Alles zum Thema Wald

Beiträge zum Thema Wald

Natur
Märzenbecher
11 Bilder

Frühlingserwachen

Ich habe eine Stippvisite im Steiger gemacht, um zu schaun, wie weit die Natur ist. Ja, alles ist in den Startlöchern und die Märzenbecher sind am Sprießen, auch wenn sie durch die Baumfällungen leicht behindert werden. Aber was sein muss, dass muss sein. Auf jeden Fall war die Sonne den ganzen Tag gnädig.

  • Erfurt
  • 19.03.16
  • 109× gelesen
  •  3
Amtssprache
Zwei Drittel des Holzeinschlages im Forstbereich Leinefelde erfolgt nach wie vor manuell.
19 Bilder

Holzernte auf Hochtouren

Wenn es im sonst so stillen Winterwald laut wird, sind Motorsäge und Rücker nicht weit. Holzernte ist angesagt. Wussten Sie, dass Waldarbeiter zwingend in Rotten auftreten und dass eine teure „Braut“ schon mal 200 Jahre alt sein kann? Ein Besuch im Forstamt Leinefelde „Achtung!“ Der Warnruf von Christopher Hoegg schallt durch die eisige Luft. Er wartet, bis seine beiden Kollegen zwei Baumlängen von ihm entfernt sind, dann setzt er die Motorsäge zum letzten Fällschnitt an. Rund 180 Jahre...

  • Heiligenstadt
  • 29.01.16
  • 344× gelesen
Amtssprache
Das Rathaus in Arnstadt. Foto: Andreas Abendroth

Arnstadt aktuell: Vollsperrung der Straße zwischen Siegelbach und Espenfeld 3. bis 5. November 2015

Dringende Baumfällarbeiten Die L 1046N zwischen Siegelbach und Espenfeld wird auf Grund von dringenden Baumfällarbeiten ab Dienstag, 3. November 2015 - 7.00 Uhr bis Donnerstag, 5. November 2015 - voraussichtlich 17.00 Uhr, voll gesperrt. Das Sachgebiet Forst der Stadtverwaltung Arnstadt wird unter Beteiligung der Firma Chemnitz Baumfällungen aus Gründen der gesetzlichen Verkehrssicherungspflicht im Gebiet des Stadtforstes Fällungen vornehmen. Um diese Durchforstungsmaßnahme gefahrlos für...

  • Arnstadt
  • 29.10.15
  • 370× gelesen
Natur
Bismarckturm Altenburg

Bismarckturm Altenburg

Einweihung: 2.09.1915 Höhe: 33 Meter Baukosten: 40.000 Mark Lage: Mitten im Wald an der Zwickauer Straße in Altenburg Besonderheiten: Der Aussichtsturm ohne Befeuerungsmöglichkeit wurde auf einer rechteckigen Terrassenanlage errichtet. Die obere Aussichtsetage ist über eine Innentreppe mit 108 hölzernen Stufen erreichbar. Träger: Am 29.01.2012 wurde der Förderverein Bismarckturm Altenburg gegründet, um den Bismarckturm erhalten und touristisch nutzen zu können. Durch viele...

  • Gera
  • 12.09.15
  • 166× gelesen
Natur
Bismarckturm in Heilsberg

Der Bismarckturm in Heilsberg im LandkreisSaalfeld-Rudolstadt

Einweihung: 28. September 1902 Höhe: 7 Meter Baukosten: 170 Mark Lage: Am Viehberg, oberhalb der Gemeinde Heilsberg, ein schmaler Weg führt serpentinartig den Berg hinauf Besonderheiten: In etwa 3 Meter Höhe ist ein bronzenes Bismarck-Medallion angebracht, das in den 1980-er Jahren restauriert wurde. Wenige Meter unterhalb der Säule ist ein Aussichtspunkt mit Tischen und Bänken sowie einer Schutzhütte. Der letzte steile Anstieg ist jetzt einfacher über Stufen begehbar Ein...

  • Saalfeld
  • 11.09.15
  • 227× gelesen
Natur
20 Bilder

Schafskälte

Oder auch "Hundstage", weil man da keinen Hund raus treibt. Aber bei schönen Wetter kann jeder, oder? Eine Tagestour bei sehr wechselhaftem Wetter. War auch super stressig, aber schön. Am Schluss schien noch die Sonne gegen Abend.

  • Erfurt
  • 24.06.15
  • 101× gelesen
  •  3
Natur
18 Bilder

Thüringen zu Fuss – W WIE WEG: Der Rhododendrongarten in Bad Berka

Thüringen zu Fuß - W WIE WEG: AA-Redakteure touren durch Thüringen und stöbern die schönsten Wandertouren im Grünen Herzen Deutschlands auf. Die ersten 30 wanderbaren Geheimtipps sind jetzt im kompakten Taschenbuchformat erschienen. Hier die aktuelle Route: Der Rhododendrongarten in Bad Berka. WEG-Name: Die Pflanze Rhododendron ist Namensgeber, bedeudet im Altgriechischen "Rosenbaum”. WEG-Geschichte: Von 1957 bis 1960 unternahm die Gärtnerei Gramm aus Weimar Versuchspflanzungen für...

  • Erfurt
  • 29.05.15
  • 4.672× gelesen
Natur
Dieter Honstraß macht Hund Loki für die Trüffelsuche fit.
2 Bilder

Trüffelpapst Dieter Honstraß im Interview

Nach der Trennung von seiner letzten Lebensgefährtin (er ist jetzt 67 Jahre jung) vor gut einem Dutzend Jahren hat sich Dieter Honstraß entschieden, in seinem Leben nur noch das zu tun, was ihm Spaß macht. Seitdem befasst er sich mit Pilzen, vom 1. Januar bis 31. Dezember des Jahres. Jeden Tag. Das ganze Jahr. Nicht nur überall in Deutschland. Sondern weltweit. Vor allem ist er in der Trüffelforschung und -aufklärung tätig. Deshalb nennen ihn Eingeweihte „Trüffelpapst“. Im vorigen Jahr...

  • Erfurt
  • 16.05.15
  • 773× gelesen
Natur
Der Nordhäuser Stadtförster Axel Axt ­markiert mit der Spraydose zu fällende Bäume.
11 Bilder

Das Grüne liegt so nah: Einen Tag mit dem Nordhäuser Stadtförster unterwegs

324 Hektar umfasst der ­städtische Wald, der sich in und um Nordhausen erstreckt. Stadtförster Axel Axt kümmert sich darum, dass dieser nachhaltig bewirtschaftet wird. Einen Arbeitstag lang hat Redakteurin Sibylle Klepzig den Forstwirt begleitet. 7.30 Der Tag beginnt am Schreibtisch im Umweltamt: E-Mail-Kontrolle, dazu eine Tasse Kaffee. Der ­Kindergarten in Leimbach meldet eine angeknackste Weide. In der Eigenheimsiedlung in Nordhausen-Ost fühlt sich ein Hausbesitzer durch städtische Bäume...

  • Nordhausen
  • 29.04.15
  • 333× gelesen
Natur
Der am Samstag durch einen Hund getötet Rehbock.
2 Bilder

Erlebnisraum Wald? Wenn Tiere zu Tode gebissen werden...

In der Saalfelder Gemarkung "Roter Berg" tötet ein freilaufender Hund zum zweiten Mal Wildtiere Von Andreas Abendroth Nach Angaben des ThüringenForst wachsen auf rund 550 000 Hektar - zwischen Harz und Rhön, der Werra und dem Altenburger Land - die Thüringer Wälder. Diese und die dazwischenliegenden offenen Landschaften bieten in Thüringen die Kulisse für vielfältige touristische Angebote, die Naturerlebnis beispielsweise mit körperlicher Aktivität, in erster Linie dem Wandern,...

  • Saalfeld
  • 23.04.15
  • 309× gelesen
  •  1
Natur
Geschütz ist der Steiger, aber auch sehr schmutzig
16 Bilder

Frühjahrslust - oder Frust?

Ich war nun am 07. März 2015 bei uns im Stadtwald, den Steiger, um nachzuschaun, wie weit die Natur ist? Es war angenehm, weil die Sonne durch die Wolken blinzelte und die Luft immer sehr gut ist im Wald. Aber ein wenig enttäuscht war ich trotzdem, weil das Graubraune mich im Wald empfing. Ich musste ganz schön hinschaun, um ein paar neugierige Pflänzchen zu entdecken. Aber gefunden habe ich doch so etliches. Am meisten hat mich interessiert, wie weit eigentlich der Bärlauch ist, denn meine...

  • Erfurt
  • 08.03.15
  • 193× gelesen
  •  16
Leute
16 Bilder

Wie ist das Leben als Zapfenpflücker, Herr Trabert?

Beruflich hoch hinaus geht es bei den Thüringer Zapfenpflückern fast das ganze Jahr. Die Thüringer Gruppe gehört zum Forstlichen Forschungs- und Kompetenzzentrum Gotha. Sie besteht aus vier Männern, die im gesamten Freistaat unterwegs sind. Der jüngste ist der Geraer Markus Trabert. Zur Ausrüstung der Zapfenpflücker gehören Gurtsysteme, Seile, Helme, Steigeisen, Aufstiegsgeräte, Teleskopsäge und vieles andere mehr. Das haben Markus Trabert und seine Kollegen im Außendienst dabei, denn sie...

  • Gotha
  • 20.01.15
  • 469× gelesen
  •  1
Kultur
Der kleine Bär holt den Mond vom Himmel, weil er seinen Freund bei sich haben möchte.
2 Bilder

Mond von Bären gefangen genommen: Puppentheater in der "Goldenen Henne" in Arnstadt

Der kleine Bär sitzt vor seiner Höhle und schaut dem Mond bei dessen Spaziergang über den Himmel zu. Der Mond ist sein Freund und er würde ihn so gern bei sich haben. Und so entschließt sich der kleine Bär eines Tages, den Mond mit einem Lasso vom Himmel zu holen und in seine Höhle zu bringen. Als es nachts dunkel bleibt, wundern sich die anderen Tiere und machen sich auf die Suche nach demjenigen, der den Mond gestohlen hat. Als sie an der Behausung des kleinen Bären vorbeikommen, fällt ein...

  • Arnstadt
  • 13.01.15
  • 241× gelesen
Natur
Gesichtet, - das gefährlichste Tier Thüringens beim trinken seines Hopfenelexiers. Fotoqualität wie beim ersten Bigfoot-Schnappschuss aus sicherer Entfernung.
3 Bilder

Gefährlichstes Tier Thüringens gesichtet!!!

Das sonnige Wetter am Samstag morgen reizte mich, um einen Trip entlang der Weidatalsperre zu machen. Immer auf der Suche nach einem guten Schnapp-Schuss in der Natur. Auf gut ausgebauten Wegen radelte ich mit Fotoknippser der Talsperre entgegen und genoss die Ruhe, die ein plötzliches Ende fand. Kurz nach Merkendorf irrte ein Reh auf einer abgesperrten Schafweide ängstlich umher und suchte vergeblich einen Ausweg. Kurz danach weiter Rehe die im Eiltempo auf ein leeres Feld flüchteten,...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 08.11.14
  • 1.160× gelesen
  •  1