Sozialrecht

Beiträge zum Thema Sozialrecht

Politik
Uwe-Jens Kremlitschka, Birgit Becker, Cornelia Herpe und Hartmut Holzhey (v.l.) haben jetzt eine Kooperationsvereinbarung im Rahmen Arbeitsbündnis Jugend und Beruf unterzeichnet. Fotos: Andreas Abendroth
5 Bilder

Alle an einem Strang - Zukunftsmaßnahmen für den Personenkreis unter 25 Jahren

Alle an einem Strang Kooperationsvereinbarung zur Betreuung von jungen Menschen unter 25 Jahren SAALFELD. Man darf nicht alle Jugendlichen über einen Kamm scheren. Jede Person für sich genommen ist individuell einmalig. Und doch gibt es vom häuslichen bis zum gesellschaftlichen Bereich immer wieder gravierende Unterschiede. Im Fokus diesmal, junge Menschen unter 25 Jahren. Eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Landratsamt, dem Jugendamt, dem Jobcenter Saalfeld-Rudolstadt und der...

  • Saalfeld
  • 28.02.13
  • 391× gelesen
Leute

Ansichtssache: Sinn und Unsinn

Turnusmäßig bemängelt der Bundesrechnungshof die Verschwendung öffentlicher Gelder. „Was geht da vor?“, fragt sich der Steuerzahler. Seit kurzem weiß ich, wie Verschwendung funktioniert. Ein Beispiel aus dem Sozialrecht: Eine Frau wartet auf ihre Spenderlunge und muss zu Checks in eine Spezialklinik nach Leipzig fahren. Bus und Bahn sind wegen der Infektionsgefahr tabu. Fahrtkosten für das Auto will die Krankenkasse nicht bezahlen, weil die Frau nur ambulant untersucht wird. Ein anderes Mal...

  • Arnstadt
  • 04.07.12
  • 271× gelesen
  •  17
Ratgeber

Schwerbehindertenanzeige erstellen mit REHADAT-Elan 2011

Arbeitgeber mit mehr als 20 Beschäftigten müssen bis zum 31.03.2012 nachweisen, ob sie 2011 genügend schwerbehinderte Menschen in ihrem Unternehmen beschäftigt haben. Dazu steht ab sofort die kostenlose Software REHADAT-Elan für das Anzeigejahr 2011 zum Download unter www.rehadat-elan.de zur Verfügung. Das Programm findet heraus, ob genügend Pflichtarbeitsplätze besetzt waren und - falls nicht - in welcher Höhe Ausgleichsabgabe zu zahlen ist. Die Anzeige kann dann ganz einfach über das...

  • Saalfeld
  • 19.12.11
  • 631× gelesen
Vereine

"Sozialrecht und Praxis" auch als Abonnement für Blinde und Sehbehinderte

Blinde und sehbehinderte Menschen können die VdK-Fachzeitschrift "Sozialrecht und Praxis" für zwei Euro im Monat abonnieren. Die elektronische Version wird per E-Mail zeitgleich mit der Druckausgabe versandt. Es ist kein spezielles Leseprogramm erforderlich. "Sozialrecht und Praxis" kann entweder auf einem Computer mit Screenreader-Software oder auf mobilen Geräten für Blinde und Sehbehinderte gelesen werden. Die Artikel sind durch ein Sonderzeichen (*-Zeichen) getrennt, sodass Leserinnen...

  • Saalfeld
  • 05.09.11
  • 387× gelesen
Politik

"Sozialrecht und Praxis" auch als Abonnement für Blinde und Sehbehinderte

Bei falscher Beratung durch einen ihrer Mitarbeiter haftet die gesetzliche Rentenversicherung und ist dann grundsätzlich auch zu Schadensersatz verpflichtet. Dies stellte das Oberlandesgericht München (OLG) in einem am Mittwoch veröffentlichten Urteil fest. Geklagt hatte ein Mann, der im Vertrauen auf die Beratung durch einen Mitarbeiter der Rentenversicherung einen Antrag auf Altersrente gestellt hatte. Die Versicherung lehnte den Antrag jedoch ab, da der Mann die gesetzlichen Voraussetzungen...

  • Saalfeld
  • 05.09.11
  • 290× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.