Alles zum Thema Vandalismus

Beiträge zum Thema Vandalismus

Blaulicht
Symbolbild

Vandalismus in Pößneck - Polizei sucht Zeugen
Unbekannte werfen Gullydeckel in Schaufenster

Erhebliche Sachschäden verursachten Unbekannte, als sie gestern Abend in der Pößnecker Innenstadt ein Schaufenster einwarfen. Eine Zeugin sah gegen 21.15 Uhr in der Vorderen Brauhausgasse zwei dunkle Gestalten mit Kapuzenshirts weglaufen. Diese hatten offenbar gerade mit einem Gullydeckel gegen das Schaufenster eines Geschenkeladens geworfen. Das etwa 2 mal 2 Meter große Schaufenster wurde komplett zerstört, wobei Sachschäden in Höhe von mindestens 1000 Euro entstanden. Die Verdächtigen...

  • Pößneck
  • 08.11.18
  • 148× gelesen
Blaulicht
Asylbewerber haben mehrfach unberechtigt Feueralarm ausgelöst und lieferten sich Schlägereien. (Symbolbild)

Die Situation soll im Innenausschuss diskutiert werden
Vorfälle in Suhler Erstaufnahmeeinrichtung

Nach vier Polizei- und Feuerwehreinsätzen in der vergangenen Nacht in der Erstaufnahmeeinrichtung in Suhl hat die CDU-Fraktion einen Bericht der Landesregierung im Innenausschuss des Landtags beantragt. Wie CDU-Innenpolitiker Raymond Walk informiert, fordert seine Fraktion umfassend Auskunft über die einzelnen Vorfälle, die entstandenen Einsatzkosten sowie den aktuellen Stand der polizeilichen Ermittlungen zu den dabei straffällig gewordenen Heimbewohnern. „Das gehäufte Auftreten von...

  • 30.01.18
  • 397× gelesen
Natur
31 Bilder

Thüringen zu Fuß - W WIE WEG: Erlebnispfad am Schlossberg in Bad Berka bietet Riesen, ­Ritter, Mythen, Natur, Rätsel und Sagen

WEG-Name: Erlebnispfad auf dem Schlossberg in Bad Berka. WEG zum Weg: Mit dem Auto nach Bad Berka über die A4, Abfahrt Weimar (Nr. 49), über die B 85 in Richtung Rudolstadt oder mit der Ilmtalbahn ab Weimar. WEG-Motto: Riesen, ­Ritter und Mythen - Natur, Rätsel und Sagen kann man auf rund zwei Kilometern erleben. WEG-Start: Los geht es am Coudrayhaus. WEG-Steigung: Es gilt leichte Anstiege und eine alte Schloss­treppe zu bewältigen. WEG-Begleiter: Baum-Kobold "Eichold” stellt an...

  • Erfurt
  • 12.06.15
  • 752× gelesen
  •  2
Kultur
Der ehemalige Milchhof ist heute ein Kulturdenkmal, dass die Arnstädter noch nicht aufgegeben haben.
7 Bilder

Herausforderung Milchhof Arnstadt: Zündende Ideen für Nachnutzung gesucht

Im oberen Stockwerk steht noch ein Name an der Tür: D. Zeitelhack. Möglicherweise ist das der Name des letzten Hausmeisters im 1928 gebauten und eröffneten Milchhof Arnstadt. Denn dieser wohnte - ebenso wie der Betriebsleiter - in dem funktionalen Bauhausstil-Gebäude in der Quenselstraße, Ecke Mühlweg. Zu einer Zeit, als es hier noch einen Milchladen, Produktionsstätten, Flaschenreinigung, Kühlung und Kontor gab. Das ist lange her. Mit der Wende wurde das Gebäude buchstäblich ausgeweidet....

  • Arnstadt
  • 05.08.14
  • 558× gelesen
  •  2
Amtssprache

Unfallflucht und Überfall - Polizeibericht der Landespolizeiinspektion Erfurt

Zusammenstoß mit Straßenbahn Am Dienstag kam es gegen 18 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem Dacia und einer Straßenbahn. Die 48-jährige Autofahrerin parkte in der Johannesstraße aus. Hierbei schätzte sie die Geschwindigkeit der aus Richtung Talknoten kommenden Straßenbahn falsch ein. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung durch den Straßenbahnfahrer (59) kam es zum Zusammenstoß. Personen wurden nicht verletzt. Es kam zu Störungen im Straßenbahnverkehr. Der Schaden beläuft sich auf mehrere...

  • Erfurt
  • 26.02.14
  • 727× gelesen
Amtssprache
Jahrelang stand das Kranichpaar in der Töpferstraße, bis Vandalen es immer wieder für sich entdeckten und zerstörten. Nun zieht es in den Kunsthaus-Garten um.

Neue Obhut für Kranich-Paar

Pressestelle Stadt Nordhausen: Mit der Demontage des Fundaments für die bronzene Kranich-Skulptur am Garten vor dem Theater begannen am 22. April die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs. „Das Kunstwerk, das viele Jahrzehnte die Töpferstraße geschmückt hat, wird seinen Platz künftig im Garten des Kunsthauses Meyenburg haben. Dort ist es der Öffentlichkeit zugänglich, aber gleichzeitig vor unkontrolliertem Vandalismus geschützt“, kündigte Kulturdezernentin Hannelore Haase an. Das...

  • Nordhausen
  • 23.04.13
  • 166× gelesen
Amtssprache

Vandalismus

MÜHLHAUSEN. Gerade erst hatte sich die Stadt über neue Pflanzgefäße mit ersten Frühlingsboten gefreut, da ist schon wieder Vandalismus zu beklagen. Am Wochenende wurde aus vier Gefäßen im Bereich der Marienkirche Blumen und Gehölze entwendet, wie es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung hieß. Bereits am Freitag wurde an einem Pflanzkübel am Steinweg randaliert. Die Stadtverwaltung hat bei der Polizei Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt, der Schaden beträgt etwa 300 Euro. "Ich bin...

  • Mühlhausen
  • 08.04.13
  • 54× gelesen
Politik
Immer wieder treiben Vandalen in Nordhausen ihr Unwesen. Promenade, Stadtpark, Rosengarten - kann man mit Überwachung derartige Schäden verhindern?

Vandalismus im Rosengarten: Zeugen gesucht

Der Rosengarten wurde in der Nacht vom 17. zum 18. Juli wieder Opfer von Vandalismus. Das teilte die Berufsfeuerwehr mit, die mit den Aufräumarbeiten beauftragt war. 22 Bänke und 8 Papierkörbe wurden umgekippt, drei Bänke zerstört. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2000,- Euro. Es wurde Anzeige erstattet. Wer hat etwas gesehen und kann Angaben zu den Randalierern geben? Informationen nimmt das Amt für Umwelt und Grünordnung unter Telefon 03631/ 639 420 entgegen. Wie denken Sie: Sollten...

  • Nordhausen
  • 18.07.12
  • 186× gelesen
  •  1
Leute

Vandalismus in Lobeda-West

Vermutlich letzte Nacht beschädigten bislang Unbekannte einen Zaun und das Buschwerk entlang der Treppe in der Karl-Marx-Allee, Höhe Nr. 11. Der Zaun wurde stark verbogen und einige Grünpflanzen zerstört. Der entstandene Sach-schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Wer kann Angaben machen ? Hinweise an die Polizei Jena unter 810.

  • Jena
  • 17.05.11
  • 235× gelesen