USA

Beiträge zum Thema USA

Sport
Sung Min Cho verlässt nach sechs Jahren das Fußballinternat "Soccer City".
2 Bilder

Sung Min Chos Traum vom Fußball-Glück

Die Gefühlswelt von Sung Min Cho steht Kopf. Gerade erst hat der 18-Jährige erfolgreich sein Abitur gebaut. Doch mit jedem abgerissenen Kalenderblatt rückt der Abschied näher. Der Abschied von lieb gewonnen Freunden und den Trainern. Doch wo Altes aufhört, fängt oft Neues an. Das Alte, das waren für ihn sechs intensive Jahre im Fußballinternat "Soccer City" in Lengenfeld unterm Stein. "Als ich an das Internat kam, da konnte ich noch nicht einmal geradeaus laufen", blickt er mit einem...

  • Nordhausen
  • 16.06.17
  • 551× gelesen
Sport
Seit März 2013 ist John Speraw Trainer der US-Volleyballer und führte sie vor einigen Wochen zum Weltliga-Sieg.

Volleyball-Länderspiel: John Speraw und die Mission Gold

Spätestens seit dem Triumph seines Teams in der Weltliga dürfte nicht nur Volleyball-Insidern der Name John Speraw etwas sagen. Seit eineinhalb Jahren ist Speraw Trainer des US-Teams und auf dem besten Weg eine erfolgreiche Ära einzuläuten. In der ersten Saison führte er das Team zum ersten NORCECA-Meisterschaftstitel seit 2007. Zum Gebiet der NORCECA gehören Nord- und Mittelamerika sowie die Karibik. In diesem Jahr sorgte seine Mannschaft in der Weltliga für die größte Überraschung, sie...

  • Nordhausen
  • 23.08.14
  • 204× gelesen
Sport
Bundestrainer Vital Heynen gibt die Richtung vor, seine Mannschaft hört aufmerksam zu.

Volleyball-Länderspiel: Vital Heynen und das Projekt "Yolo"

Vier Buchstaben, eine Mission: „Yolo“ heißt das Projekt, das die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft um Bundestrainer Vital Heynen in diesem Jahr schon durch die WM-Qualifikation begleitet hat. Es soll nun auch bei der Weltmeisterschaft in Polen (30. August bis 21. September) in die Tat umgesetzt werden. Ziel des ehrgeizigen Projektes ist eine Medaille. Nach Platz acht bei der WM 2010 in Italien soll eine weitere Verbesserung her. Ganz nach dem Motto: du lebst nur einmal, nutze deine Chance!...

  • Nordhausen
  • 22.08.14
  • 315× gelesen
Sport
Tolles Team: Etwa 40 Freiwillige sind vor und hinter den Kulissen für einen reibungslosen Ablauf eines Volleyball-Länderspiels in Nordhausen verantwortlich. Das wissen auch die beiden Nationalteams sehr zu schätzen. Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft ließ sich mit den vielen freiwilligen Helfern fotografieren. Foto: Conny Kurth/DVV

Volleyball-Länderspiel Deutschland - USA: Alles Hand in Hand

Eine große Vorfreude ist bei Uwe Törpe zu spüren. Schließlich darf der Präsident des Südharzer Volleyballclubs am Mittwoch, 27. August, um 19 Uhr nicht irgendwelche zwei Mannschaften in die Nordhäuser Wiedigsburghalle begrüßen. Es sind zwei Hochkaräter: den Olympia-Fünften Deutschland und den frisch gebackenen Weltliga-Sieger USA. Die Vorbereitungen für das Volleyball-Länderspiel der Spitzenklasse laufen. Ein eingespieltes Team von etwa 40 Leuten steht Törpe vor, während und nach der...

  • Nordhausen
  • 20.08.14
  • 388× gelesen
Leute
Antje Babendererde ist eine der wenigen Thüringer Schriftsteller, die von ihrem Beruf leben können. Am liebsten schreibt sie über Indianer.

Die sich den Wolf schreibt - Die Schriftstellerin Antje Babendererde verfasst moderne Indianergeschichten

47 Jahre lang blieb Antje Babendererde verschont. Jetzt erlebt die Schriftstellerin ihre erste Schreibblockade. Den Abgabetermin fürs neue Manuskript hat die Thüringerin bereits verpasst, ein neu gewährter sitzt ihr nun im Nacken. "So unter Druck arbeite ich gar nicht gerne." Verständnisvoll nicken die 14-jährigen Schüler, als sie ihr in der Aula des Marie-Curie- Gymnasiums in Bad Berka diese Beichte abnehmen. Gut zwei Stunden lang hat sich Antje Babendererde für sie den Mund fusselig...

  • Erfurt
  • 24.05.11
  • 995× gelesen
  •  2
Kultur
Mit seinen Fotos dokumentiert Clemens Kalischer (90) das Schicksal vieler Menschen, sogenannter "Displaced Persons", die durch den Krieg ihre Heimat verloren hatten und auf der Suche nach einem neuen Ansiedlungsort durch die Welt irrten. Foto: Wiethoff
2 Bilder

Heimkehr in die Fremde - 66. Jahrestag der Befreiung des KZ Mittelbau

Als 18-Jähriger wurde der Pole Wladislaw Slawski 1942 zur Zwangsarbeit nach Deutschland verschleppt. Nach kurzem Aufenthalt in Buchenwald brachte ihn die SS 1944 nach Mittelbau-Dora, kurz vor Kriegsende ins KZ Flossenbürg. Er überlebte die Todesmärsche und wurde am 23. April durch die Amerikaner befreit. Am 12. April hielt der 87-jährige gebürtige Ostpole, der nach dem KZ keine Heimat mehr hatte, zur zentralen Gedenkveranstaltung in der einstigen Unterkunftsbaracke der heutigen Gedenkstätte...

  • Nordhausen
  • 26.04.11
  • 529× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.