken sind marode. Landespolitiker und Experten schlagen Alarm. Selten war der Begriff vom "Kaputtsparen" so treffend gesetzt. Was ist los? Viele Brücken sind in die Jahre gekommen, das Verkehrsaufkommen ist gestiegen und Sanierungen wurden aufgeschoben. In den Geschichten der Bibel gibt es keine Brücken. Das Wort taucht gar nicht auf. Und doch wurden in der Antike mächtige Brücken gebaut. Die Römer waren...

  • Erfurt
  • 12.09.14
  • 192× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Hunger nach Gottes Wort"

Was ist Hunger? Ich weiß es nicht. Ab und zu habe ich einen gesunden Appetit. Manchmal meldet sich ein Heißhunger auf Marzipan. Peinigenden Hunger kennen vielleicht doch nur Menschen, die Krieg und Nachkriegsjahre erlebt haben. Ältere erzählen von Sauerampfer- Suppe, Kartoffelschalen- Kuchen und Schrot-Brei. Meist waren selbst diese bescheidenen Speisen Mangelware. Heute haben wir hier im Lande Probleme mit falscher Ernährung und gefährlichem Übergewicht. Der Magen ist voll. Der Kopf...

  • Erfurt
  • 05.09.14
  • 360× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Der Traum einer Welt ohne Waffen"

Der Geruch frisch gepflügter Erde liegt in der Luft. Vögel kreisen über tiefbrauner Scholle. Am Ende des Ackers wurde der schwere Pflug abgestellt. Ein friedliches Bild. Was hatte der Prophet Micha vor Augen, als er schrieb: "Gott wird unter großen Völkern richten und viele Heiden zurechtweisen in fernen Landen. Sie werden ihre Schwerter zu Pflugscharen und ihre Spieße zu Sicheln machen. Es wird kein Volk gegen das andere das Schwert erheben und sie werden hinfort nicht mehr lernen, Krieg...

  • Erfurt
  • 29.08.14
  • 133× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Mächtiges Meer"

In den Urlaubswochen zieht es viele Menschen ans Meer. Das Spiel der Wellen, das Schäumen der Gischt und die Kraft der Brandung haben einen besonderen Reiz. Ein Sonnenuntergang über dem Meer nimmt uns immer neu gefangen. Es ist so schön am Meer. Wir genießen die Stimmung, die salzige Luft, die angenehme Brise. Doch das Meer hat auch andere Seiten. Ungestüme Wellenberge versenken selbst stabile Schiffe. Haushohe Riesenwogen verwüsten ganze Landstriche. Gefährliche Strömungen fordern jedes...

  • Erfurt
  • 22.08.14
  • 78× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Tschüss und fertig"

Wenn es beim Abschied schnell gehen soll, reicht ein "Tschüss". Kein langes Gerede, sondern: "Tschüss". Auch am Telefon oder am Ende eines Briefes heißt es: "Tschüss" und fertig. Doch was sagen wir da? Unser "Tschüss" stammt aus dem Französischen und Spanischen. "Adieu" und "adiós" sind die Vorbilder. Mit Kaufleuten und Glaubensflüchtlingen aus Frankreich kamen diese Grußworte zu uns. Spanier und Franzosen haben den Gruß aus dem Lateinischen entlehnt: "ad deum". Das heißt schlicht "zu Gott hin"...

  • Erfurt
  • 15.08.14
  • 332× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: „Ich schlafe ganz mit Frieden“

Endlich ausstrecken, die Beine lang machen und liegen. Willkommen im Bett! Dann sind es für manche nur Minuten und für andere Stunden, bis der Schlaf die Augen schließt. Die einen hat die Mühe des Tages einfach müde gemacht. Einschlafen ist kein Problem. Andere haben noch Zeit für ein Buch und lesen, bis der Schlaf kommt. Natürlich: zum Bett gehören auch Liebe und Zweisamkeit. Aber auch das gibt es: Erlebnisse und Gedanken rauben einem die Ruhe. Sorgen sorgen für Ärger und vertreiben den...

  • Erfurt
  • 08.08.14
  • 86× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: " Sommerzeit, Reisezeit"

Urlaubszeit: Autokolonnen mühen sich über die Alpen Richtung Süden. Andere Fahrzeugschlangen drängen nach Norden. Halb Deutschland scheint unterwegs zu sein, ganz Holland samt Wohnwagen sowieso. Schlagen hier urtümliche Instinkte durch? Der Mensch als wanderndes Wesen, als ewiger Nomade auf der Suche nach Oasen? Sind wir lebenslang auf der Suche nach Wasser, nach Sonne, nach Glück, nach Gott? Jüngst haben Studien erneut beschrieben: Jeder Mensch muss glauben, sucht einen Halt außerhalb...

  • Erfurt
  • 01.08.14
  • 91× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Über Glaube und Sport"

Jesus war nie in Brasilien. Seine Statue jedoch steht hoch über Rio de Janeiro. Die Figur ist weltbekannt. Mit der Fußball-WM wurde der Jesus von Rio so populär wie Götze, Lahm und Schweinsteiger. Für Deutschland wurde die WM in Brasilien zum Glücksfall nach 1954, 1974 und 1990. Wir sind wieder Weltmeister. Millionen jubelten vorm Fernseher und auf den Fan-Meilen. Kirchen luden zu Fußballpartys ein. Und das ist schon interessant: Der Zusammenhang von Glaube und Sport. Fußball wurde...

  • Erfurt
  • 25.07.14
  • 252× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Eine Postkarte weckt Freude"

"Schreib mal wieder!" Das war vor Jahren ein Werbespruch der Post. Sicher ging es um mehr Karten, mehr Briefmarken und so gesehen ein gutes Geschäft. Aber dahinter stand auch der gute Gedanke Menschen zu verbinden - damals im noch geteilten Deutschland. In Zeiten allgegenwärtiger Mobil-Telefone wirkt die Postkarte etwas angestaubt. Doch ein Kartengruß ist nicht altmodisch. Eine Ansichtskarte aus dem Urlaub oder eine nette Spruchkarte sind originell und ein Zeichen liebevoller Aufmerksamkeit....

  • Erfurt
  • 18.07.14
  • 116× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Schaffe Recht dem Elenden"

Ein roter Faden zieht sich durch die Bibel: das Recht für Arme und Ausgegrenzte. Es ist keine Erfindung unserer Tage, dass Menschen für andere Verantwortung tragen. Nicht nach dem Motto: "jeder ist sich selbst der Nächste", sondern "liebe den Nächsten wie dich selbst". Das ist die Botschaft der Bibel. Das ist der Auftrag Gottes an seine Leute, eigentlich eine Anregung für alle Menschen: "Tu deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache aller, die verlassen sind. Tu deinen Mund auf und...

  • Erfurt
  • 11.07.14
  • 107× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag: "Einzigartige Lebenslinien"

Die gerade Linie ist die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten. Auf dem Papier ist der Strich schnell fertig. Beim Bau von Bahnstrecken und Straßen wird es schwieriger. Erst recht lässt sich unser Leben nicht am Reißbrett planen. Zeiten und Umstände ändern sich und sie ändern uns. Schicksalhafte Fügungen können unsere Vorhaben aus den Fugen geraten lassen. Krankheiten und Behinderungen können uns lahm legen. Gehört nicht gerade das zum Leben? Krisen machen es unverwechselbar und reich an...

  • Erfurt
  • 04.07.14
  • 95× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Einladung zur Hochzeit"

Im Familienkreis wird eine Hochzeit vorbereitet. Das ist wunderbar. Zwei junge Menschen trauen sich auf einen gemeinsamen Weg in die Zukunft und lassen sich trauen. Das ist eine gute Nachricht für Verwandte und Freunde. Es wird ein großes Fest geben und viele sind eingeladen. Davon erzählt auch Jesus in einem Gleichnis. "Das Himmelreich gleicht einem König, der seinem Sohn die Hochzeit ausrichtete. Und er sandte seine Knechte aus, die Gäste zur Hochzeit zu laden; doch sie wollten nicht...

  • Erfurt
  • 27.06.14
  • 104× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: Wilkommen in der Familie!

Fachleute sehen mit Sorge die Bevölkerungsentwicklung. Die Zahl sogenannter „Single“-Haushalte wächst. Viele Junge und Junggebliebene leben allein. Geschiedene und Verwitwete wollen es aus verschiedenen Gründen nicht nochmals versuchen. Wir haben uns „vereinzelt“. Kaum vorstellbar, dass ich in einem Haushalt geboren wurde, wo bereits fünf Leute in zwei Zimmern und einer Dachkammer wohnten. Es ging – sicher nicht ohne Probleme. Die Familie ist eine Lebens- und Versorgungsgemeinschaft: „Blut...

  • Erfurt
  • 13.06.14
  • 96× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: Ein Wunderwerk der Schöpfung

Es passierte beim Griff unter den Rosenstrauch: Ein stechender Schmerz an der Fingerkuppe. Kaum sichtbar hatte sich ein Dorn neben den Fingernagel geschoben. Nichts Schlimmes. Am nächsten Tage jedoch meldete sich der Dorn wieder. Genau gesagt: Der Finger mit leichten Schmerzen. Kleine Ursache, große Wirkung. Denn es wurde schlimmer und jede Berührung wurde schmerzhafter. Eine dumme Geschichte. Unser Körper reagiert auf Verletzungen mit Schmerzen. Ein Warnsystem sorgt für Alarm. Doch gerade...

  • Erfurt
  • 30.05.14
  • 87× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Willkommen, Himmelfahrt!"

Für viele ist er ein willkommener Feiertag. Vierzig Tage nach Ostern, immer an einem Donnerstag, lädt er zum Kurzurlaub ein. Es ist "Christi Himmelfahrt". Ein kaum verständlicher Name für ein wichtiges Ereignis. Christus ist nicht in den Tiefen des Weltraums verschwunden. Er hat sich nicht von dieser Erde verabschiedet. Der auferstandene Christus tritt seine Herrschaft an. Er hat die Regierung übernommen und sitzt so gesehen nun ganz oben. Er ließ uns nicht im Stich. "Himmelfahrt" bedeutet...

  • Erfurt
  • 23.05.14
  • 153× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Die kleine weiße Friedenstaube"

Im Kinderlied wird sie besungen. Picasso hat sie gemalt. Sie ist zum Symbol des Friedens geworden: die kleine weiße Friedenstaube. Die Bibel hat sie als Zeichen verewigt. Nach Wochen der Flut lässt Noah einen Raben aus der Arche fliegen, dann eine Taube. Die kommt bald zurück, denn alles Land ist noch überschwemmt. Nach sieben Tagen fliegt die nächste Taube. Am Abend kommt sie mit einem Ölzweig im Schnabel zurück. Die ersten Berge und Bäume ragen aus dem Wasser. Die Taube verkündet der...

  • Erfurt
  • 16.05.14
  • 253× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Die größte Rettungsaktion"

Martinshorn und Blaulicht wecken Aufmerksamkeit. Ein Rettungswagen bahnt sich den Weg über die verstopfte Kreuzung. Ein Verkehrsunfall, ein Wohnungsbrand oder eine Herzattacke? Vielleicht geht es um Leben oder Tod? Tag und Nacht sind Notärzte und Sanitäter bereit, rasch und zuverlässig zu helfen. Nicht zu vergessen: Rettungsschwimmer, Bergwacht und die Flugbereitschaft per Hubschrauber. Rund um die Uhr an fast allen Orten sind Menschen im Einsatz, um Leben zu retten. Das gilt auch für...

  • Erfurt
  • 09.05.14
  • 120× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: Der Ruf nach neuen Liedern

Ob solo oder im Verein, viele singen gern. Polizisten singen, Jäger singen, Fußballer singen, Lehrer und Lehrerinnen auch. In Kirchen wird gesungen: Klassisch oder modern, mit Orgel oder mit Pauken und Trompeten. Was wäre Europa ohne Kirchengesang? Die Reformation und andere religiöse Aufbrüche mündeten oft in Singe-Bewegungen. Choräle und Kantaten, Erweckungslieder und Gospel lassen das erkennen. Die Psalmen der Bibel bilden ein Gesangbuch mit Klageliedern und Lobgesängen. Und es...

  • Erfurt
  • 02.05.14
  • 159× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag: "Den Blick für das Leben weiten"

Ist nicht die ganze Erde nur ein großer Friedhof? Generationen von Menschen sind gekommen und gegangen. "Ein junger Mensch kann sterben; ein alter Mensch muss sterben." Das ist eine Volksweisheit. Früher oder später kommt für jeden die letzte Stunde. Schluss! Kaum geboren, geht das Leben dem Ende entgegen. Der Mensch, das ist seine besondere Tragik, hat dieses Ende bewusst vor Augen. In jungen Jahren und auch später lässt sich dieser Blick gelegentlich ausblenden, ganz wegschieben können wir...

  • Erfurt
  • 25.04.14
  • 132× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Ihr sollt leben!"

Ostern ist das Fest einer ungeahnten Lebensfülle – Der Frühling erwacht und mit dem Glauben an Christus fängt etwas Neues an Am Ende war alles sehr schnell gegangen: Gefangennahme, Verurteilung, Hinrichtung. Die aufgestachelte Volksmenge durfte mitreden und schrie: "Kreuzige, kreuzige!" Der religiöse Rebell aus der Provinz wurde vor den Toren der Stadt Jerusalem nach römischer Weise ans Kreuz gehängt. Jesus von Nazareth hauchte sein Leben aus und starb. Der Tod hatte gesiegt. Aus. So...

  • Erfurt
  • 17.04.14
  • 356× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Jesus ist unsere Rettung"

Die Bibel ist das Buch mit den meisten Übersetzungen: Bibeln und Bibelteile gibt es in rund 2500 Sprachen und Dialekten. Übersetzungen haben das Ziel, die Worte in einer anderen Zeit und Kultur verständlich zu machen. Vielfach wurden erst Schriften geschaffen, oft wurden neue Worte erdacht. Als der christliche Glaube zu den Stämmen der Goten und Germanen kam, wurde auch unsere Sprache bereichert. Der Erlöser und Retter Jesus Christus wurde als "heliand" und "heilant" bezeichnet. Er ist einer,...

  • Erfurt
  • 11.04.14
  • 124× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Ein hilfsbereiter Diener"

Sie haben eine Leidenschaft? Nicht nur ein Hobby, sondern eine Beschäftigung, die auch Leiden schafft? Richtige Sammler-Leidenschaft entwickeln manche Menschen bei Briefmarken. Münzen oder Mineralien. Wer so mit ganzem Herzen seine Nerven und die Brieftasche strapaziert, wird ein "passionierter" Sammler genannt. Er ist ein Mensch mit Leidenschaft, mit "Passion". Jesus Christus hat auch eine Passion. Er sucht und sammelt Menschen - leidenschaftlich gern. Er will jeden erreichen und reich...

  • Erfurt
  • 04.04.14
  • 147× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.