Verein

Beiträge zum Thema Verein

Vereine
Bei einem guten Glas Thüringer Wein einen gepflegten Pokerabend in geselliger Runde genießen
2 Bilder

1. Bad Sulzaer Poker- und Wein-Nacht
Poker-Spaß trifft Wein-Genuss

Der Thüringer Weinbauverein veranstaltet erstmalig in Kooperation mit dem 1. Poker-Verein Apolda e.V. die 1. Bad Sulzaer Poker und Wein-Nacht. Dieses Turnier ist ein Charity Turnier und findet am 23.11.2019 ab 16 Uhr in den Vereinsräumen des Weinbauvereins im Ratskeller Bad Sulza statt. Die gesammelten Einnahmen werden der “Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e.V.” gespendet. Das Startgeld für das Turnier wird 20 Euro betragen. Alle Einnahmen des Turniers wandern direkt in den...

  • Apolda
  • 08.11.19
  • 143× gelesen
Natur
Bismarckturm in Erfurt

Der Erfurter Bismarckturm

Einweihung: 1. September 1901 Höhe: 22 Meter Baukosten: 35.450 Mark, finanziert durch Spenden Lage: im Steigerwald am Südrand von Erfurt Besonderheiten: Bismarck war einmal in Erfurt. Er nahm 1850 am Erfurter Unionsparlament teil. In dieser Zeit soll er durch den Steigerwald gewandert sein. Auf dem Turm gibt es außerdem eine überdimensionale Schale, in der dreimal jährlich ein Feuer entzündet wird. Träger/Verantwortlicher: 1999 gründete sich der Bismarckturm-Verein 1900 e.V.,...

  • Erfurt
  • 11.09.15
  • 173× gelesen
Sport
Eine Überraschung für die Modellflieger, die manntragende Schleicher ASK 14 - hier beim Start vom Geschwendaer Fflugplatz "Kammberg". Foto: Andreas Abendroth
69 Bilder

Ilm-Kreis aktuell: 26. Internationales Motorsegler-Treffen am Flugplatz Geschwenda - die Fotos vom Flugevent

Erlebnisse zwischen Himmel und Erde - 15. und 16. August 2015 Von Andreas Abendroth Geschwenda. Die ersten Fluggäste des 26. Internationalen Motorsegler-Treffens der Motorsegler-Interessengemeinschaft sind heute auf dem Vereinsflugplatz "Kammberg" des MFC Geschwenda e.V. eingetroffen. Sie kommen aus dem gesamten Bundesgebiet und der Schweiz, den USA und China. Von den Zuschauern werden die Motorsegler beim Treffen in Geschwenda garantiert neugierige Blicke am Himmel und am Boden...

  • Saalfeld
  • 14.08.15
  • 1.046× gelesen
  •  2
Natur
Maria Feist mit einem verwaisten Katzenbaby, das sie derzeit bei sich in der Wohnung aufpäppelt. Eine andere Katzenmutter hat das Kätzchen "adoptiert".
6 Bilder

Weimarer Verein für Katzennothilfe kümmert sich um kranke und verletzte Tiere

Ein Herz für Tiere hat Maria Feist aus Weimar. Seit Jahren kümmert sie sich um herrenlose, kranke Katzen, päppelt sie wieder auf und sucht ihnen dann ein neues Zuhause. Nun hat die Weimarerin einen gemeinnützigenVerein gegründet, damit andere Tierfreunde ihre Arbeit durch Spenden unterstützen können. Verein gegründet, um Spenden für ihre Geburtstag, Weihnachten, Urlaub: Maria Feist und ihr Mann verzichten darauf seit Jahren. Ihren Katzen zu Liebe. 27 Stubentiger und fünf Katzenbabys leben in...

  • Weimar
  • 20.05.15
  • 960× gelesen
Leute
Naturspielplatz Apolda – Christiane Micheel öffnet täglich in Apolda den Naturspielplatz.
4 Bilder

Spielen und Toben zum Nulltarif auf dem Naturspielplatz Apolda

Ein Pony streicheln, auf dem Trampolin herumhüpfen, sich in einer Strohhütte verstecken oder auf dem Balken balancieren, schaukeln, wippen oder am Lagerfeuer sitzen. Der Sommer kann so herrlich sein, besonders, wenn all die Freuden nichts kosten - so wie auf dem Naturspielplatz in Apolda an der Niederroßlaer Straße. Christiane Micheel und ihre Mitstreiter haben vor sieben Jahren einen gemeinnützigen Verein gegründet, der diesen Spielplatz betreibt. Seither ist das 20 000 Quadratmeter große...

  • Apolda
  • 09.08.13
  • 631× gelesen
Leute

Sangesfreudige Mitstreiter gesucht

Wer hat Lust zum Mitsingen oder zum Musizieren als aktiver Sänger oder Bläser? Bei den Chorproben des Vereinigten Männerchors Apolda 1828“ sind Interessenten stets willkommen. Der ältester Sänger ist 88 Jahre, der jüngste 34 Jahre alt. Der Chorgesang hat in Apolda eine sehr lange Tradition. Diese Tradition gilt es zu bewahren und fortzuführen. Bedauerlicherweise finden junge Menschen Chorgesang eher langweilig. Die musikalische Vielfalt eines Chores kann aber nur erreicht werden, wenn...

  • Weimar
  • 15.08.12
  • 193× gelesen
Vereine
Abschied: Fr. Gremot (Mitarbeiterin Mehrgenerationenhaus), Fr. Lorenzkowski (Ehrenamtlerin Grüne Aue e.V.), 
Fr. Möller (stellvertr. Koordinatorin Mehrgenerationenhaus), Hr. Guhs (Leiter Grüne Aue e.V.), Fr. Schuhmann und Fr. Werner (Ehrenamtlerinnen Grüne Aue e.V.) müssen leider die Vereinsauflösung bekannt geben. Foto: Katrin Möller

Traurig, aber wahr: Verein Grüne Aue löst sich auf

Der Verein Grüne Aue e.V., welcher in Weimar seit 1989 für seine aktive und facettenreiche Seniorenarbeit bekannt ist, löst sich auf. Zum stärksten Zeitpunkt seines Bestehens umfasste der Verein 20 Gruppen und 12 Ehrenamtler sowie 350 Mitglieder. Zuletzt fand die Grüne Aue e.V., ein Heim im Mehrgenerationenhaus Weimar-West, wo die Mieten an die übrigen Mittel des Vereins angepasst wurden, doch auch dies konnte die Grüne Aue e.V., nicht retten. Der „Nachwuchs“ fehlte und so schließt die Grüne...

  • Weimar
  • 03.04.12
  • 481× gelesen
Kultur
Das Kutschenmuseum beherbergt stattliche Gefährte.
4 Bilder

Besondere Orte: Kutschenmuseum in Auerstedt

„Diese hier hat sogar eine eingebaute ­Toilette.“ Werner Meister weist auf eine herrschaftliche Kutsche. Mit ihr reisten Maria Pawlowna und Erbprinz Carl Friedrich von Sachsen-Weimar-Eisenach von Sankt Petersburg nach Weimar. Die Kutsche ist ein Geschenk von Zar ­Ale­xander I., dem Bruder Maria Pawlownas, zur Hochzeit seiner Schwester mit dem Deutschen. Gebaut wurde sie 1804 in Russland. Auch ein Geheimfach gibt es in der viersitzigen Kutsche. Hier konnten Wertsachen verstaut werden, um sie bei...

  • Weimar
  • 06.03.12
  • 703× gelesen
Ratgeber
3 Bilder

Fliegen und Testen unter schwierigsten Bedingungen

Perfekte Flugeigenschaften in einer windigen Angelegenheit Kunstflugprofis testen die zwei EPP-Modelle von Kyosho und Hype Wir - das sind der Berliner Modellflugzeugkontrukteur und Kunstflugpilot Florian Griese, der Eberswalder Kunstflugpilot André Henschel sowie die beiden Thüringer, Heli- und Flächenfluglehrer Steffen Wegner und Pilot und Journalist Andreas Abendroth - befinden uns auf dem Flugplatz „Kammberg“ des Modellflugclub Geschwenda e.V. (Ilm-Kreis/Thüringen) Das Wetter...

  • Saalfeld
  • 15.07.11
  • 1.231× gelesen
  •  1
Ratgeber

Technikzeitalter... Was könnte das wohl sein?

Die Technik nimmt in unserem Alltagsgeschehen immer mehr zu. Sie kann für alle möglichen oder fast unmöglichen Dinge eingesetzt werden. Und da ich aus den Beiträgen und Kommentaren erkenne, dass viele Technikspezialisten unter den Bürgerreportern sind, habe ich einmal ein hoch technisches Foto ausgewählt... Nun ratet mal, was sich dahinter verbirgt.......

  • Saalfeld
  • 05.07.11
  • 691× gelesen
Vereine
Auch Bundespräsident a. D. Walter Scheel hat sich für das Baumbachhaus engagiert. Foto: Förderverein Baumbachhaus

Geburtstag bei Baumbachs: Kranichfelder Förderverein feiert 20. Geburtstag

Nicht auszudenken, wenn 1988 der in Kranichfeld gefasste Stadtratsbeschluss zum Abriss des weit über 500 Jahre alten ehemaligen Gutshauses in die Tat umgesetzt worden wäre. Doch besonnene Kranichfelder Bürger, allen voran die unvergessliche Helga Täglich, wussten das zu verhindern. Es war kein leichter Beginn, als sich vor 20 Jahren der „Förderverein Baumbachhaus Kranichfeld“ gründete, denn die möglichen Schwierigkeiten zum Erhalt und zur Sanierung des Geburtshauses von Rudolf Baumbach...

  • Weimar
  • 15.06.11
  • 297× gelesen
Vereine
Von wegen Spießeridylle: Adriana fegt alte Vorurteile über Schrebergärtner weg. Foto: Axel Heyder
6 Bilder

Neulinge auf der Scholle - Junge Leute zieht es in Schrebergarten-Kolonien

Grinsende Gartenzwerge, schnurgerade Pflanzreihen, zwanghaftes Rasenmähen - das sind Schrebergarten-Klischees von gestern. Denn es tut sich was in den Kolonien. Jetzt drängen zunehmend junge Leute in Thüringer Kleingartenanlagen. Auch Familie Friese erlebt das erste Frühjahr im eigenen Schrebergarten und erzählt von der Lust und Last der Laubenpieper. „Unsere erste Anschaffung war ein stabiler Spaten. Robust genug, um das Stück Unland wieder urbar zu machen“, erzählt Markus Friese....

  • Nordhausen
  • 07.06.11
  • 2.006× gelesen
  •  7
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.