Worte

Beiträge zum Thema Worte

Leute

Worte zum Sonntag: "Eine Postkarte weckt Freude"

"Schreib mal wieder!" Das war vor Jahren ein Werbespruch der Post. Sicher ging es um mehr Karten, mehr Briefmarken und so gesehen ein gutes Geschäft. Aber dahinter stand auch der gute Gedanke Menschen zu verbinden - damals im noch geteilten Deutschland. In Zeiten allgegenwärtiger Mobil-Telefone wirkt die Postkarte etwas angestaubt. Doch ein Kartengruß ist nicht altmodisch. Eine Ansichtskarte aus dem Urlaub oder eine nette Spruchkarte sind originell und ein Zeichen liebevoller Aufmerksamkeit....

  • Erfurt
  • 18.07.14
  • 116× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Schaffe Recht dem Elenden"

Ein roter Faden zieht sich durch die Bibel: das Recht für Arme und Ausgegrenzte. Es ist keine Erfindung unserer Tage, dass Menschen für andere Verantwortung tragen. Nicht nach dem Motto: "jeder ist sich selbst der Nächste", sondern "liebe den Nächsten wie dich selbst". Das ist die Botschaft der Bibel. Das ist der Auftrag Gottes an seine Leute, eigentlich eine Anregung für alle Menschen: "Tu deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache aller, die verlassen sind. Tu deinen Mund auf und...

  • Erfurt
  • 11.07.14
  • 107× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag: "Einzigartige Lebenslinien"

Die gerade Linie ist die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten. Auf dem Papier ist der Strich schnell fertig. Beim Bau von Bahnstrecken und Straßen wird es schwieriger. Erst recht lässt sich unser Leben nicht am Reißbrett planen. Zeiten und Umstände ändern sich und sie ändern uns. Schicksalhafte Fügungen können unsere Vorhaben aus den Fugen geraten lassen. Krankheiten und Behinderungen können uns lahm legen. Gehört nicht gerade das zum Leben? Krisen machen es unverwechselbar und reich an...

  • Erfurt
  • 04.07.14
  • 95× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Einladung zur Hochzeit"

Im Familienkreis wird eine Hochzeit vorbereitet. Das ist wunderbar. Zwei junge Menschen trauen sich auf einen gemeinsamen Weg in die Zukunft und lassen sich trauen. Das ist eine gute Nachricht für Verwandte und Freunde. Es wird ein großes Fest geben und viele sind eingeladen. Davon erzählt auch Jesus in einem Gleichnis. "Das Himmelreich gleicht einem König, der seinem Sohn die Hochzeit ausrichtete. Und er sandte seine Knechte aus, die Gäste zur Hochzeit zu laden; doch sie wollten nicht...

  • Erfurt
  • 27.06.14
  • 104× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Willkommen, Himmelfahrt!"

Für viele ist er ein willkommener Feiertag. Vierzig Tage nach Ostern, immer an einem Donnerstag, lädt er zum Kurzurlaub ein. Es ist "Christi Himmelfahrt". Ein kaum verständlicher Name für ein wichtiges Ereignis. Christus ist nicht in den Tiefen des Weltraums verschwunden. Er hat sich nicht von dieser Erde verabschiedet. Der auferstandene Christus tritt seine Herrschaft an. Er hat die Regierung übernommen und sitzt so gesehen nun ganz oben. Er ließ uns nicht im Stich. "Himmelfahrt" bedeutet...

  • Erfurt
  • 23.05.14
  • 153× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Die kleine weiße Friedenstaube"

Im Kinderlied wird sie besungen. Picasso hat sie gemalt. Sie ist zum Symbol des Friedens geworden: die kleine weiße Friedenstaube. Die Bibel hat sie als Zeichen verewigt. Nach Wochen der Flut lässt Noah einen Raben aus der Arche fliegen, dann eine Taube. Die kommt bald zurück, denn alles Land ist noch überschwemmt. Nach sieben Tagen fliegt die nächste Taube. Am Abend kommt sie mit einem Ölzweig im Schnabel zurück. Die ersten Berge und Bäume ragen aus dem Wasser. Die Taube verkündet der...

  • Erfurt
  • 16.05.14
  • 253× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Die größte Rettungsaktion"

Martinshorn und Blaulicht wecken Aufmerksamkeit. Ein Rettungswagen bahnt sich den Weg über die verstopfte Kreuzung. Ein Verkehrsunfall, ein Wohnungsbrand oder eine Herzattacke? Vielleicht geht es um Leben oder Tod? Tag und Nacht sind Notärzte und Sanitäter bereit, rasch und zuverlässig zu helfen. Nicht zu vergessen: Rettungsschwimmer, Bergwacht und die Flugbereitschaft per Hubschrauber. Rund um die Uhr an fast allen Orten sind Menschen im Einsatz, um Leben zu retten. Das gilt auch für...

  • Erfurt
  • 09.05.14
  • 120× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: Der Ruf nach neuen Liedern

Ob solo oder im Verein, viele singen gern. Polizisten singen, Jäger singen, Fußballer singen, Lehrer und Lehrerinnen auch. In Kirchen wird gesungen: Klassisch oder modern, mit Orgel oder mit Pauken und Trompeten. Was wäre Europa ohne Kirchengesang? Die Reformation und andere religiöse Aufbrüche mündeten oft in Singe-Bewegungen. Choräle und Kantaten, Erweckungslieder und Gospel lassen das erkennen. Die Psalmen der Bibel bilden ein Gesangbuch mit Klageliedern und Lobgesängen. Und es...

  • Erfurt
  • 02.05.14
  • 159× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag: "Den Blick für das Leben weiten"

Ist nicht die ganze Erde nur ein großer Friedhof? Generationen von Menschen sind gekommen und gegangen. "Ein junger Mensch kann sterben; ein alter Mensch muss sterben." Das ist eine Volksweisheit. Früher oder später kommt für jeden die letzte Stunde. Schluss! Kaum geboren, geht das Leben dem Ende entgegen. Der Mensch, das ist seine besondere Tragik, hat dieses Ende bewusst vor Augen. In jungen Jahren und auch später lässt sich dieser Blick gelegentlich ausblenden, ganz wegschieben können wir...

  • Erfurt
  • 25.04.14
  • 132× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Ihr sollt leben!"

Ostern ist das Fest einer ungeahnten Lebensfülle – Der Frühling erwacht und mit dem Glauben an Christus fängt etwas Neues an Am Ende war alles sehr schnell gegangen: Gefangennahme, Verurteilung, Hinrichtung. Die aufgestachelte Volksmenge durfte mitreden und schrie: "Kreuzige, kreuzige!" Der religiöse Rebell aus der Provinz wurde vor den Toren der Stadt Jerusalem nach römischer Weise ans Kreuz gehängt. Jesus von Nazareth hauchte sein Leben aus und starb. Der Tod hatte gesiegt. Aus. So...

  • Erfurt
  • 17.04.14
  • 356× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Jesus ist unsere Rettung"

Die Bibel ist das Buch mit den meisten Übersetzungen: Bibeln und Bibelteile gibt es in rund 2500 Sprachen und Dialekten. Übersetzungen haben das Ziel, die Worte in einer anderen Zeit und Kultur verständlich zu machen. Vielfach wurden erst Schriften geschaffen, oft wurden neue Worte erdacht. Als der christliche Glaube zu den Stämmen der Goten und Germanen kam, wurde auch unsere Sprache bereichert. Der Erlöser und Retter Jesus Christus wurde als "heliand" und "heilant" bezeichnet. Er ist einer,...

  • Erfurt
  • 11.04.14
  • 124× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Ein hilfsbereiter Diener"

Sie haben eine Leidenschaft? Nicht nur ein Hobby, sondern eine Beschäftigung, die auch Leiden schafft? Richtige Sammler-Leidenschaft entwickeln manche Menschen bei Briefmarken. Münzen oder Mineralien. Wer so mit ganzem Herzen seine Nerven und die Brieftasche strapaziert, wird ein "passionierter" Sammler genannt. Er ist ein Mensch mit Leidenschaft, mit "Passion". Jesus Christus hat auch eine Passion. Er sucht und sammelt Menschen - leidenschaftlich gern. Er will jeden erreichen und reich...

  • Erfurt
  • 04.04.14
  • 147× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Neues Leben im Frühling"

Es ist Frühling. Milde Luft und frischer Duft erreichen selbst die letzten Höhen und Täler. In der Natur regt sich sogar früher als sonst das Leben. Rasch wird die ganze Pracht der Blumen und Blüten überquellen. Jetzt haben wir noch Augen für einzelne Pflanzen und Farben - oder? Nehmen Sie sich Zeit für eine Narzissenblüte. Schauen Sie einem Stiefmütterchen tief ins Gesicht. Es offenbart sich die Schöpfung in ihrer ganzen Schönheit. Jesus sagt: "Schaut die Lilien auf dem Feld an, wie sie...

  • Erfurt
  • 28.03.14
  • 137× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag "Wir müssen Maßhalten lernen"

Die ganze Welt spricht über Geld. Kreditausfälle und Managergehälter sind Themen im Fernsehen und in der Zeitung. Schnell sind sich viele einig: Schuld sind die da oben, die Reichen! Doch Reichtum war für die Schreiber der Bibel nicht unbedingt ein Problem. Es gab richtig reiche Leute. Abraham, Jakob und Esau waren wohlhabende Herdenbesitzer. Ein reicher Ratsherr namens Josef aus Arimathäa ließ auf seine Kosten Jesus bestatten. Freilich, es gab auch bedenkenswerte Worte gegen den Reichtum....

  • Erfurt
  • 21.03.14
  • 167× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Das Licht weckt das Leben"

Die Tage werden länger. Genauer: die Sonne steht höher und scheint länger als am Jahresanfang. Im heute lichtdurchfluteten Europa haben wir kaum eine Vorstellung davon, wie sich unsere Vorfahren nach dem Winter auf das Licht gefreut haben. In den vergangenen Wochen hat uns das Wetter verwöhnt. Frühling im Februar, Sommer im März. Das Licht weckt das Leben. Wir sehen das im Garten, spüren das in unserem Körper. So wird auch Jesus als helles Licht erfahren und beschrieben. Das...

  • Erfurt
  • 14.03.14
  • 130× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag "Der Sack zur Buße"

Das Fernsehen lieferte uns das bunte Karnevalstreiben bis ins Wohnzimmer. Höhepunkt waren die Umzüge am Rosenmontag und am Dienstag. Weniger Nachrichten und kaum Bildberichte gab es danach vom Aschermittwoch. Stört das dunkle Aschekreuz in unserer Spaßgesellschaft, wo alle Tage "tolles Treiben" herrscht? Wollen wir Gottes Urteil lieber ausblenden? Gott hatte Jona nach Ninive geschickt. Die Leute dort hatten so viel auf dem Kerbholz, dass er der Stadt den Untergang predigte. "Da glaubten die...

  • Erfurt
  • 07.03.14
  • 156× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag "Dabei sein ist alles!"

"Der Weg ist das Ziel." Demnach ist es ganz entscheidend, unterwegs zu sein. Ein Rennwagen- Fahrer wird protestieren. Die Fahne mit den schwarzweißen Karos ist das Ziel. Ein Marathon-Läufer wird den Kopf schütteln. Der Weg ist das Ziel, da kann er nur lachen. Das Ziel ist das Ziel. Beim Sport ist der Weg wohl wichtig, aber Medaillen und Pokale gibt es erst am Ziel. "Nicht, dass ich‘s schon ergriffen habe oder schon vollkommen sei; ich jage ihm aber nach, ob ich‘s wohl ergreifen könnte, weil...

  • Erfurt
  • 28.02.14
  • 85× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Mit den Sorgen zur Müllabfuhr"

Morgen kommt wieder das Müllauto. Bei jedem Wetter leert unsere Müllabfuhr die Tonne. Das klappt zuverlässig. Danke den Menschen, die das machen! Schließlich sammelt sich schnell in jedem Haushalt eine Menge Zeug an, das wieder fort muss. Sonst wird es auf die Dauer eng im Haus und es fängt an zu stinken. Mitunter zeigt das Fernsehen, wenn vermüllte Wohnungen geräumt werden. Gruselig! Deshalb ist es gut, dass es die Müllabfuhr gibt und jeder in seiner Wohnung immer Ordnung schafft. Und...

  • Erfurt
  • 21.02.14
  • 92× gelesen
  •  1
Leute

Worte zum Sonntag: "Liebe ist ..."

Liebe ist schwer in Worte zu fassen, zumindest wenn es konkret wird. Eine knackige Liebeserklärung geht den meisten Menschen nicht so locker über die Zunge. Ein Strauß Blumen kann helfen. Seit Jahren hat sich der Valentinstag zum Tag der Liebenden und der Blumen eingebürgert. Der heilige Valentin soll besonders gesegnete Brautpaare zusammengeführt und getraut habe. Im mittelalterlichen England wurde der 14. Februar zum Tag der Liebenden. Die Tradition zog später mit Auswanderern nach Amerika...

  • Erfurt
  • 14.02.14
  • 188× gelesen
  •  4
Leute

Worte zum Sonntag: "Sportgeist als Vorbild"

Schneller, höher, weiter. Die Olympischen Spiele von Sotschi haben begonnen. Zwei Wochen Kämpfe um Gold, Silber und Bronze halten Sportler und Zuschauer in Atem. In der klassischen olympischen Zeit in Griechenland gab es keine Winterspiele. 1924 wurden die ersten Winterspiele durchgeführt, damals noch im gleichen Jahr wie die Sommerspiele. Längst haben politische Interessen und wirtschaftliche Überlegungen den olympischen Geist unterwandert. Und doch: Echter Sportsgeist wird in der Bibel sogar...

  • Erfurt
  • 07.02.14
  • 122× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Sanftmütige leben ruhiger"

Ein etwas abgegriffener Spruch: "Jeder denkt an sich, nur ich denke an mich." Doch ein Körnchen Wahrheit sagt der Satz. Mehr Wohlstand bringt mehr Selbstsucht. Gerichte und Rechtsanwälte sprechen von der Prozesswut der Deutschen. Erbstreitigkeiten trennen Familien und werden oft zu Tragödien. Mitunter sind mehrere Generationen dadurch verfeindet. Die Bibel gibt einen Tipp für unser Zusammenleben: "Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen." (Matthäus 5,5). Das ist ein...

  • Erfurt
  • 31.01.14
  • 109× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Du bist hier gut bekannt"

Im Ablauf des Jahres hat jeder von uns Tage mit besonderer Bedeutung. In vielen Familien wird der Namenstag hoch gehalten. Er verbindet den eigenen Namen mit der Erinnerung an einen Heiligen aus der Kirchengeschichte. Gerade in den ersten Jahrhunderten der Kirche wurden Christen, die als Märtyrer gestorben waren, anderen Gläubigen als Vorbild vor Augen gestellt. Ihre Treue und ihr Glaube sollten anderen eine Hilfe sein. Der Namenstag war meist der Todestag dieser Glaubenszeugen. Kamen...

  • Erfurt
  • 24.01.14
  • 99× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Keiner sieht mich!"

Wenn es kälter ist, dann greifen wir zur warmen Decke. Kinder ziehen sich gern die Decke über den Kopf und spielen: Keiner sieht mich! Einige Tage sind so beschaffen, dass auch Erwachsene unter einer Decke verschwinden wollen, um sich vor der Welt zu verkriechen. Unbequeme Fragen und Probleme bleiben draußen. Manche verstecken sich so auch vor einem Gott, der ihnen als übermächtiger Herrscher und unnachsichtiger Rächer anerzogen oder gepredigt worden ist. Die Bibel macht uns mit einem Gott...

  • Erfurt
  • 17.01.14
  • 120× gelesen
Leute

Worte zum Sonntag: "Hoffnung auf das große Glück"

Die vergangenen Feiertage waren wieder Anlass für Grußkarten. Die guten Wünsche zum Weihnachtsfest und für das neue Jahr kommen heutzutage nicht nur als Postkarte. Auch elektronische Karten, SMS und Facebook bringen liebe Grüße von Verwandten und Freunden. Wir wünschen Glück zum Jahreswechsel, zum Geburtstag und bei anderen Gelegenheiten. Doch was ist Glück? "Gott nahe zu sein ist mein Glück." (Psalm 73,28). Das ist die kirchliche "Jahreslosung 2014", das christliche Leitwort für dieses Jahr....

  • Erfurt
  • 10.01.14
  • 204× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.