Sucht

Beiträge zum Thema Sucht

Leute

"Play": Ein Leben aus der Balance
Fernsehfilm über Gaming und Computerspielsucht

München (ots) - Der Fernsehfilm "Play" (BR/ARD Degeto), den Das Erste am Mittwoch, 11. September 2019, um 20:15 Uhr zeigt, geht bei der technisch anspruchsvollen Verschmelzung von Realbild und Animation neue Wege. Regisseur Philip Koch: "Dass wir einen gesamten Erzählstrang von mehreren Szenen komplett in einer Echtzeit-Game-Engine hergestellt haben - als aufwendige vollanimierte Animationssequenzen - kann man quasi als fernsehgeschichtliches Novum in Deutschland bezeichnen." Für Koch, der mit...

  • Gotha
  • 30.08.19
  • 530× gelesen
  •  1
Ratgeber

Spruch des Tages 07. Juni 19
Volksdroge Nr. 4 Salz

Volksdroge Nr. 4: Salz fördert Cellulite, Gicht, Arthrose und macht süchtig! In Industrieländern essen Menschen bewusst oder unbewusst und vor allem indirekt tendenziell zu viel Salz. Offizielle Studien sprechen von durchschnittlich zwölf Gramm pro Tag (inoffiziell sind es aber weit mehr als 12 Gramm am Tag), also doppelt so viel wie die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt. Und dies hat negative Folgen für die Gesundheit. Salz ist gesund und notwendig für den Körper aber nicht...

  • Erfurt
  • 07.06.19
  • 100× gelesen
Ratgeber

Spruch des Tages 06. Juni 19
Volksdroge Nr. 3: Zucker

Volksdroge Nr. 3: Zucker schädigt Augen, Nieren, Nerven und macht süchtig! Zucker ruft nach mehr Zucker, wirkt wie eine Droge und hält das Hungergefühl wach. Zucker ist eine sehr wichtige Produktionsanlage für Fett im Körper und künstliche Süßstoffe erzeugen Heißhungeranfälle, gerade auf Süßes. Zucker kann wie ein Gift wirken! Zucker schädigt auch die Augen, die Nieren und die Nerven. Diese Schäden werden durch Diabetes verursacht. Zwischendurch mal Süßes naschen, ein Stück...

  • Erfurt
  • 06.06.19
  • 136× gelesen
Ratgeber

Spruch des Tages 05. Juni 19:
Volksdroge Nr. 2

Volksdroge Nr. 2: Weizen fördert Migräne, Schlaganfälle, Herzinfarkte und macht süchtig! Das am meisten verbreitete Getreide ist Weizen. Der Weizen der modernen Zeit hat nichts, aber auch gar nichts mehr zu tun mit dem gesunden Weizen von früher. Weizen, aber auch anderen Getreidesorten, werden heute gezielt bestimmte Proteine und andere Abwehrstoffe eingezüchtet, um sie resistenter gegen Insektenbefall und verschiedene Krankheiten zu machen und ihre Produktivität und Leistungsfähigkeiten...

  • Erfurt
  • 05.06.19
  • 107× gelesen
Ratgeber

Spruch des Tages 04. Juni 19
Volksdroge Nr. 1

Volksdroge Nr. 1: Milch fördert Krebs, Diabetes, Demenz und macht süchtig! Wir hören oft Menschen auf Käse schwören und sagen, dass sie ohne Käse nicht leben können und sich nicht vorstellen können darauf zu verzichten. Manche benutzen Milch als Wasserersatz und stillen ihren Durst damit. Sie werden richtig nervös, schlecht gelaunt, aggressiv, antriebslos, unruhig, wenn sie keine Milch bekommen, wirklich wie eine Person, die von Alkohol oder Drogen abhängig ist. Die Nährwerte von Milch...

  • Erfurt
  • 04.06.19
  • 128× gelesen
Ratgeber

Sucht
134.000 Beschäftige in Thüringen zeigen riskanten Alkoholkonsum

DAK-Gesundheitsreport "Sucht 4.0": Erwerbstätige im Freistaat haben Probleme durch Alkohol und Computerspiele Trinken, Dampfen, Gamen - Laut aktuellem DAK-Gesundheitsreport "Sucht 4.0" haben 134.000 Arbeitnehmer in Thüringen einen riskanten Alkoholkonsum - das ist jeder siebte Beschäftigte. Das Suchtrisiko von zehntausenden Arbeitnehmern im Freistaat hat gravierende Folgen für die Arbeitswelt. Der Krankenstand bei betroffenen Erwerbstätigen ist fast doppelt so hoch. Ferner sind sie häufig...

  • Erfurt
  • 09.05.19
  • 67× gelesen
  •  1
Ratgeber
"Tod. Und danach?" titelt der Vortrag von Kristin Haustein und zwei Co-Referenten am 1. Dezember in Saalfeld.
2 Bilder

Tod. Und danach? - Geteiltes Leid ist im Trauerfall oft tatsächlich halbes Leid

Tod und Verlust gehören zum Leben. Dennoch wollen viele Menschen möglichst wenig Worte darüber verlieren. Im Trauerfall um Beistand zu bitten, wird oft als Schwäche ausgelegt, weiß die psychologische Beraterin Kristin Haustein. Wenn wir trauern, jemanden oder etwas Liebgewonnenes loslassen müssen, so ist das ein Sterbeprozess, der unser Innerstes berührt, weiß Kristin Haustein, Sozialpädagogin und psychologische Beraterin aus Saalfeld. Mit zwei Co-Referenten wagt sie sich am 1. Dezember in...

  • Saalfeld
  • 27.11.17
  • 144× gelesen
Kultur

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein
Einkaufsüchtig

Aus dem Zyklus ,,Kinderaugen" ...Du lerntest, dir das Glück zu kaufen. Du tat`st es wieder, mehr und mehr... So mancher hat sich schon einmal etwas gegönnt, um sich zu belohnen oder sich nach großem Frust besser zu fühlen. Bleibt es die Ausnahme und behalten wir die Kontrolle darüber, hatten wir einfach einen schönen Tag. Kaufsucht (pathologisches Kaufen) hingegen ist eine Krankheit. Negative Gefühle wie das Empfinden von Minderwertigkeit und innerer Leere, auch Ängste und...

  • Erfurt
  • 30.09.17
  • 355× gelesen
Kultur
Schadenfroh: Kippe im Gully.

Ansichtssache: Multitasking auf Abwegen

Rauchende Frauen entlarven schon mal den Mythos des weiblichen Multitasking als Lüge. Meine mich begleitende Anhängerin des Tabak-Lasters musste erfahren - reden und rauchen geht halt nicht.   Mit einem Flupp, sauste ihr die drei Züge junge Zigarette beim Wort "muss…" aus den Mund, direkt in den Gully. Doch Sucht kennt keine Grenzen, null Hindernisse. Vergessen sind die gestrigen Worte: "Ich habe Rücken und Hüfte." Vorbei der schmerzende Blick nach dem kürzlichen Sturz. Blitzschnell sackt...

  • Erfurt
  • 27.02.15
  • 296× gelesen
  •  6
Ratgeber

Neuanfang aus der Sucht

Neuanfang Dieser Text, entstanden zwischen dem 20.09. und 5.10.2014 im der Fachklinik für psychosomatische abhängigkeitserkrankungnen Bad Blankenburg, soll Gefühle und Erkenntnisse eines dort behandelnden Patienten wiedergeben. Er soll aber auch Mut machen, um Dinge die im Leben schief laufen, zu verändern und zu hinterfragen. Über allem steht das thema "Sucht". "Mein Name ist Tim Siegler, ich bin 29 Jahre alt und Kämpfe gegen den Alkohol... .. Am Ende des ersten Lebensteils steht das...

  • Saalfeld
  • 20.11.14
  • 120× gelesen
Ratgeber
Ramona Meyer in einem Beratungsgespräch. Die Ambulante Drogenhilfe „Chamäleon“ berichtet am 26. Juni in der Innenstadt von Jena über ihre Arbeit.

Crystal wurde unterschätzt. Mittwoch Weltdrogentag

Am Mittwoch, dem 26. Juni, ist Weltdrogentag. „Es ist traurig, dass es diesen Tag gibt. Und dennoch wichtig, um auf die unterschiedlichen Situationen und Bedingungen aufmerksam zu machen, die mit dem Drogenkonsum direkt und indirekt verbunden sind“, meint Ramona Meyer, Teamleiterin der Ambulanten Drogenhilfe „Chamäleon“ in Jena, eine Einrichtung des DRK-Kreisverbands Jena-Eisenberg-Stadtroda . So werden die Mitarbeiter einschließlich der Praktikantin auch Mittwoch wieder mit einem Stand in der...

  • Gera
  • 26.06.13
  • 552× gelesen
  •  6
Ratgeber

Aufklären und Vernetzen

Eine Veranstaltung, die einen aktiven Beitrag im Rahmen der öffentlichen Gesundheitspflege leisten will, Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit leisten möchte, dabei möglichst viele Menschen aus verschiedenen Lebensbereichen ansprechen möchte, hat es schwer: Wenn man sich heute in der TV-Landschaft umschaut, fällt auf, dass psychische Störungen gerade „in“ sind. Wird in der einen Soap noch eben in die Toilette hinein gefilmt, in die sich die Protagonistin erbricht, so trinken und bekiffen sich...

  • Nordhausen
  • 02.04.13
  • 132× gelesen
Kultur
Sehnsucht
9 Bilder

Eine Kabarettistin spricht über Süchte

Das neueste Stück im Kabarett "Die Arche" heißt "Voll gut drauf". Vor allem dreht sich dort alles im die verschiedensten Süchte. Und der Süchte gibt es viele: Herrschsucht, Sehnsucht, Putzsucht, Sexsucht und jede Menge andere Abhängigkeiten. Kabarettistin Beatrice Thron, die in dem Stück gemeinsam mit Ulf Annel und Andreas Pflug auf der Bühne steht, lässt uns an ihren Gedanken über Süchte teilhaben: Sehnsucht: Die ist schön und tut weh. Bittersüß, ein bisschen wie Zartbitterschokolade. Man...

  • Erfurt
  • 26.03.12
  • 862× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag - 12. Februar: "Die Sucht nach mehr"

Geldgier? Habgier? Neugier? Sind das Fremdworte oder nicht? Wir Menschen sind oft gierig. Aus einem Wunsch mit gesundem Verlangen wird am Ende maßloses Begehren. Es darf doch gern etwas mehr sein und noch mehr und noch viel mehr. Begierig horten manche eigensüchtig Geld und Gut. Sinnliche Begierden nach gutem Essen, reichlichem Trinken und fremden Körpern werden schnell zur Sucht. "Pharisäer" nennen wir gern jene Menschen, die ihre wirklichen Gedanken und ihr Handeln gut verbergen können....

  • Erfurt
  • 13.02.12
  • 269× gelesen
  •  1
Ratgeber
Dipl.-Sozialpädagoge Michael Kroll im Gespräch mit einer Klientin.

Crystal verdrängt Cannabis. 4100 Einzelgespräche voriges Jahr in der Psychosozialen Beratungsstelle für Suchtkranke Gera

Michael Kroll stellt sich vor. Der Dipl.-Sozialpädagoge erklärt, dass dies nur ein informatives Gespräch ist. Stockend beginnt Frau Müller* ihre Geschichte zu erzählen und erklärt, dass sie von ihrem Mann geschickt wurde. Täglich anderthalb Flaschen Wein trinke sie. Wie es dazu gekommen ist, möchte Kroll wissen. Sie erklärt, dass die Schichtarbeit dran schuld sei. Sie könne so schlecht einschlafen. Und früher hat sie nur ein Glas getrunken. Mit der Zeit ist es aber immer mehr geworden....

  • Gera
  • 08.02.12
  • 703× gelesen
  •  18
Ratgeber

Suchtberatung bietet Schulung für alkoholauffällige Kraftfahrer an

Beim Führerscheinentzug kommt das böse Erwachen oftmals erst nach dem Ablauf der Sperrfrist, wenn die Medizinisch – Psychologische Untersuchung (MPU) angesagt ist. Wer über 1,6 Promille Alkohol im Blut hatte oder bei mehrmaligen Führerscheinentzug wegen Alkohol im Straßenverkehr, muss zur MPU. Diese Erfahrung haben die Mitarbeiter der psychosozialen Beratungsstelle für Suchtkranke im Diakonieverein Orlatal e.V. in den vergangenen Jahren gemacht. Aus Kenntnis der hohen Durchfallquote bietet...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 21.09.11
  • 341× gelesen
Leute
KLARO wurde zur Symbolfigur der Aktion.                     Mit freundlicher Genehmigung des Projektes Klasse 2000

Mit "Klaro" gegen Sucht und Gewalt

Klasse 2000 ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung im Grundschullalter, an dem sich nun auch die Grundschule Ost beteiligt. Die Sparkasse übernimmt die Patenschaft für zwei 1. Klassen. Spielerisch lernen die Kinder, wie schön es ist, gesund zu leben. Als Sympathiefigur führt „Klaro“, ein fröhliches Strichmännchen, die Kinder durch das Programm. „Gesundheitsförderung gehört zu den wichtigen Erziehungszielen in den Schulen. Man kann gar...

  • Nordhausen
  • 03.06.11
  • 630× gelesen
Ratgeber

Rien ne vas plus - nichts geht mehr...

"Rien ne va plus" - nichts geht mehr, Worte, die für manchen auch im übertragenen Sinn zur traurigen Wirklichkeit werden. Black Jack oder Poker, aber auch das Spiel an Glücksspielautomaten oder Sportwetten gelten normalerweise als angenehmes Freizeitvergnügen. Durch die Weiterentwicklung der technischen Voraussetzungen erfährt das Glücksspiel einen starken Aufschwung. Der Reiz besteht insbesondere in der Möglichkeit, Gewinner zu werden, sowohl im materiellen als auch im emotionalen Sinn....

  • Erfurt
  • 07.01.11
  • 235× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.