Wandertipps

Beiträge zum Thema Wandertipps

Ratgeber
Das Burgenland ist landschaftlich einfach schön.
12 Bilder

Serie: Veni Vidi Velo – Für Thüringer Pedalritter
Die Wachsenburgtour führt durch eine sehenswerte Landschaft

Mit Unterstützung des ADFC Thüringen stellen wir die schönsten Radwege im Freistaat vor. Diese Rundtour von Erfurt über Neudietendorf und Arnstadt zeichnet sich vor allem durch die landschaftliche ­Schönheit des Thüringer Burgenlandes „Drei Gleichen“ aus. Empfohlen wird sie von Peggy Schiemann vom ADFC Thüringen. WEG-Name: Diese Rundtour von Erfurt über Neudietendorf und Arnstadt zeichnet sich vor allem durch die landschaftliche ­Schönheit des Thüringer Burgenlandes „Drei Gleichen“...

  • Erfurt
  • 10.09.19
  • 56× gelesen
Ratgeber
Auf dem Radweg von Erfurt nach Gotha sind Fernblicke möglich – ­unter anderem auf die Drei Gleichen.
7 Bilder

Serie: Veni Vidi Velo – Für Thüringer Pedalritter
Der ­Radweg von Erfurt nach Gotha führt an schönen Ausblicken vorbei

Mit Unterstützung des ADFC Thüringen stellen wir die schönsten Radwege in Thüringen vor. Dieser Tipp kommt von Thilo Braun vom ADFC Thüringen. WEG-Start: Start für die Radtour von Erfurt nach Gotha ist in der Landes­hauptstadt an der Südseite des Hauptbahnhofs. Das vermeidet die Schiebestrecke durch den Bahnhofstunnel – ein Erfurter Schildbürgerstreich. WEG-Ziel: Die Tour endet am Gothaer Schlossberg. WEG zum Weg: In jedem Nahverkehrszug in Thüringen ist die Mitnahme von...

  • Erfurt
  • 10.07.19
  • 251× gelesen
Ratgeber
Vor dem Fürstenstollen: Mit Hunten, so der bermännische Bezeichnung für einen solchen Wagen, wurde das aus dem Berg gebrochene Gestein aus den Stollen transportiert.
5 Bilder

Serie: Thüringen zu Fuß - W wie Weg
Der Bergbaupfad in Stedtfeld

Neun Stationen ­auf dem Stedtfelder Bergbaulehrpfad bieten viele Informationen. Ulrich Böckel, Vorsitzender der Ortsgruppe Stedtfeld im Rennsteigverein 1896 e.V., stellt den Weg vor. WEG-Name: Der Museumslehrpfad vom Eisenacher Ortsteil Stedtfeld bis zum Rennsteig gibt Wanderern auf neun Stationen Auskunft über die Bergbaugeschichte in der Region. WEG-Start: Die Wanderung beginnt am Stedtfelder Schloss im Ortskern. Hier hält der Bus und es gibt ausreichend Parkplätze. WEG-Ziel: Der...

  • Erfurt
  • 06.11.18
  • 211× gelesen
Natur
Der Wanderer passiert alt- und totholzreiche, urwaldartige Buchenwälder sowie viele Frühlingsblüher und schöne Waldsäume.
13 Bilder

Thüringen zu Fuß - W wie Weg
Der Urwaldpfad im Hainich

In zehn Stationen durch den Urwald. Der Wandertipp kommt diesmal von Jens Wilhelm, Revierleiter im Nationalpark Hainich. WEG-Name: Der Urwaldpfad verläuft größtenteils durch strukturreiche Buchenbestände, die auf dem Weg zum Urwald sind. Es ist mit nur 1,6 Kilometern ein sehr kurzer Rundweg, der sich mit seinen zehn Stationen hervorragend zum ersten Kennenlernen des Nationalparks eignet. WEG-Einstimmung: Es gibt ein Faltblatt, das alle zehn Stationen vorstellt. Vor Ort können sich...

  • Erfurt
  • 20.04.18
  • 457× gelesen
Natur
Über einen Zeitraum von mehr als 1000 Jahren wurden in der Region zahlreiche Tiere und Menschen den Göttern geopfert.
11 Bilder

Serie: Thüringen zu Fuß - W wie Weg
Germanischer Kultpfad entlang Heiligtümer der Germanen

Der Germanische Kultpfad zeigt rund um den Hünenteich acht vorchristliche Heiligtümer der Germanen, wie sie im wenige Kilometer entfernten Opfermoor gefunden wurden. Der Tipp kommt von Manfred Großmann, Nationalparkleiter im Nationalpark Hainich. WEG-Name: Schaurig empfand der Römer Tacitus vor 2000 Jahren den germanischen Urwald. Damals reichte die östliche Waldgrenze des Hainichs bis an die heutigen Dörfer Langula, Ober- und Niederdorla heran. Von 1957 bis 1964 wurde hier das „Opfermoor...

  • Erfurt
  • 23.03.18
  • 1.346× gelesen
Natur
Der Feensteig ist ein besonderer Weg.
14 Bilder

Thüringen zu Fuß - W wie Weg
Auf dem MärchenNaturPfad Feensteig durch den Zauberwald

Verzauberte Waldriesen, sprechende Raben, Wurzelzwerge und weiße Frauen im Nebel - der 2,5 Kilometer lange MärchenNaturPfad Feensteig ist ein ganz besonderer Rundweg, der mit seinen 14 Stationen den Zauberwald Hainich mit Märchen erleben lässt und neue Perspektiven eröffnet - auch auf einen selbst. Der Tipp kommt von Michaela Heinemann, Mitarbeiterin im Bereich Öffentlichkeitsarbeit im Nationalpark Hainich. WEG-Einstimmung: Es gibt ein liebevoll gezeichnetes Faltblatt, das alle 14 Stationen...

  • Erfurt
  • 16.03.18
  • 556× gelesen
Ratgeber
Der Bummelkuppenweg führt direkt über Blumen.
23 Bilder

Thüringen zu Fuß - W wie Weg: Der Bummelkuppenweg

Der sieben Kilometer lange Bummelkuppenweg verläuft - wie der Name schon sagt - rund um die Bummelkuppe im Nationalpark Hainich. Im Sommer umschwärmen Aberdutzende Schmetterlinge den Wanderer. Der Wandertipp kommt von Jens Wilhelm, Revierleiter im Nationalpark Hainich. WEG-Einstimmung: Am Eingang zur Jugendherberge „Urwald-Life-Camp“ befindet sich eine interessante, täglich geöffnete Nationalpark-Infostelle. WEG zum Weg: Der Ausgangspunkt Parkplatz Harsberg liegt auf der Westseite des...

  • Eisenach
  • 25.08.17
  • 244× gelesen
  •  1
Natur
Die Gips- und Anhydrithügel der Badraer Schweiz ­erstrecken sich bis zum Helme-Stausee Kelbra. 30 solcher Wandertouren mit vielen Geheimtipps gibt es im neuen Buch zu entdecken.
3 Bilder

Einfach wanderbar! 30 neue Geheimtipps für Wanderfreunde

• Endlich: Der zweite Band des Bestsellers „W wie Weg – Thüringen zu Fuß“ ist erschienen. • 30 neue Geheimtipps von Redakteuren und Wanderführern - quer durch Thüringen und selbst gewandert. • Die Fortsetzung der beliebten Wanderserie jetzt im kompakten Taschenbuchformat online bestellen im AA-Lesershop. Die Heimat wieder zu Füßen: Nach dem überwältigenden Erfolg des Wander­buches „W wie Weg – Thüringen zu Fuß“ gibt es jetzt die Fortsetzung mit 30  neuen Geheimtipps. Die ­Redakteure...

  • Erfurt
  • 07.07.17
  • 453× gelesen
Natur
Schmetterling beim Sommerspaziergang auf dem Eichenbergweg.
11 Bilder

Thüringen zu Fuß - W wie Weg: Der Eichenbergweg

Der Eichenbergweg verläuft ausschließlich durch arten- und strukturreichen Wald - im Gegensatz zum Namen ist die Eiche aber viel seltener als die Buche. Der Rundweg ist besonders für Familien und Besucher geeignet, die nur wenig Zeit im Nationalpark Hainich verbringen können. Der Tipp kommt von Michaela Heinemann, Mitarbeiterin im Bereich Öffentlichkeitsarbeit im Nationalpark Hainich. WEG-Einstimmung: Im Nationalparkzentrum an der Thiemsburg vermittelt die Ausstellung „Entdecke die...

  • Erfurt
  • 07.07.17
  • 311× gelesen
  •  1
Natur
Eine der Mühlen an Mühlenwanderweg im Landkreis Sömmerda: Die Turmholländerwindmühle Altenbeichlingen.
36 Bilder

W wie Weg - Thüringen zu Fuß: Der Mühlenwanderweg im Landkreis Sömmerda

Den Mühlenwanderweg im Landkreis Sömmerda legt den Wanderfreunden und Naturliebhabern Uwe Rödiger, Mitarbeiter des Landratsamtes, ans Herz: Weg-Geschichte: Die einst sich drehenden Mühlräder erzählen von einer längst vergangenen Zeit. Manche der Mühlen fielen dem Zahn der Zeit zum Opfer, andere erstrahlen in neuem Glanz. Im Landkreis Sömmerda gab es einst 20 Mühlen. Sechs von ihnen können mit vorheriger Anmeldung besichtigt werden. Regulär haben die Mühlen nur zum jährlichen Deutschen...

  • Erfurt
  • 18.06.17
  • 601× gelesen
Natur
Der Silbersee ist das größte Stillgewässer im Nationalpark Hainich.
13 Bilder

Thüringen zu Fuß - W wie Weg: Der Nachtigallenweg

Libellen und Schmetterlinge fliegen umher, Frösche quaken und Vögel zwitschern überall. Auf dem Nachtigallenweg ist vor allem im Mai einiges los. Der Wandertipp kommt von Jens Wilhelm, Revierleiter im Nationalpark Hainich. WEG-Name: In der warmen Jahreszeit gibt hier die stimmgewaltige Nachtigall unverwechselbar den Ton an. Der einzige Rundweg ohne Wald im Nationalpark Hainich ist besonders für Ornithologen interessant. WEG zum Weg: Der Wanderparkplatz „Kindel“ liegt rund zehn Kilometer...

  • Erfurt
  • 26.05.17
  • 564× gelesen
Natur
Frühling: Im Hainich sieht und riecht man allerorten Bärlauch.
16 Bilder

Thüringen zu Fuß - W wie Weg: Der Sulzriedenweg

Wer Lust auf Bärlauch und Märzenbecher hat, sollte den Sulzriedenweg zum Wandern testen. Der Wandertipp kommt von Jens Wilhelm, Revierleiter im Nationalpark Hainich. WEG-Name: Sulzrieden heißt „salziger Sumpf“ und geht vermutlich auf eine der wenigen slawischen Siedlungen in Westthüringen zurück. Die Siedlung wurde 1197 erstmals in einer Urkunde erwähnt. WEG-Länge: Der Sulzriedenweg ist 6,5 Kilometer lang. Der Erlebnispfad Silberborn teilt sich eine Teilstrecke, sodass Wanderer ihn...

  • Eisenach
  • 31.03.17
  • 368× gelesen
Natur
Der Betteleichenweg ist der längste Rundwanderweg im Hainich und führt zur sagenumwobenen Betteleiche.
19 Bilder

Thüringen zu Fuß - W wie Weg: Der Betteleichenweg

Der Betteleichenweg ist der längste Rundwanderweg im Hainich und führt zur sagenumwobenen Betteleiche. Unterwegs lernt man die verschiedenen Lebensräume des Nationalparks kennen und hat mit etwas Glück noch schöne Ausblicke. Der Tipp kommt von Michaela Heinemann, Mitarbeiterin im Bereich Öffentlichkeitsarbeit im Nationalpark Hainich. WEG-Einstimmung: Im Obergut in Kammerforst vermittelt eine ganzjährig geöffnete Ausstellung mit interessanten Filmen, was „Urwald mitten in Deutschland“...

  • Mühlhausen
  • 13.01.17
  • 397× gelesen
  •  1
Ratgeber
Höhepunkt der Wanderung: Auf der Hälfte des Weges findet man die sagenumwobene Silberbornlinde mit der Silberbornquelle.
38 Bilder

Thüringen zu Fuß - Wie wie Weg: ­Der Erlebnispfad Silberborn

­Der Erlebnispfad Silberborn verrät „­Alrunas Waldgeheimnisse“. Er verläuft an der Westgrenze des National­parks Hainich bei Berka. Der Wandertipp kommt von Jens Wilhelm, Revierleiter im Nationalpark Hainich. WEG-Einstimmung: Wald­elfe „­Alruna“ erklärt Tiere und Bäume am Wegesrand. Die Nationalparkbesucher lauschen an Hörstationen Tierstimmen oder klettern zu einem Feenfenster. WEG-Länge: Es gibt zwei Routen, die beide für Rollstuhlfahrer geeignet sind. Die rote Strecke ist...

  • Eisenach
  • 27.08.16
  • 375× gelesen
  •  1
Ratgeber
Ausblick auf den Steinbergweg
25 Bilder

Thüringen zu Fuß - W wie Weg: Der Steinbergweg

Der Steinbergweg erschließt das südöstliche Teilgebiet des Nationalparks Hainich rund um den Steinberg und verläuft durch Offenland und Wald. Der Tipp kommt von Alisa Klamm, Mitarbeiterin in der Forschung der Nationalparkverwaltung Hainich. WEG-Einstimmung: Im Nationalparkzentrum an der Thiemsburg vermittelt die Ausstellung „Entdecke die ­Geheimnisse des Hainich“ alles Wissenswerte zum ­Hainich – seit Kurzem auch mit Wurzelhöhle. WEG zum Weg: Der Ausgangspunkt ist direkt...

  • Sömmerda
  • 22.07.16
  • 275× gelesen
  •  1
Ratgeber
Einen Fünf-Schlösser-Blick bietet der Wilhelm-Ernst-Weg von Kromsdorf nach Schöndorf im Norden Weimars.
16 Bilder

Thüringen zu Fuß - W wie Weg: Der Fünf-Schlösser-Blick

Einen Fünf-Schlösser-Blick bietet der Wilhelm-Ernst-Weg von Kromsdorf nach Schöndorf im Norden Weimars. Der Tipp kommt von Dr. Ulrike Müller-Harang von der Klassik-Stiftung Weimar. WEG-Einstimmung: Wilhelm Ernst (1662-1728) war Herzog von Sachsen-Weimar. Er gründete die heutige „Herzogin Anna Amalia Bibliothek“ und baute Schloss Kromsdorf aus. Besucher des Schlossparks finden seine lebensgroße Büste in einer der vielen Mauernischen. Bekannt war er für seine bigotte Frömmigkeit und durch...

  • Weimar
  • 24.06.16
  • 530× gelesen
  •  1
Ratgeber
Für den Rundweg um den Alexanderturm in Ruhla benötigen Wanderer etwa zweieinhalb Stunden.
25 Bilder

Thüringen zu Fuß - W wie Weg: Rund um den Alexanderturm

Für den Rundweg um den Alexanderturm in Ruhla benötigen Wanderer etwa zweieinhalb Stunden. Der Wandertipp stammt von Detlef Fuhlrott von der Touristinformation Ruhla. WEG-Einstimmung: Auf dem Weg passieren Wanderer den Emmytempel mit dem Ringbergstein, wo einstmals der „verrückte Schneider aus Ruhla“ ins Tal fliegen wollte. Das Mundarttheater „ Der Fliegenschnieder“ von Arno Schlothauer zeigt seine Geschichte auf der Bühne. WEG-Start: Der Rundweg beginnt und endet unterhalb des...

  • Eisenach
  • 07.06.16
  • 527× gelesen
  •  1
Ratgeber
Frühjahrsblüher am Hünenteichweg.
20 Bilder

Thüringen zu Fuß - W wie Weg: Der Hünenteichweg

Der Rundwanderweg Hünenteich ist der erste im Nationalpark Hainich, welcher vom Deutschen Wanderverein in der Rubrik „Naturvergnügen“ zertifiziert wurde. Dieses Zertifikat garantiert dem Wanderer ein Naturerlebnis der besonderen Art. Der Tipp kommt von Dietrich Reiche, Ranger, im Nationalpark Hainich. WEG-Name: Der Hünenteich ist ein künstlich gestauter Erdfall, der vermutlich zur Fischzucht für die Siedlung „Gräverode“ diente. Durch den abwechslungsreichen Wegeverlauf, alte...

  • Mühlhausen
  • 08.04.16
  • 310× gelesen
Ratgeber
Der Saugrabenweg führt durch Buchenwald.
6 Bilder

Thüringen zu Fuß - W wie Weg: Der Saugrabenweg im Nationalpark Hainich

Der Saugrabenweg ist hervorragend zum Kennenlernen des Nationalparks Hainich geeignet - entlang von Offenflächen und Waldrändern geht es durch Jungwald in den Urwald und zurück. Der Tipp kommt von Manfred Großmann, Nationalparkleiter im Hainich. WEG-Einstimmung: „Urwald mitten in Deutschland“ ist der Slogan des Nationalparks - der Saugrabenweg vermittelt, was das bedeutet. WEG-Länge: Rund zehn Kilometer lang geht es ohne große Höhenunterschiede inklusive Pausen etwa drei bis vier Stunden...

  • Mühlhausen
  • 19.02.16
  • 668× gelesen
Natur
Thüringen zu Fuß – W wie Weg: Diesmal der Benediktinerpfad.
59 Bilder

Thüringen zu Fuß – W wie Weg: Der Benediktinerpfad

WEG-Name: Der Benediktinerpfad führt durch Friedrichroda, Tabarz und Waltershausen. Der Tipp kommt von Dieter Trebschuh, Kreiswegewart in  Gotha. WEG-Einstimmung: Die DEFA-Märchenverfilmung „Das Kalte Herz“ wurde zum Teil im Lauchagrund in Tabarz gefilmt. Die Felswände, die sich gut zum Klettern eignen, boten 1950 die märchenhafte Kulisse. WEG zum Weg: Friedrich­roda verfügt über zwei Bahnhöfe: Reinhardsbrunn und Friedrichroda. Hinzu kommen die Haltstellen der Thüringer Waldbahn und die...

  • Gotha
  • 08.11.14
  • 842× gelesen
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.