ThüringenForst

Beiträge zum Thema ThüringenForst

Kultur
Ein Preisträger des Architekturpreises 2019 der Architektenkammer Thüringen ist das Bauhaus-Museum Weimar von der heike hanada laboratory of art and architecture.
7 Bilder

Zwei Preisträger und drei Anerkennungen beim Architekturpreis der Architektenkammer Thüringen 2019
Bauhaus-Museum und Sommerfrischehaus

Das Bauhaus-Museum in Weimar von Architektin Prof. Heike Hanada, Berlin, sowie das Sommerfrischehaus in Döschnitz von Architektin Lina Mentrup, Jena, erhalten den Architekturpreis der Architektenkammer Thüringen 2019. Mit dem Preis, der seit 2005 alle zwei Jahre ausgelobt wird, zeichnet die Architektenkammer Thüringen beispielhafte Architektur im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Tag der Architektur“ aus. Unter den 110 teilnehmenden Objekten aus den Jahren 2018 und 2019 kürte die Jury unter...

  • 07.06.19
  • 286× gelesen
Natur
Volker Emde (r.) mit Karsten Schröder vor der Steinbogenbrücke, deren Sanierung von den Pöllwitzern seit Längerem gefordert wird. Solange der Thüringenforst Eigentümer des Bauwerkes ist, wird es vorerst allerdings keine Lösung des Problems geben.

Landtagsabgeordneter verschafft sich ein Bild von den aktuellen Baumschnittarbeiten des Thüringenforsts
Emde informiert sich zu Geschehen am Pöllwitzer Badeteich

Der CDU-Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes hat sich in Anbetracht der aktuellen öffentlichen Diskussion zu den Baumschnittarbeiten am Pöllwitzer Badeteich vor Ort ein Bild von dem Geschehen verschafft. Im Gespräch mit dem Leiter des Forstamtes Weida, Karsten Schröder, informierte er sich über die Notwendigkeit der Maßnahme. Diese sei erforderlich, um die Windlast der Bäume zu minimieren und damit nicht zuletzt auch die Anwohner des Gewässers vor möglichen Überschwemmungen...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 14.11.18
  • 35× gelesen
Ratgeber
Eine vorbereitete Grabstelle im Friedwald in Bad Berka. Die Urne ist kompostierbar.
9 Bilder

Auf dem Adelsberg in Bad Berka befindet sich Thüringens erster Friedwald
Zur letzten Ruhe in den Wald

An zwei Orten in Thüringen ist es nun möglich, sich in der freien Natur bestatten zu lassen. Nachdem eine Gemeinde im Südthüringischen einen Bestattungswald betreibt, wurde jetzt in Bad Berka Thüringens erster Friedwald eröffnet. Konkurrenzkampf um das schönste Blumenarrangement oder den größten Grabstein: Das wird es auf dem Adelsberg in Bad Berka nicht geben. Hier finden Menschen unter alten Bäumen ihre letzte Ruhe. Schmuck stört da nur. Schließlich soll der  Wald seine ursprüngliche Form...

  • Weimar
  • 26.04.18
  • 458× gelesen
Leute
Bei den Sanierungsarbeiten entdeckten die Spezialisten eine alte Bohlenstube. Das Holzmodell zeigt  den ursprünglichen Aufbau des Forsthauses.

Forstamt klopft auf Holz und zieht nächstes Jahr in Thüringens ältestes Forsthaus in Paulinzella ein

Im kommenden Jahr zieht wieder Leben in Thüringens ältestes Forsthaus in Paulinzella ein. Bis dahin wird es liebevoll saniert Seit 2014 wird Thüringens ältestes Forsthaus neben der Klosterruine Paulinzella im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt saniert. Jetzt ergaben Holzbefunde, dass das Haus bedeutend älter ist als bislang vermutet. Erbaut wurde es wohl nicht 1540, sondern bereits 1474. Sobald die Sanierung im kommenden Jahr abgeschlossen ist, zieht das Forstamt wieder ein. Mithilfe von...

  • Saalfeld
  • 09.03.17
  • 139× gelesen
  •  1
Leute
Mein Freund, der Baum - Dr. Horst Sproßmann, Pressesprecher von ThüringenForst, ist nur selten auf dem Holzweg.

Ich glaub', ich steh' im Wald! Horst Sproßmann von der Landesforstanstalt ist Thüringens bester Pressesprecher

Auerhahnaufzucht, Waldbrandgefahr, Holzverkauf – Journalisten haben viele Fragen an die Landesforstanstalt, die unter anderem für die Bewirtschaftung von 200.000 Hektar Thüringer Staatswald zuständig ist. Auf Antwort müssen sie im Regelfall nicht lange warten. Dafür sorgt Sprecher Dr. Horst Sproßmann. Die Landespressekonferenz bestimmte ihn nun in geheimer Abstimmung zum Träger von „Der kurze Draht“ und würdigte Sproßmann damit als besten Pressesprecher Thüringens. Grund für AA-Reporterin...

  • Erfurt
  • 20.07.16
  • 186× gelesen
  •  4
Ratgeber
Dr. Horst Sproßmann ist Sprecher von ThüringenForst.

Die Bären sind los: Der Waschbär ist ein Erbe aus dem Dritten Reich und gehört mittlerweile zu den invasiven Eindringlingen

Thomas Baum aus Gehren traut seinen Augen nicht. Zwei Waschbären tummeln sich in seinem Garten und zeigen, selbst als er sich ihnen nähert, kaum Scheu. Nachbarn hatten berichtet, das sich die nordamerikanischen Nachtjäger in beachtlicher Population in der Gegend herumtreiben. Was tun? Wer hat eine Falle, wer ein Gewehr? - Stopp!, sagt Dr. Horst Sproßmann von ThüringenForst mit Sitz in Erfurt. Privatleute dürfen keine Hand an die Waschbären legen. Woher der Räuber wirklich kommt und wer ihm zu...

  • Arnstadt
  • 06.01.14
  • 2.017× gelesen
  •  36
Leute
Klanglich unterstrichen wurden die Predigtworte von Pfarrer Hassenstein durch die Parforcehornbläser Moritzburg und die Jagdhornbläsergruppe der Rennsteigjägerschaft. Fotos: Andreas Abendroth
11 Bilder

Wald-Erntedankfest: Wald ist mehr als die Summe seiner Bäume

Wald ist mehr als die Summe seiner Bäume Nachgefragt: Welche Rolle spielt dieser Naturbereich bei den Menschen PAULINZELLA. Spricht man von Erntedankfesten, denkt man normalerweise an abgeerntete Felder oder an die Beete im Schrebergarten, welche wieder umgegraben werden müssen. Zu Festen oder Gottesdiensten werden verschiedene Feldfrüchte und Obst dekorativ aufgestellt. Dazu kommen bereits verarbeitete Produkte, wie Brot, Marmeladen, Honig und Wein. Mancherorts wird auch noch eine...

  • Saalfeld
  • 08.10.13
  • 633× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.