Wunderwelt der wilden Orchideen

Beiträge zum Thema Wunderwelt der wilden Orchideen

Natur
21 Bilder

Auf den Spuren wilder Orchideen in Thüringen

Worken zu heimischen wilden Orchideen mit Gerald Kohl Na, das nenne ich mal einen coolen abendlichen Ausflug mit Wissensvermittlung. Das wandelnde Lexikon Gerald Kohl hätte bestimmt noch Stunden erzählen können - über Orchideen, Wildkräuter und -pflanzen. Endlich habe ich wieder einmal meine Lieblingswildblume en mas entdeckt - die Stein-Nelke (Dianthus sylvestris), auch Wild-Nelke.

  • Arnstadt
  • 05.06.17
  • 381× gelesen
  •  4
Natur
Quellgips - Portal ins Zwergenreich
21 Bilder

Wo der Norden Thüringens den karstigen Südharz küsst
Unterwegs zu Zwergenhöhlen und Bocks-Riemenzungen

(131) - Wie bitte? Das wird sich wohl so mancher Leser denken bei dieser Überschrift. Doch diese Namen stehen für einzigartige Schätze und Raritäten in meiner Heimat. Zwergenhöhlen entstehen bei einem karsttypischen Umwandlungsprozess. Das Schöne an dem Standort ist die Möglichkeit, die Auswirkungen von diesem Prozess direkt am Wegesrand beobachten zu können. Der vorhandene Anhydrit nimmt Wasser auf und wandelt sich zu Gips um. Dabei quillt das Gestein auf und manchmal entstehen...

  • Nordhausen
  • 25.02.17
  • 291× gelesen
  •  1
Ratgeber
Hexenberg-Rundweg, Bad Berka
25 Bilder

Thüringen zu Fuß - W WIE WEG: Der Hexenberg-Rundweg in Bad Berka

Thüringen zu Fuß - W WIE WEG: AA-Redakteure touren durch Thüringen und stöbern die schönsten Wandertouren im Grünen Herzen Deutschlands auf. Die ersten 30 wanderbaren Geheimtipps sind jetzt im kompakten Taschenbuchformat erschienen. Hier die aktuelle Route: Der Hexenberg-Rundweg in Bad Berka. WEG-Name: Auf dem Gipfel soll 1673 eine der Hexerei bezichtigte Bad Berkaerin verbrannt worden sein. Eine andere Deutung geht davon aus, dass hier heidnische Rituale abgehalten wurden. WEG-Start:...

  • Weimar
  • 25.11.16
  • 736× gelesen
  •  3
Natur
Helm-Knabenkraut -Orchis militaris
3 Bilder

Orchideen am Hammelsberg bei Eisenach

Durch das Buch "Orchideen-Wanderungen in Thüringen" angeregt, begaben wir uns auf den beschriebenen Wanderpfad und wollten die angezeigten Arten selbst entdecken. Schon am Beginn des Rundwanderwegs standen vereinzelte Helm-und Purpurknabenkräuter, auch der Fliegen-Ragwurz, Bleiches Waldvöglein und Großes Zweiblatt wurden erspäht. Der Höhepunkt aber kam auf dem zweiten Teil der Strecke. Eine Gruppe mit 35 Helm-Knabenkräutern und einige Exemplare des Stattlichen Knabenkrauts waren der Lohn...

  • Erfurt
  • 09.06.16
  • 173× gelesen
Politik

Gipsabbau sagt Danke

Es ist unglaublich ,wie blind oder ignorant die Verantwortlichen des Naturschutzes der Rüdigsdorfer Schweiz sind. Schon wieder treiben Sie Rinderherden durch das Naturschutzgebiet ,obwohl Ihnen aufgefallen sein mußte ,das letzten Sommer keine Natur mehr vorhanden war ,keine blühenden Pflanzen ,nur noch Dornenbüsche . Alle Flächen des Magerrasens vollgedünkt mit Rinderhaufen ,alle Moose und Farne zertreten ,alle Blühpflanzen abgefressen . Das Rinderbeweidung ,in dieser großen Zahl ,geschützte...

  • Nordhausen
  • 14.05.16
  • 95× gelesen
  •  6
Natur
Breitblättriges Knabenkraut
2 Bilder

Erhaltenswerte Schönheiten

Zwei seltene Schönheiten in unserem Landkreis ,sind das Breitblättrige -und das Helm - Knabenkraut .Hier kann man feststellen ,das durch intensive Pflegemaßnahmen des AHO ,Bestände sich vervielfältigen .Leider vergißt der AHO aber auch ,der breiten Bevölkerung weigstens unsere heimischen Orchideen vorzustellen und nahezubringen .Da sucht man selbst im Internet vergebens nach aktuellen Darstellungen .

  • Nordhausen
  • 17.05.15
  • 70× gelesen
Natur
6 Bilder

Getigerte Wegelagerer - der Fuchsens Fingerwurz

(101) - Der Fuchsens Fingerwurz ist eine Orchideenart, deren Blätter dunkel fast streifenartig gefleckt sind. An Standorten mit hohem Gras fallen die jungen Pflanzen nicht auf. Erst wenn sich die Blütenknospe leicht rosa färbt, erkennt man die Pflanze. Der Blütenstand kann bis zu 60 Blüten tragen und hat eine nach oben verjüngende zylindrische Form. Die Einzelblüte selbst ist in Rosatönen gefärbt, wobei auf der mittleren Lippe eine violette Schleifenzeichnung vorhanden...

  • Nordhausen
  • 26.03.15
  • 313× gelesen
  •  5
Natur
Vogel-Nestwurz . . . . . . . . . . . . . . (Neottia nidus-avis)
7 Bilder

Ein Leben im Schattenwald - der Vogel-Nestwurz

(099) - Der Vogel-Nestwurz ist eine Orchideenart, deren Triebe fast chlorophyllfrei sind. Wer sie nicht kennt, kann sehr leicht daran vorbei laufen, so gut getarnt steht sie im braunen Laub. Je schattiger das Unterholz im bevor- zugten Laubwald, umso schöner finde ich. Dort stehen dann "Beete" mit ´zig Pflanzen. An Standorten mit wenig Laubfall findet man oft nur Einzelexemplare. Die Blüte selbst ist hauptsächlich braun bis hellbraun befärbt. An dem doch helleren Stiel kann...

  • Nordhausen
  • 01.02.15
  • 507× gelesen
  •  2
Natur
Bocksriemenzunge
2 Bilder

Die Bocksriemenzunge

Dank einer Bürgerreporterin ,war es mir vergönnt ,diese besondere heimische Orchidee zu erleben . Im Landkreis gibt es nur einen Standort ,bei Woffleben ,der nicht wirklich geschützt wird . Von fünf Exemplaren ,waren drei von Schnecken total abgefressen und somit sicher vernichtet . Ein wenig Schneckenkorn ,was ich im Garten verwende ,hätte Sie sicher erhalten .

  • Nordhausen
  • 04.06.14
  • 214× gelesen
Natur
großes Zweiblatt Blüte
2 Bilder

Genau hinschauen und staunen

Eine oft übersehene heimische Orchidee ,ist das Große Zweiblatt .Die Blüten sind so klein ,das Sie erst in Makroaufnahmen Ihren Orchideenstatus erfüllen . Zur Zeit ,kann man das große Zweiblatt in vielen Biotopen unseres Landkreises bewundern .

  • Nordhausen
  • 20.05.14
  • 157× gelesen
Natur

Leider nicht zu finden

Ein Bild ,von einem vertrockneten Helm-Knabenkraut ,letztes Jahr eingestellt von Herrn Bodo Schwarzberg . Warum mußte es vertrocknen ?Weil das gießen nicht bezahlt wurde ? Ich hätte es gern gratis gegossen ,wenn ich gewußt hätte ,wo es leidet . Aber lieber läßt der AHO Orchideen verrotten ,als ihren Standort zu verraten . In diesem Frühjahr ,ist es feucht genug ,da erscheint kein Foto ,von einem herrlich blühenden Helm-Knabenkraut ,weil es den AHO nicht interessiert ,der Bevölkerung schöne...

  • Nordhausen
  • 14.05.14
  • 131× gelesen
  •  1
Natur

Erst pflegen ,dann vernichten !

Orchideenpflege ist wichtig und hat sicher auch das breitblättrige Knabenkraut erhalten .Doch war ich sehr erschrocken ,als ich heute den Standort bei den Teichen in der Windlücke aufsuchte und feststellen mußte ,das dort durch Baumfällarbeiten ,die halbe Wiese breitgefahren war ,viele Orchideen platt waren und sicher auch deren Rhizome vernichtet wurden . Da wird viel Geld für Pflegemaßnahmen ausgegeben und am Ende sinnlos vernichtet . Obwohl dieses Knabenkraut hoch schützenswert ist ,da es...

  • Nordhausen
  • 13.05.14
  • 141× gelesen
  •  1
Natur
5 Bilder

Der Mai ist der Monat der heimischen Orchideen

Hier ein Dank ,an den AHO und den BUND ,für das merkliche Engagement ,in der Pflege unserer Orchideenstandorte . Wir merken von Jahr zu Jahr ,das dies Früchte trägt ,an manchen Standorten die Bestände explodieren . Auch zahlt sich sicher die Aufklärung aus ,wir konnten noch nie Ausgrabungsorte feststellen . Wir freuen uns immer über Menschen ,die unsere Freude über diese Schönheiten teilen und auch publizieren und möchten deshalb insbesondere der Frau Deistung Dank sagen ,für ihre Artikel...

  • Nordhausen
  • 06.05.14
  • 214× gelesen
  •  4
Natur
Rotbraune Stendelwurz (Epipactis atrorubens) junger Pflanzenspross; blüht ab Ende Mai
7 Bilder

Wilde Orchideen - Steckenpferd der Naturschützer

(088) - Diese Wildblumenart braucht nur den richtigen Standort, dann klappt es auch mit der Blüte! Ob Licht oder Schatten - jede Art hat andere Bedürfnisse und manchen ist es ganz egal. Immer wieder bin ich überrascht, dass uns die Natur- und Landschaftspfleger weiß machen wollen, die wilden Orchideen bedürfen unseres speziellen Schutzes. Da werden Bäume gefällt (insbesondere Birken und Kiefern) und Büsche gerodet und Wiesen bis auf die Grasnarbe maschinell abgemäht. So geschehen in...

  • Nordhausen
  • 06.05.14
  • 687× gelesen
  •  7
Leute
7 Bilder

Bürgerreporterin besucht privaten Orchideengarten

(087) - Mit diesem Beitrag möchte ich deutlich machen, wie wichtig es ist, wieder Beiträge der Bürgerreporter zu drucken. Das geschah nämlich im Jahr 2011. Mein Beitrag über Orchideen in Steinbrüchen wurde gedruckt und daraufhin meldeten sich interessierte Naturfreunde und wollte mehr darüber wissen. So entschloss ich mich damals zu einer spontanen Wanderung mit diesen interessierten Lesern. Die Gäste kam jedoch nicht aus der nahen Umgebung, sondern aus Großfurra und dem Kyffhäuser...

  • Nordhausen
  • 30.04.14
  • 430× gelesen
  •  5
Natur
Stattliches Knabenkraut . . . . . (Orchis mascula)
7 Bilder

Grazile Männlichkeit - das Stattliche Knabenkraut

(085) - Das Stattliche Knabenkraut fällt sogar auf leicht verbuschten Flächen sofort durch die purpur leuchtenden Blüten auf. Der Blütentrieb kann bis zu 80 cm hoch werden, aber an dem Standort, den ich kenne, erreicht er knapp 25 cm. Je nach Pflanzengröße werden bis zu 30 Einzel-Blüten je Stiel gebildet. Die Blütezeit liegt zwischen spätem April und Ende Mai, was von Standort und Wetterlage abhängt. Der lateinische Name lautet "Orchis mascula" und so wird diese Art auch häufig als...

  • Nordhausen
  • 13.04.14
  • 441× gelesen
  •  6
Natur
Tigerblume im Klausbachtal - Fuchssens Knabenkraut
7 Bilder

Im Land der Tiger-Orchideen

(046) - Ihr wundert Euch sicherlich, warum ich von Tiger-Orchideen spreche, aber das hat eine ganz einfache Erklärung. Mit der ersten im Urlaub gesehenen Orchidee fing es an, denn mein Mann fragte mich: "Warum heißen die denn Knabenkraut und nicht Tigerkraut? Die haben doch Streifen auf ihren Blättern, die dem Tigerfell ähneln." Und so hieß es dann immer: "Sieh mal, da steht schon wieder eine getigerte Schöne." Das ich insgesamt 12 Orchideen-Arten fotografieren konnte, hat mich sehr...

  • Nordhausen
  • 15.07.12
  • 501× gelesen
  •  3
Natur
vermutlich Gefleckteses Knabenkraut, am 1.05.2012
13 Bilder

Seltene Orchideen wachsen am Großen Ettersberg

Irgendwie lassen die heimischen Orchideen dieses Jahr auf sich warten. Liegt es an der Trockenheit des letzten Jahres oder auch diesen Frühjahrs ? Vielleicht fehlten aber auch die nötigen Sonnenstrahlen, doch jetzt kommt das Wachstum in Schwung. Am Großen Ettersberg gibt es mehrere Standorte mit einigen Orchideenarten. In den ausgewiesenen Naturschutzgebieten dürfen die Wege nicht verlassen werden, die Pflanzen sind streng geschützt und dürfen weder gepflückt noch ausgegraben werden. Sie...

  • Weimar
  • 07.05.12
  • 1.531× gelesen
  •  13
Natur
Wie ...
6 Bilder

Oft übersehen - Orchideen versteckt im Gras

(043) - Das es zahlreiche wilde Orchideen-Arten in meiner Heimat gibt, das habe ich ja schon erzählt. Doch oft fand ich sie gemeinsam mit meinem Mann mehr durch Zufalls, als durch Kenntnis der Standorte. So war es auch vergangenes Wochenende. Direkt am Waldesweg standen die Blattrosetten von zwei Orchideenarten. Eine davon konnte ich sofort bestimmen - das Große Zweiblatt (Listera ovata). Es kamen uns Wanderer entgegen und wir wichen zur Seite. Als sie vorbei waren blieb ich wie...

  • Nordhausen
  • 02.05.12
  • 9.055× gelesen
  •  8
Kultur
Seidelbast
15 Bilder

Blüten- und Bärlauchteppich am Weimarer Ettersberg, Orchideen in Lauerstellung, Kaiserlinden entdeckt

Bei tristem Ostermontagswetter entschlossen wir uns, einmal wieder am Ettersberg die Natur zu geniessen. Um die Mittagszeit begann unsere Tour vom Wander-Parkplatz hinter der Ettersburger Siedlung. Im Wald leuchteten zahlreiche weisse und gelbe Buschwindröschen, blaue Leberblümchen und viele gelbe Himmelsschlüsselchen, ein wahrhaft erfrischender Anblick. Auch den seltenen Seidelbast konnten wir erspähen, direkt am Wegesrand. Am geschützten Landschaftsteil der "Heuhauswiese" warten unzählige...

  • Weimar
  • 12.04.12
  • 1.613× gelesen
  •  20
Ratgeber
*Covergestaltung : Annett De.* die Collage zeigt die Orchideenart Rotbraune Stendelwurz (Epipactis atrorubens)

Wildes Leben im Südharz
Büchertipp: Wild wachsende Orchideen bestimmen

(029) - Es gibt viele Bestimmungsbücher, Naturführer, Lexika, oder Suchmaschinen im Internet. Wer jedoch die Orchideen seiner Heimat bestimmen möchte, der sollte unbedingt auf Literatur diesbezüglich zurück greifen. Im gesamten Bundesland THÜRINGEN wurden bisher 51 Orchideenarten nachgewiesen und ich bin glücklich, selbst schon 12 Arten für meinen Heimatort Woffleben mit Sicherheit an Hand von Fotos bestimmt zu haben. Dabei half mir mein erstes Buch über "Wilde Orchideen in meiner...

  • Nordhausen
  • 01.02.12
  • 1.713× gelesen
  •  8
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.