Alles zum Thema Uni

Beiträge zum Thema Uni

Sport
Josie Hase betreibt historischen Fechtsport als Ausgleich zum Studium.

Josie Hase liebt geschmeidigen Kampf. Mit dem Anderthalbhänder gegen den Studienstress

Was für Klosterschüler in Fernost Kung Fu ist, ist für die Jenaer Studentin Josie Hase die Fechtkunst. Es ist ein Ausgleich für stundenlanges Lernen. Die Konzentration wird ebenso geschult, wie die Körperbeherrschung. Im Fortgeschrittenenkurs trainiert sie in Jena regelmäßig seit zweieinhalb Jahren mit einer Handvoll Leute Mittelalterschwertfechten. „Konrad Kessler hat eine schöne Art, diese Kampfkunst als fakultativen Sport zu vermitteln“, freut sich die Studentin. Wie oftmals bei...

  • Gera
  • 18.06.13
  • 460× gelesen
  • 1
Kultur
28 Bilder

Sternstunden - Lange Nacht der Wissenschaften Jena 2011

Endlich war es wieder soweit: der 25.11.11 - Die lange Nacht der Wissenschaften. Der Veranstaltungsname "Die lange Nacht der Wissenschaften" wurde zu recht vergeben, warum? Man musste in der Nacht lange warten bis die Laser-Show über den Dächern Jenas begann! Wahrscheinlich war es eine Wissenschaft die Laser auf dem Dach der Jenoptik AG auf dem Carl-Zeiss-Platz in Gang zu bekommen. Laut Veranstaltungsplan sollte die Laser-Show 18:00 Uhr beginnen. Da vom Balkon Jenas (Landgrafen) die beste...

  • Jena
  • 26.11.11
  • 802× gelesen
  • 9
Kultur
Am Thriller-Drehort „Großer Hörsaal der Physik“ am Max-Wien-Platz: die Hauptdarsteller Stipe Erceg (bekannt aus „Der Baader Meinhof Komplex“ oder „Die fetten Jahre sind vorbei“), Mark Waschke („Die Buddenbroks“, „Tatort“, „Der letzte Zeuge“) und Bernadette Heerwagen („Ich bin die Andere“, „Bauernopfer“, „Grüße aus Kaschmir“).  Foto: Hausdörfer

Physik-Hörsaal als Thriller-Kulisse

Der altehrwürdige große Hörsaal der Physikalisch-Astronomischen Fakultät hat in seiner 55-jährigen Geschichte außer mehr oder weniger fleißig lernenden Studenten schon so einiges erlebt. So die legendären Konzerte der Reihe „Musik im Hörsaal“ in den 1970er Jahren, zum Beispiel mit „Panta Rhei“ (mit Veronika Fischer und dem späteren „Karat“-Frontmann Herbert Dreilich) oder der ungarischen Kultband „Omega“. Filmdrehs von MDR und ARD gab es hier auch schon, aber noch nie dürfte der Hörsaal als...

  • Jena
  • 07.06.11
  • 1076× gelesen