Wiehe

Beiträge zum Thema Wiehe

Kultur
Enge Bindung: Gottfried Braasch vom Rankemuseum in Wiehe mit seinem Lieblingsstück, der Büste des Leopold von Ranke. Foto: Rosenkranz

Das Lieblingsstück des Museumschefs: Historiker aus einem Guss

Gottfried Braasch vom Rankemuseum in Wiehe - 26. bis 28. September; Festwochenende zu "20 Jahre Rankemuseum und Rankeverein Wiehe" Das kleine Rankemuseum im Keller des Rathauses in Wiehe wirkt gemütlich. Alte Schränke mit noch älteren Büchern und Schriften, die Wände zieren Fotos und Bilder aus vergangener Zeit. Mit Leihgaben und Geschenken vieler Leute konnte der Rankeverein dieses Museum gestalten und 1994 eröffnen. Er widmete es dem in Wiehe geborenen Historiker Leopold von Ranke und...

  • Artern
  • 12.09.14
  • 245× gelesen
Vereine
7 Bilder

Europäische Verbindungen

Magdeburger Jägerbataillon No.4 pflegt Europäische Verbindungen Ja, wer hätte das gedacht, das es sich so entwickelt seit unserer Gründung im Jahre 2006 als wir den Entschluss fassten, einen Verein zur Wahrung der Geschichte und Tradition zu gründen. Wir, haben unsern Verein den Namen „ Magdeburger Jägerbataillon No. 4 in Tradition e.V. Sömmerda“ gegeben, weil uns unsere Geschichte und Heimat am Herzen liegt. Wir sind ein gemeinnütziger Verein der sich ausschließlich aus...

  • Sömmerda
  • 08.07.14
  • 372× gelesen
Vereine
Heinz Kubatz macht die Schulbänke im Heimatmuseum Wiehe zu seinen Lieblingsstücken. Foto: Rosenkranz
7 Bilder

Das Lieblingsstück des Museumschefs: 100 Jahre alte Schulbänke

Heute Heinz Kubatz vom Heimatmuseum „Alte Schule“ in Wiehe Das Herz von Heinz Kubatz hängt am gesamten historischen Klassenzimmer, das im Heimatmuseum Wiehe „Alte Schule“ eingerichtet ist. Sein Lieblingsstück zu nennen, fällt dem Vereinsvorsitzenden der Heimatfreunde aber sehr schwer. Erst als er mehrere Runden durch das Zimmer läuft, entscheidet sich Heinz Kubatz für die ­Schulbänke und hat eine handfeste Begründung parat. „Ich saß als Schüler selbst auf solchen Bänken und stand als Lehrer...

  • Artern
  • 22.01.14
  • 406× gelesen
  •  1
Kultur
2 Bilder

Übernahme erfolgreich

Statt der Schließung blüht dem Schwimmbad in Wiehe eine schöne Badesaison WIEHE. Das Familienbad Hohe Schrecke in Wiehe hat sich herausgeputzt. Oder genauer gesagt, es wurde herausgeputzt. Mit 30 Leuten waren die Unterstützer des Freibades gleich an zwei Tagen im April und Mai im Einsatz. Sand wurde tonnenweise bewegt und gesäubert, der Rasen rasiert und die Gebäude und Spielgeräte haben eine Kosmetik bekommen. Das Sozialgebäude hat einen neuen Sockel erhalten und die Außenwände strahlen...

  • Artern
  • 19.06.13
  • 135× gelesen
  •  2
Kultur
Das Modell der St.-Bartholomäus-Kirche dient als Sammelbehältnis für die Spenden der Konzertbesucher. Heike Launicke und Manfred Reinhardt von der Kirchgemeinde vor der Hildebrandt-Orgel in der St.-Bartholomäus-Kirche Wiehe. Sie organisieren die Konzerte des Musiksommers.
2 Bilder

2 Orgeln + 10 Konzerte = 1 Musiksommer

Von Heidrun Fischer WIEHE. Die Rechnung ging auf. Schon im Ideenjahr 2009. Damals überlegte sich die Kirchgemeinde, wie sie zwei wertvolle Schätze – die Hildebrandt-Orgel in der St.-Bartholomäus-Kirche und das Pedalharmonium in der Fahrradkirche – einem großen Publikum zugänglich machen könnte. Das war die Geburtsstunde des Musiksommers Wiehe. Cheforganisator Manfred Reinhardt, Vorsitzender des Gemeindekirchenrates im Kirchspiel Wiehe, ist auch im fünften Jahr des Musiksommers noch immer...

  • Artern
  • 07.05.13
  • 338× gelesen
Kultur
Bald Vereinsmitglieder: Stefan Hilbrecht und Dirk Köhler. Fotos: Axel Heyder
2 Bilder

In eigener Regie

Verein aus Wiehe will künftig das Freibad selbst betreiben Von Axel Heyder WIEHE. Eigeninitiative ist gefragt in Wiehe. Denn: Die Stadt kann ihr schönes Freibad, das die Bürger der Stadt von 1956 bis 1958 einst selbst errichtet haben, nicht länger betreiben.  Dass Schwimmbäder nahe­zu immer Minusgeschäfte sind, ist bekannt. In großen Städten lassen sich die Differenzen durch Einnahmen an anderer Stelle ausgleichen. Deutlich schwieriger ist das in einer 2800-Seelen-Gemeinde wie...

  • Artern
  • 25.02.13
  • 197× gelesen
  •  1
Leute
Hannelore Grünler mit ihrem Mann Manfried, der zu
ihren Beiträgen die Fotos macht.

BürgerReporterin vorgestellt - Hannelore Grünler

Sie ist eine der ersten BürgerReporterinnen aus der Region Artern auf unserem Mitmach-Portal www.mein- Anzeiger.de. Seit 4. Februar ist Hannelore Grünler aktiv. Die 75-Jährige schrieb bisher 43 Beiträge und über 1300 Kommentare. Eine wahre Flut könnte man die Zahl nennen. "Wenn ich auf meine Beiträge Resonanz haben will, muss ich auch die anderen lesen und Kommentare dazu schreiben", weiß die erfahrene BürgerReporterin, die entsprechend Rückmeldungen auf ihre Arbeiten bekommt. Kaum ein...

  • Sömmerda
  • 10.08.11
  • 641× gelesen
  •  6
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.