Alles zum Thema Synagoge

Beiträge zum Thema Synagoge

Kultur
Das Brautpaar zeigt, wie die Vermählung ausgesehen haben könnte.
24 Bilder

Serie: Mein Museum
Uralte Pergamente und ein 28-Kilo-Schatz in der Alten Synagoge Erfurt

Die Alte Synagoge ist Baudenkmal, zeigt den Erfurter Schatz und thematisiert die Hebräischen Handschriften. Der Tipp kommt von Julia Roos, Museumspädagogin Kulturdirektion Geschichtsmuseen. Was gibt es „Musehenswertes“? Die Alte Synagoge ist mit ihren ältesten Bauteilen aus dem 11. Jahrhundert die älteste, bis zum Dach erhaltene Synagoge in Mitteleuropa. Hier ist 2009 ein außergewöhnliches Museum entstanden und ein Ort geschaffen worden, an dem mittelalterliche Sachzeugnisse der jüdischen...

  • Erfurt
  • 14.03.18
  • 113× gelesen
Blaulicht
Symbolbild

Großeinsatz an Erfurter Synagoge
Verdächtige Briefsendungen mit weißem Pulver

Polizei und Berufsfeuerwehr waren heute am 20. Dezember, an der Erfurter Synagoge Marx-Cars-Platz im Einsatz.  Durch Mitarbeiter der Synagoge war die Polizei über zwei verdächtige Briefsendungen informiert worden. Das Empfängerfeld wurde elektronisch beschrieben, ein Absender war vermutlich nicht erkennbar. Der Aufbewahrungsbereich der Briefe wurde gesichert. Personen mussten nicht evakuiert werden. Spezialkräfte des Thüringer Landeskriminalamtes kommen zum Einsatz. Es waren 5...

  • Erfurt
  • 20.12.17
  • 195× gelesen
Leute
Rabbiner Benjamin Kochan in der Neuen Synagoge Erfurt: Neben ihm steht die Menora. Der siebenarmige Leuchter ist eines der wichtigsten religiösen Symbole des Judentums.
3 Bilder

Jüdisches Leben in Thüringen:
Zwischen Handy und Halacha - Moderne Familien mit uralten Gesetzen

Benjamin Kochan ist der Rabbiner der jüdischen Landesgemeinde in Thüringen. Seinen modernen Alltag lebt der 29-Jährige nach jahrtausendealten Gesetzen. Im Interview mit AA-Redakteur Michael Steinfeld spricht der Erfurter über Glauben, Gebote und seine Gemeinde. Christen leben mit den zehn Geboten. Sie mit 613 Mitzwot, also 248 Geboten und 365 Verboten. Ein Verbot für jeden Tag im Jahr. Das klingt viel. Die Halacha deckt alle Bereiche des Lebens ab, von morgens bis abends, ob finanziell...

  • Erfurt
  • 03.11.17
  • 397× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag: Ein Wunder vor unseren Augen

Jeden Tag gibt es einen Jahrestag zum Feiern oder zum stillen Gedenken. Am 9. November 1938 brannten Synagogen, wurden jüdische Geschäfte geplündert und Juden verhaftet. Vor 75 Jahren forderte diese "Kristallnacht" Tote und Verletzte. Viele sehen in diesen Pogromen den Beginn der organisierten Judenverfolgung, die in den Massenmord mündete. Bis heute bleiben Entsetzen und Scham auch bei den nachgeborenen Generationen. Und dann geschieht ausgerechnet an einem 9. November ein Wunder vor unseren...

  • Erfurt
  • 01.11.13
  • 104× gelesen
  •  1
Leute
„Putzaktion“ auf dem „Guten Ort“: Die 45 Gräber auf dem jüdischen Friedhof wurden hergerichtet und gesäubert.

Erinnerung wach halten - Christian Stützer: Nach dem Abriss der alten Synagoge ist eine Gedenkstätte in der Stubenstraße unerlässlich

Die CDU Heilbad Heiligenstadt wird sich auch in den kommenden Jahren für das jüdische Erbe in ihrer Heimatstadt einsetzen, und dies nicht nur bei den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt, sondern auch des gesamten Eichsfeldkreises tun“ versichert der Stellvertretende Vorsitzende der CDU Heilbad Heiligenstadt, Christian Stützer. Er erinnert in diesem Zusammenhang dankbar an die seit 2007 erfolgreich begonnene Reihe „Gegen das Vergessen – Aktion Stolpersteine für Heilbad Heiligenstadt“, die auch in...

  • Heiligenstadt
  • 17.10.11
  • 582× gelesen
Politik
Das Bild zeigt einen der Stolpersteine. Die beschädigte Ecke des Steines rührt vom Synagogenabriss her.
2 Bilder

Synagogen-Stolperstein entwendet - CDU Heilbad Heiligenstadt bittet um Rückgabe des beschädigten Steines

Mit diesem Aufruf bittet die CDU Heilbad Heiligenstadt um Rückgabe des bei den Abrissarbeiten an der ehemaligen Heiligenstädter Synagoge in der Stubenstraße entwendeten Stolpersteins, so Christian Stützer stellvertretender Vorsitzender der CDU Heilbad Heiligenstadt. Nach dem Abriss des Synagogenbaus am 07.09.2011 wurde der dort unmittelbar vor der Eingangsstufe verlegte Stolperstein im Zeitraum zwischen dem 12. September (18.00 Uhr) und 14. September (15.00 Uhr) entwendet. Der etwa...

  • Heiligenstadt
  • 11.10.11
  • 585× gelesen
Kultur
Die Erinnerung wach halten: Johann Freitag gibt kleinen und großen Teilnehmern der
Religiösen Kinderwoche von St. Gerhard auf dem Jüdischen Friedhof in Heiligenstadt eine
Führung.

Erinnerung wach halten, jüdisches Erbe in Heiligenstadt

"Zum ersten Mal mit dem Thema ‚Juden in Heiligenstadt‘ in Berührung kam ich in den 60er Jahren, während meines Lektorates beim Cordier-Verlag. Hier traf ich Rudolf Linge, der gerade an zwei Bildbänden mit dem Thema‚ Glauben und Leben im katholischen Eichsfeld‘ sowie ‚Alt-Heiligenstadt und seine Kirchen‘ arbeitete. Im Zusammenhang mit der Herausgabe der beiden Bildbände diskutierten wir viel über das vermutete und tatsächliche jüdische Erbe in Heiligenstadt", erinnert sich Johann Freitag. Es war...

  • Heiligenstadt
  • 17.08.11
  • 614× gelesen