Wolf

Beiträge zum Thema Wolf

Natur
9 Bilder

Aktuelle Wolfssichtung in Thüringen (Hohenwarte-Stausee)
"Thüringer Wölfe"

Sach-Beitrag zur aktuellen „Wolfssichtung“ von Urlaubern aus Hamburg in der Gegend um den Hohenwarte Stausee (TA Artikel Freitag) und neuste Sichtungen der „Ohrdrufer Wölfin“ und Nachkommen! Wie kaum bei einem anderen Tier kommt das öffentliche Interesse immer wieder zum Ausdruck und in mehr oder auch weniger sachkundigen Debatten „kochen“ die Emotionen von „Befürwortern und Gegnern“ einer Wolfspopulation hoch! Je nach der jeweiligen realistischen Begegnungen und Vorkommnissen bei/mit...

  • Arnstadt
  • 21.07.19
  • 917× gelesen
Kultur

"Wieviel Wolf steckt im Hund?"
"Der Hund im Wolfspelz"

Heute gilt der Hund als der beste Freund des Menschen! Soviel ist wissenschaftlich gesichert- vermutlich haben Jäger und Sammler irgendwann damit begonnen, Wölfe zu zähmen und so den Beginn der Entwicklung zum Hund eingeleitet. Doch unklar war bisher, wo diese Freundschaft begann. Darüber diskutieren Forscher schon lange. Der neuen Untersuchung zufolge lief der Übergang vom Wolf zum Hund vor 20.000 bis 40.000 Jahren ab, das geht aus einer der neuesten genetischen Analysen im hervor. Die...

  • Arnstadt
  • 19.07.19
  • 80× gelesen
Natur
Das überfahrene Tier kurz vor Silvester am Fahrbahnrand der A9 ist ein Wolf.

Tierfund an A9 bei Bad Klosterlausnitz
Totes Tier war tatsächlich ein Wolf

Bei dem kurz vor Silvester bei Bad Klosterlausnitz gefundenen Tierkadaver handelt es sich tatsächlich um einen Wolf. Das Berliner Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung habe bei einer Untersuchung festgestellt, dass es sich um eine noch nicht ausgewachsene Wölfin handle, sagte ein Sprecher des Thüringer Umweltministeriums auf dpa-Anfrage. Das Institut habe auch den bereits vermuteten Verkehrsunfall als Todesursache bestätigt. Weitere Analysen, die etwa Auskunft über die genaue...

  • Hermsdorf
  • 28.01.19
  • 448× gelesen
  •  1
  •  1
Kultur
"Geizige Weihnacht in Tiefurt
3 Bilder

Was ist los um Weimar am Wochenende - Adventsrundreise?
"Geizige Weihnacht" + Punsch + Deftiges

"Geizige Weihnacht" im Kammergut Tiefurt Weihnachtswunder nach Charles Dickens "Geizige Weihnacht": Der Geizhals Ebenezer Scrooge begegnet in der Weihnachtsnacht drei Geistern und erfährt sein persönliches Weihnachtswunder. Sie konfrontieren ihn mit den Folgen seines hartherzigen Handelns. Nutzt er diese Chance, um sich zu ändern? In der „Geizigen Weihnacht“ spielen, singen und musizieren Christiane Weidringer und Harald Richter dieses berühmte „Weihnachtslied in Prosa“. Ein...

  • Weimar
  • 28.11.18
  • 64× gelesen
Natur
Wolf hinter Gebüsch

Jagd auf Phantomwölfe
NABU Thüringen fordert beim Thema Wolf die Rückkehr zur sachlichen Diskussion

„Wolfsrudel fallen nicht vom Himmel“, so Silvester Tamás, der Sprecher der Landesarbeitsgruppe Wolf und Luchs des NABU Thüringen. Silvester Tamás nimmt dabei Bezug auf die derzeitige Berichterstattung zum Thema Wolf in Thüringen. Das Bild eines Gehegewolfes wird als mutmaßlicher Beleg für einen Wolf im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt benutzt und in den zurückliegenden Tagen haben selbst ernannte „Experten“ ein ganzes Wolfsrudel bei Tambach-Dietharz nachweisen wollen. Beide Meldungen wurden durch...

  • Jena
  • 24.07.18
  • 238× gelesen
  •  1
Natur
Die Europäische Wildkatze ist ein scheues Tier, sie lebt eher unebemerkt vom Menschen in Waldgebieten.
6 Bilder

Das Wildtier 2018 braucht einen besseren Schutz
Thüringen ist Wildkatzenland

Vom Aussterben ist die Europäische Wildkatze mit bis zu 500 Exemplaren  in Thüringen nicht bedroht. Doch so kleine Populationen sind immer gefährdet  Deshalb müssen die Lebensbedingungen für das scheue Tier optimiert werden; vor allem im mittleren Saaletal. Die Region gilt als Wildtierkorridor, über den der genetische Austausch funktionieren muss. „Wie elegant sie sich bewegt“, fasziniert betrachtet Silvester Tamás auf seinem Laptop ein Video. Es zeigt eine Wildkatze, die sich an einem...

  • Jena
  • 15.03.18
  • 364× gelesen
Natur
Die Pyrenäen-Berghunde Ares (rechts, 4 Jahre alt) aus Schweden, Melin (ein Jahr) und Niva (neun Monate), beide aus Frankreich, sind mit Hundetrainer Michael Witter unterwegs.
7 Bilder

Dogs With Jobs: Kollegen auf vier Pfoten leisten tierisch gute Arbeit
Ares der Herdenschutzhund: "Schiss vorm Wolf habe ich nicht"

Herdenschutzhund Ares (rechts): Heute gehe ich spazieren mit Melin, Niva und Herrchen Michael Witter vom Herdenschutz-Ausbildungs-­Zentrum Zella-Mehlis. Auch mal schön. Sonst bin ich den ­ganzen Tag von Schafen umzingelt und schütze sie vor dem (bösen) Wolf. Seit der sich wieder ausbreitet, haben die Menschen uns Herdenschutzhunde wieder als Arbeitstiere entdeckt.  Wir drei Vierbeiner sind Pyrenäen-Berghunde. Es gibt aber noch andere Rassen mit unseren Stärken: selbstständig agierend,...

  • 12.01.18
  • 1.380× gelesen
Leute
Autorin Taja Jetsch aus Eisenach.
3 Bilder

Kultur
Heute Wolf, morgen Mensch - Eisenacher Autorin Taja Jetsch bringt Band zwei ihrer erotischen Sonnentanz-Reihe heraus

Fantasy-Geschichten sind die Welt von Taja Jetsch aus Eisenach. 2016 beschließt sie, ihrer Fantasie Flügel zu verleihen und schreibt ihr erstes Buch über den Halbindianer Drake und seine große Liebe Emily. Nicht ahnend, welche Wirkung das auf viele Leser haben würde... Die Verantwortung lag auf den Schultern von Taja Jetschs Mutter. „Ich gab ihr das Manuskript meines ersten Buches und bat sie um ihre ehrliche Meinung“, erzählt die Eisenacherin, die vergangenes Jahr mit „Sonnentanz –...

  • Eisenach
  • 09.01.18
  • 198× gelesen
Vereine

JL Zur Akazie am Saalstrande
Der Wolf in Thüringen

Wir freuen uns sehr auf einen spannenden Vortrag zum Thema: Der Wolf in Thüringen Referent Herr Hannes Heymer Wann: Donnerstag, 23. November 2017 um 20:00 Uhr Wo: Galerie des Restaurants Bauersfeld (Planetarium) Die Jenaer Loge Sekretariat Telefonische Rückfragen unter Tel. 0160 28 66 897

  • Jena
  • 19.11.17
  • 131× gelesen
Natur
"Der Wolf hat es nie geschafft, andere Arten auszurotten. Nur der Mensch", sagt Silvester Tamás. Er setzt sich für den Artenschutz des Canis Lupus' in Thüringen ein.
6 Bilder

Schäfer und Jäger fordern die "Entnahme" der einzigen Wölfin in Thüringen
Schuss und Schluss?

Man möge doch die Thüringer Wölfin aus ihrem seit 2014 angestammten Revier nahe Ohrdruf "entnehmen", fordern Jäger und Schäfer euphemistisch und meinen nichts anderes als erschießen. Warum das eine Forderung gegen geltendes Recht ist, erklärt Silvester Tamás im AA-Gespräch. 60 Rudel leben in Deutschland, 13 Wolfspaare und 3 standorttreue Einzeltiere. In Thüringen hat sich bisher nur eine Wölfin niedergelassen. Warum kämpft der NABU so engagiert um dieses eine Tier? Es geht ums Recht....

  • Jena
  • 15.11.17
  • 818× gelesen
  •  1
Natur
Der Wolf - hier in einem Tiergehege - steht unter Artenschutz. Doch reißt er auch Ttiere auf Weiden. Zäune halten ihn nicht immer davon ab, wie küzzlich in Ohrdruf.  Der Abschuss darf nur das letzte Mittel sein, so das Thüringer Umweltministerium.

Das wäre zum zweiten Mal in Deutschland
Ohrdrufer Wölfin könnte zum Abschuss freigegeben werden

Das Thüringer Umweltministerium erwägt den Abschuss der Ohrdrufer Wölfin. Wie Umwelt-Staatssekretär Olaf Möller dem MDR Thüringen sagte, das sei nötig, wenn das Tier zweimal die Schutzzäune überwindet: "Wenn es tatsächlich so ist, dass der Wolf den optimalen Schutz überwindet, werden wir zur Tat schreiten."Diese Aussage kommt quasi einer Kehrtwende im grünen Umweltministerium gleich. Noch vor vier Wochen sagte Ministerin Anja Siegesmund wörtlich: "Wer dazu aufruft, Jagd auf den Wolf zu...

  • Gotha
  • 29.09.17
  • 316× gelesen
  •  6
Natur
8 Bilder

Der Wolf hat sich den Knochen geschnappt

Ein Wolf beim Mittagsmahl. Keine Angst - diese kleine Bilderserie wurde nicht in freier Natur aufgenommen. Die Fotos entstanden im Tierpark Hirschfeld, der im großzügigen Wolfsgehege gleich neben der Braunbärenanlage zwei Isegrims beherbergt: „Joe“, geboren 2008 im Tiergarten Stendal, und "Freia", geboren 2008 im Tierpark Thale. Und die Wölfin war es offensichtlich auch, die sich an den Oberschenkelknochen eines Rinds heranpirschte und daran nagte.

  • Zeulenroda-Triebes
  • 25.07.17
  • 448× gelesen
  •  4
Ratgeber
Mythos oder Realität: Ist es wirklich so, dass Wölfe den Mond anheulen?
2 Bilder

Nur eine Frage: Heulen Wölfe ­wirklich den Mond an, Herr ­Wettengel?

Es darf in keiner guten Schauergeschichte fehlen: Der Vollmond strahlt hell am Firmament. Und da hört man es: Das Wolfsheulen, das durch Mark und Bein geht. Und gleich fallen einem die Mären von blutrünstigen Werwölfen ein. Doch ist es wirklich so, dass Wölfe den Mond anheulen? Ralf Wettengel leitet den ­Alternativen Bärenpark Worbis, in dem auch Wölfe ein neues ­Zuhause gefunden haben. Er kennt die Antwort: Dies ist ein Mythos. Wölfe heulen zum Beispiel, um ­miteinander zu...

  • Heiligenstadt
  • 04.12.16
  • 936× gelesen
  •  3
Leute

Der Wolf im Schafpelz

Bezugnehmend auf den Artikel vom 04.07.2015 möchte ich hier meine Meinung dazu äußern. Eigentlich hätte sich der besagte Herr mit einer Schafherde im Hintergrund ablichten lassen sollen. Der Ort Mühlberg ist der richtige Rückzugsort, für den Wolf, er hat ihn sich selbst gewählt. Die Kneipenlandschaft und den Golfressort hat der Mensch erschaffen. Ich frage mich in welcher Partei Herr U.ist? Wegen der Windenergie, müsste er eigentlich abends mit einer Kerze zu Bett gehen. Dieser...

  • Nordhausen
  • 09.07.15
  • 118× gelesen
Natur
Marc Henrichmann

„Der Wolf gehört ins Jagdrecht“

Der Geschäftsführer der Stiftung natur+mensch im Interview. Marc Henrichmann ist seit Mai 2014 Geschaftsführer der Jägerstiftung natur+mensch. Der Rechtsanwalt und Kommunalpolitiker (CDU) aus Havixbeck (Nordrhein-Westfalen) äußert sich im Interview über die aktuelle Häufung der Wolfssichtungen in Deutschland. Herr Henrichmann, die Sichtungen von Wölfen in Deutschland nehmen zu. Freuen Sie sich über die Rückkehr? Selbstverständlich betrachten wir Jäger den Wolf als eine Bereicherung für...

  • Erfurt
  • 16.04.15
  • 306× gelesen
  •  3
Natur

Der Wolf ist auch in Thüringen zurück

15 Jahre Wölfe in Deutschland - NABU zieht Bilanz, auch mit Blick auf Thüringen. Aktuell gibt es bundesweit 35 Wolfsfamilien (31 Rudel und vier Paare) in Sachsen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Über 150 Jahre nach seiner Ausrottung hat der Wolf in Deutschland selbstständig wieder eine Heimat gefunden. Für Thüringen gelang der erste gesicherte Wolfsnacheis am 11. Mai 2014 mittels sehr eindrücklicher Fotos, die durch ein Mitglied der Landesarbeitsgruppe...

  • Gotha
  • 10.03.15
  • 268× gelesen
  •  1
Kultur
9 Bilder

Doncalli Theater, ... ein Familienbetrieb mit bald 200- jähriger Tradition

Das Strahlen der Kinderaugen ist die schönste Belohnung Viele Kinderaugen funkelten, als am 21. Mai in Ebeleben, für vorerst das letzte Mal das Märchen-Theaterstück - Rumpelstilzchen - aufgeführt wurde. " Wir gehen in die Sommerpause und starten mit dem Theater wieder ab 1. September im Vogtland ", sagt Thomas Dworschak - Chef und Familienoberhaupt der Theaterfamilie - sichtlich von der Hitze geschafft. Jetzt ist die Zeit für das Puppentheater, mit dem wir auf einigen Stadtfesten...

  • Sondershausen
  • 22.05.14
  • 817× gelesen
Leute
Der Bärenparkchef mit Bärin Tina, die mit über 30 Jahren eine der ältesten Bewohnerinnen des Parks ist.
8 Bilder

Wir sind kein Zoo sondern ein Tierschutzprojekt! - Vorgestellt: Ralf Wettengel, seit Oktober neuer Leiter in Alternativen Bärenpark Worbis

Um 7.00 Uhr hat für Ralf Wettengel der Tag im Alternativen Bärenpark in Worbis begonnen. Nun ist der Bärenpark-Leiter auf dem Gelände unterwegs, um hier und da ein Wort mit den Mitarbeitern zu wechseln. Dabei trifft er auch auf einige Besucher, mit denen er sofort das Gespräch sucht. Anknüpfungspunkte sind immer rasch gefunden. In seiner ruhigen, sachlichen Art antwortet Ralf Wettengel auf Fragen, und es gelingt ihm irgendwie immer wieder, auf den Tierschutzgedanken des Bärenparks zu...

  • Heiligenstadt
  • 08.05.12
  • 787× gelesen
  •  1
Leute
Kess, übermütig und sehr neugierig: Braunbärin Laura ist ständig unterwegs.
11 Bilder

Alternativer Bärenpark Worbis: Ein Arbeitstag mit Tierpflegerin Ursula Niendorf

8.00 Kontrollgang zum Arbeitsbeginn. Ursula Niendorf prüft Stromkästen und Zäune, um sicherzustellen, dass nirgendwo eine Bärentatze gräbt. 8.40 Fütterung der Affen. Die zwei grünen Meerkatzen bekommen Pellkartoffeln und Eisbergsalat und dürfen in die gereinigte Außenanlage. 9.00 Auskehr im Hühnerhaus auf dem Bauernhof. Alles wird für eine frische Sandfuhre vorbereitet. 9.30 Die Tierpflegerin schneidet in der Futterküche Möhren, portioniert Äpfel, Weintrauben, Birnen und Brötchen für...

  • Erfurt
  • 10.01.11
  • 1.782× gelesen
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.