Alles zum Thema Titelbild

Beiträge zum Thema Titelbild

Natur

"Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder."
Mein Jahr jedoch hat nur noch drei Jahreszeiten

(137) - Aus meiner Kindheit kenne ich ein Jahreszeiten-Lied: „Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder. Den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Der Frühling bringt Blumen, der Sommer den Klee, der Herbst bunte Blätter, der Winter den Schnee.“ Sicherlich gibt es irgendwo im Netz auch die Melodie dazu, die ich nie vergessen habe. Wer weiß, wie lange dieses Lied noch zum Jahresverlauf passt. Immer mehr verwischen Frühlingsende und Sommeranfang und auch der Herbst hat sich...

  • Nordhausen
  • 28.05.18
  • 171× gelesen
Natur

Extravagantes Liebesspiel
Tigerschnegel bei der Fortpflanzung

Die Natur hält immer wieder Überraschungen parat. Als ich vor Kurzem abends von der Arbeit kam, machte ich eine merkwürdige Entdeckung. Im Dunkeln hing etwas Knäuelartiges von der neuen Gartenmauer herab. Also schnell ins Haus, Kamera und LED-Handlampe schnappen und das Objekt fotografieren. Schon beim Ausleuchten erkannte ich die Tierart. Es waren zwei Tigerschnegel (Limax maximus) bei der Paarung.  Sehr obskur sah das milchig weiße Gebilde am Kopfende aus. Darum stellte ich dazu eine...

  • Nordhausen
  • 15.09.17
  • 64× gelesen
Ratgeber
Flurbegehung - Erklärung der Flurstücke in Woffleben
7 Bilder

Heimat erleben
Flurbegehung in Woffleben – eine langjährige Tradition

- (132) Als nach der Wende die durch die DDR-Regierung verstaatlichten Ländereien und Waldgrundstücke wieder in private Hand gingen, waren viele ehemalige DDR-Bürger damit völlig überfordert. Man war plötzlich Eigentümer von Ackerland, Wiesen und Waldflächen und steht seither in der Pflicht sich darum zu kümmern. Doch das allein macht einen Eigentümer nicht aus. Nein, er sollte auch wissen, welche Ackerkrume, welcher Grashalm oder welcher Baum ihm gehört. Darum ist es ein wichtiges Anliegen...

  • Nordhausen
  • 03.05.17
  • 172× gelesen
  •  1
  •  1
Leute
Geburtstagstorte

Was wünscht man sich im hohen Alter?

(124) - "Lieber Papa, du hast mich gebeten dein bisheriges Leben kurz Revue passieren zu lassen. Diesem Wunsch komme ich gerne nach und ich bitte alle Gäste für einen kleinen Moment inne zu halten und zuzuhören." ... ... "Eine Geburtstagsfeier bringt jung und alt an einen Tisch. Es wird gemeinsam getrunken und gegessen, geschwatzt und gelacht. Doch ist die Feier vorbei, geht jeder wieder seiner Wege. Was dem Geburtstagskind bleibt sind viele Geschenke, hübsch eingepackt - nützlich...

  • Nordhausen
  • 31.12.16
  • 99× gelesen
  •  2
Kultur
Der mächtige versteinerte Körper liegt am Ufer, aber im Wasser spiegelt sich der Kopf vom Drachen Urban.

Moderne Heimat-Märchen
Der Drache vom Blauen See

(122)  - Es klingt wie ein Märchen und doch ist die Geschichte wahr! Unter dem Blauen See unweit der Rübeländer Höhlen schläft ein riesiger Drache. Ich habe ihn gesehen. Eine alte Prophezeiung, die schon fast in Vergessenheit geriet, erzählt vom Drachen URBAN aus dem Elbingetal [1]. Vor langer langer Zeit lebte er dort und beschützte die Berge und ihre zahlreichen Erzgänge und tief liegenden Bodenschätze. Kein Wesen sollte dort graben und seine Heimat zerstören. Doch dann traf ihn ein...

  • Nordhausen
  • 08.11.16
  • 144× gelesen
  •  1
  •  1
Ratgeber
Projektkarte von mir erstellt mit '© OpenStreetMap' - jeder rote Punkt ist eine Stempelstelle (gültig bis 05/2016, dann wechseln über 30 Stellen ihre Position)

Mit dem HarzWusel unterwegs

(113) - Mit diesem Beitrag möchte ich alle Leser dazu bewegen, wieder mehr an die frische Luft zu gehen. Jede Landschaft, jedes Wetter, jede Jahreszeit hat dabei seine eigenen Reize und mit dem Harz vor der Haustür braucht man nicht in die Ferne schweifen. Als 2006 im Harz die Jagd nach dem Titel 'Harzer Wanderkaiser' begann, da wusste das HarzWusel sofort, wohin es im nächsten Urlaub geht - es bleibt zu Hause. Das Wander-Projekt *Harzer Wandernadel* entwickelten die Mitglieder des...

  • Nordhausen
  • 14.02.16
  • 389× gelesen
Kultur
"Schneeflöckchen" am seidenen Faden

Schneeflockentanz

(111) - Dieses Gedicht habe ich bereits im Winter Anfang 2011 im verschneiten Südharz gereimt. Doch erst heute hat mich mein Foto der Schneeflocke an einem Spinnfaden dazu inspiriert, dieses Gedicht zu veröffentlichen. Das Foto entstand Montag, 04. Januar 2016, nach den ersten ausgiebigen Schneefällen der Wintersaison 2015/16. ******************************************************************************************************** Sanft fällt der...

  • Nordhausen
  • 07.01.16
  • 111× gelesen
  •  3
Ratgeber
Naturfee Purpura (Malvorlage siehe azausmalbilder.com/ausmalbild/18429)

Traumzaubernacht

(109) - Von wegen Träume sind Schäume. Ich hatte einen Traum, der mich Tage später zu dieser Kurzgeschichte animierte. Wer Fantasiege- schichten mag, der wird sich meine Figuren sehr gut vorstellen können. Viel Spaß beim Lesen wünscht Annett Deistung aus Woffleben Traumzaubernacht im Südharz Eigentlich sollten meine Freundinnen mich begleiten. Doch in die Berge das ging ja gar nicht. Also brachten sie mich zum Zug mit den Worten: „Stella wir wünschen Dir viel Spaß. Und...

  • Nordhausen
  • 15.11.15
  • 120× gelesen
  •  2
Politik
von links: Matthias Ehrhold, Rüdiger Fuhrmann, Maik Feliksiak, Tobias Hellmich, Fred Birkefeld

Freiwilige Feuerwehr Woffleben wählte Wehrleitung

(103) - Am 21. März 2015 wurde bei der Jahreshaupt- versammlung der Freiwilligen Feuerwehr Woffleben nicht nur über das einsatzreiche vergangene Jahr und die zurückliegenden Feste und Höhepunkte gesprochen. Die anwesenden Kameraden waren aufgefordert eine neue Wehrleitung zu wählen. Nach Auszählung der Stimmen stand fest, dass Rüdiger Fuhrmann für weitere fünf Jahre zum Wehrführer wiedergewählt wurde. Als sein Stellvertreter für diesen Zeitraum wurde der Jugendwart Maik Feliksiak...

  • Nordhausen
  • 13.04.15
  • 199× gelesen
Kultur
Die Luftaufnahme zeigt einen Teil vom Bahnhof Woffleben. (Foto: M.Deistung)

Bericht über Woffleber Bahnhof in Fachzeitschrift

(096) - Im Sommer diesen Jahres bekam ich einen Anruf von Herrn Pechstein aus Bremen. Er schreibt ehrenamtlich bei der Arbeitsgemeinschaft Drehscheibe e.V. für das größte deutsche Eisenbahn-Internet-Portal www.drehscheibe-online.de. Sein derzeitiges Thema „Formsignale im Harz“ brachte ihn auch nach Woffleben. Im Vorfeld der Veröffentlichung bat er mich um Mithilfe und so konnten fast alle offenen Fragen geklärt werden. Erst durch die Recherchen von Herrn Pechstein habe ich erfahren, dass...

  • Nordhausen
  • 31.10.14
  • 375× gelesen
Kultur
Geburt einer kleinen Fee

Ein Reim für Antje - unsere gute Fee ;)

Dieser Reim ist nur für Dich Antje: Im Reim da steckt der Muse Kuss, hat´s Dich erwischt, so wird´s gelingen. Doch unter Zwang gibt es Verdruss, Du kannst kein Wort zu Blatte bringen. Drum sage ich Dir eins zum Schluss, vermeide bloß der Muse Kuss! . . . . . . . ;) Annett P.S. die Pünktchen stehen für den unvollendeten Reim. Dieser Reim ist mir spontan auf einen Kommentar von Antje Hellmann eingefallen. Und weil sie auf diesem Portal die gute Seele ist, habe ich die Zeilen ihr...

  • Nordhausen
  • 20.05.14
  • 327× gelesen
  •  3
Natur
Der Weg schärft die Sinne! Folge einfach dem weißen Kaninchen ;)

Verlorenes Wissen

(065) - Nimmst DU das Leben noch wahr? Die Magie der Natur lädt DICH dazu ein! Vorwort: Wenn DU glaubst es geht nur dir so, dann muss ich dir sagen: "Auch ICH erkenne mich in diesem Gedicht wieder und möchte im Jetzt und Hier etwas daran ändern! Ich möchte wieder leben und erleben mit allen Sinnen!" Gedanken vom 10. Januar 2013: Fühlst du das fließende Wasser zwischen deinen Händen? . . . Doch du hast keine Ahnung wie viel Leben darin steckt. Erfreust du dich an...

  • Nordhausen
  • 13.01.13
  • 273× gelesen
  •  5
Politik
. . . . . . . . . Lage AKW + Endlager am Harz . . . . . . . .   . . . . . . . . . . . mein Darstellungsversuch zum Artikel . . . . . . . . . .

Atomenergie - Segen und Fluch zugleich
An Thüringens Grenzen lauert eine unsichtbare Gefahr

ATOMKRAFT (Folge 1) Gefahr aus der Nachbarschaft Es gibt in Thüringen kein Atom-Kraftwerk und auch kein Lager für atomaren Müll, aber in den Nachbar-Bundesländern! Ich bin kein Experte und darum möchte ich mit diesem Artikel nur zum Nachdenken anregen. O B J E K T L I S T E Alle Objekte werden kurz beschrieben und ein Bezug zu Woffleben / Nordhausen hergestellt. 1. aktiv - Kernkraftwerk Grafenrheinfeld im Bundesland Bayern am Ufer des Alten Main. Es liegt südlich von Thüringen...

  • Nordhausen
  • 26.06.11
  • 1.124× gelesen
  •  5
  •  1
Kultur
Blick vom Hohenrodt auf Woffleben

Heimat erleben
Woffleben - meine Heimatgeschichte

Wenn man Felder, Wiesen und Wälder direkt vor der Haustür hat, dann fühlt man sich wohl und möchte seine Heimat nicht verlassen. Gleichwohl kenne ich viele Städter, die das Gleiche über das Häusermeer sagen. Doch haben diese auch eine schöne Aussicht vom Balkon? Wer möchte schon auf Beton blicken, oder den Straßenstaub der Städte gegen das Landleben tauschen? Stadt - Land - Leben In einer Zeit, wo Hektik und Stress versuchen das Leben zu bestimmen, sollte der Mensch an seine Ursprünge...

  • Nordhausen
  • 19.06.11
  • 1.009× gelesen
  •  1
  •  1
Natur
Bocks-Riemenzunge (Himantoglossum hircinum)

Wildes Leben im Südharz
Eine faszinierende Orchideenart - die Bocks-Riemenzunge

Die Bocks-Riemenzunge soll einen unangenehmen Geruch nach Ziegenbock haben, was ich nicht bestätigen kann. Der Blütentrieb steht auf einem dicken Stiel und kann bis zu 80 cm groß werden. Die Blütezeit liegt zwischen Mitte Mai und Mitte Juni, wobei sich bis zu 100 Einzelblüten öffnen können. Die Blüte ist das faszinierendste an der ganzen Pflanze. Riemchen-Bändern gleich ragt aus jeder Blüte ein gelbgrüner oder bräunlicher Mittellappen. Diese Lippe wird fast 60 mm lang. So haben Geruch und...

  • Nordhausen
  • 06.06.11
  • 1.371× gelesen
  •  2
  •  1
Natur
Mücken-Händelwurz (Gymnadenia conopsea)

Wildes Leben im Südharz
Verlassene Gips-Steinbrüche – wo Orchideen ein Zuhause finden

Immer wieder kann man lesen, dass die Gipsindustrie den Rohstoff Gips ausbeutet. Doch darüber will ich hier nicht schreiben. Es gibt nämlich einen positiven Nebeneffekt von ruhenden Steinbrüchen im Karstgebiet, die natürliche Renaturierung. Der Steinbruch in meinem Heimatort ist nicht mehr lukrativ und bleibt es hoffentlich auch. Weil noch eine kleine Restabbaufläche vorhanden ist, hat die Natur nur ein befristetes Aufenthaltsrecht. WILDE ORCHIDEEN Dort kann man sie finden! In...

  • Nordhausen
  • 05.06.11
  • 1.591× gelesen
  •  4
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.