Alles zum Thema Vogel des Jahres

Beiträge zum Thema Vogel des Jahres

Vereine
5 Bilder

Homage an den Vogel des Jahres 2018

Der Star ist der gekürte Vogel in diesem Jahr. In Liedern wie „Alle Vögel sind schon da“ und in der „Vogelhochzeit“ wird er besungen und auch in der Literatur ist er eingegangen. Grund genug für die Bernsgrüner Landfrauen, einmal mehr über ihn zu erfahren. Mit dem Vorsitzenden der Ortsgruppe Pausa des Naturschutzbundes (NABU), Udo Schröder, hatten sie sich dazu einen kompetenten Mann eingeladen. In Wort und Bild brachte er diesen Sing- und Zugvogel den Frauen näher und berichtete...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 22.11.18
  • 44× gelesen
Natur

Typischer Agrarvogel im Sinkflug
Die Feldlerche wird "Vogel des Jahres 2019"

Seit jeher freuen sich Menschen über den fröhlichen, beschwingten Gesang der Feldlerche. Da verwundert es nicht, dass dieser Himmelsvogel als Symbol der Heiterkeit und des munteren Liedes gilt. „Einen Anlass zum fröhlichen Singen haben die Feldlerchen allerdings nicht, da ihre Bestände zurückgehen“, berichtet Klaus Lieder, der Sprecher des Landesfachausschusses für Ornithologie im NABU Thüringen. Als Grund nennt der Vogelexperte unter anderem die intensive Landwirtschaft. „Feldlerchen leiden...

  • Jena
  • 16.10.18
  • 45× gelesen
Natur

Fakten über den Habicht, Vogel des Jahres 2015

Der NABU und der Landesbund für Vogelschutz haben den Habicht zum Vogel des Jahres 2015 gekürt. Damit soll auf seine illegale Verfolgung aufmerksam gemacht werden. Ein Problem, obwohl die Jagd auf den Habicht seit den 1970er Jahren verboten ist. Die Naturschutzorganisation hat Wissenswertes über den greifvogel zusammengetragen. Hier eine kurze Zusammenfassung. • Bestand: In Thüringen leben zirka 400 bis 600 Brutpaare, vor allem im Thüringer Wald, im Eichsfeld und Südostthüringen. In...

  • Weimar
  • 31.03.15
  • 137× gelesen
Natur
Falkner Herbert Schütz mit dem Habicht, den er gesund gepflegt hat.
3 Bilder

Habicht hat nach seiner Genesung neues Zuhause in Kranichfeld

Auch ein kleiner Greifvogel muss durch die Schule des Lebens. Doch Sitzenbleiben kann ein Wildtier nicht. Macht es Fehler, endet das oft tödlich. Ein Habicht hingegen hatte Glück. Schon bei seinen ersten Versuchen, sich selbst zu versorgen, muss er eine Karambolage mit einem Fahrzeug gehabt haben. Das vermutet zumindest Herbert Schütz, der Falkner auf der Niederburg in Kranichfeld. „Anfang August des vergangenen Jahres bekam ich einen Anruf aus Stedten “, erinnert er sich. Der Vogel lag...

  • Weimar
  • 31.03.15
  • 271× gelesen
  •  1