Alles zum Thema Umweltamt

Beiträge zum Thema Umweltamt

Natur
Der Nordhäuser Stadtförster Axel Axt ­markiert mit der Spraydose zu fällende Bäume.
11 Bilder

Das Grüne liegt so nah: Einen Tag mit dem Nordhäuser Stadtförster unterwegs

324 Hektar umfasst der ­städtische Wald, der sich in und um Nordhausen erstreckt. Stadtförster Axel Axt kümmert sich darum, dass dieser nachhaltig bewirtschaftet wird. Einen Arbeitstag lang hat Redakteurin Sibylle Klepzig den Forstwirt begleitet. 7.30 Der Tag beginnt am Schreibtisch im Umweltamt: E-Mail-Kontrolle, dazu eine Tasse Kaffee. Der ­Kindergarten in Leimbach meldet eine angeknackste Weide. In der Eigenheimsiedlung in Nordhausen-Ost fühlt sich ein Hausbesitzer durch städtische Bäume...

  • Nordhausen
  • 29.04.15
  • 284× gelesen
Amtssprache

Verbrennen von Baum- und Astabfall

Das Verbrennen von trockenem Baum- und Strauchschnitt wird wieder vom 31. März 2014 bis 5. April 2014 und vom 7. April 2014 bis 12. April 2014 in der Zeit von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr gestattet. Generelle Brennverbote gelten an Sonn- und Feiertagen, auf gewerblich genutzten Flächen, für Laub, Gras, Heu, vier Wochen vor dem Brennbeginn geschnittenes Gehölz und sonstige Abfälle (z. B. Kompost, Bauabfälle, angerottete Biomasse), an Regen- und Nebeltagen, in der Gemarkung Bad Berka,...

  • Weimar
  • 21.03.14
  • 452× gelesen
Amtssprache

Das Landratsamt informiert: Förderung von Kleinkläranlagen

Förderung von Kleinkläranlagen Saalfeld. Im Amtsblatt 02/13 vom 13.02.2013 wurde die Förderung für den Neubau und die Nach-rüstung von Kleinkläranlagen in Aussicht gestellt. Seit 24.01.2013 gibt es nun eine neue Richtlinie zur Förderung von Kleinkläranlagen. Im Nachfolgenden möchten wir Ihnen einen kleinen Überblick über das Förderverfahren geben. Den gesamten Inhalt der Förderrichtlinie können Sie der Inter-netseite des Landratsamtes Saalfeld-Rudolstadt unter ...

  • Saalfeld
  • 01.03.13
  • 283× gelesen
Leute
Der frühere Umweltamtsleiter und Mitinitiator des Preises Werner Mautsch (re.) übergab die Auszeichnung an Wolfgang Götz (li.) und sein Frau Anneliese. Foto: Hausdörfer

Ein grünes Kleinod

Der Jubiläumspreis des Jenaer Grünfassadenwettbewerbs geht in diesem Jahr in das Westviertel. Die Auszeichnung, die zum zehnten Mal verliehen wurde, erhielten die Eigentümer des Hauses Beethovenstraße 21. Anneliese und Dr. Wolfgang Götz, die das Haus schon seit fast 50 Jahren bewohnt, können sich über die Ehrenurkunde des Oberbürgermeisters und von Sponsoren des Wettbewerbs gestiftete Sachpreise freuen. Zwei Anerkennungen gingen nach Altlobeda und Leutra. Das Ehepaar Götz bezog das Haus...

  • Jena
  • 21.06.11
  • 313× gelesen