Alles zum Thema Worte zum Sonntag

Beiträge zum Thema Worte zum Sonntag

Kultur

Worte zum Sonntag
Ein Pfahl im Fleisch

Die Fragen sind wohl so alt wie die Menschheit. Es sind die Fragen nach dem Sinn von Krisen und Krankheiten: Wozu so viel Elend? Weshalb das Leid? Warum gerade ich? Einfache Antworten gibt es nicht.  Paulus war ein Reisender für den Glauben. In vielen Städten der antiken Welt gründete er christliche Gemeinden. Er zog durch Kleinasien. Er reiste nach Griechenland und hatte Reisepläne bis Spanien. Er war sehr erfolgreich. Wir lesen das in der Bibel. Und dennoch: Die Leute in Korinth...

  • Erfurt
  • 19.10.18
  • 28× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag
Von waschbar bis Tiefenreinigung

Der Herbst ist da. Kalte Tage kommen. Zwei neue Hosen müssen her, eine helle und eine dunkle. Klar, die Größe muss passen, die Farben müssen stimmen und der Preis. Die neuen Sachen sollen nicht so teuer sein. Und die entscheidende Frage: Waschbar? Die Hosen für Auto und Alltag müssen waschbar sein. Das ist einfach und praktisch. Und der Mensch: Waschbar? Die tägliche Körperpflege gehört zum Leben. Ob Dusche, Wanne oder Waschbecken, wir nehmen uns Zeit zum Putzen. Und sonst im Leben, wie...

  • Erfurt
  • 12.10.18
  • 10× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag
Straßen führen Menschen zusammen

Auf deutschen Autobahnen gab es in den vergangenen Monaten mehr Baustellen-­Kilometer als Strecken für freie Fahrt. Das war mein Eindruck und meine Erfahrung im wahrsten Sinne des Wortes. Sommerzeit ist Bauzeit auf unseren Straßen. Und am Ende ist es gut, wenn Brücken saniert und Fahrbahnen erneuert werden. Die Bibel beschreibt auch einen interessanten Straßenbau. „Zu der Zeit wird eine Straße sein von Ägypten nach Assyrien, dass die Assyrer nach Ägypten und die Ägypter nach Assyrien kommen...

  • Erfurt
  • 05.10.18
  • 50× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag
Und danken wir dafür jeden Tag

Vielerorts wird in diesen Wochen „Erntedank“ gefeiert, alle Jahre wieder. Mancherorts gibt es weniger Ernte, in diesem Jahr besonders. Schmerzlich, wenn alles Arbeiten und Ackern nicht ausreichend Erträge bringen. Und dennoch: Gibt es am Ende nicht reichlich Grund zum Danken? Wir leben nicht mehr in Zeiten, da Menschen von der Hand in den Mund lebten, darauf angewiesen waren, dass ihre Äcker er- trag­reich waren. Missernten nach Kriegen und Unwettern führten rasch zu Hungersnöten. Jeder...

  • Erfurt
  • 27.09.18
  • 13× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag
Der Blick nach oben kann helfen

Lautes Knattern dröhnt am Fenster vorbei. Ein Hubschrauber zieht übers Alpental. Es ist nicht die Bergrettung, sondern ein Lastenträger. Der Hubschrauber transportiert am Seil gewichtiges Baumaterial. Die Reise geht von einem Berg zum anderen, immer wieder. Die Ruhe ist dahin. Welcher Aufwand wäre nötig, um das alles über die engen Straßen durchs Tal und auf den Berg zu bringen! Welcher Lastwagen könnte das überhaupt leisten? Vermutlich ist das gar nicht zu machen, deshalb kommt die Hilfe...

  • Erfurt
  • 21.09.18
  • 20× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag
Kirche soll lebendig bleiben

Firmen schließen: Keine Aufträge! Kirchen machen dicht: Keine Leute! ­Hunderte Kirchengebäude müssen in den nächsten Jahren schließen, so lautet eine Prognose. Es fehlen Menschen, die eine Kirche besuchen und einer ­Gemeinde das Leben geben. Nun werden manche ­fragen, weil in den Städten neben den Bankentürmen und Konsumtempeln andere Heiligtümer in die Höhe wachsen: Was wird aus der Kirche? Vielerorts wird im Herbst ein fröhliches Kirchenfest begangen. Unterschiedlich wird von...

  • Erfurt
  • 14.09.18
  • 34× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag
Einen guten Start ins neue Jahr

Ein neues Jahr ist da. Es beginnt heute Abend mit dem Sonnenuntergang. ­Danach schreibt der jüdische Kalender das Jahr 5779. Diese Zeitrechnung gilt in Israel und für die jüdischen Gemeinden weltweit. Nach diesem Kalender werden die biblischen und politischen Festtage berechnet. Der jüdische Kalender bezieht sich auf die Erschaffung der Welt. Gerechnet wird nach dem Mondjahr mit 354 Tagen, wobei die fehlenden Tage zum Sonnenjahr mit 365 Tagen durch eine komplizierte Regel von Schaltmonaten...

  • Erfurt
  • 07.09.18
  • 43× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag
Die Kraft des Wunderwortes

Die Geschichte ist rasch erzählt: Lazarus liegt sterbenskrank. Dessen Schwestern lassen Jesus rufen. Der ist weit weg und nimmt sich Zeit. Als er eintrifft, ist Lazarus tot. Traurig kommt der Vorwurf der Schwestern: Wärst du hier gewesen, dann wäre er nicht gestorben. Nun ist er seit Tagen im Grab und stinkt schon. Das ist die brutale Wahrheit in einem nun hoffnungslosen Fall. Das halbe Dorf steht vor dem Felsengrab, als der Stein weggehoben wird. Todeshauch. Hier ist alles zu spät. Tot ist...

  • Erfurt
  • 31.08.18
  • 24× gelesen
  • 1
Leute

Worte zum Sonntag
Die Begegnung mit Jesus

Im Familienkreis wird eine Hochzeit vorbereitet. Das ist wunderbar. Zwei junge Menschen trauen sich auf einen gemeinsamen Weg in die Zukunft und lassen sich trauen. Das ist eine gute Nachricht für Verwandte und Freunde. Es wird ein großes Fest geben und viele sind eingeladen. Davon erzählt auch Jesus in einem Gleichnis. „Das Himmelreich gleicht einem König, der seinem Sohn die Hochzeit ausrichtete. Und er sandte seine Knechte aus, die Gäste zur Hochzeit zu laden; doch sie wollten nicht...

  • Erfurt
  • 24.08.18
  • 35× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag
Das Wunder des Wassers

Der heiße Sonnensommer brachte uns milde Abende und tropische Nächte. Harte Zeiten für Kranke und Leute im Beruf. Doch nach Sonnenuntergang wurden Erinnerungen an Urlaubs­zeiten am Mittelmeer wach. Mir fallen Spanien, Griechenland, Ägypten und Israel ein. Überall dort und gerade im Land der Bibel bewegt seit Urzeiten die Menschen eine Frage: Haben wir Wasser? Unser blauer Planet hat genug davon. Eigentlich sollte er nicht „Erde“ heißen, sondern „Wasser“, denn er hat mehr Wasserflächen als...

  • Erfurt
  • 17.08.18
  • 41× gelesen
  • 1
Leute

Worte zum Sonntag
Wie Gott uns Hilft, wenn wir ihn annehmen

Martinshorn und Blaulicht wecken Aufmerksamkeit. Ein Rettungswagen bahnt sich den Weg über die verstopfte Kreuzung. Ein Verkehrsunfall, ein Wohnungsbrand oder eine Herzattacke? Vielleicht geht es um Leben oder Tod? Tag und Nacht sind Notärzte und Sanitäter bereit, rasch und zuverlässig zu helfen. Nicht zu vergessen: Bergwacht, Rettungsschwimmer und die Flugbereitschaft per Hubschrauber. Rund um die Uhr an fast allen Orten sind Menschen im Einsatz, um Leben zu retten. Das gilt auch für unser...

  • Erfurt
  • 10.08.18
  • 84× gelesen
  • 7
Leute

Worte zum Sonntag
Der "Jerusalem-Tag" als Nachdenk-Tag

Ein Feiertag ist er nicht, eher ein Gedenktag: der „Jerusalem-Tag“. Er steht heute im Kirchenkalender wie jedes Jahr am „10. Sonntag nach Trinitatis“. Er erinnert an das Schicksal der Stadt Jerusalem und die Geschichte des jüdischen Volkes. Im jüdischen Kalender gibt es eine Parallele. Der Tag „Tischa b’Av“ erinnert an die Zerstörung des Tempels in Jerusalem im Jahr 70. Römische Legionen hatten Jerusalem erobert und das Heiligtum ausgeraubt und angezündet. Bereits Jahrhunderte zuvor war der...

  • Erfurt
  • 02.08.18
  • 38× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag
Wir feriern ein Lebensfest

Der Juli ist arm dran. Wir natürlich auch. Der Juli hat keinen Feiertag. Nicht Ostern, nicht Pfingsten, nicht Weihnachten, kein Tag der Arbeit. Echt arm, der Juli! Dabei ist er so reich, voller Farben und Früchte! In der Natur zeigt sich das pralle Leben, die Sonne schenkt Licht und Wärme. Es ist eine Lust zu leben. Ein Feiertag würde gut passen. Nennen wir ihn „Lebensfest“ und feiern wir das Leben. Vom Riesenfarn bis zum Regenwurm, vom Blumenkohl bis zum Berggorilla, vom Molch bis zum...

  • Erfurt
  • 26.07.18
  • 44× gelesen
Leute
Das Allianz-Café auf dem Allianzberg in Bad Blankenburg.
2 Bilder

Menschen
Hand in Hand mit Jesus - Anfang August Allianz-Konferenz in Bad Blankenburg

Heiratsmarkt oder ­kleiner Kirchentag? Die Allianz-­Konferenz in Bad ­Blankenburg ist etwas von Beidem. Anfang ­August treffen sich im ­Fröbelstädtchen wieder Christen und jene, die es vielleicht werden wollen. Im idyllischen Bad Blankenburg gründete Friedrich Fröbel den ersten Kindergarten der Welt. Und hier sammelte sich vor über einhundert Jahren die „Evangelische Allianz“ als Verbund einzelner Christen aus verschiedenen Kirchen, Konfessionen und Gemeinden. Jedes Jahr im August treffen...

  • Saalfeld
  • 20.07.18
  • 190× gelesen
Leute
Urlaubsgrüsse - Schreib mal wieder eine Karte.

Worte zum Sonntag
Ein traditioneller Gruß für einen Lichtblick

Schreib mal wieder!“ Das war vor Jahren ein Werbe­spruch der Post. Sicher ging es um mehr Karten, mehr Briefmarken und so gesehen ein gutes Geschäft. Aber dahinter stand auch der gute Gedanke, Menschen zu verbinden – damals im noch geteilten Deutschland. In Zeiten allgegenwärtiger Mobiltelefone und deren Gebimmel an allen Orten wirkt die Postkarte etwas angestaubt. Doch ein traditioneller Kartengruß ist nicht altmodisch geworden. Eine prächtige Ansichtskarte aus dem Urlaub oder eine nette...

  • Erfurt
  • 06.07.18
  • 29× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag
Immer die Zeit nutzen

Wir reden heute nicht über Fußball, die angeblich schönste Nebensache der Welt. Wir reden über die Hauptsache, das Leben. Schauen wir in den Kalender: Der Sommer hat angefangen, zugleich die zweite Halbzeit des Jahres. Die Sonne steht hoch im Zenit. Doch mit der Sommersonnenwende neigt sich das Jahr. Es beginnt der Anlauf auf das Ende. Zugegeben, es bleibt noch Zeit bis zum Jahresausklang. Aber jede Woche zählt. Wer sich am Anfang des Jahres viel vorgenommen hat, muss nun prüfen: Was ist...

  • Erfurt
  • 29.06.18
  • 28× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag
Stark und zuversichtlich in den Tag starten

Wie sind Sie heute erwacht? So langsam und ruhig in dem Wissen: Ich kann ausschlafen. Oder war es der Sprung aus dem Bett voller Kraft und Frische? Es gibt Morgenmuffel, mit denen so früh noch nichts los ist. Andere Leute leben mit dem Motto: „Morgenstunde hat Gold im ­Munde.“ Fast jeder entwickelt seine Gewohnheiten und Rituale beim Aufstehen, Waschen und Zähne putzen. Die Bibel schildert uns König David in schwieriger Zeit. Er wurde verfolgt und es waren brenzlige Tage. Dennoch beginnt...

  • Erfurt
  • 22.06.18
  • 61× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag
Der schönste Tagesabschluss

Endlich ausstrecken, die Beine lang machen und liegen. Ein Tag ist ans Ziel gekommen. Willkommen im Bett! Dann sind es für manche nur Minuten und für andere Stunden bis der Schlaf die Augen schließt. Den einen hat die Mühe des Tages einfach müde gemacht. Einschlafen ist kein Problem. Andere haben noch Zeit für ein Buch und lesen bis der Schlaf kommt. Natürlich: zum Bett gehören auch Liebe und Zweisamkeit. Aber auch das gibt es: Erlebnisse und Gedanken rauben einem die Ruhe. Sorgen sorgen...

  • Erfurt
  • 15.06.18
  • 24× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag
Flutgeschichten der Nächstenliebe

Weite Regionen Deutschlands versanken in den vergangenen Wochen unter großen Fluten. Was am Ende aus der dunklen Brühe auftauchte, zeigte totale Zerstörung. Die Bibel schreibt von einer Sintflut in alter Zeit. Ungeahnte Wassermassen aus der Höhe und aus der Tiefe überfluteten den Lebensraum des Menschen. Für Bewohner der orientalischen Wüsten hatten Wasserfluten dämonische Dimensionen. Sie sahen böse Geister oder zornige Götter hinter solch zerstörerischen Kräften. Wir sehen heute...

  • Erfurt
  • 08.06.18
  • 12× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag
Symbol des Friedens

Im Kinderlied wird sie besungen. Picasso hat sie gemalt. Sie ist zum Symbol des Friedens geworden: die kleine weiße Friedenstaube. Die Bibel hat sie als Zeichen verewigt. Nach Wochen der Flut lässt Noah einen Raben aus der Arche fliegen, dann eine Taube. Die kommt bald zurück, denn alles Land ist noch überschwemmt. Nach sieben Tagen fliegt die nächste Taube. Am Abend kommt sie mit einem Ölzweig zurück. Die ersten Berge und Bäume ragen aus dem Wasser. Die Taube verkündet der Menschheit den...

  • Erfurt
  • 01.06.18
  • 53× gelesen
Ratgeber
In der Dreifaltigkeit wird der Heilige Geist oft als Taube dargestellt.

Menschen
Worte zum Sonntag

Wer ist Gott? Wie ist Gott? Einfache Fragen, die aber nicht so leicht zu beantworten sind. Der lebendige Gott lässt sich nicht mit Messgeräten prüfen. Die Bibel mahnt: „Du sollst dir von Gott kein Bildnis machen!“ Dennoch brauchen wir Menschen eine Vorstellung, auch im Blick auf den unsichtbaren Gott. Dieser Sonntag heißt „Trinitatis“ („Dreifaltigkeit“). Das christliche Glaubensbekenntnis spricht von Vater, Sohn und Heiligem Geist. Selbst gut informierte Christen haben Mühe das zu erklären:...

  • Erfurt
  • 24.05.18
  • 17× gelesen
Kultur
Muttertags-Blumen-Gruß

Worte zum Sonntag
Ein Ehrentag

Der Sonntag ist Feiertag der Christen. Oft ist er ­zugleich­ ein Tag voller ­Arbeit für Frauen und Mütter, ob sie Christen sind oder nicht. Für viele bedeutet der Sonntag eine Ausnahmesituation. Während im Alltag zwischen Schule, Beruf und Hausarbeit alles läuft, wird der Sonntag zum Sonderfall. Die Familie hat Wünsche, die Freunde haben Erwartungen. Mitunter endet alles in Stress und Streit. Zum Glück gibt es den Muttertag. Der zweite Sonntag im Mai eines jeden Jahres ist ein Feiertag voller...

  • Erfurt
  • 11.05.18
  • 84× gelesen
Kultur
Frei durchatmen.

Worte zum Sonntag
Kräftig durchatmen

Für viele ist er ein willkommener Feiertag. Vierzig Tage nach Ostern, immer an einem Donnerstag, lädt er zum Kurzurlaub ein. Es ist „Christi Himmelfahrt“. Ein kaum verständlicher Name für ein wichtiges Ereignis.  Christus ist nicht in den Tiefen des Weltraums verschwunden. Er hat sich nicht von der Erde verabschiedet. Der auferstandene Christus tritt seine Herrschaft an. Er hat die Regierung übernommen und sitzt so gesehen nun ganz oben. Er hat uns nicht im Stich gelassen. „Himmelfahrt“...

  • Gera
  • 04.05.18
  • 16× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag
Bibelwissen für den Alltag

Die „sieben mageren Jahre“ sind vorbei. Ein Sportreporter beschreibt im Radio den unverhofften Torerfolg eines Fußballteams, die lange Zeit glücklos spielte. Die „sieben mageren Jahre“ sind sprichwörtlich, verständlich aber nur für den, der die Bibel kennt. Es ist eine Geschichte aus dem Alten Testament. Josef, von seinen Brüdern nach Ägypten verkauft, kann einen Traum deuten. Der Pharao hatte von sieben fetten Kühen geträumt, die von sieben mageren Kühen aufgefressen wurden. Und er träumte...

  • Erfurt
  • 27.04.18
  • 15× gelesen