Alles zum Thema Wildtiere

Beiträge zum Thema Wildtiere

Natur

Medienpädagogik
Ausgezeichnet! Deutsche Wildtier Stiftung erhält Qualitätssiegel für Kinder-Internetseite

Hamburg (ots) - Wildtierfreund.de, die Kinder-Internetseite der Deutschen Wildtier Stiftung, ist am Dienstag, dem 27. November, mit dem Qualitätssiegel des Vereins Erfurter Netcode ausgezeichnet worden. Das begehrte Siegel wird für Seiten vergeben, die für Kinder besonders geeignet sind. Insgesamt wurden nur fünf Seiten prämiert. Der Erfurter Netcode ist eine Initiative mehrerer Landesmedienanstalten, der evangelischen und der katholischen Kirche, der Bundeszentrale für politische Bildung sowie...

  • Erfurt
  • 28.11.18
  • 22× gelesen
  •  1
Natur
Jagdvorsteher Andreas Adler beim Bestücken eine Futterraufe.

Wildtiere brauchen im Winter vor allem Nahrung und Ruhe

Schnee und Frost machen den Wildtieren in diesen Winterwochen sehr zu schaffen. Natürliche Nahrung, wie Gräser und Kräuter, sind während der Wintermonate für Wildtiere nur noch schwer oder gar nicht mehr zu finden. Aus diesem Grund steht derzeit nicht die Jagd im Mittelpunkt der Aktivitäten von Jägern und Grundeigentümern, sondern die notwendige Fütterung des Wildes. Heu, Silagen, Hackfrüchte, Kastanien, Eicheln und gegebenenfalls liegendes Weichholz, sogenanntes Proßholz, werden den Tieren an...

  • Pößneck
  • 24.01.17
  • 90× gelesen
Ratgeber
Für diesen Mäusebussard kam jede ärztliche Hilfe zu spät.

Hilflose oder verletzte Wildtiere – was tun?

Was zu tun ist, wenn ein verletztes Tier gefunden wird, darüber informiert die Naturschutz- und Jagdbehörde in Greiz. Das Bundesnaturschutzgesetz und das Bundesjagdgesetz bestimmen die Pflege und Aufzucht von verletzten, hilflosen oder kranken Tieren. Bei Tieren die dem Jagdrecht unterliegen, muss z. B. der zuständige Jagdpächter, in dessen Jagdbezirk das Tier gefunden wurde, sein Einverständnis zur Pflege und Aufzucht des verletzten bzw. hilflosen Tieres geben. Die fehlende Zustimmung des...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 17.07.15
  • 218× gelesen
  •  1
Natur
Falkner Herbert Schütz mit dem Habicht, den er gesund gepflegt hat.
3 Bilder

Habicht hat nach seiner Genesung neues Zuhause in Kranichfeld

Auch ein kleiner Greifvogel muss durch die Schule des Lebens. Doch Sitzenbleiben kann ein Wildtier nicht. Macht es Fehler, endet das oft tödlich. Ein Habicht hingegen hatte Glück. Schon bei seinen ersten Versuchen, sich selbst zu versorgen, muss er eine Karambolage mit einem Fahrzeug gehabt haben. Das vermutet zumindest Herbert Schütz, der Falkner auf der Niederburg in Kranichfeld. „Anfang August des vergangenen Jahres bekam ich einen Anruf aus Stedten “, erinnert er sich. Der Vogel lag...

  • Weimar
  • 31.03.15
  • 298× gelesen
  •  1
Leute
2 Bilder

Grunzen im Garten

„Wildschweine im Klassenzimmer“: Diese Meldung eilte unlängst durchs Land. In Frießnitz bei Gera hatte sich eine Wildsau durchs geschlossene Fenster einer Grundschule in einen Klassenraum katapultiert. Erst nach einer Betäubung durch einen Tierarzt konnte das Tier wieder aus dem Schulgebäude gebracht werden. Mit viel wildem Schwein hat auch Dieter Kalmring aus Kösnitz (auf der Saaleplatte im Weimarer Land) zu tun. In sein Haus am Ortsrand schaffen es die Borstentiere aber nicht. Ein gut...

  • Weimar
  • 11.02.14
  • 106× gelesen
Natur
37 Bilder

Auge in Auge. Tierpark Gera lockte 2011 deutlich mehr Besucher. Tierbestand weiter aufgefrischt – Auch mehr Fahrgäste bei Parkeisenbahn

Der Geraer Tierpark lockte im vergangenen Jahr deutlich mehr Besucher an. Mit fast 103.200 großen und kleinen Gästen kamen rund 7.800 mehr als im Jahr zuvor. Ein deutliches Plus verzeichnete auch die Parkeisenbahn. Nutzten sie 2010 annähernd 32.000 Gäste für eine Fahrt durch den Martinsgrund, waren es im vergangenen Jahr rund 5.000 mehr. Diese positive Bilanz konnte der Fachdienst Kultur ziehen. Damit ist der Tierpark eine der beliebtesten Freizeiteinrichtungen der Otto-Dix-Stadt. Besonders...

  • Gera
  • 06.01.12
  • 748× gelesen
  •  30
Kultur
Lediglich etwas Stroh kann dem Nashorn der Beschäftigung dienen. (Zirkus Voyage, Gastspiel in Jena 2010)
9 Bilder

Zirkus - Großes Leid für Wildtiere

Schlägt der Zirkus in der Stadt seine Zelte auf, sind Groß und Klein fasziniert von der bunten und spannenden Zauberwelt der Manege. Doch was für die Menschen amüsant ist, bedeutet für die Tiere meist ein verborgenes, lebenslanges Leid. Sie werden ihrer Freiheit, Selbstbestimmung und ihrer Würde beraubt. Natürliche Bedürfnisse und Verhaltensweisen (Bewegungs- und Territorialverhalten, Sozial- und Komfortverhalten, Spiel- und Erkundungsverhalten usw.) werden unterdrückt. Die Tiere verbringen ihr...

  • Jena
  • 04.07.11
  • 641× gelesen
  •  3