Weltall

Beiträge zum Thema Weltall

Kultur
Tausendfacher Applaus für den ESA-Astronauten Alexander Gerst.
24 Bilder

Fotos von der DLR_Raumfahrt_Show in Erfurt
Einblicke für die ganze Familie

Die DLR_Raumfahrt_Show im Erfurter Steigerwaldstadion bot den Besuchern eine zweistündige bunte Show rund um die Raumfahrt und die Sterne. Während die Experimente eher für das Grundschulalter geeignet waren, konnten sich die älteren Semester im Stadion über die Ausführungen der ESA-Astronauten Ulf Merbold und besonders über die lebensnahen Erzählungen des Astro-Alex - Alexander Gerst - freuen. Hier klicken: Im Gespräch mit den ESA-Astronauten Alexander Gerst und Dr. Ulf Merbold Viel...

  • Erfurt
  • 08.06.19
  • 284× gelesen
  •  1
  •  1
Kultur
Die ESA-Astronauten Dr. Ulf Merbold und Alexander Gerst sind mit der DLR-Raumfahrt-Show in Erfurt.
3 Bilder

ESA-Astronauten Alexander Gerst und Dr. Ulf Merbold sind mit der DLR-Raumfahrt-Show in Erfurt
Den Sternen ein Stück näher

Wissensvermittlung und Träume Von Andreas Abendroth Gleich zwei Astronauten - der in Greiz geborenen Dr. Ulf Merbold und der wohl zur Zeit populärste Raumfahrer Alexander Gerst – sind heute zu Gast in der Landeshauptstadt Erfurt. Nein, sie weilen hier nicht, um sich in irgendwelche goldenen Bücher eintragen zu wollen. Sie wollen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Raumfahrt etwas näher bringen. Erfurt ist der Eröffnungsort der diesjährigen „DLR-Raumfahrt-Show“ des Deutschen Zentrums...

  • Erfurt
  • 07.06.19
  • 296× gelesen
  •  1
Ratgeber
Ground control to major tom: What time is it?
2 Bilder

­Nur eine Frage: Welche Zeit gilt im All?

Captain Kirk sagt "Guten Morgen" zu Mr. Spock. Doch hoppla: Welche Sonne ist denn gerade aufgegangen in den Weiten des Universums? Nach welcher Zeit richten sich eigentlich Astronauten und simulieren sie auch Tag und Nacht? Andreas Schütz ist Sprecher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln. Er kennt die Antwort auf die Frage, welche Zeit im All gilt. Zeit ist immer relativ und benötigt einen Bezugspunkt. Bei der Planung und Durchführung von Raumflug-Missionen beginnt...

  • Erfurt
  • 15.07.16
  • 391× gelesen
  •  3
Ratgeber
3 Bilder

Die Thüringer Landessternwarte

Die Thüringer Landessternwarte entstand 1960. Das wichtigste Beobachtungsinstrument des Observatoriums ist das Alfred-Jensch-Teleskop, ein 2m Spiegelteleskop von Zeiss in Jena gefertigt. Mittlerweile ist das Teleskop mit modernster Rechentechnik ausgestattet, ist somit international von Bedeutung. Es kann zur Astrofotografie und als Schmidt-Kamera benutzt werden. Mit Hilfe des Teleskops wurden mehrere Exoplaneten entdeckt oder deren Entdeckung unterstützt. Für Forschungsprojekte zur...

  • Jena
  • 08.07.16
  • 40× gelesen
Leute

Der singende Astronaut - Chris Hadfield singt Space Oddity von David Bowie

Chris Hadfield, kürzlich noch auf der Internationalen Raumstation ISS, setzte soeben ein wunderbar melancholisch klingendes Musikvideo ins Netz. Das besondere daran ist, dass es während seines Aufenthalts im Weltall produziert wurde. Auf Youtube wurde das Video mittlerweile von 9.832.123 Besuchern angesehen ... Sehr bewegend ... Zum Video: http://www.youtube.com/watch?v=KaOC9danxNo

  • Gotha
  • 15.05.13
  • 403× gelesen
  •  4
Kultur
10 Bilder

Unendliche Welten. Saalfeld hat wieder eine Sternwarte

Unendliche Welten Das Jugend- und Stadtteilzentrum in Saalfeld-Gorndorf hat seine Sternwarte wieder Von Andreas Abendroth "Der Weltraum - unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2211. Die einführenden Worte einer Fernsehserie rund um das Raumschiffs Enterprise sind auch passend für ein Kleinod, welches das kulturelle und wissenschaftliche Leben in und um Saalfeld wieder bereichern wird. Die Kreisstadt hat wieder eine Sternwarte. „Rund ein Jahr lang war es still um die...

  • Saalfeld
  • 13.10.11
  • 858× gelesen
Kultur
Horst nach glücklicher Mondlandung.

Horst ist mal weg!

Wenn Not am Mann ist, muss Horst ran. Mit der "Atlantis"-Mission geht das US-Raumfährenprogramm zu Ende. Momentan ist Fähre mit vier Astronauten am größten Außenposten der Menschheit im All - der ISS - angedockt. Die letzte Reise der "Atlantis" sollte zwölf Tage dauern und am frühen Morgen des 20. Juli um 7.06 Uhr Ortszeit (13.06 Uhr MESZ) mit der Landung am Kennedy-Space-Center in Florida enden. Doch dann kam: "Houston, wir haben ein Problem!" Horst musste los. Nach einem Zwischenstopp...

  • Erfurt
  • 15.07.11
  • 248× gelesen
  •  20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.