Alles zum Thema Weißrussland

Beiträge zum Thema Weißrussland

Vereine
Herbert Bartsch (links) und Jürgen Schmidt engagieren sich noch immer für Tschernobyl-Opfer. Ihr Hilfsverein informiert in einem Schaukasten am Jenaer Holzmarkt über seine Arbeit.
5 Bilder

Verein aus Jena hat Opfer der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl nicht vergessen

Vor 30 Jahre geschah der unfassbare GAU, der größte anzunehmende Unfall. Am 26. April 1986 explodierte im ukrainischen Kernkraftwerk in Tschernobyl ein Reaktor. In den Folgejahren gründeten sich viele Vereine, um den betroffenen Menschen zu helfen – auch auf dem Gebiet der ehemaligen DDR. Doch mittlerweile sind andere Katastrophen in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Zahlreiche Tschernobylverein gibt es nicht mehr. An Jena geht der Trend vorbei. Hier feiert der Verein "Hilfe für die Kinder...

  • Jena
  • 21.04.16
  • 112× gelesen
Vereine
Constanze Gebauer,Georg Gebauer und  Mandy Bialezki (von links) schönkern im akutellen Journal des Tschernobylvereins. Auch in diesem Frühsommer kümmern sie sich um weißrussische Kinder, die zur Erholung nach jena kommen.
4 Bilder

Jenaer Tschernobylverein sucht Gasteltern für weißrussische Kinder

Frau Gebauer, Ihr Verein „Hilfe für die Kinder von Tschernobyl in Jena“ sucht Gasteltern für weißrussische Kinder. Wann kommen diese nach Jena? Die Kinder reisen am 16. Juni aus Weißrussland an. Die erste Woche verbringen alle gemeinsam in Kunitz, sozusagen zur Akklimatisierung. Vom 20. Juni bis zum 5. Juli sind sie bei Gasteltern untergebracht. Für vier Jungen im Alter von 12 und 13 Jahren suchen wird derzeit noch eine nette Familie. Insgesamt kommen 16 Kinder im Alter von 11 bis 16 Jahren...

  • Jena
  • 06.06.14
  • 296× gelesen
Leute
Friedemann Schatz
138 Bilder

25 Tonnen Hilfsgüter

Spendenbereitschaft der Greizer für die Region Brest ungebrochen / Nächster Hilfstransport startet am 3. Januar . Wenn am 3. Januar der nächste Hilfstransport von Greiz auf die über 1000 Kilometer lange Reise in das weißrussische Brest geht, ist auch Friedemann Schatz wieder mit an Bord. Zum fünften Mal gehört der 59-Jährige zum Team, das dringend benötigte Hilfsgüter, Gerätschaften und Ausstattungen zu den Menschen bringt, die immer noch von der Tschernobyl-Katastrophe betroffen sind. Auch...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 04.12.12
  • 371× gelesen
Politik
Ulrich Jetschke (l.) und Dr. Christian Wonitzki, der erstmals an einem Hilfstransport teilnahm, bei der Auswertung der Mai-Mission nach der Rückkehr in Greiz.
4 Bilder

3.000 Kilometer in Sachen Hilfe auf Tour – Greizer Hilfstransport nach Brest für "Tschernobyl-Kinder" in Zahlen

GREIZ. Nach der Atom-Reaktor-Katastrophe am 26. April 1986 in Tschernobyl war besonders das Territorium Weißrusslands von der sich ausbreitenden radioaktiven Wolke betroffen. Zirka 400.000 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen und umgesiedelt werden. Seit über zwei Jahrzehnten organisieren Greizer, Elsterberger und Beiersdorfer Bürger Hilfstransporte nach Weißrussland und führen diese, in der Regel zweimal jährlich, in die Region Brest durch. Dabei bringen sie alles, was benötigt wird,...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 05.06.12
  • 373× gelesen
  •  2
Leute
In der vergangenen Woche beteiligte sich der Schlachthof Jena mit einer Spende über 1.000 Euro an der Geschenkaktion. Inhaberin Uta Voigt-Jacob (2.v.re.) und ihr Ehemann Gerhard Jacob (re.) übergaben den symbolische Scheck an den Verein.

Geschenke für die Kinder

In diesem Jahr feiert der Jenaer Tschernobylverein sein 20-jähriges Bestehen. Erste große Aktion im Jubiläumsjahr ist die traditionelle Geschenkübergabe an Kinder der Region Krasnopolje anlässlich des weißrussischen Weihnachtsfestes, das in der ersten Januarwoche gefeiert wird. Am Sonntag starten die Vereinsmitglieder Jürgen Schmidt, Herbert Bartsch und Denise Umbreit ihre Reise in die von der Reaktorkatastrophe stark betroffene Region. Mit Spendengeldern werden sie die bei einem...

  • Jena
  • 07.01.11
  • 285× gelesen