Alles zum Thema Umgehungsstraße

Beiträge zum Thema Umgehungsstraße

Politik
Arnd Goldhardt hat Glück, als er die schmalste Stelle für Fußgänger in Großebersdorf misst. Die nicht mal 54 Zentimeter sind kreuzgefährlich! Der Lkw hatte in diesem Moment keinen Gegenverkehr und konnte teils auf die Gegenfahrbahn ausweichen.
3 Bilder

Frist endet am 2. Mai. Bezüglich der Umgehungsstraße Großebersdorf – Frießnitz – Burkersdorf sind die Bürger gefragt

Die Umgehungsstraße Großebersdorf - Frießnitz - Burkersdorf (B2 und B175) dürfte das am längsten geforderte derartige Straßenbauprojekt Deutschlands sein. Erste Überlegungen hierzu gab es bereits 1934. Dass die Umgehungsstraße kommen muss, darüber sind sich auch das Land Thüringen und das Bundesverkehrsministerium einig. Zu hohe Kosten ließen das Projekt bislang scheitern. Dank der Zuarbeit der örtlichen Bürgerinitiative gibt es seit Jahren eine kostengünstigere Variante. Die könnte bis 2030...

  • Gera
  • 25.04.16
  • 1.807× gelesen
  •  1
Ratgeber

Bürgerbegehren in Wutha-Farnroda

BAD SALZUNGEN. Da sich in der Kommunalaufsicht des Wartburgkreises in diesen Tagen die Anrufe, E-Mails und Besuche von Bürgern, Vertretern der Bürgerinitiativen und Vertretern der Gemeinde Wutha-Farnroda häufen, möchte das Landratsamt Wartburgkreis zur Rechtslage bei den Themen Bürgerbegehren und Einwohnerantrag informieren. In der Gemeinde Wutha-Farnroda hatte der Gemeinderat beschlossen, den Bau einer Umgehungsstraße zu befürworten. Einwohner der Gemeinde möchten im Rahmen eines...

  • Eisenach
  • 23.01.14
  • 110× gelesen
Politik
"Wir werden in Zukunft unseren Protest noch verstärken", sagt Bertram Henning von der Bürgerinitiative "Umfahrungsstrecke Kallmerode".
16 Bilder

Protest bleibt, bis der erste Bagger anrollt - Kallmeröder Bürgerinitiative will ihren Kampf für eine Ortsumfahrung intensivieren

Tag und Nacht rollt der Verkehr auf der Bundesstraße B247 direkt durch Kallmerode. Vor allem, wenn die schweren Brummis durchfahren, tanzt nicht nur das Geschirr in den Schränken der Einwohner, sondern ist des nachts auch nicht an Schlaf zu denken. Lärm, Erschütterungen, Abgase, Feinstaubbelastung und die mit dem stetigen Durchgangsverkehr verbundenen Sicherheitsrisiken machen den Kallmerödern zu schaffen. Ihr Kampf für eine Ortsumfahrung währt inzwischen 20 Jahre. Baurecht für die geplante...

  • Heiligenstadt
  • 15.05.12
  • 691× gelesen