Strauchschnitt

Beiträge zum Thema Strauchschnitt

Amtssprache

Strauch- und Heckenschnitt - Annahme durch die Stadt Heilbad Heiligenstadt

Die Stadtverwaltung Heiligenstadt - Bauhof - wird ab 04. Mai den Bürger unserer Stadt die Möglichkeit bieten, Strauch und Heckenschnitt kostenlos zu entsorgen. Jeden ersten Sonnabend bis zum November diesen Jahres wird unbelastetes und häckselfähiges Material (kein Rasenschnitt!) auf dem bekannten Lagerplatz an der Flinsberger Straße von 10:00 bis 15:00 Uhr angenommen.

  • Heiligenstadt
  • 30.04.13
  • 194× gelesen
Amtssprache

Ende April darf nochmal verbrannt werden

Landratsamt genehmigt ausnahmsweise eine zusätzliche Verbrennungswoche Eisenberg. Ende April darf noch einmal eine Woche lang Baum- und Strauchschnitt verbrannt werden im Saale-Holzland-Kreis. Das Landratsamt hat dafür den Zeitraum von Sonnabend, dem 20. April, bis Sonnabend, dem 27. April festgelegt und wird eine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen. Zu beachten ist allerdings: Für Bad Klosterlausnitz als Heilbad gilt weiterhin ein Verbrennungsverbot; der Sonntag ist fürs Verbrennen im...

  • Hermsdorf
  • 05.04.13
  • 354× gelesen
Amtssprache

Stadtverwaltung setzt Zeichen für Umweltschutz: Wer in dieser Gartensaison nicht verbrennen will, kann Strauch-, Baum- und Grünschnitt auch kostenlos entsorgen

MÜHLHAUSEN. Keine dicken, beißenden Rauchschwaden mehr über der Stadt - das war das Ziel der Idee, den Gartenschnitt in Mühlhausen künftig zu kompostieren und nicht länger zu verbrennen. Trotz Ablehnung des Brennverbotes durch den Stadtrat am 14. Februar wird die Stadtverwaltung alternative Entsorgungsmöglichkeiten organisieren, so eine Mitteilung aus dem Rathaus. "Dies ist als freiwilliges Angebot für alle Bürgerinnen und Bürger gedacht, die ihren Strauch-, Baum- und Grünschnitt ökologisch...

  • Mühlhausen
  • 28.02.13
  • 101× gelesen
Amtssprache

Vom 9. bis 23. März darf Gehölzschnitt ins Feuer

Zwei Wochen Zeit, um trockenen Baum- und Strauchschnitt zu verbrennen Eisenberg. Vom 9. bis 23. März darf in diesem Jahr Baum- und Strauchschnitt verbrannt werden. Das Landratsamt als untere Abfallbehörde hat dazu eine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen. Ein gesondertes Anmelden oder Anzeigen solcher Feuer bei den örtlichen Behörden oder im Landratsamt ist nicht erforderlich. Die Verbrennungserlaubnis gilt für den gesamten Landkreis mit Ausnahme von Bad Klosterlausnitz; dort ist wegen...

  • Hermsdorf
  • 12.02.13
  • 281× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.