Weimar

Beiträge zum Thema Weimar

Ratgeber
Krawattier Rudolf Kaiser
2 Bilder

Nur eine Frage... Warum sind die Streifen in den meisten Krawatten schräg, Herr Kaiser?

AA-Redakteure suchen nach Antworten auf alltägliche Fragen. Manchmal sind es skurrile Fragen, manchmal skurrile Antworten. Was wollten Sie schon immer wissen? Der Schnitt Schaut man frontal auf eine europäische Krawatte, dann verlaufen die Streifen meist von links unten nach rechts oben. Da wurde schon viel hineininterpretiert: Das sehe dynamischer aus, wie ein steigender Aktienkurs. Der amerikanische Schnitt ist überwiegend anders herum.     Kein Trend Die diagonal verlaufenden...

  • Weimar
  • 17.06.16
  • 1.338× gelesen
  •  7
Kultur
Marie (22) aus Ilmenau amüsiert sich über die Geschichte und präsentiert die Hirten-Flaschen-Uhr.
25 Bilder

"Uhrig, uhrig, uhrig" - Oh, die Uhr ist leck - Zeitmesser aus der DDR ticken heute noch genau, nicht nur in Weimar

Vieles tickte in der DDR anders, aber nicht die Uhren. Da war man nah am ­Zeitgeschehen. Bereits 1962 wurden Zeitmesser in 15 Werken gefertigt. Zu den ­Dinos mit Zifferblatt ­zählte das Uhrenwerk Weimar mit 1990 immerhin 2000 Beschäftigten. Hier ­startete 1951 mit dem Weimar-Wecker die Massenproduk­tion. Die sich mit dem erfolgreichsten Quarz-Uhrwerk von 1986 bis 1990 auf rund 6,5 Millionen Stück ­steigerte. Eine Ausstellung im Stadtmuseum Weimar zeigt momentan wie umfangreich das Sortiment im...

  • Weimar
  • 18.03.16
  • 1.635× gelesen
  •  1
Leute
Erich Kressin „blühte“ in der Holzwerkstatt richtig auf. Alles ist sortiert. Nach zwölf Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit im Weimarer ­Fröbelkindergarten widmet er sich neuen Dingen.
10 Bilder

Danke, "Opa Jahn" - Erich Kressin war in zwölf Jahren 7916,5 Stunden ehrenamtlich im Weimarer Fröbelkindergarten im Einsatz

Ehrenamt hat goldenen Boden Einige Weimarer Fröbelkinder müssen sich ab kommendem Monat einen neuen Großvater suchen, denn „Opa Jahn“ geht in seinen zweiten Ruhestand. Der ehrenamtliche Leiter der Holzwerkstatt im Fröbelkindergarten hängt nach zwölf Jahren die Säge an den sprichwörtlichen Nagel. Holz als Werkstoff  Erich Kressin (74) hatte schon in Kindertagen eine Beziehung zum Rohstoff Holz. Sein Vater war Brückenbauer. Und die Bilder, wie dieser Balken behauen hat, hat er heute...

  • Weimar
  • 21.04.15
  • 398× gelesen
  •  1
Leute
Reges Treiben auf dem DHL-Betriebshof in den Abendstunden. Thomas Richter aus Kromsdorf hat viel zu tun.
20 Bilder

Hier geht die Post ab - 340 000 Pakete werden per Hand pro Tag in Nohra verladen

Hochbetrieb vor Weihnachten im Paketzentrum Nohra – 28 000 Pakete können hier pro Stunde sortiert werden "Alle Jahre wieder" sind die Wochen vor Heiligabend die "postalische Hoch-Zeit". Jetzt hat sich das Sendungsaufkommen im Brief- und Paketbereich deutlich erhöht: Kurz vor den Festtagen verdoppelt sich die Zahl der Briefsendungen und bei der Anzahl der Paketmengen kann man von einer Verdreifachung sprechen. Das einzige Paketzentrum Thüringens in Nohra ist das einzige bundesweit, von...

  • Erfurt
  • 16.12.14
  • 1.351× gelesen
  •  5
Kultur
25 Bilder

Der irre Iwan - Zweiter Tatort aus Weimar - Ich kenne den Mörder. Es ist... Nora Tschirner ermittelt, Christian Ulmen entsorgt das Schloss

Tatort "Der irrer Iwan" im DNT - Es krachte, puffte und zischte Der zweite Weimar-Tatort mit Nora Tschirner und Christian Ulmen ist im Deutschen Nationaltheater vorab gezeigt worden. Die beiden Kommissar-Darsteller, weitere Schauspieler wie Dominique Horwitz, das Drehteam und Regissieur Richard Huber sahen sich mit Gästen den Krimi an, der in der ARD am Neujahrstag gezeigt wird. Gedreht wurde "Der irre Iwan" in Weimar und in Rudolstadt auf dem Vogelschießen. Aufgeklärt werden muss der Tod...

  • Weimar
  • 11.12.14
  • 1.540× gelesen
  •  1
Amtssprache

Aktuelle Hochwassermeldung

12.00 Uhr Lage Mellingen und Umland - in Blankenhainer Straße in Mellingen läuft das Wasser in den Stromkasten, eon ist informiert - zwischen Buchfart und Hetschburg tritt das Wasser bald über die 2. Brücke der K 511, das Wasser steht schon an der Straßenkante 12.09 Uhr Lageentspannung Saale-Holzland-Kreis Die B88 im Bereich Dorndorf/Steudnitz ist wieder frei befahrbar 12:15 Uhr: Die Sperrung der Ortsverbindungsstraße zwischen Maua und Leutra ist aufgehoben. 12:30 Uhr Zur...

  • Weimar
  • 31.05.13
  • 616× gelesen
Leute
Kristine Katzer (Isabell Gerschke) und Lukas Hundt (Oliver Franck) befragen den Mordverdächtigen Hermann Dücker (Rainer Winkelvoss).
67 Bilder

Wer ist der Mörder? ARD-Krimiserie "Heiter bis tödlich"

Der erfolgreiche Kanut Ulf Schünemann ist tot. Zunächst gerät Ulfs Konkurrent auf dem Wasser, Philip Rothmann, ins Visier der Ermittler. Der ist nicht nur ständig pleite und auf der Suche nach lukrativen Nebeneinkommen, sondern hat auch noch als Letzter mit Ulf ein Bier getrunken. Zudem soll er für das Verschwinden der Vereinskasse in der Mordnacht verantwortlich sein. Doch Philip kann gegenüber den Ermittlern beweisen, dass nach ihm noch Jemand im Bootshaus war: Hermann Dücker. Der ist nicht...

  • Weimar
  • 06.07.12
  • 2.934× gelesen
  •  12
Sport
Tobias Böhm beim Wurf: Vom Geräusch, das erzeugt wird, wenn der Ball auf dem Trampolinnetz auftrifft, hat der Tchoukball seinen Namen.
3 Bilder

Und es hat Tchouk gemacht

Tchouk. So klingt es, wenn der Ball im straff gespannten Netz landet und aus dem Mini-Trampolin zurück ins Feld katapultiert wird. Dieses Geräusch gibt einem noch unbekannten Sport den Namen. Und die Thüringer sind wahre Tchoukball- Pioniere. Denn im Freistaat wurde der erste deutsche Tchoukball-Landesverband gegründet. "Wir haben vor gut zwei Jahren von diesem Spiel erfahren. Wir haben es uns auf Youtube angeschaut, uns kurz belesen, es zweimal probiert und waren gleich Feuer und Flamme...

  • Erfurt
  • 16.01.12
  • 1.181× gelesen
  •  6
Ratgeber

Meine Batterie ist alle . . .

Computerwoche: Ratgeber Digitalkamera Wie bahandle ich meine Akkus richtig? So halten Ihre Digicam-Akkus länger durch. Dieser Artikel stammt von Dave Johnson der Schwesterpublikation PC World. Übersetzung PC-Welt.

  • Weimar
  • 14.01.12
  • 592× gelesen
  •  8
Kultur
Ali und Jessica lernen bei Frank Rebner an der Musik- und Kunstschule Jena erste Töne am Saxophon.
2 Bilder

Klingendes Hobby - Hereinspaziert und ausprobiert - Öffentliche Musikschulen bieten einen Tag der offenen Tür /Anmeldung zum neuen Schuljahr läuft

Musik ist wie die Mode, reine Geschmackssache. Jessica mag es modern. Die Schülerin aus Jena-Winzerla probiert sich am Saxophon aus. Erste Töne erklingen. Im Rahmen des Projektes "Bandunterricht" an der Musik- und Kunstschule Jena erhält sie die Möglichkeit, selbst Musik zu machen und ist davon begeistert. "Musik ist toll!", schwärmt Friedrun Vollmer, Leiterin der Musikund Kunstschule Jena und Vorsitzende des Thüringer Landesverbandes deutscher Musikschulen. "Die Beschäftigung mit Musik...

  • Jena
  • 31.05.11
  • 741× gelesen
Vereine
Susanne Thomalla dirigiert „Nica“ über die Hindernisbahn. Foto: Thomas Gräser
3 Bilder

Live-Ticker vom Wettkampf Superteam Mensch-Hund

Präsentiert vom Allgemeinen Anzeiger: Der vierte Pokalwettkampf Mensch-Hund-Superteam in Weimar. Live-Ticker in den Kommentaren. „Das beste Gesetz nützt nichts, wenn Kenntnisse im praktischen Umgang mit dem Hund fehlen“, sagt Susanne Thomalla, Kulturforum Hund. Von Thomas Gräser WEIMAR. Zum vierten Mal suchen die Hundeschule "Passion" und der Allgemeine Anzeiger das "Mensch- Hund-Superteam". Am 22. Mai wird der Pokalausscheid auf der...

  • Erfurt
  • 18.05.11
  • 1.706× gelesen
  •  29
Ratgeber
Goethe und Schiller gibt es als Handpuppen.
14 Bilder

Souvenir-Schlager - Goethe, Bach & Roland reisen von Thüringen aus in die ganze Welt

Franz Liszt hat es in Weimar nicht leicht. Eine Spieluhr, eine Tasche mit Pianotasten und seine besten Werke auf CD. So viele schöne Souvenirs wurden zu Ehren des verstorbenen Hofkapellmeisters aufgelegt. Dies ist sein Jahr, er feiert seinen 200. Geburtstag. Und dennoch: Goethe und Schiller bleiben als Salz- und Pfefferstreuer, Handpuppen oder Armbanduhren der Renner in der Käufergunst. Und die Gingko-Bäume gehen weg wie warme Semmeln. Mit den Dichtern als Konkurrenten kann der Komponist in der...

  • Erfurt
  • 22.03.11
  • 2.254× gelesen
  •  1
Leute
Anne-Kathrin Kosch vor der Jenaer "neuen mitte". Foto: Bernd Hausdörfer

Anne-Kathrin ist die Schönste – Weimarerin ist Miss Germany 2011

Anne-Kathrin Kosch heißt die neue Miss Germany 2011. In der vergangenen Nacht setzte sich die Pharmazeutisch-technische Assistentin aus Weimar gegen 23 Konkurrentinnen bei der Wahl im Europa-Park in Rust durch. Bei der Siegerehrung flossen bei der „Miss Thüringen“ schließlich viele Tränen der Freude. Der Triumph beschert ihr neben der Krone auch attraktive Preise wie Reisen in die USA und die Karibik und ein Hybrid-Auto für ein Jahr. Für diese Zeitspanne wird sie auch ihre Tätigkeit in der...

  • Jena
  • 13.02.11
  • 1.470× gelesen
  •  3
Sport
Dank „Rex“ hat Isabell einige Hürden in ihrem Leben genommen.
3 Bilder

„Rex hat mich gerettet“

Wie aus einer verzweifelten Schülerin und einem wilden Welpen ein unzertrennliches Superteam wurde Heute kann Isabell offen darüber reden. Vor vier Jahren verstand sie sich selbst und die Welt nicht mehr - ihr geliebter Schäferhund "Rex I." starb mit sieben Jahren. Ein neuer Vierbeiner hat es geschafft, sie aus dem Tief zu holen. Und nicht nur das: Isabell und "Rex II." wollen ihren Titel "Mensch-Hund-Superteam" in Weimar-Schöndorf verteidigen. Damals: Isabell war niedergeschlagen. Sie...

  • Erfurt
  • 06.01.11
  • 806× gelesen
Politik
Thomas Kümmel...
2 Bilder

"Der tut doch nichts"

Thüringen will ein verschärftes Kampfhundegesetz mit Rasseliste verabschieden - AA-Redakteur Thomas Gräser interviewte Hundetrainer Thomas Kümmel aus Weimar-Schöndorf zum Gesetzentwurf und über menschliches Fehlverhalten gegenüber dem Hund Wieder eine tödliche Beißattacke in Thüringen. Jetzt können wir nicht so tun, dass Hunde das Liebste sind. Hunde sind das Liebste auf der Welt - das unterstreiche ich drei Mal. Aber wir müssen sie dazu machen. Sie sind ein Produkt...

  • Erfurt
  • 05.01.11
  • 1.079× gelesen
Leute
Karneval 2010: Wieland Henze steigt als Zeus vom Olymp.
2 Bilder

Beim Blitz des Zeus: Wieland Henze aus Weimar steigt als Göttervater in die Bütt

Er befiehlt den Donner und wirft mit Blitzen um sich. Steht Wieland Henze in der Bütt, ist er nicht von dieser Welt. Er kommt direkt vom Olymp, um uns als Zeus mit göttlicher Verschmitztheit den Spiegel vorzuhalten. Im wirklichen Leben ist der 48-Jährige in Weimar zu Hause, trägt Jeans und Strickpullover statt weißem Gewand, lacht liebend gern und verabscheut majestätischen Habitus. Natürlich weiß der Gymnasiallehrer für Mathematik und Chemie ganz genau, wie die Sache mit den Blitzen...

  • Erfurt
  • 03.01.11
  • 2.406× gelesen
Leute
Alexander Philipp (rechts) ist für den Rettungsdienst und die Weimarer Einsatzzentrale im Gefahrenschutzzentrum verantwortlich, in der auch Andreas Kintscher Dienst leistet. Foto: Th. Gräser

JobProfil: Wie ist das Leben als Feuerwehrmann, Herr Philipp?

Von Thomas Gräser "Feuerwehrmann ist man irgendwie immer", sagt Alexander Philipp. Dabei bezieht er auch die Freizeit mit ein. Er ist mittlerweile Brandoberinspektor im gehobenen Dienst. Seine Laufbahn begann er bei der Betriebsfeuerwehr von Carl Zeiss in Jena. Nach der Wende orientierte er sich neu, engagierte sich bei der Freiwilligen Feuerwehr Kleineutersdorf und nahm eine Ausbildung zum Rettungsassistenten auf. Für ihn stand eine Tätigkeit bei der Berufsfeuerwehr fest. Sein Ziel...

  • Erfurt
  • 03.01.11
  • 2.657× gelesen
Leute
Das Auge isst mit: Sten Fischer dekoriert die Teller in seinem Restaurant Alt-Weimar.

Wie ist das Leben als Koch, Herr Fischer?

„Eine Restaurantküche funktioniert wie ein riesiges Uhrwerk." Ein bildlicher Vergleich, den Sten Fischer sogleich ausmalt: „Die Lebensmittel müssen auf den Punkt bereitstehen. Jeder arbeitet an seiner Stelle, leistet einen Teil, bis das Essen am Pass angerichtet werden kann." Nur wenn alle Rädchen reibungslos ineinander greifen, sind zeitliche Abläufe exakt einzuhalten. „In großen Küchen ist das eine körperliche und logistische Meisterleistung", weiß Sten Fischer aus eigener Erfahrung. Der...

  • Erfurt
  • 28.12.10
  • 1.417× gelesen
Leute
Schuhe sind ihr Element: Fachverkäuferin Sandra Skrybzack aus Weimar. Foto: Th. Gräser

Wie ist das Leben als Fachverkäuferin, Frau Skrybzack?

Von Thomas Gräser Sandra Skrybzack ist eine Frohnatur. „Mein Beruf macht mir unheimlich Spaß", sagt die Schuhfachverkäuferin aus Weimar. „Man muss dem Kunden gut zuhören können. Ich muss sofort seine Fußform erkennen und auf ihn eingehen. Ich muss ihn praktisch die passenden Schuhe auf die Füße schneidern", sagt Sandra Skrybzack. „Ich wollte unbedingt etwas mit Menschen zu tun haben." Doch ihr erster Berufswunsch Friseurin klappte nicht. Dafür war ihre Bewerbung für die Ausbildung zur...

  • Erfurt
  • 28.12.10
  • 364× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.