Wasser

Beiträge zum Thema Wasser

Kultur
Pop-Art-Gummistiefel Modell „Zimmern“. Foto: Giesswein
2 Bilder

Gib Gummi!

AA-Redakteur Thomas Gräser erforschte wie praktisches Arbeitsschuhwerk die Laufstege der Welt erobert Landwirte, Angler, Betonbauer und Deichläufer schwören auf sie. In Schlachthöfen und Molkereien sind sie nicht wegzudenken - die Gummistiefel. Bevorzugte Farben bisher jedenfalls im Alltag: schwarz, blau, gelb, weiß, grün. Auch Kinder lieben Gummistiefel. Damit können sie nach Herzenslust in Pfützen springen. Und für die Kleinen sind sie längst ein farbenfrohes Kultobjekt...

  • Erfurt
  • 15.02.11
  • 1.363× gelesen
  •  1
Leute

Rätsel Nummer 2

Im Hochsicherheitstrakt eines Gefängnisses soll ein Gefangener baden. Hierzu wird er in eine spezielle Zelle geführt. Diese ist genau 1,80 Meter lang, 1,80 Meter breit und 2,60 Meter hoch. Darin befindet sich eine Badewanne mit 250 Liter Fassungsvermögen, die fest einbetoniet ist. Der Raum hat keine Fenster und nur eine Tür. Diese ist aus Stahl und absolut wasserdicht. In der Mitte der Decke ist ein runder Lüftungsschacht mit 12 cm Durchmesser und abnehmbarem Gitter. Der Wärter erklärt...

  • Erfurt
  • 09.02.11
  • 310× gelesen
  •  3
Sport
Tauchlehrer Maik Macholdt (r.) und Taucher Uwe Wiegand lassen sich auch bei eisigen Temperaturen nicht nehmen, das Nordstrand-Wasser für das Weihnachtstauchen am Wochenende zu testen und steigen hinab in die Tiefe.

Eiskalt auf Tauchstation

Bei der bloßen Vorstellung, bei den derzeitigen Temperaturen draußen tauchen zu gehen, wird es dem Laien alles andere als warm ums Herz. "Die richtigen Taucher begeben sich auch im Winter regelmäßig unter Wasser, ganz klar", zuckt Peter Jahr, der passionierte Tauchsportler, Tauchlehrer und Inhaber der Tauchsportschule "Yellow Submarine", lässig mit den Schultern. Die modernen Spezialanzüge halten die Kälte draußen, bei besonders niedrigen Temperaturen leistet eine zusätzliche Eisweste gute...

  • Erfurt
  • 07.01.11
  • 636× gelesen
Leute

Es taut - irgendwie

Langsam wird es "warm", wenn auch nur für zwei Tage aber es reicht um die Schneeberge milimeterweise abzutragen. Trotzdem ist das kein Grund zur Freude, die Fahrrillen sind noch genau so hoch und der "Ölwannenangstmacher" verschwindet auch nicht. Vielleicht wenn ihm jemand zu Leibe geht aber dafür hat ja keiner Zeit. Mit etwas Glück können wir demnächst alle mit dem Kanu zur Arbeit aber dafür fließt das Wasser wahrscheinlich zu schnell ab. In diesem Sinne Gummistiefel aus dem...

  • Erfurt
  • 07.01.11
  • 202× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.