Weimar

Beiträge zum Thema Weimar

Kultur
Ein Schaukelpferd wie es früher in den Kinderzimmern stand.
2 Bilder

Zum Fest ab ins Museum: Sonderausstellungen entführen in die Kinderzimmer vergangener Tage

Warum nur war Hansels Eisenbahn verschwunden? Ganz einfach: Sie wurde aufgehübscht fürs Fest. Die Puppenkinder verschwanden, um sie mit neuen Kleidern auszustaffieren. Puppe und Bahn standen zur Bescherung wieder auf dem Gabentisch. Solcherlei Heimlichkeiten sind heute selten geworden. Allzu oft verdrängen die Playstation, der ferngesteuerte Roboter oder das sprechende Plüschtiere klassisches Spielzeug vom Wunschzettel. Dass Gebrauchtes erneut verschenkt wird, kommt kaum noch vor. Aber ganz...

  • Weimar
  • 26.12.15
  • 139× gelesen
  •  1
Kultur
25 Bilder

Der irre Iwan - Zweiter Tatort aus Weimar - Ich kenne den Mörder. Es ist... Nora Tschirner ermittelt, Christian Ulmen entsorgt das Schloss

Tatort "Der irrer Iwan" im DNT - Es krachte, puffte und zischte Der zweite Weimar-Tatort mit Nora Tschirner und Christian Ulmen ist im Deutschen Nationaltheater vorab gezeigt worden. Die beiden Kommissar-Darsteller, weitere Schauspieler wie Dominique Horwitz, das Drehteam und Regissieur Richard Huber sahen sich mit Gästen den Krimi an, der in der ARD am Neujahrstag gezeigt wird. Gedreht wurde "Der irre Iwan" in Weimar und in Rudolstadt auf dem Vogelschießen. Aufgeklärt werden muss der Tod...

  • Weimar
  • 11.12.14
  • 1.539× gelesen
  •  1
Leute
Kristine Katzer (Isabell Gerschke) und Lukas Hundt (Oliver Franck) befragen den Mordverdächtigen Hermann Dücker (Rainer Winkelvoss).
67 Bilder

Wer ist der Mörder? ARD-Krimiserie "Heiter bis tödlich"

Der erfolgreiche Kanut Ulf Schünemann ist tot. Zunächst gerät Ulfs Konkurrent auf dem Wasser, Philip Rothmann, ins Visier der Ermittler. Der ist nicht nur ständig pleite und auf der Suche nach lukrativen Nebeneinkommen, sondern hat auch noch als Letzter mit Ulf ein Bier getrunken. Zudem soll er für das Verschwinden der Vereinskasse in der Mordnacht verantwortlich sein. Doch Philip kann gegenüber den Ermittlern beweisen, dass nach ihm noch Jemand im Bootshaus war: Hermann Dücker. Der ist nicht...

  • Weimar
  • 06.07.12
  • 2.928× gelesen
  •  12
Politik
Rudolf Kuhl (l.) und Winfried Arenhövel zeigen ihre silbernen Bürgermedaillen.
35 Bilder

Greiz ehrt Winfried Arenhövel und Rudolf Kuhl mit Bürgermedaillen der Stadt

Die Biografien von Winfried Arenhövel und Rudolf Kuhl könnten unterschiedlicher kaum sein. Dennoch weisen sie erstaunliche Gemeinsamkeiten auf. Während der eine, Winfried Arenhövel, 1949 in Weimar geboren wurde und seit 1974 in Greiz lebt, ist der andere, ein Ur-Greizer. Beider Lebenswege wurde durch die DDR beschnitten. Beide sind Musiker mit stark ausgeprägten gesellschaftlichem Engagement. Rudolf Kuhl – den alle, die ihn kennen, nur „Ruby“ nennen – kam 1947 in Greiz zur Welt. Er gehört...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 20.03.12
  • 1.038× gelesen
  •  1
Sport
Tobias Böhm beim Wurf: Vom Geräusch, das erzeugt wird, wenn der Ball auf dem Trampolinnetz auftrifft, hat der Tchoukball seinen Namen.
3 Bilder

Und es hat Tchouk gemacht

Tchouk. So klingt es, wenn der Ball im straff gespannten Netz landet und aus dem Mini-Trampolin zurück ins Feld katapultiert wird. Dieses Geräusch gibt einem noch unbekannten Sport den Namen. Und die Thüringer sind wahre Tchoukball- Pioniere. Denn im Freistaat wurde der erste deutsche Tchoukball-Landesverband gegründet. "Wir haben vor gut zwei Jahren von diesem Spiel erfahren. Wir haben es uns auf Youtube angeschaut, uns kurz belesen, es zweimal probiert und waren gleich Feuer und Flamme...

  • Erfurt
  • 16.01.12
  • 1.181× gelesen
  •  6
Leute
3 Bilder

Nur über meinen Schreibtisch

Hinter jedem starken Manager steht eine starke Frau. Die Chefsekretärin organisiert, koordiniert, hält ihm den Rücken frei. AA-Redakteurin Sibylle Reinhardt stellt zwei Thüringer Chefsekretärinnen vor. Ingeborg Bader (61), Mitarbeiterin im Büro des Weimarer Oberbürgermeisters Stefan Wolf: Ingeborg Bader öffnet die Tür zum Zimmer ihres Chefs. Ein großer, nostalgisch anmutender Raum mit schwerem Mobilar aus Holz. Es ist das Dienstzimmer des Weimarer Oberbürger­meisters Stefan Wolf. Wer...

  • Erfurt
  • 02.08.11
  • 981× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.