Alles zum Thema Wald

Beiträge zum Thema Wald

Kultur
Im Internationalen Jahr der Wälder werden sich die Erlebnis-Tour-Teilnehmer natürlich
besonders intensiv mit dem heimischen Wald auseinander setzen und im Naturpark so
manches Interessantes entdecken.

Auf Erkundung im Naturpark Eichsfeld- Hainich- Werratal

Tiere beobachten, Pflanzen kennen lernen, Schlauchboot fahren, Grillen, abends am Lagerfeuer sitzen und im Zelt übernachten - das Programm der diesjährigen Natur- Erlebnis-Tour im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal hat wieder vieles zu bieten. Die Tour, die vom 3. bis 12. August stattfindet, wird von der "Villa Lampe" und dem Naturpark gemeinsam ausgerichtet und bietet viel Spaß und Action für Kinder von zwölf bis 14 Jahren. Auf dem Programm stehen vielfältige Themen rund um die Natur. Zu...

  • Heiligenstadt
  • 17.08.11
  • 291× gelesen
Kultur
Die Imagination der Klosterstätte Ihlow.
20 Bilder

Urlaubs-Reise-Tipp: Das Kloster Ihlow

Vom Zisterzienserkloster Schola Dei zur Klosterstätte "Stille Räume Ihlow". Stille. Die suchen eine Handvoll Mönche Anfang des 13. Jahrhunderts im Herzen Ostfrieslands. Das Schweigen im Walde finden sie in einem Yl-loh, einem Eiben-Hain. Das Jahr 1228 gilt als Gründungsdatum des Klosters Ihlow. In jenem Wald acht Kilometer südlich von der Siedlung Aurechove errichten Angehörige des Zisterzienserordens ihr "Monasterium Sanctae Mariae in Scola Dei". Die Ausmaße der Kirche in ihrer "Schule...

  • Gotha
  • 27.07.11
  • 748× gelesen
  •  1
Leute
11 Bilder

Da brennt doch der Wald ?

Am gestrigen Abend habe ich mir nochmal meine Kamera geschnappt und bin mal zum Biedenborn in Zimmernsupra gewackelt...und siehe da ich konnte noch ein Paar Impressionen einfangen. Ich dachte der Wald brennt!

  • Erfurt
  • 19.07.11
  • 176× gelesen
  •  1
Kultur
8 Bilder

Es ist vollbracht. Der Nationalpark Hainich gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe.

Der Nationalpark Hainich ist zueben zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt worden. Das entschied das Komitee der UN-Kulturorganisation in Paris. Gemeinsam mit vier weiteren Buchenwaldgebieten: in Brandenburg, Hessen und Mecklenburg-Vorpommern steht der Nationalpark in Westthüringen damit jetzt unter besonderem Schutz. Das bekannteste Ausflugsziel im Nationalpark dürfte der Baumkronenpfad nahe Bad Langensalza sein. In zwei Schleifen zu je 238 und 308 Meter Länge kann man durch die Kronen der...

  • Saalfeld
  • 25.06.11
  • 746× gelesen
  •  3
Ratgeber
Die Bäume - einfach in der Mitte abgesägt - treiben jetzt nach unten aus und verbuschen.
5 Bilder

Manches ist Frevel - Beschädigte Bäume in Gehrens Stadtwald

Wer durch den Stadtwald spaziert, wird - sofern naturverbunden - verwundert stehen bleiben. Stellenweise bietet sich dort ein Bild der Verwüstung. Abgesehen von Flaschen, Büchsen und Papier, die im Wald nichts zu suchen haben, gibt auch eine Vielzahl Bäume ein trauriges Bild ab. Junge, gesunde Bäume wurden in der Mitte abgeholzt und mit Nägeln oder Strick zu einem Pferch zusammengeschustert. Will sich hier jemand für den Survival-Trip á la Rüdiger Nehberg vorbereiten oder ist‘s einfach grober...

  • Arnstadt
  • 15.06.11
  • 547× gelesen
Leute
Kein Friedwald in Sicht!

Armutszeugnis für Thüringen in Sachen Waldbestattungen

Einen traurigen Spitzenplatz unter den Bundesländern nehmen Sachsen und Thüringen bei der Möglichkeit einer Waldbestattung ein. Bis jetzt existiert nicht ein einziger derartiger Waldruheplatz in diesen beiden Bundesländern, während es in anderen schon längst eine gängige Bestattungsform ist. Nicht jeder möchte sich nach dem Ende seiner Erdentage auf einem der klassischen Friedhöfe begraben wissen. Naturbestattungen haben steigende Tendenz. Insbesondere Ruhestätten an den Wurzeln von Bäumen,...

  • Gotha
  • 04.05.11
  • 2.425× gelesen
  •  11
Ratgeber
Foto: Tina 46 "Fuchs der 3." Some rights reserved Quelle: www.pigs.de

Fuchs sammelt Schuhe

Ein Berg voller Schuhe wurde mitten im Wald gefunden, berichtete heute die MDR-Sendung LexiTV in der Frühwiederholung. Die Schuhe lagen vor einem Fuchsbau. Sie gehörten verschiedenen Einwohnern im nahegelegenen Ort. Offensichtlich hatte ein Fuchs die Schuhe verschleppt. Wo die Geschichte spielte, lässt sich leider nicht mehr nachvollziehen, denn die MDR-Mediathek stellt ausgerechnet diesen Beitrag nicht zur Verfügung. Eine kuriose Story, fand meine Mutter, ging vor die Tür in den Hinterhof...

  • Jena
  • 29.04.11
  • 908× gelesen
  •  5
Politik
Mondlandschaft oder Ayers-Rock? - Es ist die Kalihalde von Sondershausen, die künftig bewaldet werden soll. Fotos: Herting
4 Bilder

"Roter Berg" soll grünen - Minister Jürgen Reinholz gab mit Baumpflanzung den Auftakt

Von Günter Herting Sondershausen ist Kali-Stadt. Seit über 100 Jahren wird hier das "weiße Gold" gefördert. Unerfreulich: Salzreste gelangen mit Niederschlägen aus der Abraumhalde ins Grundwasser. Langfristig soll dies ein Wald verhindern. Zur Zeugin der Salz-Förderung wurde in den vielen Jahrzehnten die rotbraune Abraumhalde nahe der B 4. Sie enthält hauptsächlich chloridische und sulfatische Salze, die immer wieder durch Niederschlagswässer ausgelöst und ins Grundwasser transportierten...

  • Nordhausen
  • 26.04.11
  • 483× gelesen
Kultur
2 Bilder

Tourismusverbund mit neuer Erlebniskarte „Thüringer Wald und Meer“

Pünktlich zum Saisonstart präsentiert der in Schleiz sitzende Tourismusverbund Rennsteig-Saaleland e.V. eine frischgedruckte Broschüre, die alle Wander- und Radwege, Naturlehrpfade, Sehenswürdigkeiten und Aktivangebote rund ums Thüringer Meer auf einer Erlebniskarte übersichtlich darstellt. Nach den Anregungen der eigenen touristischen Anbieter in der Region und der Nachfrage vieler Gäste wurden über die Wintermonate von den zwei Mitarbeitern der Geschäftsstelle Informationen zusammengetragen,...

  • Jena
  • 14.04.11
  • 596× gelesen
Kultur
3 Bilder

Ansichtssache: Unterwegsalarm

Allerorten Mondschein: Frauen und ihr Problem auf Reisen, beim Autofahren und Einkaufen. Angstschweiß bricht aus. Der Blick wird unruhig. Sie werden grantig, kneifen die Oberschenkel zusammen und gehen hopsend in die Knie. Und weit und breit keine Toilette in Sicht. Da werden Männer schnell zum Schuldigen - für alles. Jetzt ist guter Rat teuer. Bleibt der Mann besonnen - fährt er rechts ran oder erspäht er ein Toi - ist die Situation gerettet. Hat frau einen bewährten Reise-...

  • Erfurt
  • 04.04.11
  • 493× gelesen
Ratgeber
Priemeln ohne Ende
16 Bilder

Frühlingsspaziergang

Ein Frühlingsspaziergang tut so richtig gut für die Seele. Deshalb machte ich mich auf den Weg. Wo kann man noch eine Uralte Eiche sehen, hab ich mich gefragt. Da bekam ich von einer Erzieherin einen Tipp. Unweit von Bienstädt steht die Großmutter Eiche und die wollte ich auch sehen. Wie alt sie ist konnte mir keiner beantworten. Aber Fakt ist, dass der Wald schon einige male abgeholzt wurde, aber die Großmutter Eiche blieb immer verschont. Heute nun steht sie unter Naturschutz und das ist...

  • Erfurt
  • 29.03.11
  • 367× gelesen
  •  3
Kultur
Margit Bock (4.v.li.) vom Schott-Betrieb übergab eine 500 Euro-Spende an die Mitorganisatoren des 2. Familienwandertages Olaf

Auf Tour über Jenas Berge

2. Familienwandertag und Familienfest am 14. Mai rund um den Schottplatz JENA. Der Frühling hat die Natur in und um Jena mit satten zweistelligen Temperaturen schon wachgeküsst. Doch bis alle Bäume, Sträucher und Wiesen wieder ihr zartes Grün zeigen, werden noch einige Wochen vergehen. Der schönste Frühlingsmonat ist zweifellos der Mai, der bekanntlich alles neu macht. Auf ein Neues heißt es im Wonnemonat auch für die Veranstalter des Jenaer Familienwandertages. Nach der...

  • Jena
  • 25.03.11
  • 1.005× gelesen
Vereine
Ein Blick in den eisigen Winterwald.
6 Bilder

Winter am Forsthaus Willroda

Das Forsthaus Willroda gehört zu den bedeutendsten Baudenkmälern im nahen Erfurter Umkreis. Auch im Winter ist es durchaus reizvoll, sich auf den Weg dorthin zu begeben. An jedem letzten Sonntag im Monat stehen die Türen des Hauses offen, der Förderverein lädt ein.

  • Erfurt
  • 31.01.11
  • 622× gelesen
Leute
Im Winter ist Hauptsaison für den Holzeinschlag der Laubbäume. Revierleiter Hans-Jürgen Schmeißer markiert und kontrolliert.

Wie ist das Leben als Förster, Herr Schmeißer?

Allem Frost und Schnee zum Trotz: Im Wald ist Erntezeit. "Wir haben viele Laubbäume im Revier", erklärt Hans- Jürgen Schmeißer. Und Buche und Co. werden nun einmal im Winter geschlagen, wenn kein Saft im Stamm und kein Laub in der Krone ist. Er zeichnet die Bäume aus, koordiniert und kontrolliert. Der 53-Jährige ist in Rothesütte im Südharz Revierleiter - den Begriff Förster gibt es nur noch im volkstümlichen Sprachgebrauch. Mit grünem Filzhut und Wagemut rangiert er seinen Geländewagen...

  • Erfurt
  • 28.12.10
  • 1.978× gelesen